Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 14. April 2021, 11:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Freitag 12. Februar 2021, 15:16 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54
Beiträge: 166
Abwarten :-)
Der Lion Trapper SP ist es jedenfalls nicht, denn der wiederum ist ein Derivat des Dornenglanz III, sozusagen eine Zweitverwertung der von uns mit entwickelten Gummimischung, nur einen Tick härter ausgelegt, und deutlich dünneren aber auch etwas kürzeren Noppen.

_________________
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Freitag 12. Februar 2021, 20:00 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 569
Spielklasse: WTTV 1. KK
TTR-Wert: 1596
ttdd hat geschrieben:

Und auch Mitte Januar wird es eine verbesserte Version des SpinLord Feuerstich geben.

Das währen dann schon alle Neuheiten der kommenden Wochen.


Dann muss es ja der Feuerstich sein?

_________________
Butterfly Keyshot Light - Butterfly Tenergy 64 - Spinlord Blitzschlag ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Freitag 12. Februar 2021, 20:06 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 6038
Verein: VFL Eintracht Hagen
Mich würde besonders der Vergleich zum Zeitgeist interessieren der mir von den Spinlord Noppen am besten gefällt.


Zuletzt geändert von RealGyros am Samstag 13. Februar 2021, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2021, 16:09 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 330
TTR-Wert: 1370
Gestern bestellt, heute bekommen. SO muss es sein :-)
Ja, Geruch erinnert leicht an Fahrradschlauch. Aber noch viel mehr erinnert der DG III an den Lion Claw.
Ich würde, ohne eine Lupe genommen zu haben, sagen: Noppengeometrie und Dicke des Belagbodens sind mehr oder weniger identisch. Auch das Tempo beim Dotztest ist identisch. Griffigkeit scheint auch sehr ähnlich wenn nicht gleich zu sein. Gummi selber ist vom DG III vielleicht ein Ideechen weicher und elastischer. Kann aber auch daran liegen, weil der Lion Claw schon über ein Jahr alt ist ...
Am Montag kann ich dann berichten, wie er sich im Vergleich zum Lion Claw (und anderen langsamen Noppen, wie Stachelfeuer und Predator) spielt. Werde ihn als erstes mal auf ein Yinhe T11 kleben.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer PowerGrip SFX / Kamikaze ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2021, 16:50 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54
Beiträge: 166
Hallo,

also der Geruch ist nach 2 Tagen lüften vollständig weg. Das die Fabrik die Beläge nicht gelüftet hat, war leider einfach Schlamperei, und wir haben die auch sofort versandt.

Ansonsten ist die Beschreibung von J.B. ziemlich passend. Das der Dornenglanz III elastischer und weicher ist als der Lion Claw, ist auch so, das liegt nicht am Alter des Claw.

_________________
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619


Zuletzt geändert von ttdd am Samstag 13. Februar 2021, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2021, 16:50 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54
Beiträge: 166
81Bjoern hat geschrieben:
ttdd hat geschrieben:

Und auch Mitte Januar wird es eine verbesserte Version des SpinLord Feuerstich geben.

Das währen dann schon alle Neuheiten der kommenden Wochen.


Dann muss es ja der Feuerstich sein?



Okay, ich gebe zu, ich habe mich da wohl schon selber verraten.

_________________
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Samstag 13. Februar 2021, 21:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 528
@Noppenfreak999
Noppenfreak999 hat geschrieben:
Die Freude und die Euphorie gingen gleich nach ein paar Bällen verloren....
Minus : Gefährlichkeit für den Gegner = Null , da der Ball fast leer rüber kommt und ausserdem komisch steigt.
Plus : Man muß mit dem Belag aktiv spielen fast wie mit einem KN Belag und die Schläge lassen sich damit auch gut platzieren

