Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 13:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Juni 2011, 21:57 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1576
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
erster Eindruck: sehr eklige Bälle und sehr schwierig zu spielen in 1,5 definitiv zu schnell, störeffekt geht an ln ran, zu spielen wie eine schwer zu spielende mln mit kn technik, wenn dann würde ich sie in ok probieren oder in 1,0 (auf langsamen holz), dann könnte das ding sehr eklig werden bei besserer kontrolle als manche ln

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution El-S 2,0
RH: TSP Spinpips red 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Dienstag 1. November 2011, 20:50 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 13. Juli 2009, 18:46
Beiträge: 151
Hat jemandem diese noppe schon in OX gespielt?

_________________
Gruss Brokkie


Friendship F-1, VH: DHS H3 neo max, RH: Butterfly Feint Long 2 0,5mm
Im test: Donic Ovtcharov Carbospeed


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. November 2011, 09:10 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1576
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
mit einem dämpfendem aber steifen holz dürfte ein hoher störeffekt erreicht werden, könnte mir vorstellen, dass man den störeffekt der d-tecs erreichen könnte, leider fehlt mir ein langsames steifes holz um das zu testen, das wsc ist zu schnell das spark noch zu schnell und zu weich

sowas wie chrisII, alligatorcombi, nsd, jo könnte mich mir mit dem 612 teil gut vorstellen.....frage ist natürlich ob man damit noch blocken kann

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution El-S 2,0
RH: TSP Spinpips red 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Freitag 20. November 2015, 00:21 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 22:31
Beiträge: 155
Verein: OWL
Spielklasse: WTTV-BL
Habe das Thema mal ausgegraben. Wundert mich irgendwie, dass dieser Belag kaum Beachtung findet. Also ein Mitspieler ist zu Saisonbeginn auf einen 612 in 1.8 umgestiegen, vorher "normale" KN. Anfangs haben wir uns schon etwas lustig darüber gemacht, da er ihn nicht wirklich gut kontrollieren konnte und deshalb auch einige Spiele verloren hat. Mittlerweile ist uns das Lachen vergangen. Der Kollege wird immer besser und ich (wie auch andere) habe schon lange kein Trainingsspiel mehr gegen ihn gewonnen. Sobald man mit Spin auf die Noppe zieht und der Block zurückkommt, wird´s echt übel etwas dagegen zu machen, mehr als 1mal nachziehen ist kaum möglich. Ob und welcher Schnitt im Ball ist, nicht mal er selbst kann das einschätzen. Er geht meistens offensiv in die Bälle und viele schätzen den Schnitt völlig falsch ein, was dann in einer Reihe leichter Punkte/Fehler endet. Paradedisziplin ist aber ganz klar der Block. Hat noch irgendwer Erfahrung mit dem 612?

_________________
ANTIzipator/wttv


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Dezember 2015, 11:27 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 14:26
Beiträge: 9
gothic hat geschrieben:
Habe das Thema mal ausgegraben. Wundert mich irgendwie, dass dieser Belag kaum Beachtung findet. Also ein Mitspieler ist zu Saisonbeginn auf einen 612 in 1.8 umgestiegen, vorher "normale" KN. Anfangs haben wir uns schon etwas lustig darüber gemacht, da er ihn nicht wirklich gut kontrollieren konnte und deshalb auch einige Spiele verloren hat. Mittlerweile ist uns das Lachen vergangen. Der Kollege wird immer besser und ich (wie auch andere) habe schon lange kein Trainingsspiel mehr gegen ihn gewonnen. Sobald man mit Spin auf die Noppe zieht und der Block zurückkommt, wird´s echt übel etwas dagegen zu machen, mehr als 1mal nachziehen ist kaum möglich. Ob und welcher Schnitt im Ball ist, nicht mal er selbst kann das einschätzen. Er geht meistens offensiv in die Bälle und viele schätzen den Schnitt völlig falsch ein, was dann in einer Reihe leichter Punkte/Fehler endet. Paradedisziplin ist aber ganz klar der Block. Hat noch irgendwer Erfahrung mit dem 612?


