Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. Juni 2017, 20:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Freitag 6. März 2015, 10:33 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 206
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1245
. . . dann will ich mich mal für die MLN verwenden…

Zuerst zur Liste die mMn insoweit i.O. ist.

Falsch ist nur, dass der Koku 110II (mintgrün) definitiv einen Softschwamm hat.

Zum 388C1 lässt sich sagen, dass meine 1,2mm und 1,5mm alle im Mediumbereich angesiedelt sind, nur 2 1,0mm Exemplare haben einen Softschwamm. Der Kauf eines 388C1 ist halt eine Schwammhärtelotterie und Schwammfarbenlotterie :evil: , d.h. ich habe flg. Farben schweinepink, gelb, orange. Wobei die gelben Exemplare am weichsten sind.

Beim Globe 888 /888-2 sollte man für den Japanschwamm optieren, da dieser konstanter in der Qualität ist, man bekommt dann allerdings auch einen Softschwamm.

Der Globe 888-2 und der Winter 3C sind definitiv die beiden schnellsten MLN. Beide sind in 1,0mm kaum langsamer als z.B. ein Flying Dragon in 1,5mm. Sind aber beide auch schwer zu kontrollieren.

Um die teuren MLN habe ich bisher einen Bogen gemacht, nach der Beschreibung werde ich mir allerdings wohl mal einen Diamant in 1,2mm gönnen.

Warum spiele ich MLN auf der RH?

Vorab, ich habe überhaupt nix gegen KN, da ich auf der VH ja KN spiele. Ja, ich würde auch mit einer schnittunempfindlichen KN zurecht kommen ( Top-Belag in diesen Bereich ist für mich der LongCan in rot, danach der FS802-1 der irgendwie hier im Forum keine Beachtung findet).

Nur, ich bin ein resozialisierter Mid-50er-Ex-LN-Spieler :-) , der immer noch gerne mit der RH hackt und senst und das geht definitiv - bei mir - mit MLN besser als mit KN.

Und unter den MLN gibt es – wie auch oben beschrieben – mit dem Pluto ein Exemplar mit dem man junge Aufschlag- und Topspinkünstler zu kot… :lol: bringen kann. Diese MLN spiele ich dann nur gegen diesen Gegner-Typus. Wobei man den Pluto in der Softvariante nehmen sollte, das dieser dann leichter ist.

_________________
Kampfschläger:
BTY VL// Waran 1,5mm // 820A 1,0mm HRS-Schwamm
BTY VL//Waran 1,5mm //KoKu 119 II 1,5mm (Chinese Sponge)
BTY Dilfer//Waran 1,5mm Avalox A 1,5mm //KoKu 119 II 1,0mm (Chinese Sponge)

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 199II , 8225A etc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Freitag 6. März 2015, 12:16 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 12:55
Beiträge: 150
@Nordnoppe: Der Koku 110 II hat den gleichen Schwamm wie den 119, diesen würde ich im Mid-Soft Bereich einordnen (ca. 40 Grad). Habe diese Version niemals gespielt, sondern vor Jahren mal die damals sog. China-Soft Version.

Der Globe 888-2 ist mMn nicht schneller als der Dawei 388-C1 oder der Giant Dragon 8228 FC. Hängt natürlich stark vom Schwamm ab. Alle drei MLN sind deutlich schneller als die klassischen chinesischen MLN als FS 563, King Roc oder Tuple 110 II.

Den Sword Long Can habe ich hier rumliegen, bin bisher jedoch noch nicht zum testen gekommen. Er ist jedoch definitiv die ungriffigste KN, die ich bisher hatte. Daher gehe ich natürlich von einer sehr hohen Schnittunempfindlichkeit aus.


Zuletzt geändert von brutal-blinder am Montag 31. August 2015, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Freitag 6. März 2015, 15:15 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1169
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
brutal-blinder hat geschrieben:
@Nordnoppe: Der Koku 110 II hat den gleichen Schwamm wie den 119, diesen würde ich im Mid-Soft Bereich einordnen (ca. 40 Grad).

Den mintgrünen Schwamm kenne ich vom 110II er und natürlich vom "geliebten" 119II seit Jahren. :pig:
Der hat ca. 38-40 Grad Härte (Medium-Soft). Vor allem ist der für einen Chinesen relativ konstant. :ok:

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant, Koku 119II
2. Seite: Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Sonntag 8. März 2015, 16:35 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 15. März 2011, 10:49
Beiträge: 273
Verein: Rendsburger TSV
Spielklasse: Landesliga TTVSH
TTR-Wert: 1789
Moin !
@ brutal-blinder: astreine MLN-Auflistung hast du da hingezaubert !
War gleich dermaßen angefixt , da hab ich mir den 563-1 bestellt und auf mein TSP 4.5 geklebt. Gestern ohne Training im Punktspiel eingesetzt ,
und beide Einzel locker gewonnen. Meine Referenz der Diamant ist erstmal raus.
Kann deine Einschätzung zum 563-1 fast 100%ig unterschreiben. Allerdings konnte ich keine Schwächen in der Spieleröffnung aufgrund mangelnder Griffigkeit ausmachen. Im Vergleich zum Diamant konnte ich wirklich jeden 1.Ball mit der Rückhand anziehen.
Fazit: geiler Belag für wenig Geld.

Gruß,
T.

_________________
TSP 4.5 , Tibhar MX-P , Armstrong Attack


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Sonntag 8. März 2015, 18:16 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 12:55
Beiträge: 150
@Audiosalve69:

Hi, ja der 563-1 ist im offensiven Block- und Konterspiel relativ einfach zu spielen. Sicherlich auch einfacher wie der Diamant in 1.2mm. Die Eröffnung ist mit der Mystery Version noch etwas einfacher wie mit dem HRS Schwamm, allerdings ist das Blockspiel etwas ungefährlicher. Da du 300 TTR mehr hast als ich und zwei Klassen höher spielst, bin ich mir ziemlich sicher, dass du den 563-1 sehr KN-ähnlich spielen kannst, ohne an Sicherheit zu verlieren.


Zuletzt geändert von brutal-blinder am Sonntag 23. August 2015, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. August 2015, 09:43 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 365
@brutal-blinder : Danke für die viele Arbeit. Super gemacht :!: :!: :!: :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Sonntag 23. August 2015, 13:35 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1294
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1587
Also ich finde die Übersicht auch sehr gut. Hab am Freitag mal den Bomb King Roc getestet die Eigenschaften überzeugen mich. Im Vergleich zum Neptune deutliche Vorteile beim Block und Konterspiel. Gut Abwehr kann man dann damit auf meinem Holz nicht mehr so toll spielen aber wofür auch. ;) Hab den Bomb King Roc mit nem 0,5-1,0 Bombschwamm in schwarz mit nem schwarzen Schwamm.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Sonntag 23. August 2015, 16:28 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 12:55
Beiträge: 150
@LedZep: Also der King Roc ist ganz sicher nicht für die tischferne Verteidigung gemacht :-) Man kann generell nicht besonders viel US erzeugen. Dafür spielt er sich sehr gutmütig und schnitt-unempfindlich direkt am Tisch. Vielleicht erklimmst du damit ja die ein oder andere Treppenstufe zum Himmel :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Sonntag 23. August 2015, 17:06 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1294
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1587
Ich hoffs das wir mit der Mannschaft unsere Ziele erreichen, man wird sehn. ;)

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MLN-Systematik
BeitragVerfasst: Dienstag 25. August 2015, 13:14 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 12:55
Beiträge: 150
Es ist mal wieder Hausarbeits-Phase! Daher ein kleines Update der MLN-Systematik.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de