Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 24. Mai 2017, 07:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Samstag 5. September 2015, 19:19 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1226
Spielklasse: zur KL gezwungen
Bei einigen Abwehrprofis sieht man das sie sehr häufig, wenn nicht gar meistens mit der Rückhand aufschlagen (Filus). Der Vorteil scheint auf der Hand zu liegen. Sie werden sowieso nach dem Aufschlag meist in der Rückhand angespielt und stehen dann gleich richtig.
Aber was muss ich für einen guten RH Aufschlag trainieren? Ich selber bekomme nur zwei Schnittarten mit der RH hin. Unterschnitt und Seitschnitt nach links. Natürlich kann man noch kurz, mittellang, lang, schnell und langsam aufschlagen, aber bringt das auch etwas?
Wie kann ich das am besten trainieren? Habt ihr Tipps? Filus steht zum Beispiel mittig. Warum? Bringt das etwas?

_________________
Spinlord IRBIS, max
Butterfly Timo Boll Spark, gerade
der MSP L.S.D., ox



Wer hohe Türme bauen will muss lange am Fundament arbeiten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Samstag 5. September 2015, 21:47 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1133
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Seitoberschnitt:
http://youtu.be/5N3-FK9h2Hk
Seitunterschnitt
http://youtu.be/hCbDwBrnbD4

US und leer sollten einfach sein. Wenn du lang aufschlagen willst, daran denken den Ball auf deiner weißen Linie direkt vor dir aufkommen zu lassen.

Viel Erfolg!

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2015, 07:11 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 829
Morgen,
spiele auch viele Services mit RH. Einfach darum, da ich sowieso sehr RH-lastig spiele, und so auch gleich besser bzw. schneller reindrücken kann. Versuche auch die Länge zu varieren, da ich ab und zu, Gegner auch zum schießen einladen will. Das dann aber oft rausgeht, da das Service doch zu kurz war. Serviere mit LN genauso wie mit KN, hier wird das auch des öfteren falsch eingeschätzt, wenn Service von Platzierung gleich ist, aber eben mit unterschiedlichen Noppen. Bin auch der Meinung, dass ich mit RH mehr US reinbringe. Mir ist auch aufgefallen, wenn ich zb. kurzes Service relativ mittig, bzw. ganz leicht in RH-Seite (bis ca. 20cm von Mittellinie entfernt) Gegner oft überlegt, ob er mit VH oder RH annehmen soll. Dadurch habe ich auch schon mal Punkte gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2015, 08:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 688
Verein: Topspin B.
Spielklasse: LL
M.E. ist das abhängig von Deiner Technik und Fitness.
Ich stehe immer fast mittig leicht auf der RH Seite. So kann ich nicht mit dem ersten Service gleich ausgespielt werden.
Die Mehrzahl meiner Aufschläge mache ich mit der RH. Das auch deshalb, weil mir mit der VH kein guter überraschender Noppenaufschlag gelingen will.
Viele Spieler sind auf NI Aufschläge trainiert. Gute LN Aufschläge sollte man im Repertoire haben.

Gruß pepe
heute ist Punktspielstart. Geht gleich gegen VL Absteiger. Zitter, zitter

_________________
Holz: NSD
VH: EL-S 2.0
RH: FS 837 ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2015, 09:31 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 829
@Pepe: Was, Ihr spielt sonntags :?: Auch nicht schlecht :shock:
Bei uns in Österreich wird nur wochentags gespielt, ca. 70 % freitags.

Aber nix "zitter, zitter"....Alle Macht der Noppen, lass die anderen zittern :dance:

Good Luck!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2015, 09:43 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 688
Verein: Topspin B.
Spielklasse: LL
Ja, Spieltag ist am Wochenende.
Können wir uns aussuchen, Freitag abend, Samstag oder Sonntag.
Unsere Heimspiele sind Sonntag 16.00 Uhr.
Da ist das WE vorbei und du hast noch einen schönen Ausklang.

_________________
Holz: NSD
VH: EL-S 2.0
RH: FS 837 ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2015, 09:49 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 829
Auch ein Argument :mrgreen:
Besser als sonntags um 16 Uhr vor der Glotze zu hängen :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2015, 14:30 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 846
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Mach in Punktspielen komischerweise nie Aufschläge mit der RH^^ Im Training auch nur sehr selten... (vor 15 Jahren habe ich noch welche gemacht...)
Komischerweise denke ich in Punktspielen immer, warum mein Repertoire an Aufschlägen schon aufgebraucht ist^^
Wird wohl mal Zeit.

