Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 29. April 2017, 02:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Januar 2013, 09:02 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1566
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Teilzeitrente: Stammersatz 1.BK
TTR-Wert: 1696
jemand schon den Tuttle Winter 3E getestet? spiele ja den 3C eine ähnliche Noppe mit mehr störeffekt wäre für mich das optimum....

also bitte wer treibt die sau als erster durchs Dorf?

p.s. ich musste es bestellen...gibt es dafür ein heilmittel testeritis chronitis ?

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Nittaku Beautry 1,8

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Spinlord Degu 1,8


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 19. Januar 2013, 01:05 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1566
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Teilzeitrente: Stammersatz 1.BK
TTR-Wert: 1696
1. Test

die Noppen sind sehr schmall ca. ebenso lang und stehen weit auseinander, der schwamm ist ca. 35 grad (gleich wie beim summer) die noppenhärte ist medium bis mediumsoft, noppen ungeriffelt und griffig

Kontrolle: schwierig aber machbar (die Noppe hat sagen wir 20 % langnoppe drin und 80 % mln)
Kontern: ist ok erfodert aber dosierung
Block: man muss recht weit schließen und passiv bleiben (drücken führt dazu das der schnitt angenommen wird dann steigt der ball)
anflippen/pushen: gerade nach vorn pushen super gerade zur aufschlagannahme anflippen nur gegen ohne schnitt
Schupfen: ok gegen ganz leer bissl ln krankheit (steigen)
ln schläge: machbar aber nicht so gefährlich
Tempo: so 563 etwa
störeffekt: ohja für ne mln erheblich (gegner machen viele fehler)
abwehr: geht mit handgelenk für ne mln guter schnitt
schuss: mit der rh gerade nach vorn.....geht überraschend gut

erstes fazit die noppe spielt sich etwa wie eine mischung vom 888 und dem grass off irgendwo dazwischen, die kontrollwerte sind für eine mln noch ok dafür entschädigt der hohe störeffekt keine noppe für einsteiger oder schwache seite überdecker, die noppe will offensiv gespielt werden (drücken, platzieren, kontern, blocken) hat aber gute allroundqualitäten...lässt die griffigkeit nach dürfte die noppe noch ekliger werden

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Nittaku Beautry 1,8

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Spinlord Degu 1,8


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Mai 2013, 10:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 526
Spielklasse: Bezirksoberliga
Habe den Winter 3E momentan im Test auf dem Signaturholz (Carbon OFF) in 1,0mm schwarz.
Ich spiele ansonsten Lange Noppen mit Schwamm. Neben den Noppentechniken spiele ich auch damit NI artige Konter/Noppspins. In diesem Bereich habe ich mir eine Verbesserung bei MLN versprochen. Meine Eindrücke sind somit gegen LN. nicht gegen andere MLN oder KN.

Eindrücke soweit:
* Extrem schnell im Vergleich zu allen LN. Eine Dynamik die ich sonst nur KN zugeschrieben habe. Auf meinem OFF Holz bei dem mir die LN schon zu schnell waren, sehr, sehr viel schneller.
* Hackblock und Schnittabwehr landen ca 1,5m hinter dem Tisch bei gleichem Schlag (liegt am ungewohnten Tempo)
----> hier ist Potential zu erkennen. Hinhalteblock kommt z.B. sicher und schnell. Vorsichtige Abwehr ohne Handgelenk landet noch auf dem Tisch
* Dagegenklatschen ist eine neue Option die es mit LN nicht gab. Eventuell ist hier Spielstilanpassung die Lösung zum Tempoproblem
* Schnittanfälligkeit gegenüber Spintopspins ist niedriger (der Vorwärtsvektor ist so groß, daß der Schnittvektor kaum ins Gewicht fällt)
* Wenn man richtig reinsenst und den Ball nur streichelt kann man erstaunlich viel Schnitt erzeugen. Die Fehlerquote ist aber derzeit sehr hoch, trifft man den Ball etwas direkter landet er 2m hinter dem Tisch.
* Störeffekt ist da, fast so viel wie bei LN beim Kontern/Drücken
* Druckschupf ist deutlich schneller und hat Schnittweiterleitung, da paßt die LN Technik
* Auf Unterschnitt kann man klatschen
* Schupfen ist ein seltener Schlag bei meinem Spiel geht für mich besser als mit LN
* Einige LN waren in der Vergangenheit nach 4h Spiel schon angebrochen, der Winter 3E bislang nicht

In Summe konnte ich damit offensiv sehr vieles machen was mit LN immer sehr unkontrolliert war. Im Gegenzug gehen Schnittabwehr und Hackblock schlechter, das wäre für mein Spiel aber zu verkraften.

