Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 26. August 2019, 01:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Freitag 23. März 2012, 08:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 16. November 2009, 08:19
Beiträge: 423
Verein: TTF Altshausen
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1658
Hallo super-groby.

Ob sich ein Test für dich lohnt, kann ich dir so nicht sagen. Der Piranja ist eine Langnoppe für den Allrounder. Er kann alles, aber nicht perfekt. Mit dem Piranja kann man ganz gut abwehren und auch angreifen. In der Abwehr ist der Curl für mich besser. Wenn die Abwehr länger wird, sogar noch mehr. Dafür kann ich mit dem Curl nicht so gut angreifen. Das spielt aber bei meinem Spiel nicht so die große Rolle, da ich eh ständig am drehen bin.

Ich bekomme mit dem Curl sehr viel mehr Schnitt rein, als mit dem Piranja. Da mein Spiel auf Schnittmaximierung ausgelegt ist, scheidet für mich der Piranja aus. Das kann aber bei dir wieder ganz anders aussehen.

Noch kurz zum FLIII. Der ist langsamer als der Curl und schnittanfälliger. Mit dem FLIII konnte ich besser angreifen, als mit dem Curl. Der Angriff mit der Noppe ist bei mir halt nen Trainingsschwerpunkt, den ich evtl. mal etwas mehr Beachtung schenken sollte.

Fazit: Wenn du es genau wissen möchtest, wirst du um einen Test nicht herum kommen. Ich werde demnächst mal den D´Tecs in 1,2mm testen. Der soll etwas langsamer als der Piranja sein. Ob das stimmt wird sich zeigen. Wie die Schnittentwicklung ist wird sich auch zeigen. Mir ist es halt wichtiger, möglichst jeden Ball auf den Tisch zurück zu bekommen. Da hilft mir eine langsamere Noppe eher, als ne schnelle.

Gruß Otter

_________________
Holz: TT-Manufaktur Definition Safe
VH: Victas VS>402 Double Extra 1,8
RH: Butterfly Feint Long III 1,1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2012, 00:09 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 18. Februar 2008, 22:26
Beiträge: 23
Hallo Freunde,

ich hab den Piranja ein paar mal in OX gespielt und bin eigentlich sehr angetan von dem Belag. Hatte ihn aber gebraucht erworben und der Belag ist relativ klein. Da ich ihn mir nun für mein Wettkampfholz bestellen will würde ich gerne wissen, wie sich die OX- und die Schwammversion unterscheiden. Wäre echt toll, wenn jemand beide Versionen gespielt hat und mir ein bischen was erzählt.

Ich würde ihn ja einfach mit Schwamm kaufen und bei nichtgefallen den Schwamm abmachen, aber ich fürchte, die Verklebung ist ähnlich stark wie beim Dtecs. Und die war echt heftig. Da half nur das EInlegen in Verdünner. Und ich glaube, dass hat auch die Spieleigenschaften merklich beeinflusst. Dtecs war nämlich hinterher- auch noch nach Wochen extrem unkontrolliert.

VG
malcolm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2012, 07:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 916
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2019/20: P-Ball Reservist Ziel: trotz P-Ball den Spass am TT nicht verlieren -2018/2019 leider deutlich verfehlt
TTR-Wert: 1425
malcolm hat geschrieben:
Hallo Freunde,

ich hab den Piranja ein paar mal in OX gespielt und bin eigentlich sehr angetan von dem Belag. Hatte ihn aber gebraucht erworben und der Belag ist relativ klein. Da ich ihn mir nun für mein Wettkampfholz bestellen will würde ich gerne wissen, wie sich die OX- und die Schwammversion unterscheiden. Wäre echt toll, wenn jemand beide Versionen gespielt hat und mir ein bischen was erzählt.

Ich würde ihn ja einfach mit Schwamm kaufen und bei nichtgefallen den Schwamm abmachen, aber ich fürchte, die Verklebung ist ähnlich stark wie beim Dtecs. Und die war echt heftig. Da half nur das EInlegen in Verdünner. Und ich glaube, dass hat auch die Spieleigenschaften merklich beeinflusst. Dtecs war nämlich hinterher- auch noch nach Wochen extrem unkontrolliert.

VG
malcolm


Du hast den Belag nicht ernsthaft in Farbverdünner eingelegt, blos um den Schwamm runter zu bekommen? :lol2:
Sorry, ich bin nicht vom Fach, aber Verdünner ist ziemlich aggressiv und verändert mit Sicherheit auf Dauer die Spieleigenschaften eines Belages ( m.M.n. Zulassung futsch).
Da hättest Du Dir besser gleich nen OX gekauft.
ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Testholz: Re-Impact Tachi "new generation"
RH: Dr. Neub. ABS 2, 1,8 mm
VH: Dr. Neubauer Explosion, 1,5 mm - neu: TSP Triple Spin Chop 1,2 mm

Holz: Re-Impact Symphonie
RH: ABS 2,1 mm
VH: SecretFlow 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2012, 18:29 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1100
Spielklasse: KL
@Otter 1978
Danke für deine Antwort

