Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. November 2018, 18:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly feint soft
BeitragVerfasst: Montag 2. März 2009, 08:49 
Habe den Belag ca. 8 Jahre in OX gespielt, allerdings etwas nachbehandelt was aber nicht interessierte. Mit dem 40 mm Ball war es allerdings aus, denn der Belag war dann einfach zu schnell, warum auch immer. Habe dann auf GLN und auf ein langsameres Holz umgestellt.
Anfang dieser Serie habe ich ihn nochmal reaktiviert und wenn der Insider nicht gekommen wäre hätte ich den wohl auch gespielt. Er war dann aber doch etwas zu unsicher, aber deutlich gefährlicher als der TT-Master. Nun gut, vielleicht brauche ich ihn dann doch nächste Serie :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Kurztest an der Ballmaschine
BeitragVerfasst: Samstag 20. November 2010, 17:03 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Roter BTY Feint Soft mit 1.5 mm Schwamm

Kurztest an der Ballmaschine
Hab ein rotes Teil mit 1,5 mm Schwamm getestet. Der Belag ist mit Feint Long II, Feint Ox und Feint AG verwandt. Die Noppengeometrie ist identisch mit einer Aspect Ratio von 1 (1,5/1,5). Der Schwamm ist wohl identisch mit dem eher dämpfenden Schwamm des FL III und Armstrong Twister. Die Noppenhälse sind im Vergleich recht elastisch und die Griffigkeit ist eher niedrig. Der Belag generiert einen steilen Ballabsprung und ist wegen der Weichheit doch sehr griffig, was ihn bei gewissen Schlägen auch schnittempfindlich macht.

Eignung für tischnahes Störspiel (82)
US-Block, Stoppball (78): Kontrolle ist soweit gut und der Schlag hat etwas SU. Wegen des doch recht hohen Tempo sind kurze und halblange Bälle eher schwierig zu realisieren. Druckschupf, Schupfblock (86): Das Tempo ist ziemlich hoch und die Flugkurve eher medium. Seitenwischer funzt gut und da sind die Bälle auch flacher und tauchen etwas ab.

Eignung für Block- und Konterspiel (87)
NI-Block, Flip (88): Eigentlich ist das ein recht sicherer Schlag für den Aktivblock,wenn man mit dem gegnerischen Schnitt klar kommt. Tempo- und Platzierungsvariationen sind gut möglich. Blockspin und kurzer Topspin (86): Anziehen geht sehr leicht und auch Gegenziehen ist überraschend einfach. Die Platzierungsmöglichkeiten sind aller erste Sahne.

Eignung für Angriffspiel aus der Halbdistanz (88)
Treibschlag und Schuss (87): Trotz des direkten Ballkontakts ist das Tempo eher kontrolliert, Platzierungen gut möglich. Die Flugkurve ist auch hier eher medium.
Topspin (88): Sehr kontrollierter Schlag, der durch die eher hohe Flugkurve unterstützt wird.

Eignung für Abwehrspiel (84)
Schnittarme Abwehr und Liften (85): Diese Bälle kommen tot beim Gegner an und ich meine dadurch etwas Störeffekt zu erkennen. Platzierungen gelingen gut, das Tempo ist nicht sehr hoch die Länge der Bälle ist ebenfalls befriedigend. Lange Abwehr, Schneiden (83): Etwas schnittanfällig bereitet dieser Schlag zuweilen Probleme. Die SU ist gut und die Bälle kommen auch ziemlich flach über Netz geflogen. Der Schupf hat auch recht viel Schnitt.

Fazit
Der Belag gehört wohl auf ein schnelles Abwehrholz mit weichem Anschlag (Barna). Mir hat die die Version mit dem dicken Schwamm besser im Angriff gefallen, wo auch eine kontrolliertem Blockspiel möglich ist. Die Version hat mich in der Abwehr nicht überzeugt und man müsste wohl auf die 1.1 mm Version setzten


... zum grossen LN-Vergleich im Sammelthread!

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Zuletzt geändert von martinspinnt am Freitag 17. Dezember 2010, 18:00, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly feint soft
BeitragVerfasst: Samstag 11. Dezember 2010, 08:50 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 557
Spielklasse: Bezirksoberliga
Ich habe den Feint Soft in 1,0 auf einem Abwehrbratpfannenholz im letzten Punktspiel der Hinrunde getestet und einen eher guten Eindruck davon. Eindrücke:
- Die Noppen sind recht weich
- Der Schwamm hat für mich keinen Katapult
- Kontrolle in der Abwehr sehr hoch
- Unterschnitt in der Abwehr recht viel
- Möglichkeit Topspin zu erzeugen, relativ griffig
- schnittanfällig was für mich als ex NI-spieler eher positiv ist
- NI-artig spielbar
- Wenig Störeffekt

In Summe eher eine kontrollierte, sichere Allroundnoppe die nicht so stört und viel Schnitt in der Abwehr produziert.

