Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 23. November 2017, 06:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2016, 20:08 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 3. Februar 2012, 22:52
Beiträge: 134
Spielklasse: 1. Kreisliga/BTTV
TTR-Wert: 1480
Habe ein Problem mit einem Mitspieler im Verein. Er ist Ende 20 und hat massive Probleme gegen lange Noppen oder Anti zu spielen. Er könnte es eigentlich technisch umsetzen, wir bringen es jedoch nicht in seinen Kopf rein, wie er gegen Material spielen muss.
Normalerweise bereitet er mit der Rückhand durch Schupfen seinen Vorhandtopspin, der oft mit viel Drall gespielt wird, vor.
Sobald er einen Gegner mit Material bekommt, schaltet jedoch offenbar der Kopf aus und er hat eine totale Blockade und verliert gegen Gegner, die im Grunde deutlich schwächer sind als er.

Hat vielleicht irgendwer schon die gleichen Probleme im Verein oder bei sich selbst gehabt und kann mir Tipps geben.

_________________
VH: Tuttle LV Silver schwarz 1,8
Holz: Re-Impact Medusa
RH: Rebellion OX rot

VH: Tuttle LV Silver schwarz 1,8
Holz: Re-Impact Medusa
RH: Dornenglanz OX rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2016, 23:31 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 454
TTR-Wert: 1521
Na, das ist doch der Sinn der ganzen Sache, das der NI Spieler eine Blockade bekommt. :mrgreen:

Spielzüge üben. Rollangabe und Feuer frei. Schnittlos spielen. Wenn Topspin, dann ganz weich und hoch (lang).
Immer auf die Noppe oder den Anti Spielen ohne schnitt. Da kommt dann nie Schnitt zurück.
Und wie gesagt, üben, üben üben.

Und wenn er das nicht will, hat er es nicht anders verdient.

_________________
TSP Classic Defense
Nittaku Beautry 1,8
Wobbler OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. März 2016, 01:12 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1159
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Da hilft eigentlich nur Übung im Training. Dann spiele um ein paar Bierchen, um dem ganzen einen gewissen Wettkampf zu geben und dann sollte sich der Erfolg bald einstellen.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. März 2016, 01:42 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
Beiträge: 1068
Verein: DJK Schwäbisch Gmünd
Spielklasse: Bezirksklasse TTR: 1714 ATH: 1714
TTR-Wert: 1714
Beste Übung um den Automat rein zu kriegen:

Topspin - Hackblock - Schupf - Druckschupf - Topspin - Hackblock - Schupf - Druckschupf....usw...

Das 10 Minuten jeden Abend und in 2 Monaten ist er ein Noppen-Killer!

_________________
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. März 2016, 08:20 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1256
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
TS - Hackblock - Druckschupf.... Klingt gut aber auch anstrengend ! Klar, wer dem rauhen Klima der Ostalb trotzt ist durch nix zu erschüttern ! :wink: Nur das mit dem "täglich" wird wohl schwer werden. Man braucht auch einen Partner mit dem entsprechenden Repertoire.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Target AirTec


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. März 2016, 08:40 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 307
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
Ich kann mich Tengelmann ausnahmslos anschließen. Erst gestern mit einem Jugendlichen eine halbe Stunde exakt dieselbe Übung gemacht - und er wurde immer sicherer.
Natürlich kommt es unter Wettkampfbedingungen natürlich auch ein wenig auf die Spielweise und die Noppe an: Bei einem Gegner (Curl P4) bekommt man wesentlich mehr Schnitt von Schupfbällen zurück, als von Gegnern wie mir mit LSD z.B. und dann wirds auch entsprechend schwieriger mit dem Durchrohren.

Einfacher wird es wenn man statt Hackblock den Ball aus der langen Abwehr spielt um dem Angreifer mehr Zeit zu geben, sich richtig hinzustellen.

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. März 2016, 08:49 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 3. Februar 2012, 22:52
Beiträge: 134
Spielklasse: 1. Kreisliga/BTTV
TTR-Wert: 1480
Danke schon mal für die Tipps. Mal schauen, ob er das durchziehen kann und auch will.

_________________
VH: Tuttle LV Silver schwarz 1,8
Holz: Re-Impact Medusa
RH: Rebellion OX rot

VH: Tuttle LV Silver schwarz 1,8
Holz: Re-Impact Medusa
RH: Dornenglanz OX rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. März 2016, 09:35 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 307
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
Dann wünsch ich gutes Gelingen... Auch wenn es vielleicht monoton und langweilig ist, nichts hilft gegen Materialangst so sehr wie stupides, gradliniges Systemtraining !!!

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. März 2016, 19:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 919
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Jepp um mal einen rauszuhauen: "Übung macht den Meister".

Bei unseren fortgeschrittenen Jugendlichen sieht man innerhalb weniger Wochen starke Verbesserungen gegen Material wenn dieses gezielt von uns eingesetzt wird (spiele zur Unterstützung unseres Trainers mit).
Muss aber nicht täglich sein. :D

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. März 2016, 14:52 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 271
Spielklasse: Kreisliga
Ein intensives Training wäre sicherlich auch einen Noppenlehrgan von Sebastian Sauer zu besuchen. Hier kann man nicht nur das Spiel mir Noppen, sondern auch das Spiel gegen Noppen erlernen. Ist halt die Frage, ob das einem 100€ Wert ist :D

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de