Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 28. Juni 2017, 04:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Umstellung von LN auf NI
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. September 2015, 13:02 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 906
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
So ich möchte hier eine kleine Serie starten in der ich die Umstellung von Langnoppen Belägen auf Noppen-Innen Beläge für meine Person beschreibe.

Warum überhaupt umstellen? Ich trainiere derzeit viel mit Jugendlichen und habe mir fest als Ziel gesetzt die jeweiligen Techniken die ich lehren möchte auch Korrekt vorzuführen. Zudem bin ich in dieser Saison nur als Ersatzspieler eingeplant, daher kann ich es mir leisten 2 Spielklassen zu verlieren. Desweiteren ist mir aufgefallen das ich nach dem drehen des Schlägers eine unvollständige Technik spiele. Grundziel ist es auch mein Spiel variantenreicher zu Gestallten, weil ich derzeit sehr vorhersehbar spiele.
Zudem möchte ich über dieses System bestimmte Lernprozesse nachvollziehen, um diese dann im späteren Verlauf auch vermitteln zu können und im nächsten Jahr die Lizenz zum C- Trainer zu machen.

Grundlagen (körperlich): 104 Kg (vor ~1 Jahr 126 Kg) auf 1,84 m, 29 Jahre alt, 100 Liegestütze in 10 Minuten bereits möglich. Fehlende Schnellkraft, Mangelhafte Koordination, Guter Armzug jedoch noch mangelhafte Technik, Linkes Knie bereitet häufiger Schmerzen durch eine scheinbare Überlastung.

Basis (Sichere Schläge): Beidseitiges Schupfen (lange Bewegung) mit NI Belägen -> Schnitt-Variation und hohen US Spitzen. Vorhand Block. Saubere+Sichere Vorhand und Rückhand Konter (irrelevant für Wettkampfsituation).

Erste Ziele:
Erlernen: Verbesserung der Grundsicherheit in allen Schlägen, Sicherer Rückhand Block am Tisch + Sicherer Vorhand Eröffnungstopspin auf Unterschnitt bei richtiger Technik + Verbesserung/Varriantenreichere Aufschläge (~30 min pro Woche)
Zielhorizont: ~2 Monate

Oberziele:
Bessere Körperspannung
Aufbau von Muskeln
Verringerung Gewicht
Verbesserung Koordination und Geschwindigkeit

Trainingsumfang: 5x die Woche (2 mal als Co-Trainer, 3 mal Freies Training [ohne Schule])


Spielklasse: 2. Landesklasse gemeldet (Realistisch gesehen ohne Lange Noppe: 1. Kreisliga was in anderen Bundesländern wohl Kreisklasse sein wird)

Ich werde in diesem Thread nun ab und an Erfahrungsberichte wieder geben, darauf eingehen was mir schwer gefallen ist und was einfach war. Sollte ich die Möglichkeit bekommen werde ich auch Videos von einzelnen Trainingseinheiten aufnehmen.

Würde mich sehr über Feedback, Tipps und Verbesserungsvorschläge freuen.

_________________

Wettkampfschläger:
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Joola Chen Defender, gerade

Grass Dtecs 1,2 mm

Test- und Jugendtrainingsschläger:
VH: Victas VS>401 1,5mm
Joola Chen Defender, gerade
RH: TSP Curl P1r 1,5mm

System: Moderne Abwehr (Rh Topspin im Aufbau)

TT-Tagebuch

Bilanz:
2. Landesklasse: 10:0
Landesliga: 3:2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstellung von LN auf NI
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. September 2015, 14:19 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2210
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1702
Respekt, Respekt!

Ich kenne diese Umstellung habe die letzten 2 Saisons von Landesliga Oben mit LN ungefähr knapp positiv auf Landesliga Mitte knapp positiv gebracht. Ich kam allerdings vorher schon von Ni/Ni (bis 2001).

Habe den Sommer 2013 gut für ein Training genutzt, musste nun allerdings aufgrund von Verletzungen und Rückenproblemen wieder auf LN umstellen, damit kann ich spielen obwohl mein Körper rumzickt.

Bin schon über deine Berichte gespannt.

_________________

SPIEL Soulspin Basalt Customade ST Andro Rasanter R47 UltraMax Dr.Neubauer Rhino 1.2
ERSATZ BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max MSP Mega Block 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstellung von LN auf NI
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. September 2015, 16:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 696
Ich spiele auch immer mit dem Gedanken umzustellen auf NI Beläge beidseitig. Aber ich halte es immer nur ein oder zwei Trainingseinheiten durch... :lol: Als erstes muß man da glaube ich verlieren lernen, egal gegen wen.... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstellung von LN auf NI
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. September 2015, 21:43 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 906
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
bacchus6 hat geschrieben:
Als erstes muß man da glaube ich verlieren lernen, egal gegen wen.... :wink:


Ach das kann ich schon sehr gut. :roll: Bin dann zwar ein bisschen lauter als sonst, aber so merkt mann wenigstens das ich in der Halle bin. :white:

So erste Trainingseinheit bei den Herren heute hinter mich gebracht... Habe seit Wochen nicht so ein Oberwasser gehabt :? ... war unerwartet richtig gut für meine Verhältnisse!.

