Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 18. August 2017, 13:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. März 2017, 22:28 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 3. September 2010, 15:32
Beiträge: 45
ist der Aggressor jetzt eine ML, oder L noppe?
oder eher so wie der Killer?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 6. März 2017, 16:50 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 10:23
Beiträge: 27
ML.

Bin kein Experte und kann Dir nur sagen, was ich gelesen habe, aber die Noppenlänge entspricht wohl einer typischen Langnoppe, durch den Noppendurchmesser wird der Aspect Ratio aber in den Bereich einer Mittellangen Noppe gedrückt. Dementsprechend ist der Belag als mittellange Noppe definiert.

_________________
Jetzt: Armstrong Hikari SR7 55° / Andro Temper Tech ALL+ / Yasaka Mark V
Bald: Dr. Neubauer Aggressor 1.5 / Andro Super Core Carbon Light ALL+ / Donic Acuda Blue P1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 23. April 2017, 22:30 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34
Beiträge: 30
Verein: SG Rot-Weiß Neuenhagen
Spielklasse: Bezirksklasse
Aggressor adé, scheiden tut weh... nicht! Nach nun etwa 7 Monaten bin ich für mich zu der Erkenntnis gelangt, dass der Aggresssor für mich nicht das Richtige ist. Immer wieder scheitere ich daran, das, was im Training locker von der Hand geht, in der Wettkampfsituation umzusetzen: das druckvolle Spiel mit dem ganz bewussten Willen, immer perfekt zum Ball zu stehen. Zu schnell gebe ich dann bei ersten Unsicherheiten das aktive Spiel auf und mache das, was ich zuvor mit dem Grass D.tecs sehr oft gemacht habe, nämlich defensiv agieren. Problem ist, dass ich mit dem Aggressor nicht die Sicherheit in dieses Spiel bekomme und mir zu oft Bälle unter Druck über die Platte gehen, ganz abgesehen davon, dass die Bälle nicht annähernd so eklig fliegen und der Unterschnitt nicht so massiv ist. Mit dem Spinlord Carbon Strike ist es noch etwas besser, mit dem Dr. Neubauer Hercules geht es gar nicht. Aus einer recht spontanen Laune heraus habe ich mir den Grass D.tecs in OX auf das Hercules geklebt. Bei einem ersten Probespielen war das Spielgefühl sofort so vertraut, obwohl ich sieben Monate lang keine OX Noppe gespielt habe. Im ersten Training hat sich das sofort bestätigt, ich fühlte mich auf einmal wieder richtig sicher und auch in zwei Doppelspielen unter Wettkampfbedingungen lief es gut. Das Tolle ist, dass die NI Technik, die ich mir in der Zeit mit dem Aggressor angeeignet habe, mit der Kombi Hercules-D.Tecs auch spielen kann, d.h. Kontern klappt prima.

_________________
Holz: Dr. Neubauer Hercules
VH: Tibhar Evolution MX-S 2.0mm
RH: Dr. Neubauer Aggressor 1.5mm

Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Tibhar Evolution MX-S 2.0mm
RH: Dr. Neubauer Aggressor 1.5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. April 2017, 08:46 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 445
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Selbes Problem

Im training mörder bälle am tisch und variabel wie sau, im Spiel fehlt die Kontrolle

Hoffe der Spectol 1.5 ist die frau fürs leben

Lg

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡Aktiv im OOAK-Forum♡


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 28. April 2017, 13:03 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 329
Hab den Aggressor auch aufgegeben.

Grund war hierfür, daß der Belag zwar durchaus die gewünschten Eigenschaften (mal etwas Tempo raus nehmen, krumme Bälle bei Rückschlag, Noppenspin) hatte, aber vor allem der Block ist im Vergleich zum Killer Pro deutlich instabiler. Zudem hat der Belag, wie allerdings alle MLN, das Problem, daß man schwer Druck aufbauen kann.

Gut, liegt sicher hauptsächlich daran, daß ich nahezu immer einen gepressten Block spiele und die Noppen vom Aggressor da stärker reagieren als beim Killer Pro (beide in 1,5 mm auf meinen Barwell Fleet - Hölzern gespielt).
Andererseits wurde mir vor allem von stärkeren Spielern (Landesliga vorne und Mitte) bestätigt, daß der Killer Pro unangenehmer sei und ich auch erfolgreicher damit spiele (immerhin einzelne Satzgewinne gegen die beiden Landesligaspieler, gegen Bezirksklasse Mitte auch mal gewonnene Spiele).

Werde daher entweder den Killer Pro weiterspielen oder zurück zur LN gehen.

