Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Materialempfehlung
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=33102
Seite 2 von 2

Autor:  Don_Padre [ Mittwoch 6. Dezember 2017, 09:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Materialempfehlung

@saos:

Danke für deine Rückmeldung!

Den 612 hab ich auch noch im Hinterkopf, wobei ich auch mehrere Monate den Killer Pro in 1,5 getestet/gespielt habe.

Fazit:
Sicher ist der Killer Pro eine, wenn nicht gar die gefährlichste KN/MLN, welche für mich halt noch den zusätzlichen Vorteil hatte, daß man sie mit LN-Technik/NI-Technik (je nach Schlag) spielen kann.
Muß allerdings dazu sagen, daß ich einen Spezial-Schwamm darunter hatte, der "Standard-Killer Pro", welchen ich auch gespielt hatte, war besser kontrollierbar, aber auch nicht SO gefährlich.
Den 612 hatte ich vor Jahren mal für 2 Stunden (also nur ein Training) getestet, war damals nicht kontrollierbar für mich (wohl auch der kurzen Test-Zeit geschuldet), aber bei Konter-/Blockbällen EXTREM gefährlich. Kann mir vorstellen, daß man bei diesen Schlägen an den Störeffekt des D.Tecs ran kommt.

Würde mich freuen, wenn du nach weiteren Testeinheiten mal berichtest, ob du die Kontrolle des 612 in den Griff bekommen hast.

Grundsätzlich ist das einer der interessantesten Beläge überhaupt (vielleicht mit dem Killer Pro Spezial zusammen), welche ich die letzten Jahre getestet habe.

Autor:  SAOS [ Mittwoch 13. Dezember 2017, 10:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Materialempfehlung

@Don_Padre
Jetzt habe ich tatsächlich die maximale Qual der Wahl erreicht! GD612-1,5mm ist für mich sehr gut gegen andere Materialspieler weil unzählige Male auf Chops-Spezialisten mit der RH „ziehen“ kann (auf US). Mit dem bisherigen D-Tecs-1,6mm komme ich irgendwie besser gegen Angreifer zu recht. Der Störfaktor der Zwei ist relativ ähnlich. Sie lassen sich mit relativ gleicher (~MLN) Technik spielen, es geht nur um leichte Nuancen und überlege ob nicht vielleicht am besten wäre (bei gleichbleibenden Holz und VH) je nach Gegner zwei verschiedene RK-Beläge zu verwenden!?
BG, Saos

Autor:  Noppi08 [ Mittwoch 13. Dezember 2017, 10:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Materialempfehlung

Wieso spielst du nicht mit Glanti wenn du sowieso hauptsächlich mit der VH angreifst??

Autor:  SAOS [ Mittwoch 13. Dezember 2017, 10:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Materialempfehlung

Eigentlich greife ich auch mit der RH an, nur versuche so viel wie möglich VH-TS zu spielen
BG Saos

Autor:  Don_Padre [ Donnerstag 14. Dezember 2017, 11:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Materialempfehlung

@Saos:

Danke für die Rückmeldung! Hilft mir etwas weiter und bestätigt mich darin, eher den D. Tecs in 1,6 mm zu testen.

Als nächstes Testobjekt scharrt aber der Neottec Tokkan mit den Hufen, den werde ich nächste Woche endlich mal testen können.
Vom Aufbau her sehr interessant (harte, aber elastische Noppen, von der Geometrie also Länge, Breite...), erinnert der Tokkan an den Friendship 755 original Deng Yaping Edition, den ich vor ca. 10 Jahren durch Zufall mal aus China geliefert bekam.
Das war der beste Belag, welche ich je gespielt hatte:
Gefühl wie harte Dachpappe, aber SEHR schnell und EXTREM störend. Diesen Belag hatte ich lange drauf und damit meine beste Zeit (u.a. einige Spieler mit 1800 TTR und sogar zweimal1900 TTR geschlagen). Leider haben sich dann die Noppen verabschiedet nach und nach, so daß ich irgendwann dann wechseln musste.
Einen gleichen Belag habe ich leider nie wieder aus China bekommen...

Mein aktueller 755 Spezial ist eine Mischung aus selektiertem OG (dunkelrot, etwas härter) und Dr. Neubauer Spezial-Schamm. Ist auch ganz gut, aber reicht eben lange nicht an das 755 Original ran.

Je nach Testverlauf klebe ich dann den D.Tecs auf, wobei ich dazu vom Holz her ein, zwei Tempostufen runter gehen muss, hatte ich aber eh vor...

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/