Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Mai 2017, 15:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 288 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 4. August 2012, 10:25 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 14:27
Beiträge: 141
Verein: SG Stahl Brandenburg
Spielklasse: 1. Landesklasse
Gestern wieder Tischtennis gespielt und mich auf Angaben, vh Abwehr mit ni, RH Abwehr mit na, Angaben Annahme mit LN und schupfen am Tisch mit ni spezialisiert.
Angaben: pendulum, reverse pendulum, Tomahawk, lange schnelle angaben und ovtchorovs Variante mit der Rückhand. Am schwierigsten ist für mich reverse pendulum. Mit Side/oberschnitt geht noch, aber US mit dieser Variante landeten oft ins Netz. Kamen sie über das Netz waren sie gut.
Angaben sind oft bei mir der Grund, warum ich höher klassige Spieler besiege, weil sie die Angaben oft schlecht zurück spielen :-)
Angaben Annahme: wird immer besser, aber muss noch getopt werden!
Schupfen: joola rhyzm is nicht der Hammer beim schupfen... spätestens der 3. landet ins Netz oder ins leere. Das geht gar nicht! Da muss ich noch viel trainieren!
NI Abwehr mit vh: naja, so lala... kommen die Bälle sind sie meist flach und mit ansprechendem US, aber nicht über US. In hektischen Situation bringe ich so gar keine Bälle und muss dann zum löffeln greifen. Gegen top is geil :-)
NA Abwehr mit RH: tja ja, es kommen schon öfter 2 nacheinander :-p max waren gestern 4... naja aber wenn ich den dritten gebracht habe, musste auch oft abgelegt werden.
Fazit: weiter trainieren und alles wird gut :-)

_________________
nach Noppenpause
Ziel: modernes Abwehrspiel
Material:joola rhyzm p max(seit 15.12.14 wieder)sauer & tröger firestarter hellfire OX
TEST: vorhand Kn


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. August 2012, 10:44 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 00:51
Beiträge: 1529
Ein paar kleine Anmerkungen:
Zitat:
...auf Angaben, vh Abwehr mit ni, RH Abwehr mit na, Angaben Annahme mit LN und schupfen am Tisch mit ni spezialisiert...
Zum "Spezialisieren" ein bisschen viel, oder?
Problem: Zu viel gleichzeitig bedeutet häufig: "Nichts richtig"!

Zitat:
Angaben: pendulum, reverse pendulum, Tomahawk, lange schnelle angaben und ovtchorovs Variante mit der Rückhand. Am schwierigsten ist für mich reverse pendulum. Mit Side/oberschnitt geht noch, aber US mit dieser Variante landeten oft ins Netz. Kamen sie über das Netz waren sie gut.
...
Angaben sind oft bei mir der Grund, warum ich höher klassige Spieler besiege, weil sie die Angaben oft schlecht zurück spielen :-)
Auch bei Angaben: Weniger ist mehr! Insbesondere beim Training ist es cleverer, identische Angaben zu machen. Kriegst Du den ersten Rückschlag nicht, kriegst Du vielleich den zweiten, dritten... egal, irgendwann bekommst Du ihn.
Du gewinnst vielleicht Trainingsmatches, da die Gegner risikofreudiger an die Angaben rangehen und Fehler machen - im Punktspiel ist das häufig nicht so. Außerdem verleitet das dazu, auch in anderen Spielen damit zu rechnen, dass Gegner Fehler machen.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. August 2012, 18:31 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 14:27
Beiträge: 141
Verein: SG Stahl Brandenburg
Spielklasse: 1. Landesklasse
flatulenzio hat geschrieben:
...auf Angaben, vh Abwehr mit ni, RH Abwehr mit na, Angaben Annahme mit LN und schupfen am Tisch mit ni spezialisiert...
Zitat:
Zum "Spezialisieren" ein bisschen viel, oder?
Problem: Zu viel gleichzeitig bedeutet häufig: "Nichts richtig"!


