Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 22. Oktober 2017, 14:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 17. Oktober 2016, 09:11 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 71
TTR-Wert: 1400
@Bumblebee
Auf NSD nicht probiert sollte aber sicher gut funktionieren (eventuell besser auf einem verkleinertes NSD!?) insbesondere deswegen weil der Aggressor relativ schnell ist im Vergleich zu üblichen LN (D’Tecs mit 0,5 wäre in der gleichen Tempobandbreite jedoch nicht schneller) außerdem NSD nicht so schnarchlangsam ist! Ich habe noch ein paar Mal damit gespielt, mit dem Tempo komme ich manchmal noch nicht klar, wie erwähnt man braucht eine Anpassungszeit aber Spaßfaktor wird immer grösser! BG, Saos

_________________
Holz GD/Kris Carbon Classics - Combi
VH MX-P ~2mm

RH D Tecs 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 17. Oktober 2016, 11:01 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34
Beiträge: 33
Verein: SC Eintracht Berlin
Spielklasse: Bezirksklasse
@SAOS
Ganz herzlichen Dank für die Rückmeldung. Ich werde mir den Aggressor mal in 1,5mm ordern, um ein wenig zu testen. Sobald sich Erkenntnisse herauskristallisieren, werde ich berichten.

_________________
Holz: NSD
VH: Tibhar Evolution EL-S 2.0mm
RH: Tibhar Grass D.Tecs OX

Holz: NSD
VH: Tibhar Evolution EL-S 2.0mm
RH: Sauer und Tröger Schmerz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 17. Oktober 2016, 14:13 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 25. Mai 2015, 07:50
Beiträge: 57
Verein: TV Okarben
Spielklasse: BOL Hessen
TTR-Wert: 1800
ich habe mittlerweile auf 1,5 "downgrade" geändert ...

SAOS hat das schön beschrieben, der Spaßfaktor steigt .....

fühlt sich so ein bißchen wie gute Ganzjahresreifen an ....

nichts ist perfekt aber irgendwie geht alles .....und das Tempo ist so
hoch , das eigentlich alle offensiven Schläge gefährlich sind ....
und die defensiven mächtig beschäftigen ...

mit Palio , Hellfire , Dornenglanz ( den ich noch am besten fand ) konnte ich üble Bälle produzieren, wenn die Gegenüber es verstanden hatten wurde es übel für mich ...

im Prinzip noch krasser mit dem Anti später , gegen lange Aufschläge und harte erste Bälle :roll: habe ich außer Drehen keine Lösung gefunden und in der Crunchtime gegen Ende oft keine Lösungen mehr gehabt .
Es ist lustig , denn es ändert die Spiele ....schnittlos spielen gegen mich macht jetzt keinen Sinn, daher sind dann die Bälle mit dem Aggressor auf die schnittigen Bälle genauso gefährlich wie die mit LN oder ANti ...
Ich hatte mal einen 563 probiert, aber das war nicht gefährlich , die Bälle hier sind von einer ganz anderen Qualität .....manchmal gelingen Hackblocks so gut, das die auf der Blatte liegen bleiben ....und offene NI Blocks fallen so schnell und sind so schnell das dieser wechsel ...genial ist ....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 17. Oktober 2016, 14:28 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 390
Ich habe den Aggressor neulich beim Training mal kurz getestet.
Bin wirklich angetan....... absolute Kauf- bzw. Testempfehlung !! :revolver:

Ich habe den Aggressor zum Schluß mal meinen Trainingspartner in die Hand gedrückt um mal am eigen Leib die Störwirkung zu erleben.... habe gleich verloren :lol:
Ist schon übel das Ding....

Mal schauen, ob er im nächsten Jahr meinen Glattanti ablöst. Ich bin zwar GlAntispieler der ersten Stunde, da wir aber auf Joola Flash Natlos umstellen verschiebt sich der Vorteil/Nachteil Faktor so ungünstig, das ein anderer Belag wahrscheinlich für mich mehr Sinn macht .
Die 2-3 Punkte die ich noch pro Satz mit SU mache, mache ich mit der Störwirkung eines Aggressors locker (ehr deutlich mehr), ohne mit den ganzen Glattanti-Nachteilen leben zu müssen.

Mal in der Sommerpause sehen wohin der Weg führt 8-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Oktober 2016, 21:45 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1572
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1692
2. Training...wie nur unterschnitt annehmen, das anliften(kontern was bei oberschnitt und seitobserschnitt recht gut geht bei unterschnitt wird der ball sofort extrem hoch und lang.....

ok, bissl getestet und was geht?

tatsächlich ein kurzer druckschupf/seitzieher mit leicht geöffneten schlägerblatt nur um auch nochmal die "glätte" zu betonen, das ding ist wirklich wenig griffig, ansonsten geh jetzt von hinten etwas aber schnittumkehr ist noch fehlanzeige ( vielleicht mal die sonne zum nachglätten benutzen...) mit zunehmender spieldauer dürfte das ding noch erheblich glatter werden, dann könnte auch was gehen

ansonsten gleiches bild, die leute sind wirklich angetan vom störeffekt, spätestens nach 3-4 sätzen haben sie es aber raus also nicht nur drauf ausruhen, der störeffekt ist hoch die bälle sehr sinkend, die eigen fehlerquote gelegentlich natürlich auch, spass machts....

