Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 24. September 2017, 04:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hackblock
BeitragVerfasst: Freitag 23. September 2016, 13:02 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 453
Servus,
ich bin jetzt seit Anfang der Saison von GlAnti auf LN umgestiegen.
Bis jetzt klappt es sehr gut, nur ich hab ein Problem.
Wie spiele ich den Hackblock, gegen einen TS mit sehr viel Rotation?
Die Bälle fliegen mir alle hinten über die Platte, egal was ich mache :/

_________________
Palio HK 1997 Gold 2,1mm
TTM Slipknot
Giant Dragon Talon ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hackblock
BeitragVerfasst: Freitag 23. September 2016, 14:56 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 524
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Du musst den Ball möglichst früh treffen d.h. in aufsteigenden Phase. Der Schläger wird von oben nach unten geführt. Du fängst mit der Bewegung schon vor dem eigentlichen Balltreffpunkt an, sonst geht dir der Ball sonstwo hin. Den Schläger solltst du eher locker, wie auch beim Hinhalteblock, in der Hand halten. Viele kombinieren den Hackblock auch mit einer leichten Vorwärts-bzw. Seitwärtsbewegung. Die sichere Variante ist natürlich der Hinhalteblock, gerade bei harten Topspins. Auch hier gilt, je früher du am Ball bist, desdo unangenehmer für den Gegner.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Yinhe LQ1
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz 2 , ox, rot

Testschläger:
Holz: Sword 309
Vh: Friendship 729 SST Cross, 2,0mm, rot
Rh: CTT Pogo, schwarz, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hackblock
BeitragVerfasst: Freitag 23. September 2016, 15:02 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1762
Tja das ist ja das Problem mit LN, ein Hackblock mit LN auf harte Topspins ist unmöglich, man hat einfach nicht genügend Zeit dafür ( der Unterschnitt ist auch wesentlich geringer als beim Glanti-Block!!). Das Problem lässt sich lösen indem du die LN glättest nur ist das verboten und ich denke nicht, dass du das machen willst :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hackblock
BeitragVerfasst: Samstag 24. September 2016, 08:25 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1216
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
@Saviga - Perfekt :ok:

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Leopard
2. Seite: Spinlord Adler II, Target AirTec


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hackblock
BeitragVerfasst: Samstag 24. September 2016, 12:12 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 1. Dezember 2014, 12:49
Beiträge: 19
Moin,
Topspins mit viel Rotation musst du direkt nach Plattenkontakt an/auf der Platte 'abstechen'. Wie Saviga geschrieben hat, ist die Bewegung von oben nach unten und meist nur ein, zwei Zentimeter lang - also schwer zu erkennen. Der Trick ist, dass du den Ball wirklich sehr, sehr früh treffen musst und den Schläger dabei locker hälst. Als Ergebnis kommt ein kurzer Ball mit US beim Gegner an. Die Kirsche auf der Sahne ist dann der Hackblock mit gleichzeitiger Schlagbewegung nach hinten - der Ball kommt dann extrem kurz zurück.
Wenn du die Noppe bei rotationsreichen Bällen nur hinhälst, geht der Ball über die Platte. Das ist ein Grund dafür, dass Glanti - LN nicht so einfach gewechselt werden können.

Süni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hackblock
BeitragVerfasst: Samstag 24. September 2016, 12:34 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5692
TTR-Wert: 1423
Saviga hat geschrieben:
....Die sichere Variante ist natürlich der Hinhalteblock, gerade bei harten Topspins....


Nein, das ist eine vollkommen falsche Aussage. Der Hinhalteblock ist die bei weitem unsicherste Variante, da dort der Block nur dann auf dem Tisch landet, wenn der Winkel stimmt. Und zwar genau stimmt ! Die Toleranz ist dabei sehr klein.

Noppi08 hat geschrieben:
Tja das ist ja das Problem mit LN, ein Hackblock mit LN auf harte Topspins ist unmöglich, man hat einfach nicht genügend Zeit dafür...


Genau an dem Problem kaue ich auch herum. Ich habe mir diesbezüglich nochmals Videos von Schuler angesehen. Der steht im Gegensatz zu mir nicht 20 cm am Tisch sondern geschätzte 50-60 cm. Das verschafft ihm die Zehntel Zeit, um Hacken zu können. Er muss natürlich dynamischer spielen: ein Schritt vor bei kurzen Bällen, ein Schritt zurück in Erwartung von Angriffsschlägen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hackblock
BeitragVerfasst: Samstag 24. September 2016, 12:58 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 27. März 2009, 15:06
Beiträge: 207
Saviga hat geschrieben:
Du musst den Ball möglichst früh treffen d.h. in aufsteigenden Phase. Der Schläger wird von oben nach unten geführt. Du fängst mit der Bewegung schon vor dem eigentlichen Balltreffpunkt an, sonst geht dir der Ball sonstwo hin. Den Schläger solltst du eher locker, wie auch beim Hinhalteblock, in der Hand halten.... Auch hier gilt, je früher du am Ball bist, desdo unangenehmer für den Gegner.


Ergänzend dazu noch:

Die Kunst ist es möglichst schnell im Balltreffpunkt nach unten zu beschleunigen und dabei möglichst wenig nach vorne. Der Schläger muss sich dabei mindestens in etwa so schnell bewegen wie der Ball sich dreht (damit der Ball nicht greift). Wenn er schneller ist, ist das von Vorteil.

Auf folgende 3 Sachen würde ich besonders achten:
1. Schläger locker lassen
2. Der Unterarm is ungefähr parallel zur Grundlinie der Platte
3. Beschleunigung vorrangig aus dem Handgelenk / Wenn man die Zeit dafür hat zusätzlich aus dem Unterarm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hackblock
BeitragVerfasst: Samstag 24. September 2016, 17:40 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5692
TTR-Wert: 1423
Felix hat geschrieben:
...Der Schläger muss sich dabei mindestens in etwa so schnell bewegen wie der Ball sich dreht (damit der Ball nicht greift). ...


Das ist beim Hackblock nicht machbar. Die Rotation des Balles kam von der Geschwindigkeit, mit der der Schläger beim Topspin nach oben gerissen wurde; das war mitten in einer längeren Bewegung. Klassische US-Abwehr kann mit der Sense das Gegenstück erzeugen - auch Treffpunkt im Rahmen einer längeren Bewegung. Aber beim Hackblock zuckt man nur kurz nach unten - aus dem Stillstand heraus. Da kommt man nie auf das Niveau der Ballrotation. Aber anscheinend reicht das ja aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hackblock
BeitragVerfasst: Samstag 24. September 2016, 21:31 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 145
Spielklasse: 1.Kreisklasse
TTR-Wert: 1578
@ cogito
Wo gibt es die erwàhnten Videos.
Wie heißt der Spieler genau und was spielt er?

_________________
Dr. Neubauer Matador
Butterfly Tenergy 64 2,1
CTT National Pogo ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hackblock
BeitragVerfasst: Samstag 24. September 2016, 22:42 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5692
TTR-Wert: 1423
81Bjoern hat geschrieben:
@ cogito
Wo gibt es die erwàhnten Videos.
Wie heißt der Spieler genau und was spielt er?


=> http://www.pimp-my-blade.de/viewtopic.p ... ler#p31476


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de