Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 29. Juni 2017, 06:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 288 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 22. August 2014, 19:04 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 155
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo Bruder Doppelnoppe1,

nun schon wieder eine andere Bewertung...? OTX .... RC ...hää?

An eins kann ich mich wohl erinnern. Als bei uns die Joola-Rangliste oder TTR-Wertung eingeführt wurde, wurden sämtliche Spielergebnisse sämtlicher Spiele der letzten Jahre (es waren einige Jahre) ausgewertet und daraus wurde der "Start-TTR-Wert" ermittelt. Meiner war seinerzeit 1.440.
Danach dauerte es so (wenn ich mich richtig erinnere) 1 - 2 Saisonspielzeiten, bis sich alle Spieler quasi "festgespielt" hatten. Ich habe meinen Startwert bisher noch nicht "unterboten", woraus man folgern könnte, daß ich unterbewertet war. Mein höchster Wert war 1.548, den erzielte ich auch nach meiner Rekordserie von 18:4 oben 1.KK. Seitdem bewege ich mich meist im mittleren Bereich dieser "Bandbreite". Höhen und Tiefen gibt's immer und hat jeder, deshalb sollte man nicht zu sehr diese Zahl vor Augen haben, das lenkt nur ab. Aber es ist ein tolles Mittel, eine Spielstärke zu definieren. So schätze ich mal, ähnlich wird s nun bei euch mit den RC-Werten sein. Also, früher oder später wird sich dies schon normalisieren....

Und zur Bemerkung von Deserteur habe ich ja auch schon geantwortet, ich glaube hier sind wir doch inhaltlich aller ein und der selben Meinung, was wollen wir mehr?

Um ein wenig wieder auf das Thema zu kommen, ich versuche heute mal, meinen Mo Wang zu "drosseln". Damit möchte ich kontrollierter spielen können und mit meinem Skyline mehr Offensivoptionen haben, hört sich also ein bisschen mehr nach moderner Abwehr an....

Gruß
Eisenfuß

Zitat:
Ehrgeiz muss in Einklang mit einer natürlichen Fähigkeit stehen, sonst ist er grässlich.
Martin Kessel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 09:22 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 867
Hey, Brüderchen!

Warum gibt´s eigentlich nicht überhaupt nur eine Wertungspunkte-Richtlinie?! Wir haben im kleinen Österreich schon verschiedene, von Euch in Germany mal ganz zu schweigen! Da hat ja schon fast jede Stadt ein eigenes System :? Das zu verstehen bzw. zu vergleichen ist nicht mehr einfach. Nach was die Profis bewertet werden ist wieder ein eigenes Thema. Und dann kommst Du daher mit der Joola-Rangliste :wut: :ugly:
Bin schon gespannt wie Dir der "gedrosselte" Mo Wang gefällt. Fällt mir grad ein, "Lion Claw" ist ziemlich langsam, das wär vielleicht was für Dich, auch super Störeffekt.
In diesem Sinne noch einen schönen Sonntag :hand:

Gruß, DN1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 12:27 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 155
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo Bruderherz,
....

Zitat:
Hey, Brüderchen!

Warum gibt´s eigentlich nicht überhaupt nur eine Wertungspunkte-Richtlinie?!


Wenn mich nicht alle Sinne täuschen, gibt's bei uns nur die Joola Rangliste ( = TTR - Wert )... zumindest als offizielle Wertung in ganz Deutschland. Dieser wird zwangsläufig regional und klassenübergreifend kleine Unschärfen haben, aber ich finde schon, dass hiermit eine recht genaue Definition der Spielstärke eines jeden gelungen ist. Es gab mal "andere", diese werden -(zumindest habe ich diese nicht mehr angetroffen) - vermutlich nicht mehr geführt (?).

Zitat:
Nach was die Profis bewertet werden ist wieder ein eigenes Thema. Und dann kommst Du daher mit der Joola-Rangliste :wut: :ugly:


Ich habe es so verstanden, dass die Profis auch genau nach dieser Berechnungsformel bewertet werden. Einzig anders scheint mir zu sein, dass man in der Weltrangliste (nur?) die internationalen Ergebinsse berücksichtigt und somit hier eine "eigene" Rangliste vorliegt. Wer es genau weiß, möge mich bitte korrgieren und uns bitte aufklären ....

Zitat:
Bin schon gespannt wie Dir der "gedrosselte" Mo Wang gefällt. Fällt mir grad ein, "Lion Claw" ist ziemlich langsam, das wär vielleicht was für Dich, auch super Störeffekt.