Ich hab 5 Stunden trainiert. Nur ein zwei Sachen hätte niemand in 5 stunden mitgemacht.
Zitat:
Auch bei Angaben: Weniger ist mehr!
Du gewinnst vielleicht Trainingsmatches, da die Gegner risikofreudiger an die Angaben rangehen und Fehler machen - im Punktspiel ist das häufig nicht so. Außerdem verleitet das dazu, auch in anderen Spielen damit zu rechnen, dass Gegner Fehler machen.

Das sagt man mir zwar öfter, aber ich habe lieber nen ganzes pensum an Angaben. Tomahawk mit os oder US sieht ähnlich aus, pendulum mit OS, US, SS oder kombiniert US + ss , OS +SS sehen ebenfalls ähnlich aus. Diese Angaben kann ich schon lange und durch immer häufiges üben klappt das auch mit dem ähnlich aussehen. Dima's rhaufschlag mache ich nur, wenn es knapp wird und ich lieber noch ne neue Variante benutze. Reverse pendulum will ich können aber das is nicht so einfach, sodass ich den fast nie benutze. mir fehlt da das feeling. Und ich spiele nicht nur gegen höher klassige trainingspartner sondern auch auf turnieren gegen höhere. Und oft kamen türme oder bälle in netz. Wie gesagt, ich hätte kommende saison landesklasse spielen können, aber wegen der LN bleibe ich KL. Es ist das stellungsspiel nach dem aufschlag, die konzentriertheit oder wie bei der LN die fehlende technik, um immer überzeugend zu spielen.
Trotzdem danke :-)

_________________
nach Noppenpause
Ziel: modernes Abwehrspiel
Material:joola rhyzm p max(seit 15.12.14 wieder)sauer & tröger firestarter hellfire OX
TEST: vorhand Kn


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. August 2012, 18:59 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 00:51
Beiträge: 1529
Zitat:
Ich hab 5 Stunden trainiert. Nur ein zwei Sachen hätte niemand in 5 stunden mitgemacht.
5Stunden? :shock: OK, dann ist es nachvollziehbar...

Zitat:
Das sagt man mir zwar öfter...
Dann solltest Du es Dir mal zuHerzen nehmen ;-)
Du "lernst" mehr, wenn Du in Trainingsmatches (nicht beim "Rumspielen"!) immer die selbe Angabe machst!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. August 2012, 19:04 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 14:27
Beiträge: 141
Verein: SG Stahl Brandenburg
Spielklasse: 1. Landesklasse
flatulenzio hat geschrieben:
Zitat:
Ich hab 5 Stunden trainiert. Nur ein zwei Sachen hätte niemand in 5 stunden mitgemacht.
5Stunden? :shock: OK, dann ist es nachvollziehbar...

Zitat:
Das sagt man mir zwar öfter...
Dann solltest Du es Dir mal zuHerzen nehmen ;-)
Du "lernst" mehr, wenn Du in Trainingsmatches (nicht beim "Rumspielen"!) immer die selbe Angabe machst!


Ok ok :-)
Und absofort schreibe ich meine Trainingseinheiten mit Zeitangabe ;-)

_________________
nach Noppenpause
Ziel: modernes Abwehrspiel
Material:joola rhyzm p max(seit 15.12.14 wieder)sauer & tröger firestarter hellfire OX
TEST: vorhand Kn


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2012, 02:13 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 7. April 2008, 10:17
Beiträge: 63
@Steffen Hast du einen Trainerschein? Falls nein rate ich Dir einen zu machen, denn dann bist du nicht von den nicht vorhandenen Trainern im Erwachsenenbereich bei Euch abhängig und kannst auch gleich im Nachwuchsbereich mitarbeiten.