Körperspannung, Stellungsspiel und Sicherheit war überraschend gut. Rein Psychologisch betrachtet habe ich jetzt ein sehr deutliches Ziel: Ich möchte den Eröffnungsball spielen, sprich Vorhand- oder Rückhand-Topspin.

Besonders Überrascht hat mich mein Rückhand-Topspin den ich relativ intuitiv und sicher zur Eröffnung genutzt habe.

Grundproblematiken:
- Verkrampfung des Arms bei Endschlägen->Dadurch extrem hohe Fehlerquote.
- Schlechte Technik vom Vorhandtopspin, auch hier teilweise zu verkrampft und gezwungen, sowie scheinbar eine falsche Grundbewegung. Ich hoffe das mit hier unsere Jugendtrainer ein paar hilfreiche Tipps geben kann, in den nächsten Wochen.
- Annahme von Aufschlägen mit sehr viel Sidespin
- Annahme/Gegenziehen von Effetopspins
Was positiv aufgefallen ist:
-Wenige Fehler beim Schupfen beidseitig.
-Sichere Eröffnung mit der Rückhand (wirklich relativ geringe Fehlerquote) jedoch sehr wenig Handgelenkseinsatz und damit oft zu ungefährlich
- Zudem immer sehr aktiv nach einer Eröffnung gesucht die auch häufig, bei nicht Verkrampfung, recht sicher war. Auch hier fehlt aber definitiv noch Druck.

_________________

Wettkampfschläger:
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Joola Chen Defender, gerade

Grass Dtecs 1,2 mm

Test- und Jugendtrainingsschläger:
VH: Victas VS>401 1,5mm
Joola Chen Defender, gerade
RH: TSP Curl P1r 1,5mm

System: Moderne Abwehr (Rh Topspin im Aufbau)

TT-Tagebuch

Bilanz:
2. Landesklasse: 10:0
Landesliga: 3:2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 25. September 2015, 06:49 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1170
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
...rebel without a cause !

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant, Koku 119II
2. Seite: Spinlord Tiger, Adler II


Zuletzt geändert von Neppomuk am Freitag 25. September 2015, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstellung von LN auf NI
BeitragVerfasst: Freitag 25. September 2015, 09:58 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 696
Willst Du deine Umstellung wirklich mit dem Chen Defender angehen? ME ist das Holz zu schwer für ein gutes bds NI Spiel. Das Gewicht alleine belastet deinen Arm schon bei dem notwendigen Handgelenkeinsatz, der für NI erforderlich ist. Zudem macht es deine Bewegungen langsam.

Versuche es lieber mit einem guten mittelharten Allroundholz....ich könnte Dir da günstig eines abgeben mit fast neuen Belägen! Andro Kinetic All mit Friendship 729 Lightning bds. Ich empfand das als einfach zu spielen... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstellung von LN auf NI
BeitragVerfasst: Freitag 25. September 2015, 12:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 906
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
bacchus6 hat geschrieben:
Willst Du deine Umstellung wirklich mit dem Chen Defender angehen? ME ist das Holz zu schwer für ein gutes bds NI Spiel. Das Gewicht alleine belastet deinen Arm schon bei dem notwendigen Handgelenkeinsatz, der für NI erforderlich ist. Zudem macht es deine Bewegungen langsam.

Versuche es lieber mit einem guten mittelharten Allroundholz....ich könnte Dir da günstig eines abgeben mit fast neuen Belägen! Andro Kinetic All mit Friendship 729 Lightning bds. Ich empfand das als einfach zu spielen... :wink:


Jaja der Materialwahnsinn. :roll: Habe beide Beläge jetzt auf ein Primorac AN Off- gepappt. Das Gewicht ist deutlich angenehmer. Mal sehen wie es sich im Training ohne mein riesiges Schlägerblatt spielt. :cry:

_________________

Wettkampfschläger:
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Joola Chen Defender, gerade

Grass Dtecs 1,2 mm

Test- und Jugendtrainingsschläger:
VH: Victas VS>401 1,5mm
Joola Chen Defender, gerade
RH: TSP Curl P1r 1,5mm

System: Moderne Abwehr (Rh Topspin im Aufbau)

TT-Tagebuch

Bilanz:
2. Landesklasse: 10:0
Landesliga: 3:2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstellung von LN auf NI
BeitragVerfasst: Freitag 25. September 2015, 13:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 696
Klar, daß Du ein Holz zur Hand nimmst, daß Du schon hast, aber das Erlernen und "ins Fleisch" bekommen der Technik geht einfacher, wenn das Holz langsamer ist. Off- ist mE zu schnell...

