Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 13. Dezember 2019, 17:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 15:41 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 260
TTR-Wert: 1340
Hallo Sportfreunde
Wollte mal nachfragen, wer von Euch unterschiedliche Schläger für unterschiedliche Gegner bzw. Typen von Gegnern einsetzt.
Vorteil wäre, dass man sich auch vom Material besser auf den Gegner einstellen kann, Nachteil wäre, dass man sich ja selber auch immer umstellen muss.
Wenn ich zum Beispiel gegen sehr starke Topspin-Angreifer spiele, würde ich mir beidseitig eine langsamere Konfiguration mit mehr Kontrolle wünschen.
Gegen Anti- und LN-Spieler wäre eine griffigere Noppe bzw. ein weicheres Holz zum einfacheren (selber-) angreifen gut.
Im Doppel spiele ich mit einem angriffsstarken Partner, halte eigentlich mit den LN den Ball im Spiel und verteile und er macht die Punkte. Da wären vielleicht sogar beidseitig LN eine Option.
Habe beim letzten Punktspiel mal zwei verschiedene Schläger eingesetzt und bin sehr gut damit gefahren. Aber wäre das eine Dauerlösung?
Gruss
Jo

_________________
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / Tibhar Grass dTecs ox
MSP The Wall Carbon / Spinlord Tanuki / Bomb Talent ox
Butterfly SK Carbon / Spinlord Ozelot / Bomb Talent ox


Zuletzt geändert von jo.btg am Montag 11. November 2019, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 16:04 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 269
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1600
Moin,

wenn ich das so machen und dann ein Spiel sehr knapp verlieren würde, hätte ich immer den Gedanken, ob ich mit nur einem Setting den ein oder anderen Fehler vielleicht nicht gemacht hätte, weil ich ein besseres Gefühl für dieses Setting gehabt hätte und damit mehr Kontrolle über mein Spiel.
Was Du mit dem einen Setting mehr trainierst, hast Du weniger an Zeit mit dem anderen.
Feintuning stelle ich mir schwer vor, insbesondere bei verschiedenen Hölzern.

Grüße Claus

_________________
Ein KI, die den Turing-Test besteht, könnte auch absichtlich durchfallen.

RH: Spinlord Waran 1,5 mm
Holz: TSP Reflex Award 50 off, gerade
VH: Spinlord Waran 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 19:06 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 784
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1660
In unseren Klassen liegt es selten am Schläger....

Mit mehreren Schlägern schafft man nur noch mehr Unsicherheiten. Lieber mal mit einem Schläger richtig trainieren, man muss sich auf das Material verlassen können

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Tibhar MX-S, 1,9/2,0mm schwarz
RH: Tibhar Grass D'Tecs, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 19:43 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1117
Spielklasse: KL
Phoenix hat geschrieben:
In unseren Klassen liegt es selten am Schläger....

Mit mehreren Schlägern schafft man nur noch mehr Unsicherheiten. Lieber mal mit einem Schläger richtig trainieren, man muss sich auf das Material verlassen können


Das sehe ich ganz genauso. Zu viel testen ist auch nicht gut, wenn man lange genug mit einem Schläger spielt, klappt das auch irgendwann mal. Habe ich früher auch so gemacht. Im Tischtennis Laden einen Schläger gekauft und damit gespielt.

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- WOBBLER--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 21:22 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 18. August 2018, 22:23
Beiträge: 74
Von einem Dr. Neubauer ist beispielsweise bekannt, dass er gegen Gegner mit schnellem Topspin einen langsameren Schläger verwendet, als sonst.

Ich persönlich würde mich eher an den räumlichen Gegebenheiten orientieren: Boden, Tisch und Ball geben eine Kombination. Wenn diese Kombination langsam und spinnig ist, würde ich einen etwas anderen Schläger spielen, als bei einer schnellen, harten und spinreduzierten Kombi. Ich würde jetzt nicht ein komplett anderes Material spielen. Aber zb RH mit Dämpffolie oder einen VH Belag, der ein wenig dünner ist.

Natürlich könnte man jetzt auch ein ganz anderes Material verwenden, aber wie von anderen bereits geschrieben, kostet das Erlernen und Anwenden einer anderen Kombination einiges an Zeit. Je ähnlicher, desto geringer der Aufwand. Je unterschiedlicher, desto heftiger.

_________________
Wettkampf:
VH Tibhar Evolution FX-P 1,8
Holz Dr. Neubauer Special
RH Der-Materialspezialist Kamikaze OX

Training:
VH Victas VS>401 1,5
Holz re-impact Turbo 82
RH Der-Materialspezialist Kamikaze OX

Training-2:
VH Donic Desto F4 1,8
Holz re-impact M3 Select
RH Donic Desto F4 1,8


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 22:17 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1963
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Jau, mach ich so. Allerdings sind das Holz und der VH Belag immer gleich. Besser geht´s für mich da eh nicht.
Der erste Batscher hat einen kontrollierten NI auf der RH. Damit läßt sich die Effetkarte gut ausspielen. Allerdings geht diese Spielweise stark auf die Knochen. Braucht es gegen einen Gegner leere Bälle oder etwas Störeffekt kommt Schläger II mit einer kontrolloptimierten KN auf der RH zum Einsatz. Schläger III ist zum experimentieren da. Als Dreher gibt´s keine Umstellungsprobleme. Wichtig ist lediglich sich mit dem zum Einsatz kommenden Material einzuspielen.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Spinlord Adler II, Tiger
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 23:29 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 22. Januar 2012, 14:28
Beiträge: 116
Spielklasse: Kreisklasse
Spiele z. Z. auch mit 2 verschiedenen Schlägern, zumindest im Training. Das Holz ist allerdings gleich, wenn man davon absieht, dass das neuere 3 Jahre und das ältere ca. 30 Jahre alt ist. Die Beläge sind aber alle verschieden.

