Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 29. April 2017, 02:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Killer Pro
BeitragVerfasst: Freitag 9. Oktober 2015, 08:56 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 25. Mai 2015, 07:50
Beiträge: 50
Verein: TV Okarben
Spielklasse: Verbandsliga Hessen Mitte
TTR-Wert: 1800
Hallo Alle :-)

hat schon jemand Erfahrung mit dem Killer Pro ?

Wir haben einen bestellt , was mich irritiert , ich kann keinen Unterschied erkennen.
Auf dem den neuen steht Killer , Pro ist nirgends vermerkt auf dem Belag ( auf der Verpackung schon :-) )

Bei den Spieleigenschaften :? , gut wie eh und je , aber keine signifikante Änderung ..

Oder sollten wir einen normalen in einer Pro Verpackung erweischt :oops: haben ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Freitag 9. Oktober 2015, 09:03 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11
Beiträge: 719
Obergummi ist ja gleich geblieben, nur der Schwamm ist anders -> härter

_________________
FiberTec Classic ST
Vega Pro 1.8
Buffalo 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Freitag 9. Oktober 2015, 10:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 25. Mai 2015, 07:50
Beiträge: 50
Verein: TV Okarben
Spielklasse: Verbandsliga Hessen Mitte
TTR-Wert: 1800
aber steht auf dem Belag KILLER oder KILLER PRO ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Freitag 9. Oktober 2015, 14:37 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 3. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 896
Verein: TTV Höxter
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1743
Da bei der ITTF nur ein "Killer" von Dr. Neubauer zugelassen ist, muss das Obergummi beider Versionen identisch sein.
http://www.ittf.com/_front_page/ittf1.a ... ory=rubber

_________________
BTY Petr Korbel (Japan) - BTY Tenergy 64 - BTY Feint long II
Test: Victas Koji Matsushita Offensive - BTY Tenergy 80 - TSP Super Spinpips Chop 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Freitag 9. Oktober 2015, 15:11 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 25. Mai 2015, 07:50
Beiträge: 50
Verein: TV Okarben
Spielklasse: Verbandsliga Hessen Mitte
TTR-Wert: 1800
Danke !

:oops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Freitag 9. Oktober 2015, 16:22 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1965
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
bummelmann1 hat geschrieben:
aber steht auf dem Belag KILLER oder KILLER PRO ?


Da steht Killer.
Kein pro.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Oktober 2015, 17:00 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 27. September 2015, 10:58
Beiträge: 1
Vorgeschichte:
Bin seit Jahren vom Testwahn verfolgt und habe mit Sicherheit schon über 50!! Beläge aller
Kategorie getestet. Bin aber leider bis heute noch zu keiner endgültigen Kombi gekommen.
Holzmäßig habe ich mich aber nun entschlossen nur noch 2 Rendlerhölzer zu spielen.
1. Holz RE-I Barath und als 2. Holz RE-I Balance Pur. Beides mehr oder weniger katapultige
Balsahölzer mit 13,2 mm bzw. 12 mm Dicke. Das Barath ist mehr off ausgelegt und das
Balance Pur eher def/all.