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2012, 20:20 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 18. Februar 2008, 22:26
Beiträge: 23
@ferring

das erklärt vielleicht auch, warum mir der dtecs so extrem, schnell, unkontrolliert und unberechenbar vorkam, obwohl doch viele sagen, der piranja ist schneller als der dtecs. ich komme nämlich wie gesagt mit dem piranja deutlich besser kalr als mit "meinem" dtecs.

aber der tipp, den schwamm mit verdünner ablösen, kommt eigentlich hier aus dem forum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2012, 20:32 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1247
Spielklasse: zur KL gezwungen
Aber doch nicht den Belag in Verdünnung einlegen! :wut:
Eine kleine Ecke manuell ablösen, dann mit Verdünnung Stück für Stück! :idea:

Noch besser geht es mit einem Bügeleisen. Eisen auf ca. 60 Graf stellen, Butterbrotpapier auf den Schwamm legen, Bügeleisen drauf, Schwamm "bügeln", dann löst sich langsam der Belag, nun den Belag unter ständiger Wärmezufuhr Stück für Stück ablösen. Sollten 60 Grad nicht reichen, dann leicht erhöhen! :idea:

_________________
Spinlord Marder III, max
Butterfly Timo Boll Spark, gerade
der MSP Firestorm soft, 1,5mm
der MSP Firestorm soft, 1,8mm



Wer hohe Türme bauen will muss lange am Fundament arbeiten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2012, 01:27 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 18. Februar 2008, 22:26
Beiträge: 23
es ist ja nicht so, dass ich nicht alle sanfteren methoden, auch mehr als ausgiebig das Bügeleisen, versucht hätte. erst als alles andere nicht geklappt hat, hab ich zu dem rabiaten mittel gegriffen.

aber vielleicht könnte mir trotzdem jemand die unterschiede zwischen ox und schwamm beim piranja sagen ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Juni 2012, 16:18 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1247
Spielklasse: zur KL gezwungen
So, jetzt habe ich mir den FD Tec, rot und ox nochmal besorgt, Danke `Cogito`! :idea:
Er war die erste Noppe die ich nach dem GLN Verbot über längere Zeit getestet hatte. Er hat mir damals schon sehr gut gefallen, aber aus irgendeinem Grund habe ich ihn ad Akta gelegt.
Den D`Tecs(alt) beherrsche ich ja nun schon ganz gut. Mit ihm habe ich mich aus der KL an die Nr. 2 meiner Mannschaft und in den vergangenen beiden Runden jeweils positiv gespielt. Da ich aber nur noch einen Original verpackten im Keller habe muss ich mir langsam mal was anderes suchen. :shock:
DP, D`Tecs neu, BR und Co. sind schon durchgefallen. Allerdings werde ich heute auch den DP nochmal auf dem Joo testen.
Die Frage ist eben nur, wo geht der Amazonas Fisch denn besser? Auf dem `Spark`oder dem `Joo`? Das wird sich am Freitag zeigen.
Bin richtig gespannt darauf! :flame: :flame: :flame:
Die :pig: von `Verteidigerle`wird nochmal durchs Dorf gejagt! :ugly:

_________________
Spinlord Marder III, max
Butterfly Timo Boll Spark, gerade
der MSP Firestorm soft, 1,5mm
der MSP Firestorm soft, 1,8mm



Wer hohe Türme bauen will muss lange am Fundament arbeiten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Mai 2019, 20:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 14:04
Beiträge: 353
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
Gerade beim aufräumen ein paar :) meiner alten Schläger gefunden, auf einem klebt noch ein Grass Spezial 2000, auf dem anderen ein amisir flutter und auf dem dritten der piranja fd tec. Meine Frage spielt den noch wer oder hat ihn schon wer mit ABS gespielt und kann dazu was sagen?

_________________
1. Schläger (Wettkampfkombi)
Holz: Stiga Allround Classic CR WRB
VH: Donic Coppa X1 Gold 1,8mm rot
RH: Tibhar Grass DTECs Ox schwarz (mit Folie)

2. Schläger (Wettkampfkombiersatz)
Holz: Stiga Clipper Wood
VH: Donic Acuda S3 1,8mm schwarz
RH: Der Materialspezialist Kamikaze Ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Piranja FD Tec
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Mai 2019, 22:43 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48
Beiträge: 787
Er klebte mal auf meiner Abwehrkelle weil ich dachte die dünnen weichen Noppen könnten beim ABS etwas mehr stören. Dem war nicht so. Aktiv konnte ich nicht viel Schnitterzeugen und zuverlässig in der Abwehr war er für mich nicht. Am Tisch ist er sicherlich etwas unangenehmer. Der P1r war für das Abwehrspiel besser geeignet und letztendlich spiele ich nun den P4 (und auch nur fürs Doppel :) ).

_________________
Andro Treiber K - MX-S Max - Rasant R47 Max keine Noppen mehr dank ABS Ball.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de