Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 26. April 2017, 20:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 21:42 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Endspielgegner hat geschrieben:
Hallo,

ich freue mich ja sehr, dass einige wieder gefallen am klassischem Brettchenspiel finden, ich finde es auch entspannend und es hat schon seinen eigenen Charme. Aber wenn ich dann (wieder) Listen von Belägen und deren Eigenschaften lese, finde ich, das läuft in die falsche Richtung. Der Spaß und die Kunst besteht doch darin, mit den beschränkten Mitteln eines Kaufhausbrettchens zu zaubern, eben die Madonna mit der Nagelfeile zu schnitzen. Wenn man beim Brettchenspielen der Testeritis verfällt, ist die Freude doch vorbei.

http://www.youtube.com/watch?v=W6O9N4lfHiM
Ich bin der Defensive, jeder hat das gleiche Pappelsperrholz mit nutzloser Noppenfolie :lol:

Brettchen in der Liga: Ich kenne zwei in der 1. KK, beide spielen das dreischichtige Barna. Einer mit orthodox/andro defensiv mit "überraschenden" platzierten Klatschern. Der andere mit TSP Miracle offensiv ("Vorhandpeitsche").


Ich verstehe, was du sagen willst. Persönlich geht es mir darum, mit einem oder gar zwei Brettchenbelägen in der normalen Liga bestehen zu können. Für reine Brettchenturniere würde ich wohl auch mit billigen Kaufhausschlägern spielen :D

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 12:53 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Beiträge: 1219
Verein: Djk Gravenhorst
Spielklasse: wttv 1. kk
TTR-Wert: 1516
ist ja auch was anderes wenn man jetzt gegen ni beläge spielt oder andere brettchen...aber eins ist bei beiden gleich...wenn man sicher zurück bringt damit, brauch man reichlich mehr kondition als wie bei vielen anderen spielarten..aber der gegner auch..weil das spiel doch meistens sehr in die länge gezogen wird... :mrgreen: ...

gruß tore 8-)

_________________
Gruß Tore 8-)

Holz Imperial Energy off+
Vh Xiom Vega Asia
RH Lion Claw 1.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Mai 2011, 04:24 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Folgende kurze und mittellange Noppen sind neben den klassischen Brettchenbelägen in OX aktuell auf dem Markt erhältlich:

ARMSTRONG Attack 3
BOMB Hammer
FRIENDSHIP R.I.T.C. 563
FRIENDSHIP R.I.T.C. 802
FRIENDSHIP R.I.T.C. 802-1
FRIENDSHIP R.I.T.C. 799
DHS C7
DOUBLE FISH 820A
GLOBE 888
GLOBE 889
GLOBE 889-2
HALLMARK Magic Pips
METEOR 575
METEOR 845
PALIO WP 1013
TSP Milli Tall
TSP Miracle
XIYING 889


Wer kann die Liste ergänzen?

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Mai 2011, 08:11 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. März 2010, 19:25
Beiträge: 125
Verein: Linker Niederrhein
SANWEI Ghost
FRIENDSHIP R.I.T.C. 802-40
KOKUTAKU Tuple 119
YINHE Pluto


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Mai 2011, 05:57 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Bei den Japan-Belägen bin ich noch fündig geworden. Ist schon eine ganz ansehnliche Liste geworden:

ARMSTRONG Attack 3
ARMSTRONG Aka Mark Max (Type 1-1)
ARMSTRONG Red Mark (Type 1-3)
ARMSTRONG Red Mark (Type 1-5)
ARMSTRONG Twister EXT
ARMSTRONG Long Pimple
BOMB Hammer
FRIENDSHIP R.I.T.C. 563
FRIENDSHIP R.I.T.C. 563-1
FRIENDSHIP R.I.T.C. 802
FRIENDSHIP R.I.T.C. 802-1
FRIENDSHIP R.I.T.C. 802-40
FRIENDSHIP R.I.T.C. 799
DHS C7
Dr. Neubauer Leopard
DOUBLE FISH 820A
GLOBE 888
GLOBE 889
GLOBE 889-2
HALLMARK Magic Pips
JUIC PipsAce
KOKUTAKU Tuple 119
METEOR 575
METEOR 845
MILKY WAY Pluto
NITTAKU Specialist One
Nittaku Pimplemini One
PALIO WP 1013
SANWEI Ghost
TSP Milli Tall II OX
TSP Miracle
XIYING 889
YASAKA Cobalt X-1 (Large Pips)
YASAKA Cobalt X-2 (Small Pips)