Ich habe gegen Spintopspins ein paar Fehler gemacht, das war das einzig negative. Werde dies im Training noch austesten ob man einfach das Blatt noch mehr schließen muß oder ob hier wie beim Neptune eine Schwachstelle besteht. Da der Schwamm keinen Katapult hat und der Belag sich ansonsten linear spielt, gehe ich nicht von einer schwachstelle aus.

Der Belag ist vergleichbar mit dem Giant Long Soft 1,0, hat aber dieses Eingraben des Balls in den weichen Schwamm nicht. Beim Long soft flliegt ein NI-artiger Topspin irgendwie nen halben Meter weiter als erwartet, dafür bremst der Block gegen feste Spins mehr als erwartet. Und ich bin mir unsicher ob ich mich daran gewöhnen kann 8-)

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly feint soft
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Dezember 2010, 20:33 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1093
Spielklasse: KL
Mathduck hat geschrieben:
Ich habe den Feint Soft in 1,0 auf einem Abwehrbratpfannenholz im letzten Punktspiel der Hinrunde getestet und einen eher guten Eindruck davon. Eindrücke:
- Die Noppen sind recht weich
- Der Schwamm hat für mich keinen Katapult
- Kontrolle in der Abwehr sehr hoch
- Unterschnitt in der Abwehr recht viel
- Möglichkeit Topspin zu erzeugen, relativ griffig
- schnittanfällig was für mich als ex NI-spieler eher positiv ist
- NI-artig spielbar
- Wenig Störeffekt

In Summe eher eine kontrollierte, sichere Allroundnoppe die nicht so stört und viel Schnitt in der Abwehr produziert.

Ich habe gegen Spintopspins ein paar Fehler gemacht, das war das einzig negative. Werde dies im Training noch austesten ob man einfach das Blatt noch mehr schließen muß oder ob hier wie beim Neptune eine Schwachstelle besteht. Da der Schwamm keinen Katapult hat und der Belag sich ansonsten linear spielt, gehe ich nicht von einer schwachstelle aus.

Der Belag ist vergleichbar mit dem Giant Long Soft 1,0, hat aber dieses Eingraben des Balls in den weichen Schwamm nicht. Beim Long soft flliegt ein NI-artiger Topspin irgendwie nen halben Meter weiter als erwartet, dafür bremst der Block gegen feste Spins mehr als erwartet. Und ich bin mir unsicher ob ich mich daran gewöhnen kann 8-)

Hast du schon wieder getestet? Berichte doch mal...
Hatte mir den Belag neulich auch gekauft aber nur kurz angetestet, da ich den Octopus in den letzten Punktspielen genommen hatte. Die Umstellung wollte ich in der Serie nicht "erleiden".

Gerade das Retournieren von harten TS oder sehr effektreichen TS würde mich interessieren und das Angriffsspiel.

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly feint soft
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Dezember 2010, 00:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 557
Spielklasse: Bezirksoberliga
wie gesagt, gilt für die 1,1mm schwamm Version:
Na ja da gibts wenig hinzuzufügen. Ist halt ne recht kontrollierte Noppe mit wenig Störeffekt und viel Kontrolle. Die Angriffsmöglichkeiten sind ziemlich gut, zumindest wenn man NI-artig angreift. Man kann sicher einen leichten Pseudotopspin spielen. Auch ein Konterschlag mit NI-Technik und Beschleunigung klappt überdurchschnittlich (für LN) gut.
Spintops lassen sich abwehren/abhacken, es ist ziemlich viel Schnitt in diesen Schlägen. Der Belag spielt sich ziemlich linear, natürlich muß man das Schlägerblatt schließen, dem Spin anpassen. Bislang konnte ich noch nicht feststellen, daß bei bestimmten Schlägen unberechenbare Flummi/Katapultefefkte auftreten was extrem gut ist.
Feste Topspins kann man mit NI-Technik gegenkontern. Unterschnittkonter/Hackblock ist dagegen schwieriger.
Da ich ihn auf einem Abwehrholz probiert habe ist alles natürlich schnarchlangsam und super kontrolliert was aber mehr am Holz als an der Noppe liegen sollte :-) In der Abwehr kann man richtig reinsensen und der Ball fliegt wie ein Strich rüber. Ist echt klasse aber liegt mit Sicherheit zu einem guten Teil am Holz. Solange Spin drin war, kommt starker Unterschnitt aus der Abwehr.
Hackblock ist generell schwer, der ankommende Spin muß eingeschätzt werden. Schnittempfindlichkeit ist generell hoch, für Druckschupf gibts geeignetere weil schnittunempfinlichere Beläge.
Punkte kann man mit spinlosen Pseudotops, Kontern, dem guten Abwehrschnitt oder Schnittvariationen erzielen.

