Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Die richtige MLN? Help!
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=22950
Seite 3 von 5

Autor:  Kogser [ Mittwoch 10. April 2013, 11:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

na der Killer vom DOC könnte es doch sein? :mrgreen:

Autor:  Neppomuk [ Mittwoch 10. April 2013, 22:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

@mahin63
Hi, ich habe hier 3x den 110er China soft rumliegen. Von Noppenbruch keine Spur. Vielleicht hast du einen Montagsbelag erwischt ? Kommt bei den Chinesen öfters vor. TTDD warnt allerdings generell bei MLN vor Noppenbruch.
Evtl. spielst du einfach zu brutal und solltest zu KN wechseln !? :lol:

Greets N.

Autor:  mahin63 [ Donnerstag 11. April 2013, 09:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

Neppomuk hat geschrieben:
@mahin63
Hi, ich habe hier 3x den 110er China soft rumliegen. Von Noppenbruch keine Spur. Vielleicht hast du einen Montagsbelag erwischt ? Kommt bei den Chinesen öfters vor. TTDD warnt allerdings generell bei MLN vor Noppenbruch.
Evtl. spielst du einfach zu brutal und solltest zu KN wechseln !? :lol:

Greets N.


Hi Neppomuk, von Montagsbelag kann keine Rede sein. Ich spiele jetzt über zwei Jahre MLN(FS563-1, Tulpe110, PK), vorher KN und bei allen hatte ich die gleiche Problematik. Nach einer Einspielphase von 1-2 Wochen erhöhte sich der Störeffekt, der Belag wurde gefährlich für ungefähr 3-4 Wochen und dann begannen die ersten Noppen anzubrechen. Beim Globe888 hatte ich diese Probleme nicht, aber den habe ich nicht so lange gespielt, da er mir zu ungefährlich war.

Autor:  Noppen Matthes [ Donnerstag 11. April 2013, 15:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

mahin63 hat geschrieben:
Ich spiele jetzt über zwei Jahre MLN(FS563-1, Tulpe110, PK), vorher KN und bei allen hatte ich die gleiche Problematik. Nach einer Einspielphase von 1-2 Wochen erhöhte sich der Störeffekt, der Belag wurde gefährlich für ungefähr 3-4 Wochen und dann begannen die ersten Noppen anzubrechen.

Das sind aber auch alles billige Chinanoppen. Keine Ahnung, ob das daran liegt, aber zumindest faellt es auf. Jedenfalls ist mir das mit dem Diamant nie passiert und ein Exemplar habe ich seit ueber 6 Monaten drauf. Da hat sich das Spielverhalten nicht geaendert und gebrochen ist da auch nichts, obwohl ich damit gut draufgehauen habe.

Autor:  Neppomuk [ Donnerstag 11. April 2013, 16:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

Hi,
@mahin63
Interessant, mal sehen, was meine 110er machen. Der Globe 888 ist mir bekannt. Spielerisch nicht mein Ding, aber qualitativ top. Momentan klebt auf den Schlägern der FS 563-1. Ein originaler in Rot und einer mit Tuttle Schwamm in Schwarz. Der schwarze "Eigenbau" funzt spielerisch weit besser.
Die Qualität der roten Oberlage ist weit schlechter. Außerdem scheint mir der rote härter (und damit bruchanfälliger) ? Kennt noch jemand diese Unterschiede rot/schwarz bei CHN-Noppen ?
Natürlich ist der Diamant qualitativ den CHN MLN weit überlegen, schließlich kostet er ca das dreifache.
Allerdings wurde hier auch schon mal ein Leo wegen Oberlagenablösung umgetauscht: problemlos.
Leider ist der Ex-China MLN Markt recht eng.

Greets N.

Autor:  pipo50 [ Donnerstag 11. April 2013, 20:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

Hallo Neppo!

