Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Feint Long II
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=5545
Seite 20 von 20

Autor:  Andy [ Dienstag 23. Mai 2017, 22:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

Ich habe jetzt ein paar Noppen quergetestet, aber vom Feeling her ist der FL2 schon sehr gut auf meine Spilweise zugeschnitten.
Halt auf meinem Holz etwas zahm und lahm.

Nach einem Tip, doch mal ein anderes Holz zu probieren, habe ich mein altes XIOM-Holz ausgegraben, welches ein recht flachen Absprung hat.
Da es OFF ist, bin ich erstmal wieder auf den 1.0er FL2 zurück.
VH ist eine absolute Granate, hat mit dem spnnigen Blowfish noch genug Bogen. (mit BF+ war es ein zu flacher Absprung).
Muss mich teilweise noch etwas zurückhalten, der Druck, der aufgebaut werden kann, mit dem BF ist krass...

RH: Ich krieg endlich den Ball wieder flacher gehalten bei Notschupfs in der langen RH. Perfekt!
Beim Kontern mit Druck geht mir noch einiges hinten raus, da muss das Blatt etwas geschlossener sein. Aber fürs erste, siehts gut aus.
Komischerweise gehen auch noch Stoppblocks recht gut, allerdings fehlt mir noch der Test gegen Leute mit Schlagspins.
Ansonsten kann ich endlich auch schön lang und recht flach auf die Grundlinie spielen und ich kann ausreichend Druck mitgeben.

Wenn ich den Kontrollverlust minimieren kann, wird das mein neues Setup.
Mein Sommerprojekt steht!

Autor:  StarCross [ Sonntag 19. November 2017, 12:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

Hab mich mit den Feint´s immer schwer getan.

Gerade mit dem FLIII war ich immer super schnittanfällig am Tisch.

Ist der FLII da eigentlich besser bzw schnittunanfälliger ?

Autor:  Andy [ Sonntag 19. November 2017, 13:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

Fine ich ganz und gar nicht, aber mir fehlt der Vergleich zum FL3. P4, den ich auch zu den Noppen zähle, die gut eigenen Spin erzeugen kann, ist logischerweise auch anfälliger. Da ist der FL2 schon weiter weg von, ist noch schön "noppig".

Autor:  StarCross [ Sonntag 26. November 2017, 00:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

Ist denn Feint Long 2 0,5 mm definitiv langsamer als als D.tecs 0,5 mm?

Autor:  KingSlice [ Sonntag 26. November 2017, 11:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

Also ich konnte mich mit den FL II nie so richtig anfreunden, obwohl ein Weltklasse Abwehrer wie Koji Matsushita ihn ja auch wärend seiner aktiven Zeit gespielt hat.
Scheint wohl eher ein Belag für den offensiven Störspieler zu sein. Nicht mein Stil. :wink:

Autor:  Kogser [ Sonntag 26. November 2017, 11:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

StarCross hat geschrieben:
Ist denn Feint Long 2 0,5 mm definitiv langsamer als als D.tecs 0,5 mm?


Ja schon. Allerdings schnittanfälliger, dafür wiederum kann man selber besser Schnitt produzieren sowie variabler spielen. An sich eine klassische Abwehrnoppe mit der man allerdings auch gut blocken und kontern kann.

Autor:  Andy [ Sonntag 26. November 2017, 13:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

KingSlice hat geschrieben:
Also ich konnte mich mit den FL II nie so richtig anfreunden


Und ich komme immer ganz schnell zu ihm zurück, kann mich mit den meisten anderen nicht anfreunden. Werde LN-technisch auch nicht mehr gross rumtesten. Endet immer gleich...

Ich spiele aber auch ganz und gar kein Abwehrspiel.

Habe mit dem Dtecs 0,5 mal ne Handvoll Schläge gemacht, weil ich wissen wollte, wie er ist. War das All- Holz eines Kollegen und er kam mir schneller vor, wie der 1,1er FL2. Aber ich kenne auch sein Holz nicht wirklich...

PS ein Stör-/Krökelspiel kann man damit eher nicht aufziehen!

Autor:  Noppenlux [ Dienstag 6. November 2018, 10:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

So habe alles 2mal gelesen,wie sich der Belag mit Plastikbällen spielt finde ich fast nix,spielt den jemande jetzt noch mit den Plastikbällen am Tisch,danke.Meine Combi spielt sich sicher aber auch für den Gegner

Autor:  Beee [ Dienstag 6. November 2018, 11:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

Ich spiele den Belag in 1,1 seit wir mit dem Plastikball spielen, vorher D'Tecs 0,5. Holz ist das Joo.
Für mich war dieser Belag genau das, was ich gesucht habe. Ich kann auf so gut wie alle Bälle des Gegners offensiv reagieren, das Kontern von festen Topspins ist ein Traum.
Ich habe aber auch vorher mit dem D'Tecs nicht nur ein Störspiel aufgezogen, sondern sehr variabel, inkl. Schlägerdrehen etc., gespielt.
Unterschnitt kriege ich tischfern auch noch ganz passabel in den Ball.

Autor:  Noppenlux [ Donnerstag 8. November 2018, 09:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Feint Long II

Hallo Beee,bin nicht gerade der offensiv Spieler mit der LN will das aber verbessern,meine Schläge sind DS,Block,drücken, Hackblock,teste auch noch den D'Tecs 0,5mm,wenn mein zweitholz da ist

Seite 20 von 20 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/