Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 23. September 2018, 00:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. September 2014, 19:12 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1134
Hey, Jungs!
Ich spiele auch mit einem offensiven Angreifer im Doppel. Auf der RH hat er einen Butterfly Super Anti, mit dem er auch angreift und alles was nur halbwegs Platte mittig ist, wird sofort mit VH geschossen. Wir spielen also mit 3 x Material (ich LN ox =RH, MLN=VH, und er mit Anti=RH, Tenergy=VH). Ich kann nur sagen, daß diese Kombi in den letzten 2 Jahren höchst erfolgreich war. Wir waren jeweils immer das beste Doppel! Wir sind toll zusammengespielt und jeder weiß immer was der Andere spielt. Es wird aber auch wöchentlich mind. 1x Doppel trainiert. Auf unserem letzten Turnier, haben wir sogar 2 Landesligaspieler stark ins Wanken gebracht. Zuerst noch belächelt, und dann nur sehr knapp verloren. Das war schon ein Highlight! Der große Vorteil ist eben, wenn Du blind weißt, was Dein Partner macht, bzw. er genauso serviert, daß ich zb. Ball aggressiv reindrücken kann. Ich weiß genau anhand seiner Bewegung wie er serviert bzw. wie ich spielen muss, damit er zum Abschlag kommt. Und es harmoniert vorzüglich. Und auch unser 2. Doppel spielt mittlerweile gut positiv. So haben wir fast immer 2 sichere Punkte im Doppel, die schon öfters ein 8:6 für uns brachte. Also es ist nicht immer so dass die 2 Besseren miteinander spielen müssen, sondern diejenigen die besser harmonieren.

Gruß, DN1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 15. September 2014, 12:45 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 164
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo Sportsfreunde,

ein sehr interessantes Thema, vor allem ein Thema, welches vermutlich zu wenig Beachtung findet.
Ich (Linkshänder/Spielertyp klassische Abwehr,VH = LN, RH = NI) habe immer nur mit Rechtshänder gespielt. Gibt's zum Glück auch meist genug im Verein :D , aber einzige Wunschvorstellung ist für mich eigentlich nur, dass er Aufschlag und Aufschlagannahme mit seiner VH macht. Ich selber retourniere zwar fast nur mit RH, stehe aber meinem Partner dennoch nie im Weg. Optimal ist es, wenn er eine offensive Spielweise bevorzugt, ist aber nicht zwingend erforderlich. Da ich bei uns im Verein z.Zt. der einzige Linkshänder bin, nehme ich eigentlich eine Art Sonderstellung ein. Ich kann mir also schon fast meinen Lieblingspartner aussuchen... naja, also zumindest innerhalb der Mannschaft. Wegen der doch vorteilhaften Konstellation Rechts/Links habe ich meist auch Doppel 1 gespielt, stellte somit auch meist das erfolgreichste Doppel der Mannschaft. Dies geht aber nicht von alleine, es ist schon so wie hier bereits geschildert wurde. Die "Abstimmung" muss passen. Ich retournieren meist mit RH=NI, generell mit starkem US, damit der Ball für mein Partner im Spiel bleibt und für Ihn spielbar ist. Wichtig - und das wurde bereits auch schon richtig erwähnt: Dass die Umstellung für meinen NI/NI-spielenden Doppelpartner nun möglichst gering sein sollte. Es entwickelt sich in den Ballwechseln aber meistens so, dass ich mit Schnittwechseln, sei es mit NI oder LN, quasi vorbereite und mein Partner mit Schuss punktet oder mit TS die Initiative übernimmt. Ich denke, dies ist bei fast allen ähnlichen Doppelkonstellationen die bevorzugte Spielweise. Ich glaube eine solche Paarung ist in den "unteren" Klassen generell die erfolgreichere, sobald es aber in Richtung "höhere" Klasse geht, dürfte es mit solch einer Aufstellug immer schwieriger werden. Der Grund: Die Gegner lassen sich nicht mehr so "leicht" zu Fehlern verleiten und spielen sicherer - vielleicht aber auch wegen Ihres besseren Könnens auch "richtiger". Sie wissen besser wie Bälle vom Materialspieler zu retournieren sind und bringen damit dieses Doppel gehörig unter Druck, da deren Spielweise nicht mehr zum schnellen und "gewohnten leichten " Punktgewinn führt.

Generell bin ich aber der Überzeugung, dass in den meisten Vereinen zu wenig Doppel trainiert wird bzw. die Wichtigkeit der Doppel erheblich unterschätzt wird.
Beim WTTV spielen wir 3 Eingangsdoppel und - wenn notwendig sogar noch ein Schlussdoppel: das Spiel endet bei 9, d.h. 4 der möglichen 9 Punkte könnten durch Doppel erzielt werden. Das entspricht schon fast die Hälfte der erforderlichen Punkte, bei Unendschieden sogar die Hälfte....

Gruß
Eisenfuß


Irrtümer müssen nicht automatisch zu Katastrophen werden, man muss sie nur rechtzeitig erkennen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 15. September 2014, 13:21 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1183
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
@eisenfuß Kann dir nur zustimmen, was die Wichtigkeit des Doppels angeht. Obwohl ich persönlich eher ungern Doppel spiele, trainiere ich es dennoch und nehme es auch als nette Option war, in das Punktspiel zu starten.

