Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 1. Dezember 2020, 10:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 358 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 24  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Samstag 3. Januar 2009, 21:11 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4248
Spielklasse: BL
Wie findet Ihr den Belag ?
Sein Stoereffekt ist ja aus meiner Sicht enorm. :x
Was fuer Schwaechen hat das Ding eigentlich ? :roll:
Bei uns spielt Ihn einer und ich habe recht selten Gelegenheit
dagegen anzutreten. :?

Der Spieler beherrscht sowohl lange US Abwehr
als auch tischnahes aggressives Spiel. Sehr unangenehm ! :flame:

Wie spielt man gegen so etwas ? :pig:
:peace:

_________________
KN Verteidigerle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Samstag 3. Januar 2009, 21:41 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 13. September 2008, 14:04
Beiträge: 106
Hi,

ich hab nun die ganze VR mit dem Palio gespielt.
Die meisten Probleme hab im ganz kurzen Spiel über der Platte. Da ist mir der Palio einen Tick zu schnell um kontrolliert kurz zurück zu spielen.
Am besten spielt man gegen mich(auch mit anderen Noppen) mit einem schnellen, langen Aufschlag in Tischmitte. Da ich lieber mit der RH annehmen, ist das sehr unangenehm weil zu nah am Körper.
Dadurch kann ich den Rückschlag nicht soo genau platzieren. Außerdem sind die Winkel auf mittige, lange Bälle recht schlecht.
Nach dem Aufschlag langer Ball (wenns geht schnittarm) in die RR und so weiter......
Da ich oft mit Besseren trainiere bin ich irgendwann am Ende MEINER Möglichkeiten was das Variieren betrifft. Es wird so lange auf die Noppen gespielt, bis der Ball richtig liegt. Dann BUMM in die VH.
Ganz einfach eigentlich 8-)
Wenn dein Gegner allerdings dreht oder nicht so faul ist wie ich, ist das nicht so einfach.
Einige meiner Gegner können auch keine schnittarmen TS spielen. Ein voll gezogener TS ist für mich viel einfach scharf zurück zu spielen wie ein schnittarmer. Dann bekommt man beim 2. oder 3. Probleme.
Vielleicht hilft es dir weiter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Januar 2009, 16:50 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 3300
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1663
ja kommt darauf an wie der Gegenüber spielt..

aber häufig spiele ich auch gerne weit in die Rückhand mit einen mittelschnellen und mit etwas schnittigem aufschlag und dann Hard und platziert in die VH... dann bei Aufschlag annahme kurz/lang etc. und dann platziert angreiffen!
aber auch variieren

die nach TT-Master Ära --- sollte wohl aber Bomb Talent gehören
/ wenn nicht PAlio CK531A

mit dem Bomb Talent kann man besser setzen (da langsamer)

_________________

Victas KMS Butterfly Tenergy 05 1.9 Butterfly Tenergy 05 1.7
Soulspin Spezial ALC/ZLC Butterfly Tenergy 05 1.9 Barna Original Super Glanti 1.6


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Januar 2009, 17:01 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 21. Februar 2007, 17:17
Beiträge: 431
Der Palio bietet m.Mn. nach einen starken "Störeffekt" und ist relativ schnittunempfindlich. Mit dem normalen 1mm Schwamm war er mir aber noch etwas zu schnell, sodass ich den 2mm Schwamm vom Mirage mal unter den Palio geklebt habe. Hoffe, dass der Schwamm den Belag gut einbremsen kann. Werde nach einem Test mal darüber berichten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Montag 5. Januar 2009, 10:04 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 11:43
Beiträge: 392
Ich selber spiele den Palio CK 531 A auch gerade. Die normale Yellow-Edition hat schon sehr lange und weiche Noppen, die schnell umknicken und so einen erheblichen Störeffekt verursachen. Allerdings macht diese Tatsache die Noppe auch relativ schnell und unkontrollierter als z.B. den Insider oder dergleichen. In der tischfernen Defensive kann man dagegen ordentlich Unterschnitt erzeugen. Auch der Angriff gelingt sicher und gut - schon fast noppen-innen-ähnlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Montag 5. Januar 2009, 11:02 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. August 2008, 15:25
Beiträge: 897
Verein: KbR
Spielklasse: Bezirksklasse/2. PK
---> SBIF-Master

Habe die selben Erfahrungen mit dem Palio CK 531 A gemacht. Da ich aber nichts besseres gefunden habe, bin ich bei ihm geblieben nach der GLN-Ära mit dem SBS und vorher dem "Palio BE".

_________________
Auslage/System: LH mit tischnahem Block-/Störspiel (RH) + TS/Schuss (VH)
Level aktuell: 2. Bezirksliga, 2. PK
Level max: Landesliga BY Südwest 1. PK
TTR-Wert: 1615 (per 01.09.2011)
Derzeit im Test: Tibhar Stratus Powerdefence/VH Tibhar Genius Sound 2,0 schwarz/RH Materialspezialist Nightmare 1,2 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Montag 5. Januar 2009, 12:31 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 13:04
Beiträge: 1299
Spielklasse: Kreisliga HTTV
TTR-Wert: 1560
Nachdem ich erst den Neptune und dann den Gorilla gespielt habe, finde ich den Palio 0,6mm schön langsam und kontrolliert :-)
Werde ihn die Rückrunde spielen und dann mal schauen wies so gelaufen ist.

