Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 17. Oktober 2017, 08:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 11. September 2009, 11:01 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 15:12
Beiträge: 1079
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1696
Zwei Stunden mit einem schwarzen Neptune (rosa Schwamm) gespielt. Was soll ich sagen, Belag nicht schlecht nur der Anschlag ist zu hart. Für mein Firewall Holz nicht unbedingt geeignet.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. September 2009, 09:36 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1572
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1692
ich als Angreifer teste gelegentlich mal lange Noppen den Neptun auch

interessanterweise habe ich ähnliche Eindrücke:(auf boll spark rh mit schwamm rosa 0,7)

von hinten schon ohne Handgelenk auf Topsin mordsunterschnitt (da kotzt der Gegner) bei guter Kontrolle! (das macht wirklich wirklich spass!!!)
nach vorne.....(viel zu langsam), auf ganz schlechte bälle geht was, aber insgesamt da gibt es viel viel bessere ln (guoqui miracle, grass off etc.)
block hmmmm da geht was schlägerblatt etwas aufmachen und leicht runterziehen ergiebt keine schnittumkehr aber ekelhafte fallende flugkurve zumindest sehe ich da potential
schupf und aufschlagannahme....auf alles ohne spin KATASTROPHE entweder der Ball fällt vor dem netz runter oder 1 m hinter der Platte (Rudi Ratlos) sonst naja geht es ganz ok
störeffekt:: ok gegener meckern über flugkurve
tempo: ich find die noppe langsam

fazit: sehr gut von hinten im spiel passabel auf schnittlose bälle mit graviereden Schwächen mit geringen offensivoptionen...für dauer nix da ich es auf den tod nicht leiden kann so viele annahmefehler zu machen......

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution MX-S 2,0
RH: Tibhar Speedy Soft d-tecs 1,5

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Der Materialspezialist Shockwave 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. September 2009, 13:48 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 29. September 2009, 13:33
Beiträge: 6
Vielleicht noch ein Tip zum Neptune. Spielt diesen Belag OX denn er ist da einfach deutlich besser zu kontrollieren und hat doch ähnliche Eigenschaften wie der Superblock vom Dr. Auch sollte man sich ein Holz leisten, das diesen oder ähnichen Belag unterstützt.
Holz: Neubauer Barricade
VH: Palio Emperor Dragon 2,2 mm
RH: Neptune OX

Probiert ruhig mal den Emperor aus, die Aufschläge werden brandgefährlich, er ist für einen schnellen Belag sehr gut zu kontrollieren, entwickelt sehr viel Spin im Angriff


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. September 2009, 14:10 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Noppenschlange hat geschrieben:
Vielleicht noch ein Tip zum Neptune. Spielt diesen Belag OX denn er ist da einfach deutlich besser zu kontrollieren und hat doch ähnliche Eigenschaften wie der Superblock vom Dr. Auch sollte man sich ein Holz leisten, das diesen oder ähnichen Belag unterstützt.
Holz: Neubauer Barricade
VH: Palio Emperor Dragon 2,2 mm
RH: Neptune OX

Probiert ruhig mal den Emperor aus, die Aufschläge werden brandgefährlich, er ist für einen schnellen Belag sehr gut zu kontrollieren, entwickelt sehr viel Spin im Angriff


Das Problem bei der OX-Version ist die mangelnde Schnittumkehr in der Abwehr. Die Sicherheit ist jedoch deutlich grösser. Die Angriffsoptionen sind auch schlechter mit OX-Noppe. Das Barricade ist ein langsames Holz und darum hast du wahrscheinlich auch viel Kontrolle. Persönlich würde ich den Neptune auf einem Holz in Richtung Joo Se Hyuk spielen, was ein gewisses Tempo hat. Das hilft der Schnittumkehr zusätzlich, weil so ein Holz mehr Katapult hat.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Januar 2014, 09:05 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1328
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1606
Also ich spiel den Neptune in 1.0 rot jetzt auf einem Yinhe T6. Der Störeffekt ist ja mal richtig übel :ugly:

Der Schnitt wenn ich mal Abwehr ist schon richtig gut. Der Block geht aber das muss immer aktiv sein. Insgesamt ist vorallem das aktive Spiel richtig eklig, da eiert der Ball manchmal ganz schön. :D

Die Fehlerquote meiner Gegner war auf die Noppen ungewöhnlich hoch selbst bei welchen die es eigentlich gegen Noppen ganz gut können.
Die Schnittanfälligkeit finde ich relativ gering. Gerade auf die Noppenaufschläge haben die Gegner ungewöhnlich viele Fehler gemacht.


Ich bin mal gespannt auf das heutige Training. Der Neptune auf dem T6 war jedenfalls kein Fehlkauf. :-)

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Januar 2014, 10:03 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1328
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1606
So gestern hab ich das erste Punktspiel damit bestritten. Im ersten Doppel und im zweiten Einzel hab ich auch mit meiner aktuellen Kombi gespielt. Beides 3:0. Das erste Einzel fälschlicherweise mit der alten Kombi 0:3, lag aber vorallem auch daran das mir der Gegner nicht so liegt.

Es macht halt richtig Spaß auf dem T6 kann ich die Bälle viel härter mit der Vorhand spielen und mit dem Neptune schieß ich die zu hohe Bälle in die Rückhand einfach ab oder spiel auch mal Abwehr.

Für mich hat der Neptune auf dem T6 bisher das meiste Potential wenn man ihn aktiv spielt. Der Palio war ja ansich für mein Spielsystem schon wirklich gut ich kenne keine bessere Chinanoppe die insgesamt in allen Bereichen wirklich gut ist. Nur Störeffekt im passiven Spiel war ziemlich gering. Beim Neptune ist das anders was mir noch ein paar Punkte mehr bringt und man kann den Ball einfacher richtig hart schlagen wegen dem Schwamm unter dem Neptune. Der Neptune ist einfach nochmal den Tick besser für mein variabeles eher offensives Spiel mit der Noppe.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Januar 2017, 17:21 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 449
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Was für ein schwamm ist unter dem Neptune (Soft)

Überlege den mal zu probieren

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡Aktiv im OOAK-Forum♡


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de