Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 18. Juli 2018, 17:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 07:27 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 17:51
Beiträge: 594
Verein: TSV 1860 Ansbach
wollte mal nachfragen ob es anderen Glanti Spielern auch so geht, dass bei bestimmten Tischen bzw. zustände der Tische einfach der Störeffekt flöten geht, bzw. spürbar geringer ist.

Wenn ich an Tische antreten muss die schon recht alt sind und völlig glatt, kann der Gegner häufiger nachziehen und im allgemeinen ist der Störeffekt viel geringer. Erstmals ist mir das bei Joola 2000 Tischen aufgefallen, aber mittlerweile sind es auch andere Fabrikate.

Ich erkläre mir das so dass durch die Glätte der Tische die Rotation doch erheblich beeinflusst wird, oder hat jemand eine andere Theorie ?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 10:00 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 2020
ja kann ich bestätigen, letztes Mal an einem Turnier teilgenommen und auf nem Tisch gespielt, der bestimmt schon 60 Jahre alt war :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 12:15 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3249
Ja, kann ich auch für LN bestätigen. Speziell die alten Joolas und Imperials sind dafür bekannt, dass sie spiegelglatt werden und keinen Spin mehr annehmen. Da können die Angreifer mit Inbrunst auf Returns ballern. Manche Vereine haben alte und neuere Tische und bauen die alten auf, wenn es gegen Teams mit vielen Materialspielern geht. Nennt man dann "Heimvorteil".

Wäre doch mal eine Anregung an den DTTB und die ITTF, nur noch Tische mit einem noch zu definierenden Mindestreibungskoeffizienten für den offiziellen Spielbetrieb zuzulassen. Ging bei Noppenbelägen ja auch. :mrgreen: Belaghersteller und Ballhersteller haben ja schon von verordneten "Konjunkturprogrammen" profitiert, jetzt wären eigentlich mal die Tischhersteller an der Reihe, zusammen mit den Netzherstellern, die man zu recyclebaren Netzpfosten und biologisch abbaubarem Netzmaterial ohne toxische Farbstoffe verpflichten könnte. :wink:

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Red+Black Kazak A, Burnout 1,5mm, Roundell Hard 1,9mm
Balsa Fitter, MX-S 1,8mm, Roundell Hard 2,1mm
DHS Power G3, MX-P 1,8mm, FX-S, 1,7mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 13. Mai 2017, 21:08 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 342
dieser Ansicht kann ich ebenfalls nur beipflichten. Man muß allerdings neben Unterschieden zw. den verschiedenen Herstellern einen besonders wichtigen Aspekt hervorheben, nämlich die Plattendicke. So springt bei 18 mm Platten der Ball entscheidend niedriger als bei solchen mit 25 mm u. darüber. Bis man sich auf sowas bei der Meisterschaft einstellt, ist meistens das Spiel schon gelaufen, insbesonders wenn der Hallenboden u.U. ein dämpfender Kunststoffboden ist.

_________________
P-Ball
vorne: Waran 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
dzt. Holz -> LKT Toxic 5 modifiziert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Mai 2017, 10:44 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2026
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Das Absprungverhalten des Balles wird dermaßen krass beeinflusst, dass sich antrainierte Reflexe als wirkungslos und nachteilig auswirken.
Die Oberfläche der Tische ist in Kombination darauf abgestellter, spezieller und eingespieler Techniken dann ein riesiger Heimvorteil. Ein möglichst glatter Hallenboden tut sein übriges. Reicht immer für den Nichtabstieg! Und sorgt bei Vermeidung von Auswärtsspielen und Turnieren für hohe TTR Werte!
Ich mag das gar nicht, weil die Spiele sehr unschön aussehen und die Knie leiden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 20:48 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1363
Verein: TTC Höchstadt
Spielklasse: 1. Kreisliga Erlangen
TTR-Wert: 1589
Naja solang der Tisch noch gerade ist. ;)

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz

Im Test Butterlfy Primorac FL Off- VH: Donic Bluefire JP03 RH: Hellcat


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de