Poste mal bitte ein aktuelles Video vom Training und ein paar Trainingsspielen. Gern auch über Euren Youtubechannel. Dann kann sich jeder mal ein Bild machen und die hier gemachten Aussagen vielleicht auch besser einordnen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2012, 14:16 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 14:27
Beiträge: 141
Verein: SG Stahl Brandenburg
Spielklasse: 1. Landesklasse
@Noppen0
Gerne würde ich Videos aufnehmen, aber das wird schwierig, weil wir trainingsspiele nicht aufnehmen, aufgrund der kaum vorhandenen Kameras... man kann ältere ligaspiele oder turniere von uns bei YouTube finden. Aber einige davon sind nicht mehr zeitgemäß... das einzige von mir, was bei den deutschen Landesmeisterschaften in Chemnitz aufgenommen wurde, waren nen paar Ballwechsel gegen nen MLNspieler (ich selbst spielte zur zeit erst 2 wochen LN).Hab ich auch verloren, aber bei so nem Spiel ging ich immer schon mit nem lächeln rein und sagte mir, das mir das resultat egal ist. Inzwischen denke ich nicht mehr so.
Jedenfalls wird das Video nicht meinen bisherigen stand widerspiegeln...
Gib mir mal ne halbe Saison und ich schaffe mir selbst ne Kamera mit Stativ an.

Trainer mit c Lizenz bin ich bereits. Nur blieb die Technik in der Abwehr beim Lehrgang weg. NA wurden auch kaum angesprochen und schon gar nicht wie man selbst damit spielt. Unser Nachwuchs bekommt auch nur ni und das Spiel am Tisch bzw halbdistanz von uns gelernt. Ein Grund dafür, fast alle mitglieder sind ni Angreifer bei uns und nur 3 agieren aus der Distanz und nur 5 mit na. Nachwuchs soll auch erstmal ne "saubere" Technik erlernen bevor auf ne noppe zugreifen. Ne Menge bei uns sind etwas engstirnig und sehen noppe als Ersatz für schlechte Technik und oftmals nur dass das der Grund sei, warum sie gegen so einen verlieren. (Würden sie nur öfter gegen so einen spielen, wäre dies bestimmt nicht der Fall).
Naja, trotzdem ist es ein guter Verein und alle Spielsysteme sind willkommen. TTC Post Brandenburg ftw :-)

_________________
nach Noppenpause
Ziel: modernes Abwehrspiel
Material:joola rhyzm p max(seit 15.12.14 wieder)sauer & tröger firestarter hellfire OX
TEST: vorhand Kn


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2012, 15:13 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 7. April 2008, 10:17
Beiträge: 63
@Steffen Mag jetzt doof klingen,aber such dir einfach nen Verein, wo du ordentlich trainieren kannst, wenn du schnell besser werden willst. Kollege Christen ist ja sicherlich nicht grundlos einmal die Woche woanders. 5h Training sind übrigens nicht zielführend. Falls ihr das bei Wolfgang nicht vermittelt bekommen habt, sag ich das jetzt. Abwehrspiel und Materialspiel wird auch woanders selten vermittelt, da wenige Trainer Ahnung und Erfahrung damit haben.

Wenn deine Aufschläge tatsächlich so gut sind, dann solltest du mal an deinem 1. Ball arbeiten, denn der gehört zum Aufschlag dazu. Bei einem schlechten RS muss es nämlich eigentlich klingen, zumindest als Moderner Abwehrer.

Eure KL wird übrigens stärker sein als diese pomadige 3.LK HVL, nur aufgrund der vielen Krökler vermutlich Schwerstarbeit für nen modernen Abwehrer.