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Mai 2011, 18:09 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 26. September 2005, 17:36
Beiträge: 8
Da hier ja einige Versuche unternommen werden, die Euphorie der Brettchen-Spieler einzudämmen (Spaßbremsen :P ), erlaube ich mir noch mal eine Stellungnahme:

Es ist sicherlich richtig, dass Spieler, die mit Noppen-Innen-Belägen (evtl. auch mit Noppen oder Anti in Kombination) einigermaßen umgehen können, an Spielstärke verlieren, wenn sie aufs Brettchen-Spiel umsteigen. Die Möglichkeit durch Geschwindigkeit (Belag mit Schwamm) und starken Topspin (Schwamm + griffige Oberfläche) Druck zu erzeugen, kann man mit keinem OX-Noppenbelag kompensieren.
Das Ausmaß dieses Wettbewerbsnachteils beruht aber auf den individuellen Fähigkeiten der Spieler. Wer beispielsweise auf tischnahes Spiel mit NI/LN-Kombination und möglichst hohen Störfaktor der Noppe angewiesen ist (und sich wahrscheinlich auch sehnlichst die glatten Noppen zurückwünscht), der wird vom Brettchen-Spiel wenig begeistert sein, weil er dort mit anderen Anforderungen konfrontiert wird.
Ein wohlwollendes oder vernichtendes Urteil über diese Beläge kann also sehr stark abhängig sein von der eigenen Disposition. Jedem das seine.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Mai 2011, 22:54 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
@ Lousy Defence

Es ist wohl eine Typen-Frage, ob jemand beiseitig mit Brettchenbelägen optimal spielt oder nicht. Für mich stimmt das Brettchen auf der RH und auf der VH nicht unbedingt. Auf der VH brauche ich für den Angriff einen Belag, der mir ein geschlossene Schläger-Haltung erlaubt und das kann nur ein NI-Belag sein. Mein momentaner Kompromiss ist der dünnen Tibhar Super Defense 40 mit 0.9 mm Schwamm. Der spielt sich eigentlich ähnlich wie ein Brettchen-Belag, nur macht der sehr viel mehr Schnitt beim Schupf und in der Abwehr. Im Angriff ist das Tempo nicht die Stärke, dafür weiterhin die Rotation. Wenn einer auch sowas steht in der VH, ist das ein perfekter Belag. Ich möchte erst einmal sicher abwehren könne, aber auch spinnige Topspins und Schupfs spielen. Das liefert der Brettchen-Belag nicht und so ist der Tibhar Super Defense für mich ein optimaler Belag für die VH.

Persönlich fühle ich mich nicht angegriffen, wenn die Ex-GLN-Spieler mit der GrLN letzlich nicht glücklich werden. Auch MLN oder gar Brettchenbeläge hilft denen nicht wirklich weiter. Wenn schon ein passender Belag, müsste es imho ein GLANTI sein. Für Leute, die nur von der Schnittweiterleitung und dem Störeffekt der GLN gelebt haben, wird es wohl keinen passenden Ersatz geben.

Ich frage mich echt, wie das Problem der optimalen Beläge und damit verbunden die Frage nach dem optimalen Spielsystem für jeden Einzelnen, gelöst werden kann. Bin dabei, ein biomechanisches System zu entwickeln, was auf den einzelnen Spieler abgestimmt ist. Mehr davon in ein paar Wochen oder gar Monaten :D

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Mai 2011, 15:04 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Beiträge: 1219
Verein: Djk Gravenhorst
Spielklasse: wttv 1. kk
TTR-Wert: 1516
hi martin...
glaube den joola amigo kannste wieder streichen...hab den nicht mehr auf der larc gefunden...


gruß tore

_________________
Gruß Tore 8-)

Holz Imperial Energy off+
Vh Xiom Vega Asia
RH Lion Claw 1.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Mai 2011, 21:06 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
BALLBEISSER hat geschrieben:
hi martin...
glaube den joola amigo kannste wieder streichen...hab den nicht mehr auf der larc gefunden...
gruß tore



Vielen Dank für den Hinweis. Der ist erst seit Juli 2011 nicht mehr erlaubt. Schütt verkauft den z.B. immer noch völlig offiziell :) - Kann mir nicht vorstellen, warum der nicht mehr auf der Liste steht. Vielleicht wurde er auch nur vergessen?

