Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 7. März 2021, 09:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 616 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40 ... 42  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. November 2019, 15:24 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 329
TTR-Wert: 1370
Ich spiele eher am Tisch. HD nur im Doppel, ansonsten je nach Gegner auch mal lange Abwehr (mit den LN dann auf VH). Sollte also passen. Da ich häufiger drehe muss ich sowieso auf den Schnitt aufpassen (wenn es auf die NI geht) sollte also auch machbar sein. Hatte vor einigen Jahren zu Z-Ball Zeiten den BT mal auf nem OFF Holz probiert. Ging gar nicht. Mittlerweile mit P bzw. ABS Bällen und auf einem ALL- bis DEF Holz sollte es wieder etwas anderes sein. Werde den BT jetzt in der Winterpause mal auf NSD und The Wall Carbon probieren. Runde ist bei uns schon vorbei und weiter gehts dann Mitte Januar. Also rund 7 Wochen Zeit.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip SFX / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / dTecs ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. November 2019, 15:33 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 965
Spielklasse: Im WTTV
@snooky, sehe ich auch so.

_________________
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox
2.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Freitag 29. November 2019, 10:10 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 329
TTR-Wert: 1370
So, gestern den BT auf mein kontrolliertestes Holz (TWC) geklebt und mir zwei nicht ganz so starke Trainingspartner ausgesucht (50-100 TTR weniger als ich, aber gegen LN erfahren).
Die erste Viertelstunde war ziemlich mühsam, praktisch alle Bälle ins Netz. Der BT ist dann doch eine ganze Ecke langsamer als der dTecs. Dann hatte ich es aber irgendwann raus und ich wurde immer sicherer. Nach zwei Stunden Training dann ein Testspiel gegen den stärkeren der Beiden welches ich problemlos mit 3:0 gewinnen konnte.
Alle (meine) Schläge gehen mir mit dem BT letztlich sicherer als mit dem dTecs. Vor allem die einfachen und sicheren Angriffsoptionen, auch auf leere Bälle, haben mich beeindruckt. Allerdings ist der dTecs da etwas gefährlicher, da die Bälle etwas flotter sind und oft fies wegtauchen (allerdings bei höherer Fehlerquote meinerseits). Druckschupf ebenfalls sehr sicher aber evtl. auch etwas weniger gefährlich. Blocks einfach und schön kurz. Die lange Abwehr sehr sicher und mit viel US (für eine OX Noppe). Die Schnittempfindlichkeit konnte ich noch nicht beurteilen, da mein Gegner kein Aufschlag-Schnittmonster war. Die Anzahl leichter Fehlen gegen die Noppe war auf ähnlichem Niveau wie mit dem dTecs. Soweit der erste (und positive) Eindruck. Nächste Woche gehts weiter.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip SFX / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / dTecs ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Freitag 29. November 2019, 15:06 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 965
Spielklasse: Im WTTV
@jo.btg,den BT beherrscht man nicht auf Anhieb.Es braucht etwas Zeit bis du sein ganzes Potential ausschöpfen kannst.Aber es lohnt sich!Ist sowohl meine persönliche als auch die Erfahrung von Vereinskollegen.Spielen ihn alle in rot.

_________________
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox
2.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Dezember 2019, 11:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 577
Also, jetzt nach 5 Monaten habe ich den Belag doch erneuert. Ich hatte zum Schluß ein ganz schwammiges Gefühl und die Kontrolle war stark zurückgegangen. Der neue Belag spielt sich deutlich knackiger und griffiger. Die maximale Standzeit ohne Beeinträchtigung der Spieleigenschaften würde ich daher auf ca. 6 Monate einschätzen.

