Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 14. August 2020, 09:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kleber lösen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Oktober 2019, 08:23 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2128
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
Moin, klebe meine Gummis mit dem Gewo Latexkleber. Problem: beim Abziehen bleibt immer eine Schicht auf dem Schwamm. Diese zu entfernen ist mittels rubbeln extrem mühseelig und oft überlebt der Schwamm das nicht. Beim VOC Kleber half Aceton. Hat jemand ne Idee, wie das beim Latexkleber leicht geht ? Erhitzen, Spüli, etc ?

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleber lösen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Oktober 2019, 10:21 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1462
Verein: 2020/21 TTVMV
Ich lass den drauf, sofern die Schicht nicht so dick ist ;)

_________________
Setup:
VH: Impartial XS 1.9 || XIOM V1 || RH: MLN


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleber lösen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Oktober 2019, 10:35 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08
Beiträge: 116
Andy hat geschrieben:
Ich lass den drauf, sofern die Schicht nicht so dick ist ;)
Mach ich auch so. Wenn der Kleber aber doch mal runter soll, mache ich noch zwei oder drei Schichten Kleber drauf, lasse den trocknen und ziehe dann, meist sogar in einem Zug, das Zeug ab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleber lösen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Oktober 2019, 10:40 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34
Beiträge: 70
Verein: SC Eintracht Berlin
Spielklasse: Landesliga
Ich handhabe das genauso: Wenn die vorhandene Schicht so dünn ist, dass sie sich nicht ablösen lässt, dann bleibt die drauf, sollte ich den Belag dann noch einmal neu kleben, ist sie meist so dick, dass sie sich prima als Pelle in einem Stück entfernen lässt.

Insofern ist caeculas Vorschlag für mich das richtige Mittel der Wahl, wenn der Wunsch besteht, zuerst alle Kleberreste zu entfernen, bevor ein Belag erneut montiert wird.

_________________
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
VH: TSP Super Ventus 2.0mm
RH: Dornenglanz OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleber lösen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Oktober 2019, 11:20 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 420
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1499
caecula hat geschrieben:
Andy hat geschrieben:
Ich lass den drauf, sofern die Schicht nicht so dick ist ;)
Mach ich auch so. Wenn der Kleber aber doch mal runter soll, mache ich noch zwei oder drei Schichten Kleber drauf, lasse den trocknen und ziehe dann, meist sogar in einem Zug, das Zeug ab.


Dabei ist aber je nach Kleber darauf zu achten, dass man wirklich "klebt" also zwei getrocknete Schichten zusammen presst. Ich weiß nicht genau warum aber bei mir war schon mehrfach die Situation das zwei zusätliche Schichten, ohne "kleben" nicht zum erfolg führten, erst das Pressen auf eine ebenfalls mit Kleber eingestrichene Oberfläche führte bei mir zum gewünschten Effekt.

_________________
Neustart mit:

VKM - ST
VS>401 - 1,8mm - rot
Grass Dtecs - o,9mm - schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleber lösen
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Oktober 2019, 16:10 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08
Beiträge: 116
Giggel hat geschrieben:
Dabei ist aber je nach Kleber darauf zu achten, dass man wirklich "klebt" also zwei getrocknete Schichten zusammen presst. Ich weiß nicht genau warum aber bei mir war schon mehrfach die Situation das zwei zusätliche Schichten, ohne "kleben" nicht zum erfolg führten, erst das Pressen auf eine ebenfalls mit Kleber eingestrichene Oberfläche führte bei mir zum gewünschten Effekt.
Möglich, m.W.n. ist es eine Kontaktklebung, die ihre Klebkraft entsprechend dem Erstpressdruck entwickelt. Ich verwende Copydex, da jedenfalls hat es bis jetzt immer mit schlichtem Drüberpinseln und Trocknenlassen funktioniert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleber lösen
BeitragVerfasst: Samstag 23. November 2019, 15:58 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Samstag 16. Februar 2019, 12:23
Beiträge: 29
Spielklasse: 1. Kreisklasse unten (~1350 TTR)
TTR-Wert: 1370
Radiergummihat bei mir ganz gut funktioniert - allerdings für Kleberreste auf Holz. Wie das bei Belägen ist, weiß ich nicht.

_________________
Infos: Köln, 1330-1375 TTR, 50+ Jahre alt

Spielweise: VH Block / Spin-Angriff, RH Lange Abwehr (alles Wunschdenken :))

Schläger 1: Holz: Tibhar Stratus Powerdefense anatomisch, VH: andro Hexer Grip (1.9mm, schwarz), RH: TSP Curl P1-R (1.0mm, schwarz)

Schläger 2: Holz: Nittaku Shake Defence 2018 (gerade, verkleinert), VH: Hexer Grip SFX (1.7mm, schwarz), RH: DG-II (OX, rot, mit Klebefolie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleber lösen
BeitragVerfasst: Samstag 23. November 2019, 16:10 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 799
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1660
Copydex ist gut

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Tibhar Grass D'Tecs, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de