Such Dir für Trainingsspiele am besten Leute, die gut gegen Material können und vll nicht grad Pfeiffer,Mattukat oder Köhn, auch wenn sich Siege gegen 2-3 Klassen höhere Gegner immer toll klingen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2012, 17:14 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. März 2011, 09:47
Beiträge: 511
Verein: TTSG Weinviertel
Spielklasse: DONIC Liga NÖ
TTR-Wert: 2020
Der erste Schlag, den ein "moderner Abwehrer", gerade in unteren Klassen, können sollte ist der Vorhand-Topspin.
Und erst danach den Rückhand-Abwehrball. Denn über die VH werden die Punkte gemacht. Jede schlechte Ablage, jeder schlechte Rückschlag, sonstige Möglichkeiten ... sobald es sich ergibt, sollte versucht werden, über die VH den Punkt zu machen.
Wenn man sich mittlerweile Ruwen Filus anschaut, dann sieht man, dass er fast mehr angreift als abwehrt ^^

Und wenn ihr in der C-Ausbildung keine Abwehr drin hattet, ist das natürlich suboptimal.
Aber irgendwo bei dir in der Umgebung wird es doch einen Trainer geben, der sich bisschen damit auskennt?

_________________
Trainer an der Werner Schlager Academy.
Moderner Abwehrspieler.


http://www.wernerschlageracademy.com/tischtennis-schule.html
https://www.facebook.com/WernerSchlagerAcademy

Youtube Channel:
http://www.youtube.com/user/19fabelicious89/videos

Meine Bratpfanne:
- VH: BTY Tenergy 05, 2,1, rot
- RH: TSP Curl P4, 1,5, schwarz
- Holz: BTY Joo Se Hyuk, gerade


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2012, 18:34 
Zitat:
Eure KL wird übrigens stärker sein als diese pomadige 3.LK HVL, nur aufgrund der vielen Krökler vermutlich Schwerstarbeit für nen modernen Abwehrer.


Meine Rede!

Zitat:
Wenn man sich mittlerweile Ruwen Filus anschaut, dann sieht man, dass er fast mehr angreift als abwehrt ^^


Jep!

Habe hier auch schon geschrieben das es Sinn macht beidseitig NI "Angriff" spielen zu können bzw. am besten es ist auf der VH und RH der selbe Belag!
Wenn man dann auf M. Abwehr umsteigt, hat man kaum Probleme bei RH TS bzw. beim Drehen etc.
M. Abwehr ist heutzutage überwiegend Angriff, die Abwehr ist lediglich eine Option sonst nix.

Zitat:
Der erste Schlag, den ein "moderner Abwehrer", gerade in unteren Klassen, können sollte ist der Vorhand-Topspin.
Und erst danach den Rückhand-Abwehrball. Denn über die VH werden die Punkte gemacht. Jede schlechte Ablage, jeder schlechte Rückschlag, sonstige Möglichkeiten ... sobald es sich ergibt, sollte versucht werden, über die VH den Punkt zu machen.


