Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 24. September 2017, 20:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Samstag 27. November 2010, 14:59 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1328
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1606
wie ist die haltbarkeit vom bomb in ox wenn man sehr aktiv damit spielt das heißt viel schieß, kontert und blockt.

hab schon negatives darüber gelesen auch wenn man ihn mit schwamm spielt.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Samstag 27. November 2010, 20:26 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 21. Mai 2008, 08:14
Beiträge: 263
Verein: ist in Franken
TTR-Wert: 1371
keine Ahnung ich spiel meinen ersten jetzt seit Juni.

_________________

VH: adidas P7 1.8
RH: Tibhar Grass D.TecS OX
Holz: BackspinControl 2007


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Sonntag 28. November 2010, 00:09 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1328
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1606
Mattze hat geschrieben:
keine Ahnung ich spiel meinen ersten jetzt seit Juni.


ja aber wie spielst du damit?

wenn du hautpsächlich nur vorbereitest brechen logo keine noppen.

der belag sollte es aushalten wenn ich in beispielsweise mit dünnem Schwamm,spiele, dass ich sehr viel gerade auf zu hohe Unterschnittbälle oder ander zu hoch geratenen Bälle angreife. Anders macht es keinen Sinn für einen Belag auszugeben wenn er wie im Beispiel von powerpaul nach einem Monat im schon kaputt ist und er hat ihn mit Schwamm gespielt. Ein Belag muss schon ne Saison durchhalten sonst taugt er für mich nicht für mein Spiel.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Sonntag 28. November 2010, 08:54 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 21. Mai 2008, 08:14
Beiträge: 263
Verein: ist in Franken
TTR-Wert: 1371
ledzep1981 hat geschrieben:
Mattze hat geschrieben:
keine Ahnung ich spiel meinen ersten jetzt seit Juni.


ja aber wie spielst du damit?

wenn du hautpsächlich nur vorbereitest brechen logo keine noppen.

der belag sollte es aushalten wenn ich in beispielsweise mit dünnem Schwamm,spiele, dass ich sehr viel gerade auf zu hohe Unterschnittbälle oder ander zu hoch geratenen Bälle angreife. Anders macht es keinen Sinn für einen Belag auszugeben wenn er wie im Beispiel von powerpaul nach einem Monat im schon kaputt ist und er hat ihn mit Schwamm gespielt. Ein Belag muss schon ne Saison durchhalten sonst taugt er für mich nicht für mein Spiel.


Ich spiele damit allround. Ob er eine Saison hält kann ich dir nicht versprechen. Doch bei 7 EUR kannst du dir 8 Tenergy kaufen und der hält auch keine Saison. Von der Haltbarkeit her empfehle ich dir kurze Noppen.

_________________

VH: adidas P7 1.8
RH: Tibhar Grass D.TecS OX
Holz: BackspinControl 2007


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Sonntag 28. November 2010, 11:38 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1328
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1606
Mattze hat geschrieben:
ledzep1981 hat geschrieben:
Mattze hat geschrieben:
keine Ahnung ich spiel meinen ersten jetzt seit Juni.


ja aber wie spielst du damit?

wenn du hautpsächlich nur vorbereitest brechen logo keine noppen.

der belag sollte es aushalten wenn ich in beispielsweise mit dünnem Schwamm,spiele, dass ich sehr viel gerade auf zu hohe Unterschnittbälle oder ander zu hoch geratenen Bälle angreife. Anders macht es keinen Sinn für einen Belag auszugeben wenn er wie im Beispiel von powerpaul nach einem Monat im schon kaputt ist und er hat ihn mit Schwamm gespielt. Ein Belag muss schon ne Saison durchhalten sonst taugt er für mich nicht für mein Spiel.


Ich spiele damit allround. Ob er eine Saison hält kann ich dir nicht versprechen. Doch bei 7 EUR kannst du dir 8 Tenergy kaufen und der hält auch keine Saison. Von der Haltbarkeit her empfehle ich dir kurze Noppen.


Hmm. Is halt so ne Sache ich möcht auch das Spiel langsam machen können also wenn dann brauch ich eine mit dünnem Schwamm. Weiß eben net so recht test jetzt auch mal nen Offensivanti ob der was taugt, wenn der mir nach ein zwei trainingseinheiten garnicht zusagt lass ich mir was anderes einfallen.

Ansich wäre ne langsame KN wie der FS 799 der is net wirklich schnell. Störeffekt ist ziemlich egal außer das der Ball beim Block oder Konter schnittarm sein muss und abtauchen sollte. Das selbe beim Konter oder Schuss. Gibt auch noch MLN Rohnoppen die nicht kaputt gehn.

Momentan bin ich etwas unschlüssig nach dem Test der Offensivantis muss ich mal weitersehn. Prinzipiell wären teure hochwertige LN auch ne Idee aber momentan sollts eigentlich so wenig Geld wie möglich sein was ich für Tischtennis ausgebe.