Am besten geht es mit einem gutmütigen Alrroundholz und langsamen, aber nicht zu dünnen Belägen. So lernen es bei uns die Kinder. Das funktioniert gut, da man schon ordentlich Schnitt erreichen kann, aber die Mißerfolge (Bälle zu lang) nicht so häufig sind. Es ist leichter in den Ballwechsel zu kommen und ein paar mal hin und her zu spielen bevor der Fehler kommt.

Sicherheit in den Grundschlägen ist oberste Priorität!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umstellung von LN auf NI
BeitragVerfasst: Freitag 25. September 2015, 22:16 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 906
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Alles Gut. Tempo ist keinerlei Problem im Kontrollbereich, sprich Kurz-Kurz. Außerdem ist dieses Holz wohl eher im ALL+ Bereich angesiedelt wenn ich die Testberichte richtig deute. Zumindest habe ich dort nur sehr wenige Fehler gemacht.

Die Umstellung war die richtige Entscheidung, ich bin einfach deutlich schneller im Armzug Bereich und dadurch variabler. Die Fehlende Größe hat sich nur bei Fehlstellung etwas bemerkbar gemacht.

Mein Oberwasser ist geblieben. :shock: Habe mich heute mit einem B-Lizenz Trainer unterhalten mit dem ich auch einige Sätze gespielt habe, statt sich auf sein Spiel zu konzentrieren hat er auf meins geachtet und mir Grundlegende Fehler aufgezählt. Ich werde sie hier einfach mal niederschreiben um so später vielleicht noch mal einen Bezugspunkt zu haben oder Sie eventuell sogar abzuhaken.

Grobe Fehler:
- zu Nah an der Platte (~1 m Abstand)
- tiefere Grundstellung
- Aushol/Start-Bewegung vor dem Schlag in Vorhand und Rückhand früher beginnen
- zu weite Stellung in der Rückhand -> Vorhand zu weit offen
- Recht empfindlich ggü. Sidespin ->Später in den Ball gehen oder Aggressiver

VH-Topspin:
- Komplette Schulter Drehung von hinten nach vorne heraus
- Richtige Gewichtsverlagerung vom rechten auf das linke Bein
- mehr auf das Goldene Dreieck achten und richtig zum Ball stellen
- bei Unterschnitt tiefer beginnen
- nach dem ersten Block deutlicher Richtung Schulter ziehen und ebenfalls etwas tiefer beginnen
- geringere Verkrampfung vom Handgelenk
- Zug zu sehr nach oben- > Bälle sind allgemein relativ hoch abgesprungen insbesondere nach Blocks (siehe Schulter)

RH-Topspin:
- beim nachziehen deutlichere Bewegung nach vorne
- Schlägerblatt zu offen insbesondere beim nachziehen
- Bei "Endschlägen" mehr Schulter-Schwung
- Früher in die "Start" Position des Schlages gehen

Habe dann sogar noch jemanden gefunden der nach dem Training mit mir noch ~45 min Schule gespielt hat am Balleimer. 8-)

Meine Vorhandtopspins sind nach einer Weile wirklich eingeschlagen wie ich es noch nie gesehen habe und sind sehr kontinuierlich gekommen, eher Fehler beim Blockspieler. Der Rückhand und Vorhand Block ging mit dem neuen Holz auch sehr gut und konstant auf beiden Seiten, insbesondere in der Rückhand habe ich beim Blocken eine ungewohnte Sicherheit ausgestrahlt (zumindest ggü. diesem Gegner :roll: ).

Rückhand Topspin: War zwar relativ sicher, aber.. die Bewegung nach der Eröffnung gefällt mir garnicht. Ich gehe nicht weit genug nach vorne bzw. habe das Schlägerblatt zu offen, auf diese weise kommt kaum Geschwindigkeit in den Ball und eher so ein Lullerspin.

Allgemeine Anmerkung: Die 30 Minuten Angaben Training diese Woche haben sich wirklich gelohnt! Ich denke das hier noch extrem viel Potential steckt, das es natürlich auch zu nutzen gilt. (um auch mal etwas relevanteres als das Topspin Geballer anzusprechen :wink: )

_________________

Wettkampfschläger:
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Joola Chen Defender, gerade

Grass Dtecs 1,2 mm

Test- und Jugendtrainingsschläger:
VH: Victas VS>401 1,5mm
Joola Chen Defender, gerade
RH: TSP Curl P1r 1,5mm

System: Moderne Abwehr (Rh Topspin im Aufbau)

TT-Tagebuch

Bilanz:
2. Landesklasse: 10:0
Landesliga: 3:2


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de