Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 21. November 2017, 12:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 14:04 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 16:47
Beiträge: 34
Verein: VT Union Groß Ilsede
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1513
Hallöchen,

also ist die Holz-Frage schon mal geklärt...

Was haltet ihr denn vom Friendship Belag R.I.T.C. 799?

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 15:21 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 168
Hallo Computerdirl,

den 799 habe ich bei meiner Umstellung getestet und er war mir zu hart. Ein variables Spiel war für mich damit nicht möglich. Und Du suchst ja, ausdrücklich etwas für das variable Spiel : )
Eventuell ginge der 799 Mystery, der hat einen weicheren Schwamm. Den habe ich aber nicht mehr getestet.
Für das variable KN-Spiel also:
Koku 119 II in 1.5-1.8 mm (all)
Degu in 1.5-2,0 mm (sehr weich aber variabel, all bis off-)
Summer 3C in 1.5-2.0 mm (sehr variabel, off-)
Waran in 1.5-1.8 mm (direkteres Spielgefühl, variabel, schneller, all+ bis off)

Nach meinem Wechsel von NI auf KN spiele ich Waran und Summer 3C. Wobei ich dem Waran bevorzuge. Ist aber vom Holz und dem persönlichen Geschmack abhängig. Waran ist so schön schnörkellos, mit dem Summer 3C spiele ich Noppen-TS besser. Beim Degu hast Du etwas sehr NI ähnliches bei gleichzeitig weniger Schnittanfälligkeit als mit NI.

Die letzten Meter musst Du jetzt selber gehen. Berichte mal, wie es war.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 19:07 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 232
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1245
grundsätzlich kann ich den Aussagen von rookie zustimmen,alle Kandidaten sind mir bekannt,abweichend für mich gilt:

der DEGU ist mir auch zu schwammlig, hier würde ich den DEGU II vorziehen, der ist dann allerdings nur ALL-

mit dem WARAN komme ich nur auf der Vorhand zurecht ( hier ist er mein Standartbelag...), für die RH würde ich den WARAN II nehmen, jibt es allerdings nur in 2,0mm und wiegt fast soviel wie ein Elefant ( F157/150 : 48g geschnitten!!! vs. normaler Waran 1,5mm 32g).

eine KN die hier im Forum fast keine Beachtung findet ist die Globe 889. Eine wunderschöne Leichtspiel-KN mit hervorragender Kontrolle, Tempo all+, hier ist die TTDD-Version zu empfehlen...

_________________
Schläger:
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH Waran 1,0mm AvaloxB 46 Grad
Var 2 : RH KoKu 110 1,0mm, AvaloxC 50 Grad
Var 3 : RH 388 C1 1,0mm

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 20:01 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 168
Ja, den Degu II hatte ich vergessen. Ist auf dem Appelgren Allplay bestimmt besser als Degu. Dann aber in 1:8 mm würde ich schätzen.
Aber den Waran II für einen Umsteiger? Das finde ich zu extrem. Mein lieber Scholli!
Den Globe 889 kenne ich leider nicht. Soll auch sehr gutmütig sein.

Mein Praxistipp:
Starte mit Koku 119 II in 1.8 mm.
Wenn dir das gefällt, bleibe dabei.
Wenn es dir grundsätzlich gefällt aber zu lahm ist, probiere Waran in 1.5 mm.
Wenn Waran passt, bleibe dabei.
Wenn Waran zu schnell ist, probiere Summer 3C oder Degu II.
Wenn das auch nichts ist, ggf. noch Spectol testen oder direkt zurück zu NI.

So hast Du ne kleine Struktur und gehst in den ganzen Belägen nicht verloren : )


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 23:25 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 232
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1245
@rookie

vom Waran II in 2,0mm war ich was den Speed betrifft ein wenig enttäuscht, ist eigentlich nicht schneller als ein Waran in 1,5mm, aufgrund des hohen Gewichtes für mich nicht einsetzbar, da ich nur Schläger spiele die weniger als 145g wiegen. Habe ihn z.Zt. auf einen T6, welcher nur 71g wiegt, aber am Ende des Tages nehme ich doch dann wieder lieber ein BTY-Holz, da diese mir von der Haptik mehr zusagen.