Den Lion Claw (0,5mm) hatte ich doch schon ausgemustert, war nicht so mein Ding. Hatte ich allerdings nicht auf mein Schnarchholz gespielt, vielleicht wäre das auch eine Variante, aber ganz ehrlich, soviel testen möchte ich jetzt vor der Saison nicht mehr und schon gar nicht, wenn ich allgemein mit meiner aktuellen Kombi zufrieden bin.
Habe gestern bei einer Vereinsfeier (mein 1.Verein, wo meine TT-Wurzeln liegen) ein Jubiläumsturnier mit allen Ehemaligen dieses Vereins mitmachen können. Immerhin 2.Platz der Ehemaligen geschafft: Habe gegen unseren damaligen Jugendstar (aktueller TTR 1.846, min. 1.760, max. 1.904) immerhin +8 -5 -8 verloren (aus Zeitgründen wurden nur 2 Gewinnsätze gespielt). Zumindest gelang mir als einziger, gegen ihn einen Satz zu gewinnen und das mit meinem "gedrosselten" Mo Wang. :) Er spielte letzte Saison Oberliga, also 5 Klassen höher. Es gelang mir wirklich, Ihn zu ärgern, mehr aber sicher nicht. Aber er sagte auch, dass in der Oberliga der letzten Saison vielleicht nur 2-3 echte Abwehrspieler unterwegs waren, mehr nicht. Deshalb brauchte er schon eine "Eingewöhnung" gegen mich. Von daher konnte ich den 1. Satz wohl auch für mich entscheiden. Hat aber Spaß gemacht. Hier bestätigt sich wohl auch wieder unsere in vorherigen Wortmeldungen erwähnte Theorie mit den Krökelspielern......
Also, ich bin erst mal zufrieden mit meiner Kombi, die Saison kann beginnen....

Gruß
Eisenfuß

Nur wer schlau ist, kann sich dumm stellen...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 14:24 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 867
Alter Schwede! (oder Deutsche :ugly: ) Chapeau :meister: :meister: :meister:
Du machst uns "Noppinger" stolz, Brüderchen!
Gratuliere, Dir, 5 Klassen höher und gut mitgehalten! Bzw. nicht abgeschossen zu werden ist schon toll. Mit 1900 OTX bist bei uns schon Landesklasse-Niveau! Das bestätigt auch wieder meine Meinung, dass man sehr wohl als Materialspieler oder Verteidiger immer die Anderen ärgern kann :flame: Das gibt Dir gleich mal einen guten Saisonkick! Zu Lion Claw mit Schwamm kann ich leider nichts sagen, spiele ja nur OX.
Mit den ganzen Werten bleib ich dabei, eine eigene Philosophie und Logik :rtfm: Zumindest weiß ich jetzt warum Xu Xin noch vor mir liegt. Ich spiel ja nur national :ugly:
Hab mir grad ein tolles Video auf Youtube angeschaut: Muramatsu : Mizutani bei den Japan Open! Herrliches Spiel, mußt Dir anschauen, gilt natürlich für alle Leser :wink:

Gruß, DN1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 17:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 14:27
Beiträge: 141
Verein: SG Stahl Brandenburg
Spielklasse: 1. Landesklasse
hi,

hab freitag wieder trainiert, aber diesmal etwas schmerzen dabei gehabt... aus irgendnem grund hab ich deswegen auch beim vorhandtopspin 50% schlägerkante getroffen. vermutlich war ich deswegen nicht so beweglich und stand falsch zum nächsten ball und habe deswegen oft die kante getroffen. aber auch wenn ich den ball "sauber" getroffen habe ist mir ball leider auch öfters einfach wieder übern tisch gesegelt oder im netz gelandet. Vorhand war am freitag echt nen Debakel!
dafür hatte ich beim rückhandhacken irgend ne neue Technik rausgefunden womit ich sicher und flach zurückspielen konnte. denke, dass der us nicht über war aber der Gegner trotzdem kontrolliert ziehen musste, um nicht drüber oder ins netz zu spielen. aber irgendwann kommt halt der fehler und der wird bestimmt eher bei mir sein, weil ich ja irgendwann doch falsch stehe und dann hilft es mir auch nicht, wenn der Gegner nicht schlagspinmäßig zieht, wenn ich dann ja doch irgendwann verka.........

muss auf alle fälle lernen den schnitt beabsichtig variieren zu können und trotzdem dabei sicher zu retournieren. freitag hab ich mit nem anderen trainiert, weil mein kollege arbeiten war aber dienstag brauche ich gar nicht hin, weil dann gar kein Spielpartner da ist, mit dem ich trainieren kann.

