Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Blocken von rotationsreichen langsamen Topspins mit KN
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=33938
Seite 1 von 1

Autor:  murruk [ Sonntag 19. November 2017, 18:05 ]
Betreff des Beitrags:  Blocken von rotationsreichen langsamen Topspins mit KN

wie oben schon erwähnt. Ich habe Probleme beim Blocken von diesen Dingern.
Spiel auf der VH einen DHS 652 1,5mm Schwamm.
Mir geht ständig beim Blocken der langsamen TS der Ball ins Netz.
Was mach ich falsch? Dagegengehen?
Hoch kommen lassen und draufhauen?
Bin für Tips dankbar

Grüße

Alex

Autor:  Andy [ Sonntag 19. November 2017, 20:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Blocken von rotationsreichen langsamen Topspins mit KN

Kann es nicht sein, dass du die Rotation deutlich überschätzt? Rotationsreich würde ja bedeuten, dass der Ball steigt und du das Blatt schliessen müsstest. Bei Dir ist es aber andersherum, du musst es öffnen. Durchschiessen halte ich auch für eine gute Option, wenn die Quote gut ist.

Autor:  murruk [ Sonntag 19. November 2017, 23:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Blocken von rotationsreichen langsamen Topspins mit KN

Ich denke eher die KN ist zu unempfindlich für Rotation. Das Blatt hab ich relativ weit geöffnet.
Vielleicht muß ich ein bisschen gegenpressen und den Schnitt ignorieren.
Seit ich 2x Noppe spiele, will irgendwie keiner mehr normal mit mir trainieren.

Autor:  rookie [ Montag 20. November 2017, 09:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Blocken von rotationsreichen langsamen Topspins mit KN

Das Problem hatte ich auch anfangs.
Schießen habe ich versucht, da war aber die Quote bei mir zu schlecht.
Ich versuche diese sehr spinnigen, hohen TS sehr früh zu nehmen und mit einem gedrückten Block dort hin zu spielen, wo der Gegner gerade nicht steht oder direkt auf den Bauch. Das funktioniert sehr gut bisher und dieser gedrückte Blockball scheint auch irgendwie schwer einschätzbar zu sein. Obwohl ich diesen Ball für eher ungefährlich halte, machen die Gegner darauf immer noch sehr viele Fehler.

Also: Versuch mal diese Bälle sehr früh zu nehmen und nur rüber zu drücken. Das ist kein richtiger Schlag sondern eher so als würde man mit der RH eine Tür aufdrücken. Besser kann ich das nicht beschreiben. Kannst Du ja zu Hause an der Wohnzimmertür üben : )

Viel Erfolg!

Autor:  ClausTrophobie [ Montag 20. November 2017, 13:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Blocken von rotationsreichen langsamen Topspins mit KN

Moin,

gegen angerissene Bälle ist die Ballkontaktzeit wesentlich.
Wenn Schläger/Ball zu lange Kontakt haben, gräbt sich der Ball richtig rein und der Effet kommt voll zur Geltung. Oft geht der Ball dann hinten raus.
Ich blocke entweder hart direkt nach dem Aufkommen des Balles (RH). Oder schieße den Ball, was ja aufgrund des höheren Absprungs auch gut geht mit der VH.
Schuss kann man trainieren. Vor allem Oberkörper runter, dann klappt´s besser.

Grüße Claus

Autor:  murruk [ Montag 20. November 2017, 19:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Blocken von rotationsreichen langsamen Topspins mit KN

vielen Dank, probier mal Türmethode und die harte Variante.
Berichte dann.

Autor:  murruk [ Dienstag 21. November 2017, 23:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Blocken von rotationsreichen langsamen Topspins mit KN

Türmethode funktioniert.
Habe jetzt aber auch einen 2mm Schwamm druntertransplantiert.
Danke

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/