Aber ich werd wohl mal was testen müssen und mich dann entscheiden.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Montag 3. August 2015, 18:42 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1328
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1606
Hab den Bomb King Roch mir mal bestellt. Mal schaun, ob das was werden kann ;) Trainier ja auch noch mit NI also das Tempo sollte kein Problem sein.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Montag 3. August 2015, 18:42 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1328
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1606
Hab den Bomb King Roch mir mal bestellt. Mal schaun, ob das was werden kann ;) Trainier ja auch noch mit NI also das Tempo sollte kein Problem sein.

Der Belag ist heute angekommen, habe ihn schon aufgeklebt und werde ihn morgen auf meinem Zweitholz dem Yinhe T6 testen, der Vorhandbelag ist der gleiche. Nur brauch ich dann noch nen roten Vorhandbelag falls der Bomb für mich passt entscheide ich dann demnächst. ;)

Edit:

Bin leider erst gestern dazugekommen den Bomb zu testen. Fazit: Das kann was werden, ganz klare Vorteile beim Block und allgemein in der Sicherheit. Nachteile: Etwas geringerer Störeffekt, Abwehr ist deutlich schwieriger.

Den Bomb hab ich mit 1,0 Schwamm getestet. Ich denke der kann mich weiterbringen. Hab mit Spielern unterschiedlicher Spielstärke trainiert. Mit zwei von unseren Bayernligamädels und mit meinem Mannschaftskollegen der so ca. ne Spielklasse besser ist.

Konter und Block und seine Variabilität sind die Stärken des Belages.

Bin leider erst gestern dazugekommen den Bomb zu testen. Fazit: Das kann was werden, ganz klare Vorteile beim Block und allgemein in der Sicherheit der Schläge. Nachteile: Etwas geringerer Störeffekt, Abwehr ist deutlich schwieriger.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Samstag 5. September 2015, 14:12 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1328
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1606
Also ganz bei 100% bin ich noch nicht. Da brauch ich noch ein paar Wochen. ;) Bin aber zuversichtlich, dass es mir bis zum ersten Spiel gelingt. Mir gelingt schon vieles und ich sehe die Vorteil die mir der Bomb bringt, die Sicherheit fehlt aber noch etwas.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Sonntag 27. September 2015, 21:40 
Offline
Newbie

Registriert: Samstag 1. August 2015, 21:48
Beiträge: 5
Hallo,
ich klink mich mal in den Thread mit rein als "Kingroc Neuling".
Ich selbst spiele den Kingroc seit nem halben Jahr und bin sehr mit zufrieden.
Ich spiele den Kingroc auf der VH Seite und habe schon diverse Hölzer mit getestet, aktuell bin ich immer noch in d. Holzsuchphase, (momentan das TSP Classic Defense)
werde als nächstes das Giantdragon Kris Carbon II testen.
Das Vorgängermodell war die RH sehr toll zu spielen, VH seite leider zu passiv da sind die Bälle zu häufig ins Netz gefallen,
Holz ist nun mal für Tisch nahes Spiel konzipiert.
Ich bewege mich eigentl. recht viel an d. Platte, gerne geh ich in die Halbdistanz was ja mit dem Belag geht, in der Tat sind die VH Topspins optisch sehr "gewaltig" tatsächlich aber fast rotationslos.
Momentan suche ich eben ein Holz mit dem ich in der Lage bin auch harte VH Batscher zu setzen.
Ich selbst klebe auch einen Schwamm darunter, 1,8 Schwammstärke kann ich empfehlen, habe die vom Galaxysport in der Regel genommen, meistens sind diese auch verfügbar.
Zum Thema Holz kann ich aus meiner persönlichen Perspektive folgende Abraten, allerdings muss man sicher hier berücksichtigen das ich den Belag auf der VH Seite spiele was wohl tendenziell eher selten ist.
Yinhe T 6 , Rh toll, Vh zu weich
Yinhe Speer - war ok aber hat mich nicht gehalten
Giant Dragon Kris carbon (off/def) RH sehr viel Unterschnitt reinbekommen, tolle Blocks und Rh Schüsse, aber die VH leider zu wenig Dampf.
TSP Classic Defense spiele ich momentan noch, außer das es nunmal ne Bratpfanne ist, spiele ich recht gerne mit, im Zweifel bleibe ich dabei, - Gewicht wäre ein negativ Punkt
TSP Super Defense, zu Kopflastig und für mich absolut unspielbar
Butterfly Joo see Hyuk , auch sehr Kopflastig und schwer, hartes Furnier und schnell, für meinen Geschmack zu wenig Kontrolle.
Thema Schwamm - kann ich noch die offensiv Schwämme vom ttdd.de empfehlen, mittelhart - da gibt es diverse Anbieter.
sodele ich bin gespannt auf weitere Reaktionen und Testerfahrungen von anderen Kingrocspielern.

Grüsse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bomb King Roc
BeitragVerfasst: Montag 28. September 2015, 20:59 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1328
Verein: SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn
Spielklasse: 1. Kreisliga Forchheim
TTR-Wert: 1606
Das T6 harmoniert eigentlich gut mit dem Bomb auf der Rückhand, allerdings auf der Vorhand brauchst du dann nen härten Schwamm oder eben das härtere Holz wobei weich ist das T6 sicherlich nicht, es ist schon relativ steif.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de