Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 18. Oktober 2018, 01:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 197 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Oktober 2008, 22:22 
Offline
Greenhorn

Registriert: Samstag 11. Oktober 2008, 01:16
Beiträge: 13
Tommy8111982 hat geschrieben:
Hi,

spiele den feint long II auf einem 0,5 Schwamm. Auf einem weichen holz ist dieser belag eine wucht. Habe ihn vorher auf einem TSP 2.5 balsa gespielt. dieses holz ist viel zu hart für diesen belag. unkontrollierbar. Alles ging über die platte. aber jetzt ist es wirklich eine waffe.
Kann mit diesen noppen auch gegen topspins ziehn und mein gegner weiß nicht was er damit machen soll.
Ich muss jetzt zwar auf der rückhand zu 80% offensiv spielen aber es funktioniert. Man muss es nur trainieren.

Gruß
Tommy


Auf welchem Holz spielst du den denn?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Oktober 2008, 23:03 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. April 2008, 10:31
Beiträge: 337
Verein: SG Rhume
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1780
Tommy8111982 hat geschrieben:
Hi,

spiele den feint long II auf einem 0,5 Schwamm. Auf einem weichen holz ist dieser belag eine wucht. Habe ihn vorher auf einem TSP 2.5 balsa gespielt. dieses holz ist viel zu hart für diesen belag. unkontrollierbar. Alles ging über die platte. aber jetzt ist es wirklich eine waffe.
Kann mit diesen noppen auch gegen topspins ziehn und mein gegner weiß nicht was er damit machen soll.
Ich muss jetzt zwar auf der rückhand zu 80% offensiv spielen aber es funktioniert. Man muss es nur trainieren.

Gruß
Tommy


Mein SpinBlock ist auf der RH noch härter wie das TSP 2,5 und schneller. Aber die Kontrolle mit dem FL II ist super auch bei schnellen und/oder effetvollen TS.

_________________
So Long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Oktober 2008, 09:38 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 21:12
Beiträge: 7
Verein: TTG Mussbach
Spielklasse: Kreisliga
Spiele ihn auf einem ungefähr 8 Jahre alten TSP Defensiv Fitter. Genau kann ich das auch nicht sagen. Habe das Holz geschenkt bekommen. Es ist schon so abgenutzt, dass man die Schrift auf dem Holz und auf dem Griff gar nicht mehr lesen kann.

Gruß
Tommy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Oktober 2008, 10:42 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5247
Verein: VFL Eintracht Hagen
gibt es Erfahrungen auf dem Defplay?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Oktober 2008, 10:05 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. April 2008, 10:31
Beiträge: 337
Verein: SG Rhume
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1780
Moin,

hat jemand den FLII mit dem Globe 979 verglichen oder würde jenes mal tun????

_________________
So Long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 18. Oktober 2008, 00:32 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 17. März 2006, 12:59
Beiträge: 125
Verein: TSG Kleinostheim
Spielklasse: 3. Bezirksliga
TTR-Wert: 1700
Sooo, ich habe heute das erste Mal mit einem neuen Feint II rot Ox trainiert auf meinem Donic Waldner Senso V2. Zuvor HSS und seit letzten Dezember SBIF.

Ich muss sagen, dass es gar nicht mal so schlecht ging. Es fehlen zwar so ein wenig die Automatismen, aber ich konnte mit dem Belag doch eigentlich ganz gut angreifen und auch mitkontern. Natürlich ist das nicht gerade hoch-gefährlich, aber auch im Spiel konnte ich einige Bälle zurückblocken. Habe dennoch gegen einen Spieler recht alt ausgesehen, da er dann einfach weiter ziehen konnte. An dieser Stelle muss ich noch die Platzierung verbessern und ggf. noch mehr Druck beim Block machen.

Was halt arg problematisch ist, ist die veränderte Schlägerhaltung. Anstatt den Ball nur gerade abtropfen zu lassen, muss man ähnlich wie mit einem NI blocken, was gerade aus dem Spiel heraus beim 1. Versuch noch nicht so oft geklappt hat. Aber ich denke, dass kann ich verkraften. Alles in allem wird mich der erneute Umstieg sicherlich eine Klasse/ ein Paarkreuz kosten. Das ist aber nichts, was mir sorgen macht, da ich wahrscheinlich eh zur RR in meinen alten Verein wechseln werde und dann 4 Klassen tiefer spiele.

Morgen gehts direkt ins erste Verbandsspiel, ich bin mal gespannt was dabei herauskommt ;)

_________________
Donic Waldner Senso V2, konkav
Xiom Vega Pro, 2,0mm, schwarz
Tibhar Grass DTecs (neue Version), Ox, rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 18. Oktober 2008, 16:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 15. August 2005, 07:13
Beiträge: 71
Moin!