was mir noch aufgefallen ist, das mit dem mo wang1 ich mehr reinbekommen habe als mit dem mo wang2. aber wie schon gesagt... ohne schnittvariation hilft mir auch nicht der monsterschnitt, weil irgendwann gewöhnt man sich als Gegner dran, wenn man nen bisschen was von TT versteht. und zum mo1 will ich eigentlich nicht zurück, weil sich da ziemlich schnell die noppeneigenschaften verändern (sind ja sehr dünn und weich und stehen noch dazu weit auseinander). der mo2, welcher mein kumpel auch spielt, ist bisher ziemlich gleich geblieben. da sind die noppen auch dicker und etwas härter. schade nur, dasss mein Meteor 845, trotz härteren und dickeren noppen sowie dickem untergummi, sich inzwischen auch anders spielt. dadurch kommt zwar mehr störeffekt und unterschnitt rein aber die kontrolle habe ich damit nicht, wie anfangs... übrigens habe ich damit auch nicht mörderschnitt reinbebkommen. da war wohl mehr mit dem curlp1r, den ich auch mal hatte.
der rasant powergrip wird vllt auch gewechselt. will auf alle fälle den rasant grip noch testen. mit viel spin und tempo ziehen finde ich besser als mit supertempo oder normalotempo+spin und unterschnitt im schupfball ist mir auch lieber. mit dem rasant powergrip muss ich da schon ganz schön reinhacken um unterschnitt reinzubekommen und wenn ich das nicht tue wird nen unterschnitt einfach mit schlagspin gezogen und dann sehe ich eh ganz schön alt aus. auch wenn man so viel schnitt variieren kann. das wäre schon nen plus an dem belag.
jedoch weiß ich nicht, wie ich bei schnellen bällen hacken soll, damit auch noch ordentlich unterschnitt reinkommt. das ist zb mit dem hellfire ganz anders gewesen :) egal wie du gehackt hast, es war immer gleich viel drin und Abstecher am tisch war ziemlich epic :P aber es wird wohl immer was anderes geschrieben, eben so wie es jeder empfindet. also ich meine, wenn ich lese, dass mit dem grass dtecs mehr reinkommt als mit hellfire, dann müsste ich ja theoretisch damit dann auch noch mehr erzeugen können. aber ich fand schon, dass ich mit dem hellfire monstersuppe reinbekommen habe und mit dem mo1 soll von hinten auch nicht so viel reinkommen, jedenfalls habe ich das gelesen, aber auch hier fand ich, dass das nicht so ist. naja, letztendlich muss jeder seine eigenen Erfahrungen mit den belägen und hölzern machen :) das beste davon für sich finden und dann nur noch damit trainieren, aber dazu muss man erstmal DAS material finden :´-) und blöd ist auch, dass sich das material anfangs immer geiler spielt als nach 1,2 Wochen :)

_________________
nach Noppenpause
Ziel: modernes Abwehrspiel
Material:joola rhyzm p max(seit 15.12.14 wieder)sauer & tröger firestarter hellfire OX
TEST: vorhand Kn


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 19:07 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 155
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Zitat:
Hab mir grad ein tolles Video auf Youtube angeschaut: Muramatsu : Mizutani bei den Japan Open! Herrliches Spiel, mußt Dir anschauen, gilt natürlich für alle Leser :wink:

Gruß, DN1


Hallo Sportfsfreunde,
hallo Brüderchen DN1,

... hab' ich mir angesehen, schöne Ballwechsel und schönes Spiel. Interessant finde ich immer wieder, dass man sehen kann, dass auch Weltspitzenspieler gleiche Fehler machen wie wir auch - dies natürlich deutlich seltener und auf absolut hohem Niveau, aber hier und da sieht man solche Parallelen. Z.B. TS über die Platte ziehen, aber auch Bälle, die direkt im Netz landen, ebenso wie Verlegenheitsrückschläge bei schlechter Stellung zum Ball von Muramatsu...
Was mich immer wieder wundert ist, wie schnell die Weltspitze bei Netz- oder Kantenbällen reagiert und scheinbar mühelos den Ball returnieren, aber auch vermeintlich unerreichbare Bälle noch erlaufen können.... ist halt Weltspitze...