_________________
Setup:
VH: Blowfish 1,8 || Grubba Carbon All+ || RH: Feint Long II 1,3
im Härtetest:
VH: Blowfish 1,8 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2015, 14:43 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 431
Was extrem gut geht mit Material sind schnelle Rollaufschläge.
Meistens gehen die ins Netz weil der Gegner denkt es ist Überschnitt drinne.

Teilweise sind die einfachsten Aufschläge die effektivsten.
Kenne einen der nur so Konteraufschläge macht und das sehr erfolgreich.
Er platziert sie natürlich gut und geht sofort nach bzw spielt sowieso offen mit Konter/Block

_________________
Friendship Orgin Soft 1,5mm
Yinhe K-2
Dr. Neubauer Buffalo 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2015, 14:43 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1133
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Ich benutze arückhandaufschläge nur, wenn ich meine, dass ich den Gegner mal aus dem Rhythmus werfen muss. Ansonsten haben Rückhandaufschläge für mich keinen nennenswerten Vorteil, sondern sogar mehr Nachteile.
-schnelle Aufschläge sind schwieriger und weniger effektiv (anatomisch bedingt)
-weniger Spin, da weniger Beschleunigung möglich
-schlechtere Platzierungsmöglichkeiten (es sei denn man stellt sich in die weite Vorhand, dann ist aber der Weg zurück ziemlich ungünstig).

@brandy die Materialroller baller dir jemand, der Material kennt, um die Ohren.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2015, 14:50 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 431
@Deserteur
Ich kenne das Risiko, deswegen Streue ich sie meistens nur mal so ein, wenn er sowieso nicht mit rechnet bzw er schlecht steht.
Wobei viele trotzdem ihre Probleme mit haben.

_________________
Friendship Orgin Soft 1,5mm
Yinhe K-2
Dr. Neubauer Buffalo 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Montag 7. September 2015, 16:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2013, 19:59
Beiträge: 65
Verein: DJK Übach-Palenberg
Spielklasse: WTTV 1e KK oben
TTR-Wert: 1491
Hallo Grass’ler,

Nur RH Aufschläge zu machen ist eigentlich schade. Mal mit der FH aufschlagen ergibt wieder ganz andere möglichkeiten. Dabei kann man mit handgelenkeinsatz viel mehr Schnitte erzeugen mit der FH.

Das wichtigste aber ist das du und du allein beim Aufschlag dein Gegner beeinflussen kannst wo der dritte Ball hin kommt. Und das is m.M.n. die Frage die du dich stellen sollst. Ob dann der Aufschlag mit der RH oder FH erfolgen soll kommt erst danach.

Spin, Tempo und Platzierung sind dann deine Waffen. Mal ein Aufschlag mit der LN ? Ja sicher. Mach ich auch manchmal. Einfach mal diagonal reinschiessen. So hart wie es nur geht. Kommt fast nie zurück auf der Platte.

Marcel

_________________
Donic Waldner Senso Carbon - gerade:
D TecS Ox, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm

Donic Waldner Senso Carbon - gerade:
LSD Ox, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufschläge mit der Rückhand
BeitragVerfasst: Freitag 25. September 2015, 15:24 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1226
Spielklasse: zur KL gezwungen
So, die letzten Wochen waren schwierig mit Training. Mein Rücken streikt mal wieder. Aber letzte Woche hatte ich mal getraut. Habe mir gleich unsere Nummer 1 geschnappt und trainiert. Im Trainingsspiel habe ich dann bis auf fünf Aufschläge nur RH Aufschläge gemacht. Es kommt halt viel auf die Platzierung an. Wo spiele ich den Aufschlag mit der RH hin? Wo steht der Gegner. Kurz oder lang. Am besten Erfolg hatte ich mit sehr kurzen Aufschlägen in die Mitte des Tisches, also die Wechselzone. Der Gegner wußte nicht ob er angreifen oder schupfen sollte. Ober die VH oder RH nehmen sollte. Seitschnitt Aufschläge nach links brachten auch nur etwas wenn Sie kurz genug waren.
Den größten Vorteil an RH Aufschlägen sehe ich wirklich darin, dass ich sofort richtig stehe um meine Noppe beim dritten Schlag einsetzen zu können wenn der Ball dorthin kommt. Gleiches gilt für die VH. Ich muss keinen großen Schritt oder Sidestep machen um richtig zu stehen!

_________________
Spinlord IRBIS, max
Butterfly Timo Boll Spark, gerade
der MSP L.S.D., ox



Wer hohe Türme bauen will muss lange am Fundament arbeiten!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de