Für deine Vorstellungen vom RH Belag (KN oder MLN) könnte ich dir mal die KN von TSP Super Spin Pipes Chop II ans Herz legen, hab diesen am Dienstag probiert, hatte vorher den Gambler Pacekeeper drauf!
Hab den TSP in 1,5mm auf dem Stiga All Ev. draufgemacht!
Spiele ja aktuell immer noch den DTecs!
Der TSP hat mir gut gefallen:
Schwamm angenehm weich, dadurch läßt sich sehr sicher spielen, auch Eröffnung geht prima, da die Noppen doch sehr griffig sind, was ich natürlich zuerst bei der Aufschlagannahme büßen mußte! brauchte ca 1/2 std Gewöhnung, auch beim Schupf ist vorsicht geboten!
Sehr sich ging der Block, aber nicht unbedingt der große Störeffekt wie die KN zb Spectol usw., jedoch läßt sich der Block sehr gut plazieren auf Grund des weichen und etwas langsamen Schwamm!
Auch beim Schupf läßt sich der Ball sehr kurz hinterm Netz ablegen! somit kommt man nicht gleich in Bedrängnis, wenn der Gegner auf KN das richtige Rezept hat!
Ok, noch kurz zum Diamant, hatte diesen auch schon mal drauf, hatte wohl nicht das paßende Holz dazu, war für mich eher sozusagen nicht Fisch nicht Fleisch!
Mir wurden die Blocks manchmal zu lang und dann landeten sie wieder im Netz !
Hatte Diamant in 1,2 mm drauf!
Gamble Pacekeeper ging da schon besser, dieser ist mein kleiner Favorit, macht auch sehr viel US beim Schupf,
hatte ich von diesem Belag gar nicht vermutet, sieht von der Noppenstruktur wie ein etwas zu kurz geratener LN aus, aber so verblüft war ich davon im Spiel damit!
Werd den Gambler mal mit einem dickeren Schwamm testen, so in 1,5-1,7mm !
Das wars mal von mir!
lg
Wolfgang

Autor:  Noppen Matthes [ Donnerstag 11. April 2013, 20:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

pipo50 hat geschrieben:
Gamble Pacekeeper ging da schon besser, dieser ist mein kleiner Favorit, macht auch sehr viel US beim Schupf,
hatte ich von diesem Belag gar nicht vermutet, sieht von der Noppenstruktur wie ein etwas zu kurz geratener LN aus, aber so verblüft war ich davon im Spiel damit!

Beim PK haelt sich die Verarbeitung etwas in Grenzen, finde ich, und insbesondere wenn man viel draufkloppt brechen dann auch die Noppen recht schnell. Als Alternative zum PK kann ich den Nittaku Pimplemini empfehlen; der spielt sich fast identisch (sieht genauso aus) und haelt ewig. Beide sollte man nicht auf einem zu weichen Holz spielen.

Autor:  pipo50 [ Donnerstag 11. April 2013, 21:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

Hy Matthes Freund der Berge!

Ja, leider, das ist das Problem mit den günstigen China Dinger, und das nächste Problem steht dann an, wennst dich 1 Jahr mit dem Gummi eingspielt hast und einen neuen brauchst, dann viel Glück!
Mhhh, ich hab jetzt noch einen Armstrong Attack 3M in 1,5mm zum testen, mal gucken!
Dann ist Ende mit dem Test bei den MLN Noppen!
Da könnt ich mir auch schon eher die normalen KN wie zb Spectol usw auf der RH vorstellen, die haben auch einen gewissen Störfaktor, wenn man mit dem Tempo von diesen Belägen zurecht kommt denk ich!

lg
Wolfgang

Autor:  Don_Padre [ Dienstag 19. November 2013, 13:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

Um diesen Thread mal wieder hochzuholen:

Ich habe mich nach langer Überlegung dazu entschlossen, den RH-Belag zu spielen, mit welchem mir das Spielen am meisten Spaß machte:

Neubauer Pistol (rot, 1,4 mm)

Damit habe ich einfach sehr gerne gespielt, die nötige Sicherheit hole ich mir lieber übers Training, Training, Training! Die ganze Testerei ist zum ...., habe mir damit mein ganzes Spielsystem versaut :rtfm:

Werde berichten!

Autor:  silverchris [ Dienstag 19. November 2013, 16:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die richtige MLN? Help!

sehr hoher störeffekt bei noch relativ guter Kontrolle (einfacher als der 612 bei ähnlicher störwirkung)


Tuttle Winter 3E


@ padre: kenn ich, mal spielt sich nie ein, irgendwann hat man immer einen schlechten tag, liegt nicht immer am material, beläge wie der pistol sind eben anfällig, manche können dagegen, da schaut man dumm aus...

Seite 3 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/