Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 17. Juli 2018, 10:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe bei Umstieg auf Glanti
BeitragVerfasst: Dienstag 10. März 2015, 21:53 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 28. Dezember 2009, 10:53
Beiträge: 294
Spielklasse: WTTV Bezirk OWL KL
TTR-Wert: 1510
Ich war ein GLN Spieler und habe wie die meisten auf GRLN umgestellt, konnte meine alte Stärke aber nicht mehr erreichen.

Ich dümpel nun zwischen 1400 und 1500 rum, je nach dem.

Mit dem Gedanken auf GLAnti umzustellen spiele ich schon lange, der Respekt war bisher immer größer. Die Testberichte des BAD haben mich aber nun davon überzeugt, dass Training anzugehen, schon jetzt, weil die Saison eh für mich schon gelaufen ist.

Die Grundschläge habe ich dank Robbi schnell reinbekommen und kann Sie auch gegen echte Gegner gut umsetzen. Ball halten und aus Halbdistanz Sensen ist schon kein Problem mehr.

Wie aber zum Teufel blocke ich???? Am Robbi geht es ganz gut aber gegen echte Gegner Katastrophe. Wenn man mir nen etwas festeren TS auf den BAD spielt und ich versuche zu blocken fallen die vom Schläger direkt auf die Platte, mach ich etwas weiter auf fliegen die Bälle an die Decke?!?

Ich bin für jeden Trainingstipp bezgl. blocken echt dankbar.

_________________
Im Einsatz: VH: DHS 3-50 2,1 rot - Holz: Materialspezialist Revolution - RH: Pimplepark Wobbler OX
Im Test: VH: Materialspezialist Outkill 1,5 Rot - Holz Materialspezialist Revolution - RH: Materialspezialist Kamikaze OX schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Umstieg auf Glanti
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 01:47 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 21. April 2012, 16:30
Beiträge: 116
Spielklasse: BZOL
TTR-Wert: 1800
Paar tipps zum Blocken:

- Ball Früh nehmen
- Je mehr Spin im Topspin, desto weiter musst du aufmachen (klingt komisch ich weiß)
- Hinhalteblock ist angesagt, am besten den schläger garnicht bewegen bem blocken

Wenn du den Schläger zuweit geschlossen hast, fallen dir die Bälle einfach so auf die Tischhälfte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Umstieg auf Glanti
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 10:24 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 839
Ich selbst versuche nicht den Block kurz nach dem aufsetzen des Balles zu setzen, sondern etwa 50cm weiter hinten. So etwa kurz bevor der Ball seinen höchsten Punkt erreicht. Dann hat der Ball, der zum Gegner zurückkommt weniger US, aber dafür eine gemeinere Flugkurve. Die Flugkurve ist wie bei einem Schuß, also gerade, aber eben mit US. Der Ball springt so flach auf des Gegners Platte ab, daß diese oft den Schläger garnicht mehr darunter bekommen.

Weiterer Vorteil: Ich habe mehr Zeit, da ich den Ball später nehme. Der Ball ist nicht mehr so schnell, so daß er nicht so leicht über die Platte fliegt. Alles in allem leichter zu spielen für mich.

Wenn man den Ball kurz nach dem Auftitschen blockt muß dieser einen Bogen fliegen, um die gegnerische Platte wieder zu treffen. Ich denke hier kann mehr schief gehen, als wenn, wie bei meiner Technik, der Ball im Bogen oder eben wie meistens direkt fliegen kann.

Ich hoffe das war irgendwie verständlich formuliert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Umstieg auf Glanti
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 11:37 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 478
TTR-Wert: 1893
Das ist m. E. 'ne reine Trainingsfrage.

Am Robo klappt das, weil du genau weißt, wann und wohin der Ball kommt. Gegen reelle Gegner eben nicht, es kommt eben noch die Reaktions-Komponenete dazu. Und das führt eben anfangs dazu, alte Bewegungsmuster abzuspulen -> Schläger zu weit geschlossen, Ball fällt gradewegs auf die eigene Tischhälfte.