Fazit:
Wenn ich das hohe Tempo bei den Sicherheitsschlägen kontrollieren lerne (und die Lernkurve war in den ersten 2 Trainings über je 2h sehr steil), kann diese MLN ein genialer Belag werden. Test wird fortgesetzt

Aber:
Kein Belag zum krökeln, man muß aktiv spielen. Krökeln scheitert einerseits am hohen Tempo und andererseits am doch etwas niedrigerem Störeffekt als bei LN.
Dieser Punkt muß auch beim 9:9 im fünften Satz bedacht werden, sonst wird man solche Spiele kurz- und mittelfristig erstmal umlegen.

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Mai 2013, 11:47 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1144
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Hi silverchris, mathduck

Habt Dank für die Tests. Hat der Winter wirklich den org. Summer-Schwamm ??? Der ist mir bekannt und selbst in 1,0 recht schnell. Vorteile: Gute Angriffsoptionen und härtere Aktivblocks. Die Kontrolle, auch in der US-Abwehr ist nur Trainigssache. Mit dem Summer-Schwamm kann man auch von hinten dagegen klatschen, das kann pro Satz 1-2 Punkte bringen. Frage: Ist die Qualität der Winter-Oberfläche besser als bei FS/Kokutaku Belägen ? Wäre toll wenn jemand ein Bild davon uploaden könnte. :ok:

Greets N.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. August 2013, 09:29 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 526
Spielklasse: Bezirksoberliga
Ich habe bislang mit dem Winter 3E trainiert und bin gespannt auf die Saison damit. Keine Ahnung ob das bei MLN auch normal ist aber bislang habe ich noch keinen Noppenbruch, bei LN wäre das für 4 Monate hoch positiv.
Zur Qualität kann ich mangels Vergleich nichts sagen. Ich sehe zumindest keine offenkundigen Schwankungen auf der Oberfläche, es ist auch nichts drübergelaufen. Allerdings ist mein Stichprobenumfang momentan auch genau 1.

Mittlerweile habe ich gelernt relativ sicher damit auch mal aus der Abwehr reinzuhacken (ist für mich eher ein Notschlag). Interessanterweise generiert er bei stark tangenzialem Treffpunkt mit schneller Bewegung recht viel Unterschnitt. Da er ansonsten eher leer ist sorgt das für Überraschung. Man kann fast alle Bälle mit offenem Schlägerblatt nach vorne rüberdrücken, das ist die Paradedisziplin. Sogar mit etwas Schnittweiterleitung Versuche einen NI-artigen Spin oder Konter zu ziehen waren bislang mäßig erfolgreich. Mit kürzeren Schlagbewegungen, die etwas langsamer sind konnte ich mich auf das höhere Tempo im Vergleich zur LN einstellen. Bin gespannt

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. August 2013, 10:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 9. Juli 2007, 04:18
Beiträge: 350
Verein: FTSV Bad Ditzenbach / Gosbach
Spielklasse: Kreisliga
Zum Thema Summer 3E:
Habe noch nicht damit gespielt aber dagegen :oops: Ein Kollege hatte das Teil im letzten Training auf der VH. Normalerweise spielt er VH-KN. Zuletzt den Degu.

Musste dann schon beim einspielen feststellen, das das Teil deutlich mehr Stör hat wie die KN. Die Bälle vom Summer fallen erheblich! Der Belag lässt sich somit sehr effektiv und ekelhaft offeniv spielen.

Was mir allerdings ebenso aufgefallen ist, dafür war er auch anfälliger auf Schnitt und "sonstige Effekte" (z.b. Angriffsbälle mit der LN sind im auch eher gefallen als sonst). War aber auch erst sein erstes oder zweites Training mit dem Teil.....

=> Wenn er den Summer 3E noch besser kontrolliert bekommt und ähnlich sicher wie mit seinen KN damit agieren kann wirds ne sehr gute Alternative.

Also ich denke wer offensiv spielbare Noppen mit noch deutlich vorhandenem Störeffekt sucht sollte sich das Teil mal anschauen. Auch wer entweder von LN kommt und bessere Angriffsoptionen will oder auch von KN und mehr Störeffekt möchte sollte testen.

_________________
___________________
Die neue Nummer Eins:
Butterfly Primorac
VH: TSP - Ventus Spin 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. August 2013, 11:33 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 526
Spielklasse: Bezirksoberliga
Projekt MLN ist soeben gestorben. Bzw. gestern Abend im Freundschaftsspiel. Unsicherheit und Geschwindigkeitsprobleme dominieren in der Spielsituation entgegen der Standardtrainingssituation doch erheblich. Das geht mit LN besser. :?
Schade

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. August 2013, 08:23 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1144
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
@Mathduck
selbst bei benachbarten Belagtypen (LN-MLN) kann es locker 1 Jahr dauern, bis man das Material im Wettkampf sicher beherrscht. Da sollte man wissen, ab man dieses Tal der Tränen durchwaten will. :?
Was pappt nun für die VR auf deiner RH ?