HAllo gothic,
das was Du da bei Deinem Kollegen beobachtet hast, kann ich voll und ganz bestätigen. Ich spiele den 612er jetzt im 4. Jahr, zuerst auch in 1,8 und 2,0 und seit 3 Jahren in 1,5. Spiele den Belag auf einem Neubauer Spezial Großblatt, auf der VH klebt ein Joola Maxxx 400 in 1,8.
Ich kann Deine Ausführungen genauso bestätigen, man muss dem Belag eine Chance geben und am Anfang kommt er sehr unkontrolliert rüber. Aber das gibt sich mit der Zeit. Ich kann auch bestätigen, dass man am besten offensiv mit dem Teil zu Werke gehen soll, da ist der Belag am gefährlichsten. Insbesondere kann ich das bestätigen was Du zum Blocken sagst, die wenigsten in meiner Klasse zeihen auf den Block ein 2. oder ein 3. Mal, denn meistens haben Sie dann schon den Fehler gemacht. Super sind auch aktive Blocks, da kommen dann so Aussprüche von den Gegnern, "Das Ding fliegt wie ein toter Eimer". Man macht sich bei den Spielen nicht unbedingt Freunde. Im passiven Spiel, dass heißt in der langen US Abwehr finde ich den Belag ebenfalls nicht schlecht, man holt auch sehr viele Bälle, was aber wahrscheinlich auch am Holz liegt und der geringen Schwammstärke von 1,5mm.
Bei mir ist es auch so, dass mich der Belag nach vorne gebracht hat, Letztes Jahr habe ich in der Bezirksklasse vorne eine 32:8 Bilanz gespielt. Z. Z. mache ich auch eine ganz gute Figur im mittleren PK der 2. Pfalzliga Ost. Des Weiteren habe ich mich jetzt das 3. Mal in Folge für die Pfalzrangliste der Senioren 40 qualifiziert. :-D :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Mai 2016, 19:13 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 10. Mai 2016, 19:05
Beiträge: 6
Hallo zusammen,

ich frische das Thema auch mal wieder auf:) Habe gestern auch den Giant Dragon 612 1,5mm getestet und ich kann mich den beiden Vorrednern nur anschließen. Bis Dato habe ich eine kurze noppe über Jahre gespielt (offensiv und schupf als Vorbereitung). Ich finde der Giant Dragon 612 hat deutlich mehr Potential als eine kurze Noppe. Der Störeffekt ist deutlich höher, allerdings auch schwerer zu kontrollieren, was sich aber nach ein paar stunden Training gibt. In der Testphase habe ich auch lange noppen getestet, die teilweise schwieriger zu spielen waren und weniger störeffekt besitzen. Daher werde ich wohl den Giant dragon noch ausgibieg weiter analysieren. Nur eins ist meiner Ansiht nach wichtig. Er sollte offensiv gespielt werden und keine Unterscchnittabwehr!

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Mai 2016, 09:27 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 14:26
Beiträge: 9
Hallo OffensivNoppe,
darf ich fragen was für ein Holz Du spielst und der VH Belag wäre auch interessant.
Ich kann auch sagen, das der 612er mit Schwamm auf jeden Fall offensiv gespielt werden muss.
Aber ich kann mittlerweile mit meinem Neubauer Spezial auch gut aus der Unterschnittabwehr agieren. Meistens aber nur im TRaining zum Spaß. Im Spiel nur dann wenn ich zu Notschlägen gezwungen werde. Er muss offensiv gespielt werden, dann entfaltet der Belag seine ganze Gefährlichkeit und ist am effektivsten.
Ich spiel das Ding jetzt im 5. Jahr und auch überrascht mich der Belag manchmal immer noch, positiv wie negativ, aber lang nicht so extrem wie im 1. Jahr.
Über einen Erfahrungsaustausch würde ich mich freuen.
Gruß Carsten aus Speyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 16:09 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 10. Mai 2016, 19:05
Beiträge: 6
Hallo,

Klar darfst du fragen. Spiele ein DrNeubauer Matador offensiv Holz. Und auf der Vorhand einen Donic bluefire m2 2,0. Vorhand überwiegend Angriff. Natürlich können wir uns austauschen. Kannst du was zu der Haltbarkeit von dem Giant Dragon 612 sagen, wenn du sagst du spielst in bereits 5 Jahre. Vielen Dank:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Mai 2016, 09:17 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 27. Januar 2009, 14:26
Beiträge: 9
Hallo,
ich hatte den GD 612 in 1,8 und in 1,5 gespielt.
Beim 1. 1,5er ist mal ne Noppe raus gebrochen, ansonsten hatte ich noch nie ein Problem mit dem Belag.
Ich wechsle immer zur neuen Runde die Noppe.
Gruß Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Dienstag 9. August 2016, 08:53 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 10. Mai 2016, 19:05
Beiträge: 6
Hallo zusammen,

aktuell Spiele ich den giant dragon 612 1,5 mm weiterhin sehr erfolgreich auf der Rückhand und bin mit dem Effekt, SE, Kontrolle und der variablen Spielweise sehr zufrieden. Was mich interessieren würde... kann jemand den o.g. Belag mit einem butterfly feint Long AG in Punkto Störeffekt;Geschwindigkeit, Kontrolle und Spielweise vergleichen??? Vielen Dank


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de