Um es kurz zu machen, habe mir bei Erscheinen des Killer einen in 1,5 mm rot bestellt.
Der 1. Test mit Balsa erschien mir damals vielversprechend (Euphorie neuer Belag) und
habe mir deshalb noch einen in schwarz bestellt (auch 1,5). Ausgepackt stellte ich dann fest,
daß das Obergummi zwar gleich, der Schwamm jedoch anders war (versehentlich in Handel
gekommen??). Der Belag mit dem gummiartigen Schwamm war offensichtlich die 1. Begegnung
mit dem nun auch offiziell erhältlichen Killer Pro (roter gummiartiger fester glatter Schwamm,
härter als T05, 16,8 x 16,8 cm u. 54 gr schwer). Mit diesem Schwamm hatte ich dann doch
durch den direkten Anschlag mehr Sicherheit auf dem Balsa. Der härtere Pro passt m.M.n.
besser auf ein Balsaholz. Spiele den Pro also schon seit über 1 Jahr mit 5 x rauf und runter,
jetzt wieder rauf. Das besondere an diesem bisher einmaligen Schwamm, man kann ihn xmal
ohne Probleme umkleben, da sich von diesem sehr kompakten Schwamm alle Kleber leicht
abrubbeln lassen. Ich finde den Pro also entgegen den Katalogangaben kontrollierter, wobei
sich der Pro wie viele andere Beläge auch, auf jedem Holz etwas anders spielt (nimmt Schnitt
total raus oder leichte Schnittweiterleitung bzw. Umkehr). Habe den Pro sowohl auf VH als
auch auf RH gespielt und in Kombi mit Pistol. Pistol und Pro sind zwei völlig verschiedene
Beläge! Pistol sehr weicher Schwamm u. 10 - 15 gr leichter als Pro. Noppenanordnung Pro
vertikal und Pistol horizontal. Da ich aber mit 2 x Noppen keine extremen Aufschläge mehr
hinbekomme spiele ich jetzt ab Montag auf Barath 422 VH Mark V 1,5 und RH Pro 1,5.
Mal schauen wie sich das spielt.
Im übrigen habe ich meinen Pro-Belag beim Händler mit einem jetzt verkäuflichen verglichen
und es ist der gleiche Belag. Hatte mir vor 2-3 Monaten nochmal extra bei diesem Händler
die harte Killer-Version über Neubauer besorgen lassen, deswegen habe ich jetzt auch 4
Killerbeläge (1 Killer u. 3 Pro).
Zum Spiel mit Killer Pro ist kurz gesagt nur noch folgendes zu bemerken:
stört stark, Trainingspartner hat alle schnellen Schüsse ins Netz gelegt, man kann variabler
spielen wie z.B mit Pistol, Waran und was ich sonst noch getestet habe. Terminator habe ich
auch schon gespielt, war aber nur gegen Schnitt gut da so gut wie kein Eigenschnitt möglich.
Und zum Schluss, auch dieser Belag spielt sich nicht von alleine und bedarf einer ungewöhnlichen
Techikanpassung. Ich hoffe das ich das jetzt endlich nach 1 Jahr testen und spielen hinkriege.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Oktober 2015, 19:53 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1269
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1608
Der Fehler liegt schon darin dass du über 50 Beläge getestet hast statt mal bei einem zu bleiben und dein Spielsystem konsequent zu trainieren und weiterzuentwickeln. Ein Belagwechsel macht nur dann Sinn wenn man damit was opitimieren kann. Das kann man aber auch erst dann entscheiden wenn man einem Belag mal über einen längeren Zeitraum eine Chance gegeben hat. Bleib sowohl beim Holz als auch bei Vorhand oder Rückhand und beim Holz bei dem gleichen Material und trainieren richtig, mach mal einen Lehrgang mit. Von allem anderem profitieren nur die Tischtennishersteller. ;) Es gibt keinen perfektes Material nur einen Spieler der das Material so spielen kann das er dessen Vorteile zu 100% ausnutzen kann. Das Material muss aber natürlich zum Spielsystem passen.

_________________
Yinhe T6, VH: Victas V > 01 1.8 rot, RH: Bomb King Roc 1.0 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Oktober 2015, 08:00 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1566
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Teilzeitrente: Stammersatz 1.BK
TTR-Wert: 1696
der belag heißt Killer

der Pro ist laut Homepage nur mit einem härteren Schwamm unterlegt (daher keine neue zulassung nötig!), wer den unterschied von Dawei 388-C und Dawei 388-C King kennt weiß was ich meine, der härtere Schwamm sorgt oft für einen noch größeren Störeffekt bei geringerer Kontrolle, das der härtere Schwamm die Ballkontaktzeit reduziert, der Belag ist daher keine Neuentwicklung sondern lediglich ein schwammwechsel (bei Glantis ja nichts uingeöhnliches) beim killer könnte es aber sinn machen, da der normale ein wabbeliges spielgefühl vermittelt

du könntest dir auch das og kaufen und einen schwamm drunterkleben und hättest den killer soft killer mediumstyle killer extra roasted usw

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Nittaku Beautry 1,8

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Spinlord Degu 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Oktober 2015, 11:54 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1965
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Ich schlage auf jeden Fall eine Version mit ABS Schwamm vor.
MLN mit "stör" und Sicherheit.
Der Schuss ist dann zwar kein Killer mehr, aber der Rest könnte punkten.
Mein bisheriges Highlight in dieser Kategorie war ein Butterfly Orthodox auf Joola Anti Schwamm max.
Zwei Spieler im Verein nutzen den Killer pro nun ständig.
Leider ist Herbstpause und daher keine Leistungsteigerungsprognose möglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Oktober 2015, 12:28 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11
Beiträge: 719
Letzte Woche 2.Bundesliga Damen (spielt Killer), ich SR am Tisch habe ich sie vor dem Spiel gefragt, ob sie die Pro-Version schon angespielt hat. Sie meinte das ist Pro, aber viel Unterschied merke sie nichts, nur bisschen schneller hat sie gemeint.