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Neubauer Killer Pro 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 28. April 2017, 13:15 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 25. Mai 2015, 07:50
Beiträge: 53
Verein: TV Okarben
Spielklasse: BOL Hessen
TTR-Wert: 1800
also ich bleibe dabei und erspare mir den jährlichen Testzyklus ....

Stimmt , der Killer ist giftiger im Block und Pressspiel, aber die Bandbreite finde ichbeim Aggressor größer.

Der Belag funktioniert mit Plastik deutlich besser wie mit Zelluloid , da wir nächstes Jahr umstellen macht es mir die Entscheidung leicht.

Auch immer wieder erstaunlich, gegen eigentlich stärkere Gegner funktioniert es oft besser wie gegen schwächere ....
kann ich aber nicht erklären ...ist aber so :roll:

Klar ist , es ist keine Leichtspielnoppe .....das für mich interessanteste ist, ich kann fast alle Schläge in erträglicher Qualität spielen.

Manchmal überlege ich sogar mit 2 Schlägern in die Runde zu gehen, es gibt einige ( auch gute Leute) gegen die ist es mit dem ANti (Bison) leichter und bei wieder anderen definitiv mit der Noppe ....

Die absolute Spielstärke ist eigentlich gleich, egal ob Anti oder Aggressor. Daher bleibe ich beim Aggressor, kein Ärger wegen Feuchtigkeit, Schwamm durch etc.
Außerdem glaube ich , das ich durch Training und Geduld absolut gesehen mehr Potential in der Noppe sehe ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 30. April 2017, 17:04 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 300
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
bummelmann1 hat geschrieben:
Die absolute Spielstärke ist eigentlich gleich, egal ob Anti oder Aggressor. Daher bleibe ich beim Aggressor, kein Ärger wegen Feuchtigkeit, Schwamm durch etc.
Außerdem glaube ich , das ich durch Training und Geduld absolut gesehen mehr Potential in der Noppe sehe ...


Sehr interessant, da ich mit Blick auf den Plastikball genau dasselbe Vorhaben habe. In der letzten Serie konnte ich mit dem Glanti nicht ein Spiel gewinnen (Plastik) und habe mit Celluloid nur 2 Spiele abgegeben, wobei beide sehr knapp waren.
Da habe ich keinen Nerv mehr und werde daher zur neuen Saison auf ein Klatsch-Bumm-Spiel setzen, womit mich meine Gegner teilweise sehr böse auseinander genommen haben.

Meine Erfahrung aus der letzten Saison: Selbst die Leute, die eigentlich völlig blind sind, haben kaum mehr Probleme mit dem Anti-Block. Ach wenn es sehr viel Spaß macht mit dem Glanti zu spielen, so hilflos ist man dann mit vielen (ich sag nicht allen) Plastikbällen.

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Rhino 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 13. Mai 2017, 22:55 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
Beiträge: 79
Verein: VfL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1731
Hatten den Aggressor jetzt auch bei uns im Test:
https://www.youtube.com/watch?v=pzGix9gZ7sw


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Mai 2017, 07:36 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1201
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
:ok: Schönes Video !

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Leopard, Summer 3C
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 10:52 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 19:54
Beiträge: 114
Ich hatte den Belag 1,3mm rot am Freitag auch zum Test, beim Aufkleben auch Problem da sich mein Belag noch mehr rollte wie im Video zu sehen.
Ich denke das sich beim Schwamm einiges Verflüchtigt hat und dieser kleiner geworden ist, zumindest wenn ich einen Belag tune mach ich es genau anders herum (Schwamm wird größer wie Obergummi).
Da ich erst seit ca 3 Wochen kurze Noppe spiele habe ich nur meinen Killer pro und den Waran zum Vergleich.
Nach 1 Std. folgender Fazit.
Beim Block etwas sicherer wie Killer da langsamer.
Dafür weniger Störeffekt und mir für den Angriff zu langsam, Gegner bezeichnete den Belag als harmlos.
In der langen Abwehr lässt er sich auch besser spielen wie Killer, aber an den Viper kommt er vom Schnitt nicht ansatzweise heran.
Der Katapult vom Schwamm ist ähnlich dem Killer zumindest die Flugbahn wobei das starke Abtauchen wie beim Killer fehlt.
Da der Waran mir zu viel Katapult und wenig Störeffekt hat dafür Schnittempfindlich beim Schupfen ist und ich den Schlägerwinkel stark ändern muss suche ich weiter. Nächster Kandidat wäre der Spectol blue oder ich nehme den Killer in 1,8mm um besser angreifen zu können.

_________________
Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 71g
VHTibhar Qantum SW Max
RH Killer Pro 1,3mm

Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 72g
VHTibhar Andro Rasanter V43
RH Killer 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de