Gruß
Eisenfuß

Zitat:
Sterne sind wie Ideale, unerreichbar, aber man kann sich stets an ihnen orientieren.
Carl Schurz (1829-1906)


Zuletzt geändert von Eisenfuß am Sonntag 24. August 2014, 19:10, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 19:08 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1137
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Na ja, wenn ich es richtig sehe, spielst du Ox. Damit nicht allzu offensichtlich Schnittvariationen in der Abwehr zu agieren, ist schon nicht ganz einfach, weil du durch den direkten durchschlag aufs Holz
a) wenig Zeit hast, Einfluss auf den Ball zu nehmen ( Durchschlag aufs Holz
b) die Noppen knicken und kein Schwamm da ist, um den Ball zu führen, spin zu absorbieren oder hinzuzufügen --> mehr oder weniger immer derselbe Ball
c) wenn die Noppen nicht knicken, schlägt der Ball ungebremst aufs Holz durch und dann segelt das Ding sonstwohin
Die meisten Ox-ler mauern mehr und spielen dafür am tisch diverse Variationen
( Druckschupf,etc ).
Also entweder auf die Rückhand Schwamm oder du wirst für deine Klasse ein technisch saustarker Abwehrer ( was ich mal bezweifeln mag ).

Es ist immer die Entscheidung: Varieere ich oder bin ich eine Mauer? Mehr Schwamm, weniger Schwamm ...

Wo hast du denn Schmerzen? Im Sprunggelenk oder. Knie?

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. August 2014, 15:15 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 14:27
Beiträge: 141
Verein: SG Stahl Brandenburg
Spielklasse: 1. Landesklasse
tja, ob es direkt das Sprunggelenk ist, weiß ich nicht, aber der fuß schmerzt schon... knie leider auch und inzw. wieder etwas mehr. vor allem bei drehenden Bewegungen. genau das, was ich beim TT bräuchte. naja, hoffe dass der Arzt ab freitag mir wieder nen physiotherapierezept ausschreibt, weil ohne merkt man ja, dass es dann nicht besser wird.
grüße

_________________
nach Noppenpause
Ziel: modernes Abwehrspiel
Material:joola rhyzm p max(seit 15.12.14 wieder)sauer & tröger firestarter hellfire OX
TEST: vorhand Kn


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. August 2014, 18:19 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1137
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Ich kann dir nur empfehlen, die Verletzung ausheilen zu lassen und zum arpzt gehen. Du brauchst eine Diagnose und anschließend solltest du entsprechendes Fitnesstraining machen, um dich zu stabilisieren. Das Knie ist ja durch anliegende Muskulatur relativ einfach zu stabilisieren im Gegensatz zum Handgelenk, Schulter oder Sprunggelenk.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. September 2014, 11:21 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 14:27
Beiträge: 141
Verein: SG Stahl Brandenburg
Spielklasse: 1. Landesklasse
hiho noppenfans,
gestern war ich wieder richtig trainieren und hat spaß gemacht. ob der powergrip immer noch so gut für mich ist weiß ich nicht. du musst schon gut stehen, sauber schlagen und wegen der härte auch jedes mal durchziehen. kein einfacher belag. dafür kann man von hinten easy reinlöffeln, weil er halt nen hohes tempo hat und das trotz abwehrholz! aber ich habe momentan, schon seit nen paar Monaten, bereits vor meiner fußverletzung, das Problem zu oft die schlägerkante zu treffen. lustigerweise kommen die zwar immer wieder trotzdem noch auf den tisch aber es kann nicht sein, dass beim systemtraining und im freien spiel ich teilweise bis zu 60% kante treffe, wenn ich vorhandtopspin spiele. ich weiß noch nicht woran das liegt, aber ich muss dem auf alle fälle auf den grund gehen!
noppe war gestern ganz gut. offensive angabenannahme war ok, hacken auch und angriff auf unterschnitt ebenfalls. beim hacken ist es eher noch die Distanz... bin ich zu nah und stehe dann vllt auch noch falsch zum ball schaffe ich es nicht den ball auf den tisch zurück zubringen. da entstanden noch ne menge fehler. aber von hinten hingegen kamen einige male gute, flache und mehrere hintereinander folgende hackserien zu stande.
dann hab ich noch nen spiel gemacht und es fällt auf, dass ich die Vorhand nur noch selten zum Einsatz bringe. vieles wird mit Rückhand eröffnet und auch beendet. naja, ich hab es zwar gewonnen aber trainingsspiele sind ja zum probieren da, also heißt es nicht unbedingt, dass ich besser war. habe selbst die angaben oft offensiv angenommen, selten ein hacken provoziert.

was ich mir noch vorgenommen habe für nächste Woche ist nen neuen vorhandbelag zu holen. wahrscheinlich wird's der grip von andro. mehr spin, weniger tempo könnten mir vllt besser gefallen.
tschööö

_________________
nach Noppenpause
Ziel: modernes Abwehrspiel
Material:joola rhyzm p max(seit 15.12.14 wieder)sauer & tröger firestarter hellfire OX
TEST: vorhand Kn


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 288 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de