Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 28. April 2017, 07:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Oktober 2009, 09:22 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 13. November 2008, 09:45
Beiträge: 46
Verein: Krefeld
Spielklasse: Versicherungskaufmann
Spiele den Panther seit gestern auf´m Hallmark Enigma und bin nach einer Materialumstellung noch nie auf Anhieb so gut klargekommen. :D
Blocks waren nach 10 Testminuten bereits sehr plaziert zu setzen, mein Trainingspartner, unsere Nr. 1 in der Mannschaft, bekam schier die Krise. Schuss ist ziemlich schnell, insgesamt kommen die Bälle sehr flach und bieten dem Gegner wenig Angriffsoptionen. Für die lange Abwehr ist der Panther sicher nicht gedacht, geht aber zur Not auch. Für mich und mein Spiel, als Umsteiger vom "Brettchen", ist dieser Belag die "eierlegende Wollmilchsau".

_________________
Material

Holz: Pfannschmidt 230
VH: Butterfly Orthodox
RH: Stiga Chop´n Drive 1,1

Ersatzschläger:

Holz: Yinhe Li Qian 2
VH: Tibhar Extra Long
RH: Friendship 729 SuperFX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Montag 16. November 2009, 14:47 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4045
Verein: TSV Ottobrunn
Spielklasse: LL
TTR-Wert: 1764
maylandia hat geschrieben:
Nabend,

wie siehts denn aus mit der Griffigkeit?
Spiele zur Zeit den L-Catcher mit dem ich auch gerne Noppentops spiele. Allerdings felht mir die Gefährlichkeit beim blocken.

Geht der Panther eher in Richtung 563 oder king roc? Mit diesen konnte ich nähmlich nur schwierig Noppentops spielen auf mäßig Untschnitt.

Gruß Christian


Jetzt werde ich aber auch neugierig. Geht der Eröffnungs - Noppen Top mit dem Kätzchen oder nicht ?
Kann man aus der Halbdistanz auch noch Druck machen ? :cool2:

_________________
JSH/DDSV3 MX-S/MX-P/T05 Curl/DTecs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2009, 08:16 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 23. Februar 2009, 07:38
Beiträge: 6
Habe mir den Panther wegen der relativ positiven Eindrücke hier im Forum vor einiger Zeit auch mal zugelegt und ab und an mal auf Zweitholz beim Training kurz mit gespielt- funktionierte eigentlich gut.
Spiele eigentlich Pistol (RH), der aber nach ca. 3 Monaten seine Spieleigenschaften ziemlich drastisch verändert, spielt sich dann wie tot. Als beim letzten Punktspiel mit dem Pistol nichts mehr ging hab ich den Panther raufgeklebt und beim nächsten Spiel (ohne vorher mit trainiert zu haben) eingesetzt.

War ne ziemliche Ernüchterung!!! Wusste nie genau was der Belag macht, Bälle gingen ins Netz oder flogen hinten raus. Nehme die RH zur Vorbereitung aber auch zum direkten Punkt, i.d.R. wird bereits der Aufschlag des Gegeners offensiv angegangen, was mit dem Panther bei mir nicht funktionierte. Wenn ich einen sicher und langsamer gespielten Eröffnungsball spielte und der zurück kam, konnte ich dann nicht nachlegen, machte nur unkonntrollierte Fehler. Habe das Spiel zwar gewonnen, aber nur mit der Vorhand.
Also beim nächsten Training nochmals versucht. Einspielen, "rumeiern" alles kein Problem, aber unter Wettkampfbedingungen für mich nicht zu gebrauchen.
Kommen agressiv gespielte Bälle, ist es allerdings zu 99% ein direkter Punkt. Spiele mit Pistol einen leicht nach oben gespielten Konter-/ Liftschlag. Dieses funktionierte mit Panther überhaupt nicht, man muss Klapptechnik verwenden.
Aus Halbdistanz ging bei mir gar nichts, fielen meist ins Netz.

Panther gespielt in 1,5 auf OFF- Balsa- Carbonholz mit hartem Anschlag. Auf Zweitschläger mit weicherem Anschlag funktionierte er besser.

