Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 18. August 2017, 13:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. September 2016, 21:03 
Offline
Greenhorn

Registriert: Samstag 17. März 2012, 08:56
Beiträge: 13
Wir haben heute eine Trainingseinheit mit Aggressor 1,3, Vorhand, auf einem sehr schnellem, hartem Holz mit Carboneinlage absolviert. Aggressor spielt sich nicht wie eine "Leichtspielkurznoppe" von der Art Flarestorm. Wer von einem derartigen Belag oder gar einem NI-Belag kommt, wird also gewisse Eingewöhnungsschwierigkeiten haben.
Ich komme vom Killer pro 1,3 und versuche hierzu einen Vergleich anzustellen.
Aggressor spielt sich weicher, bei auffallend flacher Ballflugbahn.
Die Kontrolle bei Block ist höher, der Störeffekt bei Schuss, Konter ist ebenfalls höher.
Der Ball zieht noch stärker als bei Killer nach unten.
Bei Frage zu Tempo wird es sehr subjektiv. Als Spieler kommt er mir langsamer vor als Killer pro 1,3. Zuschauer und Gegenspieler hielten Aggressor für schneller als Killer pro.
Ich hatte den Eindruck, dass Aggressor bei aktiven Angriffsschlägen stark beschleunigt.
Die ersten Schupfbälle, die mit Killer pro lang gespielt gewesen wären, waren sehr kurz und langsam.
Nach meinem Empfinden ist Aggressor der deutlich " bessere Killer".
Am Freitag geht's weiter, wir legen in den nächsten Tagen noch einen 1,5 er auf.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. September 2016, 21:11 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1196
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
@Rudolf: hat bei eurem Test auch jemand den Aggressor auf der RH gespielt?

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Rhino 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. September 2016, 21:30 
Offline
Greenhorn

Registriert: Samstag 17. März 2012, 08:56
Beiträge: 13
Nein, nur auf VH.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. September 2016, 08:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 134
@rudolf
wie ist er auf leere Bälle?
Das ist beim Killer und Killer Pro doch eine Achillesferse
HG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. September 2016, 08:50 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 68
TTR-Wert: 1400
Mich würde interessieren, ob LN-artige Verteidigung (RH) auch möglich wäre!?
BG, Saos

_________________
Holz VKMS
VH MX-P ~2mm

RH Talon-NT ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. September 2016, 15:09 
Offline
Greenhorn

Registriert: Samstag 17. März 2012, 08:56
Beiträge: 13
Ja ja, die Sache mit den leeren Bällen...
Ich brauche da erst noch weitere Trainingseinheiten um mir ein genaueres Bild machen zu können. Tatsächlich sind mir einige Leere zunächst hinten raus gesegelt.
Hatte dann den Eindruck, dass frühe Ballannahme und noch wichtiger, sehr kurzer Ballkontakt, dem Problem entgegen wirken.

Rückhand lange Abwehr kann ich wirklich überhaupt nicht beurteilen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. September 2016, 15:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 134
Rudolf hat geschrieben:
Ja ja, die Sache mit den leeren Bällen...
Ich brauche da erst noch weitere Trainingseinheiten um mir ein genaueres Bild machen zu können. Tatsächlich sind mir einige Leere zunächst hinten raus gesegelt.
Hatte dann den Eindruck, dass frühe Ballannahme und noch wichtiger, sehr kurzer Ballkontakt, dem Problem entgegen wirken.

Freut mich, daß die Sache bekannt ist :D
Dieses Problem verstärkt sich leider mit den P-Bällen im Allgemeinen und im speziellen mit denen der Bauart G40+ und war für mich der Grund zu entkillern ;-)
Wenn sich da was getan hätte wäre das sehr positiv.
Der Killer ist sicher die genialste Noppe um alles abzuschiessen ob US oder OS bis einer leer zum reinlegen anfängt....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. September 2016, 16:01 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 872
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Hab vorgestern gegen einen Killer-Spieler (RH) gespielt. Der hatte den im Griff, obwohl ich mit LN oft leer reingelegt habe.
Er hat mich in Grund und Boden gespielt. Killer-schüsse kamen alle ;) Und sehr eklig... (sehr interessanter Belag...)

PS Sein Niveau war doch deutlich über meinem, von daher sehe ich das gelassen ;)
PSS Ein Spiel vorher habe ich seinen Kollegen mit derselben hohen Spielstärke vernascht, da kann ich so eine Niederlage verschmerzen :lol:
PSSS sorry für OT

_________________
Setup:
VH: Blowfish 1,8 || Grubba Carbon All+ || RH: Feint Long II 1,3

im Härtetest:
Raystorm || XIOM V1 || Feint Long II


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. September 2016, 21:56 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 25. Mai 2015, 07:50
Beiträge: 53
Verein: TV Okarben
Spielklasse: BOL Hessen
TTR-Wert: 1800
ich finde nicht das leere Bälle mit dem Killer Pro ein Problem sind....im Gegenteil, endlich kann ich meinen Gegnern die leeren langen Aufschläge, die mit dem Anti vorher immer mein Problem waren austreiben....

2 Lösungen, entweder klassischer Topspin ( Schläger zu ) oder Schläger auf und drauf ( Hand vorspannen )

=> ein besserer Killer Pro macht allerdings mächtig neugierig

Problem sind eher harte Schlagspin und weiche spinnige, beide kann man nur sehr aktiv beantworten und dafür muss man richtig stehen :cry:

wenn das jetzt auch passiver ginge und die Power offensiv nicht verloren geht :roll:

na ja , schreibt mal weiter Berichte, mal sehen wie lange ich den Bestelltrieb noch unterdrücken kann.

Mit den Schupfbällen beim Killer Pro kann man viele Fehler provozieren ....ist das beim Aggressor auch so ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Oktober 2016, 10:45 
Offline
Greenhorn

Registriert: Samstag 17. März 2012, 08:56
Beiträge: 13
Nach unserem Test mit 1,3 haben wir heute den 1,5er auf gleichem Holz getestet.
Natürlich schneller, bei nicht abnehmendem Störeffekt.
Bei Schuss und Konter zieht der Ball extrem nach unten.
Bummelmann, die Schupfbälle sind auch sehr gefährlich, um Fehler zu provozieren.
Habe den Eindruck, dass dies mit 1,5 besser zu machen ist, mit dem 1,3er waren meine Schupfbälle langsam, kurz und halbhoch, also eher ungünstig. In 1,5 so, wie es sein soll.
Ich weiß bei Deinem " Blockproblem" genau was Du meinst.
Auch mit Aggressor muss aktiv geblockt werden, wobei ich den Eindruck habe, dass es ein kleines bisschen besser geht, notfalls mal nur noch den Schläger hinzuhalten, wenn man mal schlecht steht.
Mein bisheriges Fazit: Aggressor ist bei aktiven Schlägen definitiv noch gefährlicher als Killer.
Man muss aber realistisch sehen, dass sich der Belag eben nicht wie eine "Leichtspielkurznoppe"
handhaben lässt. Auch im Vergleich zu Killer habe ich den Eindruck, dass es sich noch etwas mehr "halblang" anfühlt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de