Jep.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2012, 23:47 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 14:27
Beiträge: 141
Verein: SG Stahl Brandenburg
Spielklasse: 1. Landesklasse
Den belag jetzt nochmal zu wechseln wäre zu krass in finanzieller Sicht gesehen. Ich habe einige ni, na und Hölzer mir zugelegt und dabei ne Menge Geld ausgegeben. Ende Juli, Anfang August habe ich nochmal ne Menge geld für Sportsachen und Zubehör ausgegeben, das im August ich mir erstmal nix mehr leisten kann. Meine nibeläge eignen sich nicht besonders zur Abwehr (neo hurricane 2, xiom Vega asia, g666( der schon eher, aber er nutzt sich zu schnell ab...), coppa x2 irgendwas). War ja vorher offensiv orientiert. Mit dem rhyzm auf meiner momentanen Vorhand, will ich nicht auch noch auf RH abwehren. Is ja eh eher zum angriff gedacht. Jetzt ist es eh nur noch knapp nen Monat, bis die Saison startet und deswegen bleibe ich auch erstmal, wenn sich nix neues ergibt, beim aktuellem Material. Drehen, um mit schnitt zu schupfen, mache ich ja eh und gelegentlich drehe ich auch, um mal auf der RH mit effet zu ziehen, anstatt nur nen noppentop oder noppenkonter als angriff zu nutzen.
Den Verein wechseln ist momentan auch nicht in meinem befinden. Jedoch zusätzlich woanders zu trainieren wäre ne gute Option (bin ja auch gelegentlich mittwochs bei stahl, wo alle, die wollen, für nen Euro pro Stunde, spielen können). Nur dient das eher zum Spaß am Sport und nicht zum training. Aber mit nem richtigen trainingspartner geht auch das.
Hmm nen abwehrtrainer is mir in meiner Umgebung nicht bekannt. Aber ich müsste mich mal richtig umhören. Da muss es doch nen paar Spezies geben :-) immerhin sind ja auch in anderen Mannschaften 1,2 abwehrer dabei!
Einer der gut gegen Material kann... Hmm naja einer bei post zieht immer was das zeug hält und so isses auch gegen Abwehr. Spielt in unserer ersten. Aber über 4 abwehrbälle bin ich da noch nicht gekommen. Das liegt aber eher an mir :-( keine Sicherheit in der Abwehr...
Nicht einfach, aber is ja auch kein Wunschkonzert. Aber als Leistungssportler darf man ruhig gefordert werden, sonst machts irgendwann auch kein Spaß mehr, sobald es zu leicht wird :-) (außer man ist ussain bolt und übertünscht so was mit ner guten showeinlage^^)
Mit meinen Angaben will ich natürlich nicht übertreiben. Sie sind schon gut, noch nicht "perfekt", aber durch immer wieder neues probieren, habe ich sie auf ein Niveau gebracht, wo mein gegenüber kaum zum angriff kommt und ich dafür recht oft. Aber man muss auch erstmal auf jemanden treffen, der Angaben kurz ablegen kann :-) kommt sie lang, kommt je nach Höhe und schnitt mein angriff mit vh. RH gelegentlich, vor allem, wenn die Zeit nicht fürs umlaufen reicht.
So, das reicht erstmal :-) gn8

_________________
nach Noppenpause
Ziel: modernes Abwehrspiel
Material:joola rhyzm p max(seit 15.12.14 wieder)sauer & tröger firestarter hellfire OX
TEST: vorhand Kn


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 6. August 2012, 09:29 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 12:16
Beiträge: 55
Verein: TTC Thörishaus
Spielklasse: 1 Liga Schweiz
MarkV hat geschrieben:

Habe hier auch schon geschrieben das es Sinn macht beidseitig NI "Angriff" spielen zu können bzw. am besten es ist auf der VH und RH der selbe Belag!
Wenn man dann auf M. Abwehr umsteigt, hat man kaum Probleme bei RH TS bzw. beim Drehen etc.
M. Abwehr ist heutzutage überwiegend Angriff, die Abwehr ist lediglich eine Option sonst nix.

Und genau hier hast Du in meinen Augen einen Denkfehler.
Ein moderner Abwehrer ist kein Angreifer, der auf der Rückhand zu schlecht für offensives Spiel war. Abwehrspiel ist eine eigenständige, vollwertig Spielauslage.
Richtig ist - wie wir uns ja auch alle einig sind - ein starker VH Angriff.
Aber ein Abwehrer, ob modern oder klassisch, braucht keinen RH-Topspin, das kann mal ein Überraschungsschlag sein, mehr aber auch nicht. Ein moderner Verteidiger, muss einen starken VH-Angriff und einen sicheren RH-Schupf (NI) bzw. RH-Abwehr LN haben.
Natürlich kommt einem Abwehrer ein passives Spielsystem nicht sehr entgegen, aber Abwehrer gibt es (auch erfolgreich) in allen Liegen, unabhängig von der Spielstärke, lediglich die Bedeutung der einzelnen Schläge verschiebt sich mit der eigenen Spielstärke und deren der Gegner.

Zitat:
Der erste Schlag, den ein "moderner Abwehrer", gerade in unteren Klassen, können sollte ist der Vorhand-Topspin.
Und erst danach den Rückhand-Abwehrball. Denn über die VH werden die Punkte gemacht. Jede schlechte Ablage, jeder schlechte Rückschlag, sonstige Möglichkeiten ... sobald es sich ergibt, sollte versucht werden, über die VH den Punkt zu machen.