Ansonsten ein durchaus interessanter Belag. Wer mit ihm zurecht kommt wird seine Gegner definitiv damit ärgern können.

Fazit: Habe mir doch wieder einen neuen Pistol gekauft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2009, 15:06 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 19. August 2005, 11:52
Beiträge: 401
Verein: Siegen
Spielklasse: Landesliga Gr. 6 Bezirk Arnsberg (NRW) 2015/16 Bezirksklasse Göttingen (Niedersachsen)
TTR-Wert: 1709
Vielleicht liegts auch nur am Holz, dass spielt ja beim Panther eine extrem wichtige Rolle.

Allroundhölzer sollen ihm wohl eher liegen.

_________________
Gummi ist nicht gleich Gummi

Yinhe Schild
VH: Vega Pro 2,0mm
RH: TSP Curp P1R 1,5mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. November 2009, 10:43 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 13. November 2008, 09:45
Beiträge: 46
Verein: Krefeld
Spielklasse: Versicherungskaufmann
Zitat:
Allroundhölzer sollen ihm wohl eher liegen.


Diesen Eindruck kann ich bestätigen. Habe ihn auf beiden Hallmarkhölzern (Strategy, Enigma) und auf´m Tibhar CO-S 3 getestet. Geblieben ist er auf dem schnellsten (All+) und weichsten Holz, dem Enigma. Hiermit funktioniert er bestens. :)

_________________
Material

Holz: Pfannschmidt 230
VH: Butterfly Orthodox
RH: Stiga Chop´n Drive 1,1

Ersatzschläger:

Holz: Yinhe Li Qian 2
VH: Tibhar Extra Long
RH: Friendship 729 SuperFX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Februar 2010, 14:22 
Hab hier noch nen guten Panterh in 1.5 schwarz da, und würde ihn für 6 € + V. abgeben. Hat jemand Interesse?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Februar 2010, 17:30 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 27. Juli 2007, 22:08
Beiträge: 62
Die Nummer 2 meiner Mannschaft hat den Panther ca. 1 Jahr gespielt. Er ist seit ca. 3 Monaten auf einen Hallmark Halflong umgestiegen und hat seine Bilanz deutlich verbessern können.

Mit dem Halflong hat er die vermeidbaren Fehler gegenüber dem Panther erheblich reduziert und ist beim Block viel sicherer geworden.

Viele Grüße Trainingsfauler

_________________
Re-Impact Tachi
VH: Andro Hexer Powersponge 1,7mm
RH: Transformer 1,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Februar 2010, 11:39 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 14:44
Beiträge: 145
Verein: VFR Ulfa
Spielklasse: 2. Kreisklasse
Hallo Trainingsfauler!
spielt dein kollege den Halflong mit oder ohne Schwamm - wenn mit, wovon ich ausgehe, wie dick (nicht dein Kollege sondern der Schwamm!!)??
Gruß
Andreas

_________________
1.Spinlord Carbon Strike
VH: xiom vega europe 1,8 sw
RH: agenda rot ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Februar 2010, 13:12 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 27. Juli 2007, 22:08
Beiträge: 62
Hallo Andreas,
er spielt den Halflong mit 1,0 mm Schwamm.
Ich selbst habe auch einige mittellange Noppen ausprobiert. Vom Panther, Grass Flex, Milli Tall 2, diverse chinesische MLN und den Neubauer Diamant mit und ohne Schwamm.
Ich persönlich fand den Halflong von den getesteten Belägen am variabelsten einsetzbar und sehr fehlerverzeihend zu spielen.
Der Diamant ohne Schwamm spielt sich auch sehr interessant und hat ein höheres Störpotential. Allerdings auch ein starkes Eigenleben was häufig zu vermeidbaren Fehlern führt.

Ich selbst, bin wieder zu den langen Noppen zu einem Dawei 388D in ox zurückgekehrt.