_________________
MSP Blockbuster / Tenergy 64 / Bomb Talent OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 09:25 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 329
TTR-Wert: 1370
So, hab jetzt die 2. und 3. Trainingseinheit mit dem BT auf dem TWC hinter mir. Diesmal mit deutlich stärkeren Gegnern (zwischen 50-200 TTR über mir). Mit Schnittempfindlichkeit bei Schnittaufschlägen habe ich auch diesmal keine Probleme. Druckschupf kommt sicher ist aber tatsächlich eher ungefährlich (verglichen mit dTecs). Hat zumindest bislang niemanden in Verlegenheit bringen können). Gegen stärkere TS-Spieler ist mir der höhere Ballabsprung (negativ) aufgefallen. Man muss den Spin beim Blocken gegen TS schon gut einschätzen, dass man keinen Turm baut oder ins Netz blockt. Das ist dann mit dem dTecs erst mal einfacher. Wenns klappt, sind die Blocks allerdings unangenehm kurz. Ähnliches Bild in der langen Abwehr. Auch da fällt der höhere Ballabsprung auf. Allerdings lässt sich das durch Anpassung des Schlägerwinkels korrigieren. Dann ist allerdings richtig Suppe im Return. Bei Angriffsbällen (ich mache mit den LN auf VH gedreht bei etwas höher geratenen US-Bällen so eine Art Schlagspin mit recht offenem Schlägerblatt) muss man ebenfalls den Schläger mehr schliessen um den Ball auf die Platte zu bekommen. Zwar sind die so produzierten Bälle (im Vergleich zum dTecs) durch leichten Bogen etwas sicherer zu spielen, allerdings vom Gegner auch leichter zu retournieren. Mit dem dTecs sind das i.d.R. sichere Punkte da der Ball dann fies wegtaucht.
Mein stärkster Gegner (+200 TTR) hatte übrigens Mühe mit den flatterigen Bällen. Er meinte das wäre kein Vergleich zum dTecs. Hat dann im Testspiel auch nur knapp im 5, gewonnen.
Ich werde den BT jetzt mal auf NSD und BTY SK testen. Die sollten den hohen Ballabsprung evtl. etwas kompensieren.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip SFX / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / dTecs ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 10:43 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1532
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Das ist zeitverschwendung,trainiere mit D'Tecs weiter,kommst zu dem eh wieder zurück.Fast die selben erfahrungen habe ich gestern abend auch gemacht,suche eine LN ähnlich dem D'Tecs etwas langsamer oder weniger Flummieffekt

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz TSP 5,5/Combi Holz von Stefan,Donic Dotec All+
VH ???????
RH LN D'Tecs ox 0,5 mm
Wir spielen Joola Flash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 11:06 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 329
TTR-Wert: 1370
Vielleicht hast Du Recht. Aber die besten Erfahrungen sind die, die man selber macht. Werde den BT auf jeden Fall noch mit den härteren Hölzern probieren - und dann entscheiden. Die Hölzer hab ich ja sowieso schon und bis Rundenstart sind es ja noch 6 Wochen.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip SFX / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / dTecs ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 12:34 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 23. Februar 2013, 18:32
Beiträge: 92
Wie sind deine Erfahrungen mit leeren Bällen? Kannst du die Aussage die ich hier gelesen habe, dass der BT weniger empfindlich bei leeren Bällen ist als der DTecs, bestätigen?

_________________
Blockbuster
VH: DHS NEO Hurricane III
RH: Grass D.TecS OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 12:50 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 577
Igel hat geschrieben:
Wie sind deine Erfahrungen mit leeren Bällen? Kannst du die Aussage die ich hier gelesen habe, dass der BT weniger empfindlich bei leeren Bällen ist als der DTecs, bestätigen?

Was heißt weniger empfindlich? Da der BT griffiger ist, kannst du solche Bälle sicherer zurückspielen und machst weniger eigene Fehler.

_________________
MSP Blockbuster / Tenergy 64 / Bomb Talent OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 15:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 965
Spielklasse: Im WTTV
@jo.btg, die härteren Hölzer wirken sich positiv auf die Spieleigenschaften des BT aus.

_________________
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox
2.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/ VH:Friendship Origin Soft 1,8/ RH:Bomb Talent;ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 15:22 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 329
TTR-Wert: 1370
Ja, leere Bälle lassen sich tatsächlich einfacher angreifen als mit dem dTecs. Allerdings sind die resultierenden Returns natürlich auch schnittarm und je nach Gegner leichte Beute. Hier muss man es dann wohl über die geschickte Platzierung versuchen. Da muss ich aber noch üben. Meine letzten Trainingspartner waren allerdings eher stärkere TS Spieler.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip SFX / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / dTecs ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Freitag 6. Dezember 2019, 06:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 21. Mai 2008, 08:14
Beiträge: 279
Verein: ist in Franken
TTR-Wert: 1400
Eigentlich spiele ich gerne mit den BT. Angriff super. Ablegen kurz usw. Allerdings klappen bei mir die passiven Blocks gar nicht... fallen alle ins Netz. Mehr aufmachen klappt auch nicht, glaube teilweise verhungern die auch. Hat wer einen Tipp für mich, wie ich das anders machen kann? Spiele sonst DN Gangster auf off- Holz. Thx