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution MX-S 2,0
RH: Tibhar Speedy Soft d-tecs 1,5

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Der Materialspezialist Shockwave 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Oktober 2016, 22:33 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 25. Mai 2015, 07:50
Beiträge: 57
Verein: TV Okarben
Spielklasse: BOL Hessen
TTR-Wert: 1800
auf Unterschnitt kann man super schießen, halt das Blatt weit öffnen ,

aber am genialsten finde ich Topspin auf Unterschnitt , da kannst du richtig Spin mitgeben und ein gerade nachgespielter zweiter Ball :mrgreen: , ist für den Gegenüber selbst bei einer regelmäßigen Übung ambitioniert , beim freien spielen umgehen das aber alle gerne.

kurze oder halblange Aufschläge ( US ) sind mit einer derben Banane zu beantworten ....

aber Du hast Recht, ausruhen auf dem Störeffekt bringt bei entsprechenden Gegnern nichts, irgendwann ziehen die auf fast alles ....
da der Belag so flexibel ist kann man aber immer was ändern ....

Am meisten Spaß (und das größte Erstaunen) machen mir klassischen LN Hackblocks mit anschließendem KN Pressen ...
habe noch nie sowenig umlaufen ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 08:08 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1572
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1692
welche stärke und holz hast du...?

schiessen geht aus dem handgelenk auf leer oder leichte ts gut, manchmal auch auf us, ts? gelingt mir nur auf leer insgesamt ist der schlag aber total unkontrolliert mal kommt ein harmloser ball mal küsst er die bande (insgesamt ist die annahme mit leichtem druckschupf sicherer und vorallem relativ flach), von daher probiere ich eher kontern blocken setzen tempovarianten, besonders fies das er auf langsame koterbälle von mir auf der gegnerischen platte praktisch gar nicht mehr weiterspringen will :lol2:

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution MX-S 2,0
RH: Tibhar Speedy Soft d-tecs 1,5

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Der Materialspezialist Shockwave 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 08:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 25. Mai 2015, 07:50
Beiträge: 57
Verein: TV Okarben
Spielklasse: BOL Hessen
TTR-Wert: 1800
also
Holz Innerforce zlf

Aggressor 1,5

(normal stehe ich nicht auf Kompromisse, hier finde ich den am besten ...)

Topspin geht bei mir prima, total kontrolliert (talentbedingte Außreiser :( :roll: gehören dazu )

entweder Ball ganz früh nehmen (Bananenähnlich) und mit Handgelenkeinsatz hochbeschleunigen (in der aufsteigenden Phase) ...nimmt auf starken US sehr viel Schnitt mit .....

oder springen lassen und ganz klassisch anziehen , habe ich gegen Abwehr jetzt 2 x trainiert => funzt
im Ernstfall kann ich so alles was sehr lang ist anziehen und was kürzer kommt wird weggeschossen .

Alles was du schreibst stimmt , genau daher macht mir das Teil so ein Spaß , der Gegner wieß nie so genau was du vorhast ... anflippen , Druckschupf , tot ablegen und der Schlafwagenkonter (den du beschreibst) zur Abwechslung ist königlich :mrgreen:

zum Topspin noch ....wenn ich den härter ziehe klappt das am besten ....vielleicht liegt das daran, das die Köpfe schon recht glatt sind und der Belag bei festerem Einsatz dann doch mehr Grip entwickelt .
aber wenn es mich doch mal in die Distanz verschlägt ist sogar ein fast Ernst zu nehmender Gegentopspin oder eine Sense mit ausreichend Effet möglich ...

Bei der Flut von Möglichkeiten die man hat ( das macht zwar Spaß ) muss ich aber aufpassen nicht zu oft mein eigentliches Spielsystem zu verlassen ....dann wirds zwar spaßig aber frustig :roll: , aber wenn die Pause in 2 Wochen rum ist wird das schon passen ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 08:55 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1572
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1692
eigentlich warte ich auf den labberball des gegners oder einen hohen, dann entweder ausplatzieren, schiessen mit der noppe oder vhTopper auf den bauch/ecke, ich denke man sollte mit der VH immer wieder druck machen um einfach auch die Gewöhnung des gegners zu verzögern

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution MX-S 2,0
RH: Tibhar Speedy Soft d-tecs 1,5

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Der Materialspezialist Shockwave 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 11:04 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 71
TTR-Wert: 1400
@bummelmann1
Nachdem du 1,8 mit 1,5 mm vergleichen kannst, möchte dich fragen ob das Tempo bei wenigem Schwamm höher oder niedriger wird?
(Ich habe den Eindruck, dass je dünner desto schneller wird es!? bei meiner 1,3mm-Version kommt das Holz ein bisschen durch, eigentlich so wie ich wollte wegen LN&Anti-artiges Spiel)
BG, Saos

_________________
Holz GD/Kris Carbon Classics - Combi
VH MX-P ~2mm

RH D Tecs 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de