_________________
FiberTec Classic ST
Vega Pro 1.8
Buffalo 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Freitag 23. Oktober 2015, 17:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 25. Mai 2015, 07:50
Beiträge: 50
Verein: TV Okarben
Spielklasse: Verbandsliga Hessen Mitte
TTR-Wert: 1800
Sodele , und genau der Killer Pro ist jetzt auch wieder runter :wink: :roll: ,

weniger Kontrolle wohl, kurz kurz schwieriger, Tempovorteil und Störeffekt wiegen das nicht auf.

Jetzt hat sie wieder den "normalen" Killer drauf ..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Samstag 24. Oktober 2015, 08:13 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 244
@bummelmann1,

spiele den Belag auf RH (1,8) in Kombi mit Armstrong Attack 8 L auf VH u. kann nur sagen, daß beim KP gerade der etwas härtere Schwamm äußerst nützlich f. ein druckvolles Konterspiel ist. Kenne die 'weiche' Variante nicht, diese Variante jedoch erlaubt trotz 1,8 kurze Stoppbälle, kurzes Abblocken bei harten TS aber vor allem !! ein direktes Angreifen auf beispielsweise kurze US-Services. Dies möchte ich auf jeden Fall hervorheben, da Vergleichsbeläge wie beispielsweise DF 820 A bzw. FS 563-1 etc. zwar in den Standardfällen (Block, Konter, Ballabtauchen etc.) durchaus ebenbürtig sind, jedoch gerade im Kurz-Kurzspiel quasi 'nur' die Variante Gegenschupf zulassen, zumindest ist mir damit noch nie ein gezielter Gegenangriff vom Tisch aus mit hoher Sicherheit geglückt. Der 'Doc' zeigt auch
im neuen Vid die Schlagtechniken, die auch genauso funktionieren wie gezeigt !!

_________________
Plastikball
VH CTT National Pogo
BH Armstrong Attack 8
Holz: KTL 368


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 17:59 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1965
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Novalis hat geschrieben:
Zwei Spieler im Verein nutzen den Killer pro nun ständig.
Leider ist Herbstpause und daher keine Leistungsteigerungsprognose möglich.


So, nun ist eine Aussage zur Leistung eines Spielers möglich.
10 Punktspiele absolviert, alle gewonnen.
QTTR 1474
TTR jetzt 1555.
Tendenz steigend.
Der andere ist als Ersatzsspieler nicht zum Einsatz gekommen.

Nachtrag 10.01.2016:
TTR des Spielers:12.09.2015 1476
TTR des Spielers:10.01.2016 1585
Nachtrag 05.04.2016
TTR des Spielers: 12.03.2016 1619


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer Pro
BeitragVerfasst: Dienstag 5. April 2016, 22:07 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1965
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Witzig ist ,dass er selbst meint, das habe nichts mit dem Killer zu tun.
Beide Killerspieler haben den höchsten TTR Wert in ihrer Karriere.
Ich habe heute mit dem Killer pro auf einem KFD das erste mal etwas Gefühl für den Belag bekommen.
Ich bleibe da auf jeden Fall dran, wegen des kommenden Plastikballes sind Alternativen unentberlich.
Hauptsächlich habe ich mich bemüht die RH Abwehr zu stabilisieren.
Nach Technikanpassung habe ich dann kaum noch Fehler gemacht und konnte die Bälle beliebig setzen, habe dabei die Halbdistanz besetzt.
Stör war deutlich da, weiss der Himmel, wie das funktioniert.
Überraschende Notschläge gelangen und ein Paar echte Killerbälle waren auch dabei.
Lockeres Händchen und lange Griffweise waren nötig.
Weil bei mir wichtige Spiele anstehen, kann ich die Sache leider nicht Hauptamtlich durchziehen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de