Ganau dieser Umstand hat mich lange Zeit auch vom Umstieg auf GlAnti abgehalten, weil er eben nicht kurzfristig zu bewerkstelligen ist. Es dauert Monate, bis die Winkel für das "freie Spiel" abgespeichert sind. Mittlerweile spiele ich seit 10 Monaten GlAnti und es ist immer noch Potential nach oben. Man muss sich halt ein paar Monate lang durch das "Tal der Tränen" kämpfen. :wink:

P.S.: Wenn GlAnti, dann konsequent. Hin- und Hergewechsele mit anderen Beläge sollte Tabu sein. :roll:

_________________
Rating mal mit Rosenthal!

Im Test: Palotti AK47 - Lyberfutt Se Heist - Matherealspezialist Transvestit

Wenn dein Pferd keinen Durst hat, führe es nicht zum Fluss. Es könnte ertrinken. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Umstieg auf Glanti
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 13:31 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 942
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: Kreisklasse A Südost Pfalz
TTR-Wert: 1572
Glasgumminoppe wie wahr :shock:

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Umstieg auf Glanti
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 14:04 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 28. Dezember 2009, 10:53
Beiträge: 294
Spielklasse: WTTV Bezirk OWL KL
TTR-Wert: 1510
Schonmal danke, ich habe ja jetzt 6 Monate um das einigermaßen auf die Reihe zu kriegen.

Ich denke dass mit die Bälle bei geöffnetem Schläger in die Luft fliegen wird wohl an dem fehlenden leichtem zurückziehen liegen.

Bin mir auch nicht zu 100% sicher ob das Zeus das richtige Holz für einen GLanti ist......

_________________
Im Einsatz: VH: DHS 3-50 2,1 rot - Holz: Materialspezialist Revolution - RH: Pimplepark Wobbler OX
Im Test: VH: Materialspezialist Outkill 1,5 Rot - Holz Materialspezialist Revolution - RH: Materialspezialist Kamikaze OX schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Umstieg auf Glanti
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. März 2015, 21:31 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 478
TTR-Wert: 1893
Kenne das Zeus nicht, aber Carbon ist schonmal gut und wenig (oder auch kein) Balsa ebenfalls.

Hat es 5 Schichten incl. der Carbonfasern? Dann könnte es evtl. zu elastisch sein -> wirkt dem Dämpfungseffekt des Schwammes entgegen.

Zurückziehen brauchst du eigentlich nicht, es reicht den Schläger bei härteren und schnelleren Bällen locker zu fassen. Wenn dir die Bälle nach oben weg gehen, hast du den falschen Winkel....

_________________
Rating mal mit Rosenthal!

Im Test: Palotti AK47 - Lyberfutt Se Heist - Matherealspezialist Transvestit

Wenn dein Pferd keinen Durst hat, führe es nicht zum Fluss. Es könnte ertrinken. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Umstieg auf Glanti
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2015, 09:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 859
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2018/19: KL-NF (P-Ball Reservist) Ziel: trotz P-Ball den Spass am TT nicht verlieren
TTR-Wert: 1439
Noppennoob hat geschrieben:
Schonmal danke, ich habe ja jetzt 6 Monate um das einigermaßen auf die Reihe zu kriegen.

Ich denke dass mit die Bälle bei geöffnetem Schläger in die Luft fliegen wird wohl an dem fehlenden leichtem zurückziehen liegen.

Bin mir auch nicht zu 100% sicher ob das Zeus das richtige Holz für einen GLanti ist......


Endlich mal jemand der sich Zeit für die Umstellung nimmt.

Zurückziehen beim Block? Nur falls ich nen Stop spielen will.
Da passt der Winkel nicht und/oder Du nimmst den Ball zu spät.

Weiterhin viel Spass

ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TTM Hammer und Sichel
RH: Dr. Neub. ABS, 1,2 mm
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Ersatzbrettchen (2): TT-Manufaktur Hawk
RH: Sword Scylla, OX
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de