Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Lange Abwehr - Technik
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=34639
Seite 1 von 1

Autor:  Neppomuk [ Samstag 10. März 2018, 08:41 ]
Betreff des Beitrags:  Lange Abwehr - Technik

Vor einem Jahr kam die Idee auf, mal die lange KN Abwehr auf der RH zu lernen. Ist nicht mein Spiel, macht aber fun, taugt zum Einzeltraining mit Jugendlichen und nützt im Doppel, da mein Partner gerne mal zurück geht. Also div. Bücher und Lehrvideos studiert und versucht am Robbie und im Training die Sache systematisch umzusetzen. Immer schön linkes Bein zurück, Rumpfdrehung, weiche Bewegung von der Li Schulter zum re. Knie, tief gehen, in den Ball rein, einwickeln... schön nach Lehrbuch. Die Monate gingen und die Verzweiflung kam: Keine Kontrolle, Streuung, 6 aus 45, da wurde nichts besser.
Dann vor 2 Wochen mal im Training gedankenlos abgewehrt. Fast parallele Stellung, die Schlagbewegung locker ca. 40cm vor der linken Hüfte gemacht. Nur aus dem Unterarm/ Handgelenk, also ziemlich kurz. Irgendwie nur ne modifizierte Schupfbewegung. Und siehe da, alles war da. Man sieht den Ball, Kontrolle, Platzierung, Variation und ein mittlerer aber ausreichender US. Fun pur, das passt.
Frage:
Was ist das jetzt ? Eine Abwehr "light" ? Für Faule, Unbewegliche ? den KN geschuldtet ? Oder eine "alte" Technik ? Entspricht so gar nicht der Theorie.

Autor:  Dandy [ Samstag 10. März 2018, 12:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Abwehr - Technik

Theorie und Praxis gehen doch eh immer auseinander.
Du hast eine Spieltechnik, die du dir über die Laufe der Jahre angeeignet hast.
Und deine Abwehrbewegung mit der jetzt alles kommt passt in deinen Bewegungsablauf, während du dir die perfekte Bewegung wahrscheinlich versucht hast krampfhaft anzueignen.
Aber da nun mal jeder (gerade die Amateure) mit seiner eigenen Technik spielt, funktioniert der perfekte Ablauf wahrscheinlich in den wenigsten Fällen.
Auch im Profibereich ist das so.
Schau dir z.B. Mal die Abwehrbewegung von Chen Weixing im Gegensatz zu der von Job Sae Hyuk an.
Die von Chen wirkt viel unsauberer und abgehakt hat aber offensichtlich auch funktioniert.

Autor:  Referre [ Samstag 10. März 2018, 12:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Abwehr - Technik

Der KN geschuldet.

Autor:  Neppomuk [ Samstag 10. März 2018, 23:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Abwehr - Technik

Danke für eure Erleuterungen. Das bedeutet dann, daß es für "alte Kämpen", die ihre Technik schon seit Jahr(zehnt)en spielen nicht unbedingt erstrebenswert ist etwas Lehrbuchmäßig einzuschleifen. Es muß also mehr zur individuellen Technik passen, vermutlich unter Vermeidung grober Fehler !? Klingt logisch. Na dann werd ich das jetzt so ausbauen und nicht mehr anstreben die Technik in´s Optimum "einzupressen". Top Hinweiß !

Autor:  Josef Huck [ Sonntag 11. März 2018, 01:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Abwehr - Technik

Wichtig erstmal der Ball muss auf die Platte!
Auch ein Abwehrschlag von "Scheibenwischer mäßig" sieht bei mir nicht toll aus.
Er kommt und wenn er kommt ist er für den Gegner oft unangenhmer wie ein sauberer Schnittabwehr schlag.
Aber wichig ist Punkt 1. der Ball muss auf die Platte, gut ist es wenn er noch flach kommt, aber noch wichtiger ist das er kommt.
Kurze noppen Abwehr ist etwas anderes, als Anti, oder Lange.

Autor:  Neppomuk [ Sonntag 11. März 2018, 08:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Abwehr - Technik

Die oben geschilderte Technik funzt auch mit einem klassischen NI (Sriver, Vari Spin, 1,5) gut. Denkbar wäre, daß die kurze Bewegung bei Belägen mit höherer Grundschnelligkeit (NI, KN) besser passt. Andersrum könnte eine lange, agressive Technik einen Belag erfordern, der das Tempo raus nimmt. Dafür wird der mögliche US höher sein. Jedenfalls sieht die Abwehrbewegung bei Filus (Videos) anders aus. ;-)

Autor:  johnson83 [ Donnerstag 29. März 2018, 07:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Abwehr - Technik

Vielen Dank :mrgreen:
Neppomuk hat geschrieben:
Vor einem Jahr kam die Idee auf, mal die lange KN Abwehr auf der RH zu lernen. Ist nicht mein Spiel, macht aber fun, taugt zum Einzeltraining mit Jugendlichen und nützt im Doppel, da mein Partner gerne mal zurück geht. Also div. Bücher und Lehrvideos studiert สมัครฟีฟ่า und versucht am Robbie und im Training die Sache systematisch umzusetzen. Immer schön linkes Bein zurück, Rumpfdrehung, weiche Bewegung von der Li Schulter zum re. Knie, tief gehen, in den Ball rein, einwickeln... schön nach Lehrbuch. Die Monate gingen und die Verzweiflung kam: Keine Kontrolle, Streuung, 6 aus 45, da wurde nichts besser.
Dann vor 2 Wochen mal im Training gedankenlos abgewehrt. Fast parallele Stellung, die Schlagbewegung locker ca. 40cm vor der linken Hüfte gemacht. Nur aus dem Unterarm/ Handgelenk, also ziemlich kurz. Irgendwie nur ne modifizierte Schupfbewegung. Und siehe da, alles war da. Man sieht den Ball, Kontrolle, Platzierung, Variation und ein mittlerer aber ausreichender US. Fun pur, das passt.
Frage:
Was ist das jetzt ? Eine Abwehr "light" ? Für Faule, Unbewegliche ? den KN geschuldtet ? Oder eine "alte" Technik ? Entspricht so gar nicht der Theorie.

Autor:  TT-Schlumpf [ Donnerstag 29. März 2018, 12:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Abwehr - Technik

Klingt so, als ob du deine Technik gefunden hast. Deiner Beschreibung nach macht Gionis das so ähnlich, wenn ich das richtig deute.
Es kommt ja auf die Wirkung an und die Technik ist ja für uns Spieler da und nicht umgekehrt :). Mit Wirkung meine ich: Wie wird der Ball optimal getroffen? Wie entwickelt sich ein Ballgefühl. Und die Technik ist nur die Konsequenz draus.

Und jeder gute Abwehrer - unabhängig von der Spielklasse - hat eben seine individuelle Technik.

Schon Goethe wusste: Grau ist alle Theorie.

Autor:  Neppomuk [ Donnerstag 29. März 2018, 21:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lange Abwehr - Technik

@TT Schlumpf
Grundsätzlich ja. Wollte nur nichts falsches einschleifen. Jetzt müßte man das ganze noch automatisieren. Lange Abwehr macht auf Kreisebene eh weniger Sinn: viel Schupf + Schuß. Trotzdem macht es im Training, vor allem gegen die Jugend und auch im Doppel einen Heidenspaß. :mrgreen: Ein Aspekt der bei der ganzen Leistungsorientierung oft etwas kurz kommt.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/