Ende der letzten Saison bin ich auf den Feint II gekommen.
Ein guter und kontrollierter Belag. Ein gewisses Störpotential ist auch vorhanden. Er ist m. E. nicht sehr schnittanfällig. Ich habe in einem anderen Thread bereits einmal eine Einordnung vorgenommen.

Auf einer Skala von 1 - 10 (10 = sehr schnittanfällig) steht der Feint II OX bei 2 - 3 bei 9 - 10 würde ich Beläge wie den Feint long III, curl p 1, oder den Milky Way Neptune sehen. Die 1 habe ich frei gelassen für den Insider, den ich nicht kenne der aber relativ glatt sein soll.

Ich spiele den Feint II auf einem Matsushita Powerdefence und bin sehr zufrieden. Ein wechsel zurück auf eine GLN werde ich selbst wenn sie wieder zugelassen werden nicht vornehmen.

Ich habe in allen Spielsituationen eine wirklich gute Kontrolle und kann auch ordentlich Schnitt in die Bälle geben. Er spielt sich in der langen Verteidigung m. E. auch besser als der Feint III. Ich bekomme wesentlich mehr Schnitt in die Bälle als mit dem III'er.

Rückschlagfehler auf den gegnerischen Aufschlag passieren mir so gut wie nie. Ich habe bei meinen letzten Spielen nicht einen einzigen Rückschlagfehler gemacht, dass ist schon erstaunlich. Ich habe natürlich den Ball nicht immer gleich gut retouniert aber ich habe nicht einen auf die Angabe hin bereits weggesetzt.
Der Feint II ist ein grundsolider Belag mit einigen guten Optionen.

Bis dann

_________________
Zum Schläger: Ich habe was ich brauche. (Matsushita Powerdefence, FL II OX, [color=#000000]Tibhar Defense Super 40 1,6 mm/color])

Dazu ein trockenes Handtuch, Badelatschen und Duschgel für danach und die Tischtenniswelt ist in Ordnung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 18. Oktober 2008, 23:52 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 17. März 2006, 12:59
Beiträge: 125
Verein: TSG Kleinostheim
Spielklasse: 3. Bezirksliga
TTR-Wert: 1700
So, erstes Verbandspiel ist rum... 1:1 gespielt, wobei der Feint eher bei dem negativen Punkt beigetragen hat wie bei dem positiven.

Es ist genau das eingetreten was ich befürchtet habe... viel zu passiv gespielt. Im Training immer noch versucht aktiv in die Bälle zu gehen, denn nur so kann man damit gefährlich spielen. 1-2 schöne Bälle sind mir aber auch gelungen, mit ein bischen mehr Training und viel mehr Mut geht da evtl. sogar wirklich was.

Ich muss halt auch dazu sagen, dass ich mit dem Belag nur blocke, druckschupfe oder halt angreife, da ich nie wirklich weit vom Tisch weg gehe und sowiso keinen US erzeugen kann, selbst wenn ich will.

_________________
Donic Waldner Senso V2, konkav
Xiom Vega Pro, 2,0mm, schwarz
Tibhar Grass DTecs (neue Version), Ox, rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Oktober 2008, 07:40 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1192
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Hallo bei mir geht das genauso,im Traing druckvoll beim Spiel ein Fehler und schon geht das Hosenscheißer Spiel bei mir los.Das ist alles eine Kopfsache wir spielen von Beginn an gegen den Abstieg sind aufgestiegen in BZK.

Noppenlux

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Butterfly JSH verkleinert
VH ??????????
RH LN TSZ rot ox
Joola Flash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Oktober 2008, 10:44 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. April 2008, 10:31
Beiträge: 337
Verein: SG Rhume
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1780
Morgen Leutes.

Gestern erste Mannschaft gespielt 7:1 gewonnen lief gut Doppel und Einzel gewonnen. Sobald ich mit der Rückhand zum Schuss gekommen bin war der Punkt sicher aber aktiv spielen ist Pflicht und mein Gegner kam auf die Noppe auch nich so ganz klar, was mich freute :)

Letze Woche mit der II gespielt und wir haben gegen den Tabellenführer gespielt und haben die 7:3 nach Hause geschickt *pattey*. Mein erster Gegner Rh: ekel Unterschnitt mit Tackiness C und Vh: Anti "gemache" mit Best Anti. Kam mir sehr entgegen, da ich mit Noppe auf Anti angreifen konnte, mit jenem kam er nich klar.
Zweiter Gegner Rh/Vh Offensiv Topspin/Konter. Vorher Hose schon voll, letzte Saison ist er zu 3 durchmaschiert :/. Egal gepsielt ohne Hoffnung auf Sieg also einfach machen, 3:2 Sieg für mich war hart aber gut, FL II aktiv Spiel sei Dank :D .

_________________
So Long


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 197 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de