Hab mal per Kontaktformular bei Joola nachgefragt. Hoffentlich erhalte ich eine Antwort ;)

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Mai 2011, 21:52 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Beiträge: 1219
Verein: Djk Gravenhorst
Spielklasse: wttv 1. kk
TTR-Wert: 1516
hatte mir den letztes jahr mal zum testen geholt...da hab ich ihn schon für 10 euro bekommen...und mir wurde gesagt das joola den nicht mehr herstellt...wollte den aber eh nur für brettchenturniere haben...und da ist er weiter erlaubt...


gruß tore 8-)

_________________
Gruß Tore 8-)

Holz Imperial Energy off+
Vh Xiom Vega Asia
RH Lion Claw 1.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Mai 2011, 22:59 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 00:51
Beiträge: 1529
Huhu,

hat schon jmd. einen Brettchen Belag auf Carbon probiert? Boll Spirit, YinHe T2 o.ä.?

Danke und Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Mai 2011, 05:28 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Juni 2006, 20:46
Beiträge: 2247
Verein: Kesswil (CH)
Gut passen könnten:

BTY Maze Passion (Glasfiber)
STIGA Offensive CR (UV-Bestrahlung)
JOOLA Sting (Spandex, elastische Glasfiber)
TSP Black Blizzard (Carbon)
Yinhe EC-13 (Carbon)
...

Das sind alles Hölzer mit weichem Anschlag, die trotzdem über genügend Tempo verfügen. Haupteigenschaften solcher Hölzer sind die gebogene Flugkurve und die gute Kontrolle der Länge in den Bällen. Das prädestiniert natürlich für die Halbdistanz. Wenn die Hölzer zu langsam sind, wird der Schläger zwar wenig tempo-empfindlich dafür aber ziemlich schnitt-anfällig, was man z.B. sehr gut beim Schupf oder Block beobachten kann. Sind die Hölzer zu hart, ist der Schläger zwar wenig schnitt-anfällig aber ziemlich tempo-empfindlich.

_________________
Cheers, Martin

TIBHAR Evolution MX-S 2.1 | STIGA Hornet | PALIO WP1013 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Mai 2011, 17:57 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1965
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Die biomechanische Betrachtung einer Ganzkörperbewegung ist schwierig.
Bei einzelnen Gelenken kann ich es mir vorstellen.
Welche Bewegungen natürlich und gesund sind um Belastungen des Bewegungsapparates zu verringern, muss meiner Meinung nach vom "System Tischtennis" losgelöst betrachtet werden.
Danach kann man dann ableiten, welche Techniken sich mehr oder weniger als förderlich oder schädlich auswirken.
Die extrem breite Fussstellung der TTWM Athleten begünstigt zwar eine tiefen Körperschwerpunkt belastet gleichzeitig Hüfte und Knie. Kraft wird aus der Bewegung über verdrehte Gelenke gegen die Laufrichtung ausgeübt.
Je größer die Leistung, desto weniger ist das Ganze dann gesund.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardbat (Brettchen) - Beläge
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Mai 2011, 18:50 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1286
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
wir haben 2 Brettchenspieler bei uns im Verein - die spielen den Andro classic. Das sind die einzigen 2 die ich kenn die Brettchen in der Serie spielen.

Gruß Uli

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hardbat (Brettchen)
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Mai 2011, 17:40 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 26. September 2005, 17:36
Beiträge: 8
So, habe jetzt seit zwei Wochen einen Hardbat-Schläger und kann sagen, es macht Spaß, damit zu spielen, besonders natürlich mit Gegnern, die auch Brettchen spielen. Im normalen Spielbetrieb (Mannschaftsmeisterschaft, Pokal etc.) werde ich wohl weiterhin einen Schläger mit NI/LN-Kombination spielen.

Nach einiger Zeit zum Eingewöhnen (das ist auch noch nicht ganz abgeschlossen) komme ich mit dem Brettchen aber schon ganz gut zurecht. Die meisten Schwierigkeiten habe ich als LN-Spieler kurioser Weise in der Rückhand-Abwehr, da muss ich den Schläger wohl etwas senkrechter halten und beim Schlag mehr nach vorne schieben. Vorhand-Abwehr geht gut und verhältnismäßig sicher.
Die größte Umstellung war der (Vorhand-)Angriff. Hier muss ich auf schnittlose Bälle und leichte Topspins mit sehr viel längeren Armbewegungen agieren. Außerdem ist im Vergleich zu Topspin und Schuss mit NI nicht soviel Druck dahinter. Den ganz harten Schuss (durchaus möglich) scheine ich mit dem Brettchen nicht zu beherrschen (außer auf turmhohe Bälle). Dafür ist der weitestgehend spinlose Angriff für viele Gegner unangenehm (weil ungewohnt?).

Ich bereue die Anschaffung meines Brettchens jedenfalls nicht und werde es zur Bereicherung/ Variation meines Spiels im Training häufiger einsetzen (und vielleicht auch ab und zu im Wettkampf).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de