kann dem nur 100% zustimmen u. vlt. insofern ergänzen, daß es sich mM nach um einen rel. 'BRAVEN' Belag handelt.
Habe auf Lemuria (Apolonia-Clone) folgende Varianten getestet ->
[1] aktiver Hackblock gegen Oberschnitt -> funktioniert zwar, kommt jedoch rel. lang u. hoch u. f. den Gegner rel. harmlos retour, dh. das Ganze geht ein paarmal hin u. her ohne daß irgendwelche Effekte sichtbar werden. Gegner hat damit sicher kein Problem !
[2] Angriffsoption auf US/OS -> funktioniert leichter als mit DG, jedoch wiederum die gleiche Situation: f. den Gegner kein wirklich zwingender Angriff, dh. längerer Ballwechsel ohne erkennbaren Vorteil f. den Angreifer !
Resümee: nach 1 Trainingsstunde f. mich Ende mit DGIII, vlt. müßte man längere Zeit damit spielen um evtl. versteckte Vorteile zu erkunden, die sich mir dzt. jedenfalls nicht erschließen. Zieht man als Vergleich den DG (alte Version) bzw. die MLN 'Aggressor' v. Dr. Neubauer heran, so handelt es sich bei beiden um wirklich 'effiziente' Angriffsnoppen, die zwar nicht unbedingt leicht zu spielen sind, jedoch höchst effizient auch in höheren Spielklassen eingesetzt werden können, das erschließt sich leider f. mich bei diesem Belag nicht !!

_________________
China Clone BTY Apolonia bzw. New Harimoto Tomokazu Super ZLC
VH : Killer 1,5
RH : Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Februar 2021, 12:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 11:38
Beiträge: 174
TTR-Wert: 1420
Ich konnte jetzt auch den Dornenglanz 3 im Vergleich zum Troublemaker, den ich seit knapp 2 Jahren spiele, testen.
Der Dornenglanz 3 war am Anfang ziemlich unspektakulär, keine besonderen Auffälligkeiten, keine Zicken. Bei langsamen Bällen etwa gleiches Tempo wie der Troublemaker, wobei der TM noch etwas weichere Noppen hat.
Dann im Match, als auch mal festere Bälle des Gegners kamen, habe ich gemerkt, daß der Dornenglanz 3 viel besser eindämpft als der TM, bei dem ich öfter das Gefühl hatte, härtere Bälle würden aufs Holz durchschlagen. Mit dem Dornenglanz 3 ließ sich die Länge der Returns viel besser kontrollieren, für den Gegner eklige unerwartet kurze Returns waren möglich.
Mit dem TM 2 Spiele verloren und danach mit dem Dornenglanz 3 beide Spiele gegen den selben Gegner gewonnen.
Mit dem Dornenglanz 3 kann ich noch variabler spielen und er bleibt deshalb erstmal drauf. Wer die Noppen dagegen nur hinhält, für den ist der Dornenglanz 3 nicht geeignet.

_________________
Re-Impact Dream (2.Gen 2019)
VICTAS VS>401 1,5
Spinlord Dornenglanz III ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Februar 2021, 13:46 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 16:49
Beiträge: 28
Verein: TV-Bruckhausen
Spielklasse: LL im WTTV
TTR-Wert: 1700
https://youtu.be/0576-eFcih8

_________________
Holz: NSD
VH: Butterfly Dignics 09C, 2,1 mm, schwarz
RH: DMS L.S.D. Extra Long ox, rot
Im Test: NSD mit S&T Hellfire X ox, rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Februar 2021, 16:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 09:37
Beiträge: 176
@specky:informatives Video auf gutem spielerischem Niveau. Offenbar variable Platzierungsmöglichkeiten (insbesondere sehr kurz) und gute Sicherheit am Tisch. Allerdings scheint mir verhältnismäßig wenig Schnitt in den Bällen zu sein. Störeffekt scheint auch eher gering zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Februar 2021, 18:30 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 172
Schliesse mich der Einschätzung von kk.kurt an, sofern man das vom Anschauen beurteilen kann.
Der Gegner spielt aber auch clever gegen die LN, das ist eher ein Heben, Schaufeln, Rüberlümmeln etc. als ein klassischer RH-Topspin. Wahrscheinlich sind die beiden einander vertraut.
Würde mich also eher interessieren, mal einen jungen Wilden zig mal Topspin ziehen zu sehen, gern auch mit der VH.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Februar 2021, 19:15 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1132
In dem Video ist mein guter Forenfreund Noppenfreak999 zu sehen und was er zum DGIII in Ox meint hat er ja schon gepostet.
Da wir in der Vergangenheit die gleichen Hölzer und LN bevorzugt haben verlasse ich mich da ganz und gar auf sein Urteil.