Eines hat auf der VH die LN Helfire ox, das andere die LN Dornenglanz ox. Auf der RH ist einmal eine grKN in 1,0 und einmal ein NI in 1,5. Gegen manche Gegner gewinne ich am schnellsten, wenn ich deren Schupfbälle gleich hart mit der KN attackiere. Das klappt aber nur gegen bestimmte Spieler. Meist fahre ich mit DG auf VH und NI auf RH sicherer und damit besser.

Im Doppel bleibt es sich fast gleich. Habe mit keinem der 2 Schläger bisher verloren, trotz wechselnder Partner. Ansonsten gebe ich den Vorrednern recht, zuviel testen - noch dazu völlig unterschiedliche Materialien - ist konterproduktiv und sollte zumindest während der Spielsaison besser unterbleiben.

_________________
1. Schläger: Donic DEF senso, gerade, VH d.tecs 0,5 rot, RH VariSpin 1,2, schwarz
2. " Donic DEF senso, gerade, VH HF ox schwarz, RH Koku 119 1,0 rot
3. " altes GEWO AR, gerade, VH z. Z. -, rot, RH SL Marder 1,0, schwarz
4. " Donic AR+, anatomisch, BTY 0x, rot, RH SL Marder 1,0, schwarz
5. " altes GEWO AR, gerade, VH Best Anti 2.0, schwarz, RH andro backside 1,3, rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 23:29 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 997
ja und nein...meine Hölzer sind teilweise wirklich unterschiedlich und bei Abwehrspieler passt das eine Holz besser, bei Offensiv Spieler das andere ... und normalerweise würde es Sinn machen, das eine Holz bei dem, das andere Holz bei dem einzusetzen.

ABER: wie ClausTrophobie schon schrieb, mich würde es riesig nerven, wenn ich dann doch mit dem einen Holz das Spiel verloren habe und drüber nachdenke, ob es mit dem anderen Holz nicht doch besser gewesen wäre, weil ich mit dem öfters trainiert hatte und mehr Sicherheit verspürte usw...Allein das Gefühl, ich habe zwei Hölzer in der Tasche, mit welchen spiele ich, welches ist besser...das würde bzw.macht mich jeck - deswegen versuche ich auch den besten Kompromiss zu finden in den Hölzern und trainiere mit dem einen Gegner alle Hölzer mal durch und mache mir dann ein Bild, welches wohl als "Allroundholz" für alle Typen geeignet ist und damit wird dann letztendlich intensiv trainiert, was mehr bringt, als permanent Schlägerwechsel.

Aus frühreren Zeiten kenne ich noch Herrn Bossi, der hatte immer einen richtig großen Schlägerkoffer mit dabei (mindestens 10 Schläger). Und wo man noch nach jedem Satz den Schläger wechseln konnte, hat er dies auch fleißig getan und damit wirklich teilweise den Gegner aus der Fassung bringen können...mal Anit, mal Noppen...was er grad für toll fand...ich weiß gar nicht mehr, ab wann das genau verboten wurde.

_________________
Re-Impact Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 23:59 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1459
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksliga TTR: 1680 ATH: 1725
TTR-Wert: 1680
Die richtige Überschrift muss heißen:

"unterschiedliche Schläger für unterschiedliche BÄLLE".

ich spiele bei Cellu-ähnlichen Bällen (und das ist schon schwer genug) meistens hinten in der langen Abwehr mit D.Tecs oder Curl P1R jeweils mit Schwamm.
Bei den schlimmsten Bällen spiele ich am Tisch mit DEATH METAL TT OX.

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 12. November 2019, 07:54 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1963
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
tengelman hat geschrieben:
..."unterschiedliche Schläger für unterschiedliche BÄLLE"...

Da ist was dran. Orientiere mich zwar nicht an den Bällen, aber wenn irgendwas nicht passt (Bälle, Tische, Licht, Tagesform, etc) geht´s in Richtung 2x NI. Um einfache Fehler zu vermeiden.
Klar ist: zu Z-Ball Zeiten wäre das Wechselspiel nie nötig gewesen. Aber bekanntlich sind ja Noppen mit den P-Bällen "entwertet". Also (leider) ggfs. "back to the (2x NI) roots". Arme Knochen :krank: Hoffe irgendwann ne Ein-Schläger-Noppen-Lösung zu finden, aber im Alter sind die Testmöglichkeiten reduziert.

ClausTrophobie hat geschrieben:
...wenn ich das so machen und dann ein Spiel sehr knapp verlieren würde, hätte ich immer den Gedanken, ob ich mit nur einem Setting den ein oder anderen Fehler vielleicht nicht gemacht hätte...

Das ist ne Charaktersache :wink: Vor dem Spiel überlege ich mir genau, welcher Schläger Sinn macht und entscheide klar. Wenn´s falsch war hat man was gelernt. Danach über das Thema: "hätte, wäre, wenn und aber" zu sinnieren ist wenig nützlich. Das gilt generell im Leben.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Spinlord Adler II, Tiger
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de