Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 16. August 2018, 12:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kurztest Curl P2 und Millitall 2
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. März 2013, 11:47 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2677
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
der Meteor 845 ist der bessere P2 ;-)

_________________

Wettkampf Dr.Neubauer Matador Andro Rasanter R47 UltraMax Dr.Neubauer ABS 2.1
Ersatz Dr.Neubauer Matador Texa Andro Rasanter R47 UltraMax Dr. Neubauer ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurztest Curl P2 und Millitall 2
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2016, 16:42 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1083
Spielklasse: KL
Spielt noch jemand aktuell den P2?
Hat mir heute der TTDealer empfohlen, blocken am Tisch, kontern und lange Abwehr gingen damit...

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurztest Curl P2 und Millitall 2
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2016, 19:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 919
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Unsere 3 in der Oberliga Mannschaft der Damen spielt den. Habe ihn diese Woche mal aus Spaß getestet. Sehr solider Belag, konnte sofort alles recht sicher spielen. Abwehr sehr solide aber mir persöhnlich zu langsam, Unterschnitt gut, Schupfen easy. Ich habe glaube ich auch relativ viel Ballgefühl und konnte auch sofort mit dem Rasant in der Vh flache Sensen spielen. Insoweit bin ich vielleicht nicht unbedingt eine Hausmarke was Tests betrifft...

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurztest Curl P2 und Millitall 2
BeitragVerfasst: Dienstag 26. April 2016, 14:50 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1083
Spielklasse: KL
Spielt sonst keiner den P2 ?

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurztest Curl P2 und Millitall 2
BeitragVerfasst: Dienstag 26. April 2016, 16:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 839
TTR-Wert: 1738
Ich habe damit nach dem Glattnoppenverbot ein ganzes Jahr lang gespielt. Damals musste ich Verbandsliga oben und dann Mitte spielen. Beides klappte nicht gut. Da ich vom OFF- Holz kam, wollte ich nicht sofort ne Abwehrpfanne und spielte daher mit viel zu unkontrollierten Allroundhölzern, so dass ich nicht genau sagen kann, ob ich damit dieselbe Performance wie heute jemals hätte erreichen können.

Auf diesen schnellen Hölzern habe ich keinen Unterschied zwischen der ox-Version und der 0,5 mm Version erkennen können. Der Schläger war nur schwerer.

Da ich gerne Aufschläge direkt mit Hackblock angenommen habe, gab es mit dem P2 Schwierigkeiten. Ich musste auf Aufschlagannahme mit Unterschnitt umstellen. Dadurch ist es dann schwierig, weit genug vorne zu stehen, um im Bedarfsfall den Aufschlag auch mal gegenzukontern.

Beim Schieben musste man maximal feste schneiden und konnte leere und leicht schnittige Bälle erzeugen, um den Gegner ein Bisschen zu täuschen.

In der Schnittabwehr war zu wenig drin, um ein Nachziehen des Gegners zu verhindern, ABER durch die seltsame überhöhte und lange Flugkurve war es auch den besten Spielern nicht möglich, hohe Bälle abzuschießen. Topspin ging jedoch ganz einfach.

Angriffsbälle waren alle stets sehr geradlinig und unangenehm für den Gegner. Eine Ballonabwehr des Gegners konnte man super kurz blocken. Insgesamt sollte man viel aktiv mit dem Belag spielen.

Wir haben hier im Kreis einen Abwehrer, der nur defensiv mit dem P2 in 1,5 mm spielt. Es zeigt sich genau dasselbe Bild. Wenn die Leute versuchen, die hohen Lockbälle zu schießen, gehen sie alle baden. Ziehen sie schnell nach vorne, steigt die Fehlerquote des Abwehrers extrem. Spielstärke variiert im Moment zwischen Landesliga Mitte und oben.

Dass der Belag wenig Störeffekt hat, kann ich nicht bestätigen. Immer wenn der Effet gekontert wird, also Schnitt gegen Schnitt und Konter gegen Angriff, kommt es zum Streueffekt. Mal ist mehr drin, mal weniger.

Meine letzten Gehversuche mit dem Belag waren auf einem Chen Weixing Holz. Dieses Holz hat den Belag wirklich gut unterstützt. Es ist nicht zu langsam und nicht zu schnell. Die hohe Kontrolle von Belag und Holz ergänzten sich.

Im Doppel hat der Belag ganz erstaunliche (verwirrende) Fähigkeiten, solange man damit angreift.

So, mehr Infos habe ich nicht. Vielleicht hilft es ja ein Bisschen.

_________________
Fire Fall FC
CJ8000
Death


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurztest Curl P2 und Millitall 2
BeitragVerfasst: Dienstag 26. April 2016, 20:15 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1083
Spielklasse: KL
Danke für deine ausführliche Beschreibung.

Ich spiele in der Kreisliga Mitte oder Oben und wollte schon auf NI auf der RH umstellen oder Kurze Noppe oder sogar Anti.

Der Hauptgrund ist eigentlich nur, dass ich mit meiner LN am Tisch keine festen Topspins sicher blocken kann. Mal schon, aber wie gesagt nicht kontinuierlich. Mit NI und KN habe ich mal kurz trainiert und damit geht das Blockspiel kinderleicht. Der einzige Nachteil ist eben nur die Aufschlagannahme, sonst nichts.
Ist der Ball einmal im Spiel kann ich alles machen, evtl. muss ich daraufhin anders trainieren. Ich habe eigentlich sogar eine recht gute RH, kann mit NI kontern gegenziehen usw. Vielleicht mache ich mal einen neuen Thread auf.

NI hat ja auch null "Störeffekt " , wäre mir auch bei anderen Belägen nicht so wichti, Hauptsache ich kann den Ball sicher da hin spielen, wo er auch hin soll...

Vielleicht hat ja noch jemand brauchbare Tips. :)

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de