Gruß Trainingsfauler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Februar 2010, 13:46 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 14:44
Beiträge: 145
Verein: VFR Ulfa
Spielklasse: 2. Kreisklasse
Hallo Trainingsfauler!
Danke für die schnelle Antwort. Eine Frage noch, wenn auch etwas "off topic" , aber ich habe es in einem anderen thread vergeblich versucht:
Wie war den der Flex so im Vergleich zu den anderen und auf was für einem Holz???
Gruß
Andreas

_________________
1.Spinlord Carbon Strike
VH: xiom vega europe 1,8 sw
RH: agenda rot ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Februar 2010, 14:22 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 27. Juli 2007, 22:08
Beiträge: 62
Der Flex hat sich auch recht sicher spielen lassen und ist durchaus einen Test wert. Das Ballgefühl des Halflong ist etwas direkter, das liegt wohl an den etwas breiteren und härteren Noppen - was mir persönlich etwas mehr liegt.
Insgesamt gesehen, läßt sich der Flex auch recht fehlerverzeihend spielen und hat seine Stärken im aktiven Spiel. Er ist aber etwas langsamer als der Halflong, der Diamant und der Panther.
Ich habe alle Beläge auf einem Re-impact Backspin Starlight gespielt.
Gruß Trainingsfauler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Sonntag 9. September 2012, 16:02 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1269
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1608
Heute auf dem Turnier in Höchstadt habe ich ihn getestet die Sicherheit fehlt mir mit dem Belag durch das höhere Tempo etwas. Aber der Gewinn an Offensivmöglichkeiten und das noch relativ moderate Tempo schauen sehr vielversprechend aus.

Die Schnittanfälligkeit ist zwar etwas höher aber noch so das ich keine Probleme damit hatte. Block und Konter sind natürlich besser als mit dem Milky Way 955, da sie einfach gefährlicher kommen.

Wenn ich das Ding auch in der Abwehr und im langsamen Spiel bändige dann würde mich das echt weiterbringen. Abwehrbälle kamen sogar schon relativ viele nur technisch muss ich die anders Spielen als mit den LN.

Alles in allem ein Belag der zu meinem Spiel passt, wo ich aber in den nächsten Wochen und Monaten noch etwas trainieren muss um das volle Potential auszuschöpfen. Aber eine Liga höher reicht so wie ich die LN spiele eben es mit diesen nicht mehr weil ich nicht so viel machen kann, da hab ich dann schon mit dem Panther mehr Möglichkeiten.

_________________
Yinhe T6, VH: Victas V > 01 1.8 rot, RH: Bomb King Roc 1.0 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2012, 02:34 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1159
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
Kann jemand den Panther mal mit dem Diamant vergleichen?

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2012, 06:06 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1269
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1608
Noppen Matthes hat geschrieben:
Kann jemand den Panther mal mit dem Diamant vergleichen?


Gibt schon nen Thread ;)

viewtopic.php?f=4&t=17599

_________________
Yinhe T6, VH: Victas V > 01 1.8 rot, RH: Bomb King Roc 1.0 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallmark Panther
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. September 2012, 06:36 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1269
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1608
Also nach Trainingseindrücken gestern, der Belag ist noch etwas ungewohnt hart, denke aber das gibt sich mit der Zeit.

Die Trainingsspiele waren soweit erfolgreich, was nichts weiter aussagt außer eine Tendenz.

Schnittanfälligkeit: eher gering
Tempo: mittel
Störeffekt: Beim Konter und Block ja, ansonsten bei den meisten Schlägen nicht auf LN-Niveau

Schnitt in der Abwehr: Mit viel Handgelenkseinsatz wenn man reinhackt ja, ansonsten denke ich mal ziehen die Gegner wegen des Tempos des Abwehrschlages eher über den Tisch.

Block: Aus meiner Sicht ein Highlight, bei starken Spin muss man schon fasst NI mäßig blocken.

Konter: Sehr eklig zieht schön nach unten

Schuss: Gutes Tempo und funktioniert auch als Endschlag.

Um das volle Potential bei dem Belag zu nutzen braucht man schon etwas Zeit, gerade durch das höhere Tempo im Vergleich zu LN muss man eben die Automatismen etwas anpassen. Denke aber wenn man ohnehin ne schnellere LN gespielt hat, wie den Milky Way 955 so wie ich, dann bekommt man das durch ein paar Trainingseinheiten hin, die 1.0 Version ist ja jetzt nicht hammerschnell.

_________________
Yinhe T6, VH: Victas V > 01 1.8 rot, RH: Bomb King Roc 1.0 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de