_________________

VH: TIBHAR Evolution FX-S
RH: Dr. Neubauer Gangster OX
Holz: andro Super Core CL OFF (Modell 2016)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Freitag 6. Dezember 2019, 07:25 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 3311
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1663
Ich empfand den Bomb Talent nicht schlecht, aber am tisch schwerer zu beherrschen als der Dtecs, zumindest für mich.

Ich habe den Bomb damals nach einigen Tests bei Seite gelegt, habe ihn zwar in die Noppengemeinde eingeführt, aber er ist für mich nicht spielbar. Man braucht schon ein hartes Holz, so meine Einschätzung

_________________

TT-Manufaktur LKS Butterfly Tenergy 05 1.9 Butterfly Tenergy 05 1.7
Soulspin Spezial ALC/ZLC Butterfly Tenergy 05 1.9 Barna Original Super Glanti 1.6


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb Talent
BeitragVerfasst: Freitag 6. Dezember 2019, 10:32 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 329
TTR-Wert: 1370
Gestern die 4. Trainingseinheit mit dem BT, zuerst auf dem NSD und dann noch auf dem BTY SK. Auf dem (gegenüber dem TWC) etwas härteren NSD spielt sich der BT noch mal einen ticken besser wobei die grundsätzlichen Punkte die gleichen bleiben. Immer noch ungefährlicher (aber sicherer) Druckschupf, viel Suppe in der langen Abwehr, bei Blocks muss man immer noch den Schlägerwinkel je nach Drall ändern (wenn auch weniger als beim TWC), sind aber immer noch schön kurz, und Angriffsbälle (auch gegen leere Bälle) gehen noch einmal leicht besser und druckvoller. Gestern hatte ich mal einen Aufschläger mit sehr viel US und da sind mir dann auch anfangs ein paar Returns ins Netz, hatte aber schnell raus wie es besser geht. Flatterbälle konnte ich aber weniger beobachten als mit dem TWC.
In der zweiten Trainingshälfte habe ich dann mit dem deutlich schnelleren (OFF-) und sehr harten BTY SK gespielt. Zu Z-Ball Zeiten mein absolutes LN-Traumholz (mit Blitzschlag und Agenda). Mit dem dTecs dann aber viel zu schnell und unkontrolliert und auch mit dem BT noch recht schnell. Musste dann einen halben Meter weiter von der Platte spielen, direkt am Tisch hab ichs nicht kontrolliert bekommen. In der Halbdistanz dann sehr sicheres Spielen aller Schläge. Aber man merkt, dass die HD nicht die Stärke des BT ist. Bis auf die lange Abwehr waren alle anderen Schläge viel zu ungefährlich und selbst ein 200 TTR schwächerer Gegner bei dem normalerweise bei jedem zweiten Schlag "Sch... Noppen" fällt und er normalerweise in keinen Satz über 5 Punkte macht, konnte problemlos jeden LN-Ball zurückbringen und teilweise sogar als direkten Punkt versenken.

Mein Fazit bisher: Wenn BT, dann nur direkt am Tisch und mit einem Holz wie dem NSD (härter, nicht zu schnell). Alles andere macht (zumindest für mich) keinen Sinn. Auch muss man sein Spiel Richtung aktiv ändern und möglichst viel angreifen. Passiv gespielt bleibt der dTecs einfach besser.
Werde jetzt noch die letzten Trainings des Jahres mit NSD-BT trainieren und dann entscheiden ob ich beim dTecs bleibe oder zum BT wechsle.

@Mattze: Bei was für Bällen des Gegners fallen Dir denn die passiven Blocks ins Netz? Bei nur rübergemurmelten Bällen oder mit US fallen die mir auch ins Netz. Da muss man aktiver dagegen gehen. Bei TS sollte passiv aber problemlos gehen (wenn man den richtigen Winkel einstellt)

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip SFX / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / dTecs ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 616 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40 ... 42  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de