Ich hoffe das hilft weiter :wink:

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly feint soft
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Dezember 2010, 21:23 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1093
Spielklasse: KL
Hallo nochmal!
Ich habe den Feint Soft in schwarz mit etwa 1,1mm Schwamm getestet.

Ich hatte den neulich mal gekauft, werde ihn aber nun doch nicht spielen, da ich mit dem Octopus zu gut spielen kann...;-))

Was sehr leicht für mich ging, war das Blocken von TS und Schlagpins. Ich brauchte nur das Schlägerblatt (gegenüber dem Octo) leicht korrigieren und es war "kinderleicht". Die Bälle sind laut meinem Partner nicht so einfach zu schlagen wie beim Octo z.B.
Ich konnte auch sehr leicht die Bälle dabei platzieren.

Lange Abwehr geht mit dem Belag auch sehr sicher und einfach. US ist dann auch genügend drin. Die Länge der Bälle war super zu kontrollieren, so dass ich sehr gut die letzten 10cm der Platte getroffen habe, also fast perfekt.

Angreifen konnte ich damit nicht so leicht (wie mit Octo oder D.Tecs), habe ich auch nicht länger probiert. Potenzial ist aber vorhanden.

Abhacken am Tisch auch prima.

Was ich damit nicht wirklich gut hinbekommen habe, war das Schupfen bei viel US, dabei habe ich die Bälle oft ins Netz gesemmelt. Das liegt aber an (meiner) der Technik, muss wohl etwas angehoben werden, was ich beim Octo nicht so extrem machen muss.

Alles in allem ist das schon eine sehr brauchbare Noppe, mit der vieles sicher zu spielen geht. Ich würde diese Noppe, vielen anderen die so angepriesen werden, vorziehen, weil man hier aktiver mit spielen kann. Und wenn man mal nicht aktiv blocken möchte oder muss, so geht das mit dem Feint Soft trotzdem sicher und einfach.

Wer ihn kaufen möchte, kann ihn bei mir gegen Höchstgebot erwerben :mrgreen:

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly feint soft
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:35 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 557
Spielklasse: Bezirksoberliga
Habe den Feint Soft 1,1 schwarz jetzt ne Weile probiert.

Gehört eher zu den griffigen Noppen, d.h. man kann etwas Spin damit erzeugen. In der Abwehr kann man viel Schnitt damit erzeugen. Ich empfand sie als angenehm langsam, der schwamm ist definitiv kein Tensor oder sowas. Der Fachmann erkennt schon aus diesen Worten, daß es sich um eine Noppe mit eher weniger Störeffekt handelt. Ich empfend sie als eher etwas schwierig zum Abhacken weil sie durch ihre Griffigkeit eher schnitt/spin-empfindlich ist.
Zum NI-artigen Spiel eignet sie sich gut. Warum es wahrscheinlich trotzdem nicht meine Noppe wird:
Nach 2 Monaten mit ca 6 Stunden Spielzeit pro Woche sind im Zentrum die Noppen ausgeleiert. An dieser Stelle flattert der Ball ziemlich unkontrolliert sonstwohin. Dafür ist sie zu teuer.
Der Dawei Saviga V scheint sich nach erstem Ballmaschinentest einigermaßen ähnlich zu spielen und ist viel günstiger :-)

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly feint soft
BeitragVerfasst: Freitag 26. Oktober 2018, 09:58 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. März 2010, 13:36
Beiträge: 713
Hat jemand Erfahrung gemacht wie sich der Belag verhält mit den neuen ABS Bälle würde mich interessieren!

_________________
Im Test Im Test
VH: MX-P 2,0
RH: Anti 2,1



***Antipower***


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de