Greets N.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. August 2013, 09:02 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 526
Spielklasse: Bezirksoberliga
Der Dawei Saviga V in 1,0 schwarz
Da ich letztens wieder vermehrt Carbon Off Hölzer nutze brauche ich da was gutmütiges auf der RH. Wobei mich der Hellfire ja seit Erscheinen juckt :-)

_________________
Hz: Spinlord Ultra Carbon DEF (davor Stiga Cl. All Carb, Andro Kin. Sup. Carb OFF, Spinlord Defender, Andro Kin. CF OFF + Carbon, BTY Boll ALC, Joola Chen Def)
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot (davor Donic Acuda S1, S2, S3 und S1 turbo in 2,0, Tibhar Aurus 2,1, Donic Desto F2 2,0)
RH: Spinlord Blitzschlag ox (Testritis: Hellfire ox, Mo Wang II 0,6, Neptune 1,0, Dawei Saviga V 1,0, Bomb Talent ox, Giant Dragon Giant Long Soft 1,2, Tibhar Grass D´Tecs (1,2), davor lange Tibhar Grass OFF (1,0 + 1,5))
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2014, 09:43 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 421
TTR-Wert: 1521
Ist das Ding vh tauglich?

_________________
TSP Classic Defense
Waran II 2,0
Viper soft OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. April 2016, 15:10 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1566
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Teilzeitrente: Stammersatz 1.BK
TTR-Wert: 1696
vh tauglich wenn man ihn wie den killer killer pro spielt also wenig dynamisch mit viel störeffekt

hat ihn mal jemand in ox probiert?

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Nittaku Beautry 1,8

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Spinlord Degu 1,8


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 18. April 2016, 19:35 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Hab nur kurz an der BM angetestet und zwar in OX. Das Teil hat sich sowohl auf der VH als auch auf der RH sehr angenehm und kontrolliert gespielt. Tempo ist naturgemäss höher als mit LN und in OX trotzdem sehr kontrolliert. Ich fand ihn auf der VH sogar noch einen Ticken besser, weil besser beschleunigt werden kann als mit der RH. Der Winter 3E macht guten Schnitt und auch gute Schnittumkehr. Im Test hab ich anderen KN und LN in OX verglichen (Hellcat KN, Hammer KN, Rebellion LN und Ghost KN). Im Vergleich dazu hat er s. gut abgeschnitten. Eine Noppe, die mir auf Anhieb passt und Spass macht, sie zu spielen. Das mit Schwamm ist so eine Sache, weil diese neue Generation von Noppenbelägen irgendwie alle so eingebautes Tuning in den Gummimischungen haben. Ich würde rein gefühlsmässig max. 1.0 mm spielen mit dem Winter 3E. Auf der RH ist OX schon sehr gut, ev. auf der VH mit dünnem Schwamm. Optimale Distanz ist eher tischnahes Spiel, d.h. spätestens auf dem höchsten Punkt der FK treffen. Abstecher, DS geht ganz gut und der Angriff sowieso. Stören tut der Lappen auch noch. Auf jeden Fall ein gelungener Belag, den ich morgen im Training weiter testen werde...

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2016, 00:47 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Hab heute den Winter 3E im Training gespielt und wie so oft bestätigen sich die Eindrücke von der Ballmaschine. Wie schon geschrieben, spiele ich den Belag ohne Schwamm. MLN haben es mir seit geraumer Zeit angetan, weil ich bei OX-Belägen einfach genug Gummi brauche, um auch anständig angreifen zu können.

Auf der RH geht einiges: Abstechen produziert erstaunliche SW und Störeffekt, passive Blocken spielt sich sehr sicher, TS auf US funzt sehr einfach und Schiessen ist null Problem. Was schwierig ist, ist das Spiel aus der HD oder gegen Material, was so bei ziemlich allen MLN der Fall ist. Nach einer gewissen Eingewöhnung kann jedoch auch ziemlich sicher gegen Material gespielt werden, wenn auch nicht mit dem Druck und der Kontrolle, was ich mir wünschte. Hab die letzte Saison mit dem Palio WP 1013 OX gespielt und der Winter 3E scheint mir noch ein wenig variabler zu sein. Problem beim WP 1013 sind öfters die ziemlich harten Noppenhälse mit recht wenig Grip, was gegen schnittarme Bällen regelmässig zu kleineren oder grösseren Problemen führte. Der Winter 3E ist da gutmütiger und so betrachtet auch kontrollierter. Mit dem P-Ball sehr ich grösseres Potential beim Winter 3E, auf den ich ziemlich sicher umsteigen werde.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2016, 07:27 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1566
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Teilzeitrente: Stammersatz 1.BK
TTR-Wert: 1696
wie ist die unterschnittabwehr martin?

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Nittaku Beautry 1,8

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Spinlord Degu 1,8


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2016, 07:40 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 663
Hey Martin? Hattest Du nicht auf einen Glanti gewechselt? Oder verwechsele ich da was?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de