Auch habe ich unter einen Waran mal den ttdd-Tension-Schwamm 4 in (gemessenen) 1,2mm runtergepackt, der ist dann wirklich schneller als der normale Waran, aber eben zu Lasten der TS-Möglichkeiten des normalen Waran, aber zum Draufknallen echt ein geiles Gerät..... ( gespielt auf einen Keyshot alpha)

ach so, deine empfohlene Vorgehensweise für den Thread-Steller erscheint mir absolut sinnvoll....

_________________
Schläger:
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH Waran 1,0mm AvaloxB 46 Grad
Var 2 : RH KoKu 110 1,0mm, AvaloxC 50 Grad
Var 3 : RH 388 C1 1,0mm

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Oktober 2017, 06:35 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 16:47
Beiträge: 34
Verein: VT Union Groß Ilsede
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1513
Hallöchen,

danke schon mal für die vielen Tipps. Da ist schon viel hilfreiches dabei. Was unterscheidet denn den Globe 889 in der Version von TTDD z.B. von der Version die es bei Contra zu kaufen gibt? Sind das nicht immer die gleichen Beläge?

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Oktober 2017, 09:38 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 18. August 2005, 12:36
Beiträge: 232
Die ganzen China-Kurznoppen kenne ich nicht.
Eine hervorragende Einstiegs- oder Umstiegsnoppe ist auf jeden Fall der Challenger Attack von
Butterfly.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Oktober 2017, 10:33 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 168
Naja, ob die Belag-Version von ttdd wirklich eine andere ist als bei den restlichen Anbietern, kann ich nicht sagen. Ist möglicherweise eine Marketing-Strategie. Allerdings kann ich sagen, dass die Aussagen von ttdd zur Qualität des jeweiligen Belages, bei mir bisher immer gestimmt haben.

Den BTY Belag kenne ich wiederum nicht. Ich wollte Computerdirk aber erstmal etwas brauchbares in der 10-15 EUR-Region anbieten. Und ich finde diese Beläge wirklich gut. Bei NI ist der Tenergy klar die Referenz aber bei KN sind die von uns genannten nicht wirklich schlechter als die teuren Varianten. Und für den Umstieg reicht das locker. So mancher wechselt gar nicht mehr.
Wenn Computerdirk mit dem KN-Feeling grundsätzlich zufrieden ist, kann er beim nächsten Belagwechsel ja zu den teuren KN gehen. Aber Vorsicht, der Koku 119 II hält sehr sehr lange!
: )


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Oktober 2017, 10:40 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 16:47
Beiträge: 34
Verein: VT Union Groß Ilsede
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1513
Hallöchen,

günstige Empfehlungen sind schon nicht schlecht. Ich spiele ja inzwischen seit rund 38 Jahren und kann sagen, das teuer nicht zwangsläufig auch gut bedeutet. Gerade für die ersten Versuche ist es sicherlich gut einen günstigen Belag zu wählen. Und wenn der dann auch gleich noch überzeugen kann, na dann ist doch alles supi...

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Oktober 2017, 11:23 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 18. August 2005, 12:36
Beiträge: 232
Klar, warum zu viel Geld ausgeben.

Andererseits... ich kenne Challenger, Spectol und 799/801 von Friendship.
Ich fand beide Japaner deutlich!!! besser für mich geeignet.
Challenger besticht durch angenehmes Spielgefühl, zudem müssen die Winkel wenig verändert werden, wenn man von Noppeninnen kommt. Kann man auf Anhieb mit spielen.
Spectol entwickelte (bei mir) richtig viel Unterschnitt, Eröffnung und Block etwas schwieriger als beim Challenger.
799 und 801 waren auch OK, klar, aber mit den harten Schwämmen auch nicht so gut für mich geeignet.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de