Jep.[/quote]
Da sind wir uns ja einig :)

Gruss
Benjamin

_________________

Holz: ..BBC ...... 7-9-7
(noch im Test)
..VH: ..DHS ...... Hurricane 3 national ..2.2 - 39°. schwarz
..RH: ..TIBHAR . Grass D. TecS ..........OX ..........rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 6. August 2012, 12:34 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 7. April 2008, 10:17
Beiträge: 63
Also ich muss Euch beiden ein wenig widersprechen. Aus meiner Sicht ist, auch bedingt durch die Armut an verschiedenen Spielsystemen in der Weltspitze, gerade das des modernen Abwehrers das Individuellste. Filus wurde bereits erwähnt und doch spielt Chen ganz anders. Joo wiederum verfügt auch über eine andere Spielanlage. Und bei diesen Dreien sprechen wir immernoch über LN Abwehrer in der (erweiterten) Weltspitze bei den Herren.

Die Parameter sind aber nicht nur das Drehen für welche Schlagtechniken und die hauptsächlichen Schlagtechniken auf der VH, sondern auch die Schlagtechniken mit der Noppe gekennzeichnet. Insbesondere bei diesem letzten Parameter gab es ein wenig Entwicklung vor der Olympiade und ich bin gespannt, was da noch kommt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 6. August 2012, 14:48 
Zitat:
Aber ein Abwehrer, ob modern oder klassisch, braucht keinen RH-Topspin, das kann mal ein Überraschungsschlag sein, mehr aber auch nicht. Ein moderner Verteidiger, muss einen starken VH-Angriff und einen sicheren RH-Schupf (NI) bzw. RH-Abwehr LN haben.


Eine solide RH gehört dazu, alleine schon wegen der Variationen die damit möglich sind Gegensatz zur LN.
Eine LN ist in der Regel vom Spin/Rotation des Gegners abhänging, kommt nix ist auch kaum etwas mit der LN möglich.
Da kommt dann die RH per NI ins Spiel.
Viele Vorbilder Joo etc. greifen auch mit der RH an, wobei das kein Adäquater vergleich ist!
Taktisch und Spielerisch macht es Sinn, deswegen auch die vorherige Ausbildung mit 2 NI die Identisch sein sollten.

Zitat:
Natürlich kommt einem Abwehrer ein passives Spielsystem nicht sehr entgegen, aber Abwehrer gibt es (auch erfolgreich) in allen Liegen, unabhängig von der Spielstärke, lediglich die Bedeutung der einzelnen Schläge verschiebt sich mit der eigenen Spielstärke und deren der Gegner.

Sehr Diplomatisch formuliert, ich drücke es mal so aus wird die LN durch Passivität und rumgeluler noch mehr eingeschränkt, hat mein eigentlich nur noch den NI Belag um wieder Dampf zu machen.
Sicher man kann umlaufen, aber man ist flexibler, wenn man aus der RH auch mal RHTS spielen kann!
Gerade gegen Passives Spiel ist eine vernünftige RH per NI von Vorteil!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Montag 6. August 2012, 15:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 22. November 2011, 14:39
Beiträge: 780
Verein: VfK Berlin Südwest
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1723
MarkV hat geschrieben:
Viele Vorbilder Joo etc. greifen auch mit der RH an, wobei das kein Adäquater vergleich ist!

Joos Angriffe mit der RH kann man pro Match an einer Hand abzählen. Der senst entweder mit der RH oder greift mit der VH an. Wenn überhaupt schießt er mal nen hohen Ball ab, mehr aber auch nicht.

_________________
seit 11/11 auf LN umgestellt, Ziel: moderne Abwehr.
Derzeit im Test: Victas VS>401 2.0 | Victas Koji Matsushita | Tibhar Grass D.TecS 1.2


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 288 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de