_________________
Ghost. 729, ABS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Montag 5. Januar 2009, 13:26 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Mai 2008, 13:45
Beiträge: 301
ich empfand den Palio CK 531A als ziemlich harmlose Allroundnoppe, der D.tecs hat mir auf Anhieb besser gefallen und war Meinung nach nicht schlechter zu kontrollieren als der Palio

_________________
VH: Tenergy

RH: KN / Anti

Holz: T6


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Montag 5. Januar 2009, 15:04 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. August 2008, 15:25
Beiträge: 897
Verein: KbR
Spielklasse: Bezirksklasse/2. PK
Finde, dass gerade die Allroundfähigkeiten des Palio seine größte Stärke sind! Man kann mit ihm wirklich alles machen und wenn er in ox für mich nicht einen Zacken zu schnell wäre, wäre der Belag aus meiner Sicht die idelale GLN-Nachfolge-Noppe!

Der d.tecs ist im tischnahen Spiel sicher ein Stück gefährlicher, blocke mit dem aber auch auf einem langsamen Holz so ziemlich jeden harten TS meilenweit über den Tisch!

_________________
Auslage/System: LH mit tischnahem Block-/Störspiel (RH) + TS/Schuss (VH)
Level aktuell: 2. Bezirksliga, 2. PK
Level max: Landesliga BY Südwest 1. PK
TTR-Wert: 1615 (per 01.09.2011)
Derzeit im Test: Tibhar Stratus Powerdefence/VH Tibhar Genius Sound 2,0 schwarz/RH Materialspezialist Nightmare 1,2 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Montag 5. Januar 2009, 22:32 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1273
Spielklasse: zur KL gezwungen
Kann meinen Vorrednern nur zustimmen!!! Mit dem Palio ist jedes Spielsystem möglich, man muß eben nur üben, und nicht gleich aufgeben! Das einzige was mir wirklich noch schwer fällt sind Blocks auf schnelle TS oder Schüsse, die gehn bei mir zu 80% noch über die Platte! Aber wehe die kommen... Habt ihr Tipps wie ich die Blocks noch besser hinkriege?

_________________
Donic JO Platin soft 2.0mm
Butterfly Boll "Spark", gerade
MSP L.S.D.,ox




Wer hohe Türme bauen will muss lange am Fundament arbeiten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Montag 5. Januar 2009, 23:39 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 29. Januar 2008, 08:24
Beiträge: 773
Mit dem Palio würde ich die relativ spät annehmen und dann in Richtung vorne-unten wegdrücken. Hat zumindest bei mir prima geklappt.

_________________
In ewiger Erinnerung:

Holz: Joola Torre
VH: Butterfly Sriver 1,9
RH: Hallmark Original / Dr. Neubauer Superblock ox


Neu:

Holz: NSD
VH: Andro Plasma 430 2,0
RH: SBIF ox, Test:Anti Special 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Januar 2009, 08:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 20:38
Beiträge: 559
Verein: Holland
Spielklasse: 1e klasse Noord
In 1.0 wird der palio noch allrounder, auf ts kann man dan auch sehr schön gegen kontern.
Geht auch in OX aber ist etwas schwieriger, die fehlerquote geht dan hoch.

Gr. hvb
(entschuldigung für mein deutsch ich bin Holländer)

_________________
nicht ärgern nur wundern.

Diode
T 64 2.1
Grass D. Tecs ox

Diode
Hexer Duro 2.1
Grass D. Tecs 1.2

http://www.ttvoldambt.nl/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Januar 2009, 11:21 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 11:43
Beiträge: 392
Also viele meinen, dass der Palio in 1,0mm seine Gefährlichkeit verliert! Und das ist auch logisch, denn der Schwamm dämpft bei jedem Ballkontakt und verhindert damit oft ein starkes Wegknicken der Noppen. Bei der OX-Variante dagegen knicken die Noppen viel öfter und leichter weg. Dadurch wird der Störeffekt um ein Vielfaches erhöht! Also den Palio am besten in OX spielen, wenn man kann.

Also bei schnellen Topspins mache ich es, wie Noppenkünstler auch gesagt hat: Einen Schritt nach hinten und die Bälle mit einer Art Hackbewegung nach unten-vorne rüberzischen lassen. Die Dinger sind dann zwar nicht die gefährlichsten, aber sie kommen sicher! Zweite Variante wäre das noppen-innen-ähnliche Blocken direkt überm Tisch mit leicht geschlossenem Schlägerblatt - funktioniert auch perfekt und ist gefährlicher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Januar 2009, 11:35 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 13. September 2008, 14:04
Beiträge: 106
Ich hoffe, dass hier auch jeder vom "Orginal" spricht.

Vom Palio gibt es mittlerweile zig verschiede geglättete und nachbehandelte Versionen.
Hab sogar schon in einen Shop gesehen, wo der Palio NUR in Spezial angeboten wird. :tsts:

Dieses nur nebenbei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Palio CK 531a
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Januar 2009, 11:43 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 3300
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1663
Die_Kante hat geschrieben:
Ich hoffe, dass hier auch jeder vom "Orginal" spricht.

Vom Palio gibt es mittlerweile zig verschiede geglättete und nachbehandelte Versionen.
Hab sogar schon in einen Shop gesehen, wo der Palio NUR in Spezial angeboten wird. :tsts:

Dieses nur nebenbei

na klar wird hier vom Orginal gesprochen...
es gibt von vornerein 2 Versionen 1x die gelbe - von der wird hier geredet
und die blue edition - von der redet hier kein mensch

_________________

Victas KMS Butterfly Tenergy 05 1.9 Butterfly Tenergy 05 1.7
Soulspin Spezial ALC/ZLC Butterfly Tenergy 05 1.9 Barna Original Super Glanti 1.6


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 358 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 24  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de