Zur Wirksamkeit von Material kann ich nur sagen ( KN und Glanti ausgenommen ): wer nicht imstande ist, das Material zu umgehen, sei es durch beständiges Umlaufen oder Drehen, ist für mich eigentlich mehr ein Hindernis. Bis zur 1. Kreisliga wird das Material kaum angegriffen, aber gerade je höher es geht, desto mehr werden die Schupfbälle von Granti, Glanti und LN als Einladung durchgeladen. Auch Hackblock und deren Äquivalente bringen einen als. Mitspieler dann mehr unter Druck, da sich der Gegner bequem entscheiden kann, in welche Ecke er den Ball trümmert.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. September 2014, 17:35 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1134
Hey, Leute!

@Brüderchen Eisenfuß: Bei uns in Österreich geht´s auch bis 9 Siege, das 1.Doppel ist die 5.Partie, das 2.Doppel die 10.Partie. Also 2 wichtige Punkte möglich, bei Euch ja sogar 4 Siege möglich! Im alten System war die 1. und letzte Partie ein Doppel, wobei dies fast nie ausgespielt wurde, darum wurde es geändert, dass zumindest jeder 2 Einzel und 1 Doppel spielt.

@Deserteur: Ich finde gerade Materialkombi-Doppels haben ihren ganz besonderen Reiz, da hier sehr wohl auch höherrangige Spieler sich schwer tun. Hab erst gestern wieder mit meinem Partner, 2 Regionalspieler doch deutlich 3:1 besiegt, die konnten sich einfach nicht einstellen, und kamen mit dem ganzen nicht ganz klar.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. September 2014, 17:47 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1183
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Ich weiß jetzt nicht wie hoch Regionalliga und deine Klasse in Österreich sind, aber bei uns ( Bayern ) kannst du im Prinzip ab Landesliga im Doppel einpacken ( nach obig genannten Kriterien ). Selbst Pascal, der für Regionalliga wirklich kein Beinarbeitswunder ist, setzt vermehrt seine VH ein.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. September 2014, 18:29 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1134
Bei uns ist Regional die 3höchste von oben. Hier sind aber z.T. schon viele Legionäre (Tschechen) vertreten, die u.a. auch in LL gespielt haben.
Das ist ja das Dilemma, man kann uns nicht mal ordentlich vergleichen, wir haben OTX bzw. RC-Werte und Ihr habt TTR. :wut:
Im Vorjahr zb. hat in der aller untersten Klasse ein Spieler mit über 1800 OTX gespielt, das ist LL-Niveau, und dazwischen sind einige Klassen, verrückt nicht?
Sie sind natürlich aufgestiegen, da er ja alles gewann.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 21. September 2014, 15:20 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 164
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo Sportsfreunde,

... mal eine allgemeine Frage:

Wie sieht es bei euch aus? Ihr habt nun den 1. Satz im Doppel gespielt, ...egal ob gewonnen oder verloren.
Wie berät Ihr euch nun????
OK, wenn ein Gegenspieler Material spielt, dies wird kurz angesprochen, wo mögliche Schwächen oder Stärken beim Gegner sein könnten aber es ist doch so, dass nun der Gegenspieler wechselt und der Spielaufbau und Ablauf ein ganz anderer wird....

Gruß
Eisenfuß

Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 23. September 2014, 17:53 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 1134
Hier läuft es bei uns immer gleich ab. Ich sage zu meinem Partner: Nicht gleich schiessen, Ball mal sicher zurückspielen.... Er zu mir: Immer mir schön den Ball eklig herrichten und die Bälle fies zurückspielen, damit ich abschlagen kann.......So geht´s bei jedem Spiel.....und wir pushen uns extrem gegenseitig hoch. Das taugt mir irrsinnig. Wichtig ist auch, dem Partner unter Tisch zu zeigen, welches Service ich von ihm erwarte. Damit ich gleich mal ordentlich zum Ball komme.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Oktober 2014, 07:50 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1363
Verein: TTC Höchstadt
Spielklasse: 1. Kreisliga Erlangen
TTR-Wert: 1589
Interessant ist die Kombi KN-Spieler Linkshänder und LN-Spieler Rechtshänder. Der LN-Spieler bin ich ;)

Bisher schaut das ganze gut aus dafür das wir kein eingespieltes Doppel sind. Ich finde die Kombi schon effektiv, wenn die Abstimmung mal richtig stimmt hat unser Doppel schon Potential.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz

Im Test Butterlfy Primorac FL Off- VH: Donic Bluefire JP03 RH: Hellcat


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Oktober 2014, 10:47 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1427
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Habe das 1. Spiel als doppel 2 mit unserem 2er gespielt. Wir spielen beide LN in der RH.
Haben am Ende knapp im 5. satz verloren.

Abstimmung: Wir besprechen Stärken und Schwächen des gegners - wo hin vermehrt plaziert werden soll. Der eine hat eine Hammer RH, der Andere eher eine gute VH. da re/li Kombi - also immer mehr auf die RH VH Seite plazieren. der 2. hat mehr Probleme gegen Maerial - also mehr mit LN anspielen....

Gruß Uli

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de