Ich hätte mir wie schon mal gesagt eine langsamere und haltbarere Weiterentwicklung des normalen DG gewünscht. Oder so etwas wie einen noch giftigeren Troublemaker mit längeren 1,7~1,8mm Noppen den ich vom Grundtempo und der Kontrolle optimal finde.

Der DGIII scheint jedoch von meinen persönlichen Wünschen und Vorlieben weiter weg zu sein und dürfte was man bisher so hört und im Video sieht mit Schwamm eventuell mehr Sinn ergeben, falls er Ähnlichkeiten mit dem hier auch schon genannten Feint Long III aufweisen sollte, der in meinen Augen auch nur in der Schwammversion einen echten Sinn ergibt, da man ihn aktiv fast schon wie eine KN spielen kann und er eher tischfern seine Stärken besitzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Montag 15. Februar 2021, 20:23 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 330
TTR-Wert: 1370
Konnte heute den DG3 etwa 2 Stunden im Wechsel mit Lion Claw, beide auf Spinlord Ultra Balsa V, testen. Beide Beläge spielen sich sehr ähnlich, wobei der DG3 noch etwas langsamer ist. Ballabsprung ist bei beiden recht hoch, ebenfalls die Schnittempfindlichkeit. Dass man beim passiven Spiel abgeschossen wird, war ja klar, aber auch bei aktiveren Schlägen kam der Gegner nie in Bedrängnis.
Hackblock ging sicher, konnte aber beliebig nachgezogen oder geschossen werden. Das Spiel auf leere Bälle ist einfach aber auch hier kann man den Gegner allenfalls durch extreme Platzierung bezwingen, was aber mit dem schnellen Balsaholz auch nicht einfach ist.
Der DG3 spielt sich eigentlich auch eher wie eine sehr langsame mittellange Noppe. Sehr einfach gehen noch Angriffsschläge, die aber durch das geringe Tempo eher harmlos sind, trotz flottem OFF Holz.
mein Fazit: Geeignet wäre der DG3 aus meiner Sicht allenfalls für Spieler von Lion Claw oder Stachelfeuer, denen diese noch zu schnell sind. Oder für Anfänger bzw. Umsteiger von NI oder KN.
Für mich ist er auf jeden Fall nichts, ich bleibe dann (am Tisch) doch lieber beim Predator.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer PowerGrip SFX / Kamikaze ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Februar 2021, 14:07 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 330
TTR-Wert: 1370
RealGyros hat geschrieben:
Mich würde besonders der Vergleich zum Zeitgeist interessieren der mir von den Spinlord Noppen am besten gefällt.


Der DG3 ist mit dem Zeitgeist überhaupt nicht vergleichbar. Ballabsprung und Schnittempfindlichkeit sind beim DG3 deutlich höher, Störeffekt nicht vorhanden , , ,nur Angriffsbälle fallen leichter, sind aber harmlos.
Tempo vom DG3 ist deutlich geringer. Während mit dem Zeitgeist auch passiv gespielt werden kann, zumindest in unteren Klassen, ist das mit dem DG3 völlig sinnfrei.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer PowerGrip SFX / Kamikaze ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Dornenglanz III
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Februar 2021, 19:53 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 330
TTR-Wert: 1370
Heute den DG3 mal aufs verkleinerte NSD geklebt. Das Positive zuerst: Die Kontrolle ist extrem hoch, die Eigenfehlerrate=0, bin aber leider in jedem Satz zu 2, 3 oder 4 abgeschossen worden. Ballabsprung ist einfach viel zu hoch. Wie ich's auch schon geschrieben habe, ist der Belag gut für einen Anfänger oder Umsteiger. Aber für die meisten LN Fortgeschrittenen eher nicht.
Wenn der Belag jetzt Stachelfeuer2 oder Spin Claw heissen würde, wär's auf jeden Fall passender.
Mein Exemplar ist auf jeden Fall geradewegs in den Kübel gewandert.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer PowerGrip SFX / Kamikaze ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de