Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 27. Mai 2017, 16:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Januar 2015, 11:32 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 10. Januar 2014, 14:38
Beiträge: 39
Kann jemand den Waran mit dem Burnout vergleichen schneller-langsamer usw


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 09:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 846
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Hallo,
da ich gern nach der Saison 2 Varianten testen will, von der eine KN/KN sein wird, brauche ich noch eine KN zum gesetzten Blowfish.
Mit dem Blowfish komme ich auch wunderbar auf der RH klar (ist aber auf der VH), deswegen suche ich eine ähnliche.
Von der Beschreibung her könnte der Waran fast passen (direktes Feeling mit guter Schnitterzeugung)
Was mir etwas Sorgen macht, ist die Angabe, dass es sich um ein härteres OG handelt. Ist es ähnlich dem Spectol? Dort finde ich das OG zu hart.

Wie ist die Noppengeometrie? Horizontal oder vertikal?

Und kann mir jemand sagen, ob TTDD auch in die Schweiz liefert?

Danke schonmal!

Gruss Andy

_________________
Setup:
VH: Blowfish 1,8 || Grubba Carbon All+ || RH: Feint Long II 1,3
im Härtetest:
VH: Blowfish 1,8 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2015, 15:54 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 11:01
Beiträge: 165
Verein: De Meppers Heeze (NL)
Spielklasse: 2e
TTDD liefert hier in die Niederlände, so ich denke das die Schweiz kein Problem geben soll.

_________________
Viele Grüße aus Holland.

Ben

Weapon of choice:
Dr. Neubauer Barricade Def Gerade
BH Spinlord Sternenfall 1,0mm
FH Adidas P7 1,8mm

Testholz:
Dr. Neubauer Barricade Def Gerade
FH TSP Ventus Soft 2,0mm
BH TSP Curl P1-R 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Samstag 18. April 2015, 08:51 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 425
TTR-Wert: 1521
hab jetzt mal den waran 1,8 draufgeklebt. (TSP Classic defense)
vorher 1,5.

mein erster Eindruck ist, dass er nicht wesentlich, wenn überhaupt schneller geworden ist und sich nur weicher (matschiger) anfühlt. ging das jemand genauso? auch der Konter und Schuss erscheinen mir nicht schneller, sondern lediglich unpräziser.

täusch ich mich, oder soll ich erst mal warten, bis sich die Lösungsmittel verflüchtigt haben?

ich warte noch auf den vergleich Waran gegen Burnout :hand:

_________________
TSP Classic Defense
Waran II 2,0
Viper soft OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Samstag 18. April 2015, 09:55 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 203
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1245
1,8mm ==> matschiger und unpräziser ging mir genauso, allerdings war mein Expemplar auch schneller - to fast for me - wurde daher gleich wieder verbannt.

_________________
Kampfschläger:
BTY VL// Waran 1,5mm // KoKu 110 m. 1,0mm HRS-Schwamm
BTY VL//Waran 1,5mm //KoKu 119 II 1,0mm (Chinese Sponge)
BTY VL//Waran 1,5mm //DEGU 1,0mm (Summer-Schwamm)

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 199II etc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2015, 09:00 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 17. April 2006, 21:53
Beiträge: 47
Spielklasse: Kreisliga, Bezirksliga
Konnte doch nicht widerstehen und habe mir den Waran in 2,0 mm für die Rückhand geholt, komme vom Killer.
Hier meine Eindrücke vom gestrigen Test:
Traumhafte Sicherheit beim Block und Konter.
Schupf, Aufschlag- und Annahme für den ersten Test ok, muss ich weiter testen.
Stör ist nicht soviel wie beim Killer vorhanden, wie sich hier Vor- und Nachteile im Spiel auswirken kann ich auch noch nicht beurteilen.
Was ich nicht gut hinbekommen habe und hier die Frage in die Runde, wie macht ihr das und welche Technik wir von euch angewendet ?
Spieleröffnung auf Unterschnitt lang und Flips. Der Killer ist irgendwie griffiger und greift beim TS besser, wenn auch mit wenig Spin.
Wenn man mich mit Schupf und Unterschnitt auf der RH festnagelt wäre das das KO-Kriterium für den Waran.

Habt ihr Vorschläge ?

_________________
Holz: Timo Boll ALC
VH: Rakza7, 2.1,rot
RH: Neubauer Killer Pro, sw, 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2015, 10:16 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 131
mahin63 hat geschrieben:
Spieleröffnung auf Unterschnitt lang und Flips. Der Killer ist irgendwie griffiger und greift beim TS besser, wenn auch mit wenig Spin.
Wenn man mich mit Schupf und Unterschnitt auf der RH festnagelt wäre das das KO-Kriterium für den Waran.

Habt ihr Vorschläge ?

Ich spiele den Killer auf der VH und habe jetzt auch schon Ausflüge zu anderen Noppen F1A, Tuttle Summer, ... unternommen
Ja sie sind meist sicherer und im Training denkt man sich im vergleich zum Killer ist das die Weiterentwicklung.
Nur im Spiel machen die anderen auf den Killer so viele Fehler (Der Rückschupf auf einen Schupf wird hoch auf einen Tablet serviert. der angerissene TS mit dem Killer wird komplett falsch eingeschätzt und meterweit über die Platte gezogen. Die Returnrate von einem Schuss mit dem Killer auf einen zu hohen TS ist fast 0..usw)
Ist eine zickige Diva die aber jede Menge Potential hat.
Ich würde weiter mit dem Killer intensiv trainieren ;-) bringt mehr in meinen Augen.
HG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2015, 11:31 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 425
TTR-Wert: 1521
chrisq hat geschrieben:

Ich würde weiter mit dem Killer intensiv trainieren ;-) bringt mehr in meinen Augen.
HG


kann man so nicht pauschal sagen.
ich spiele den waran auf der VH und muss, da ich LN auf der RH spiele auch mal in die lange verteidigung.
da habe ich aber mit dem killer ganz schlechte karten. hacken ist fast unmöglich und treibschläge und heber sind echt schwer.
da mache ich mit dem killer zu viele leichte Fehler.

ich habe für mich entschieden, dass ich momentan den killer weder in 1,5 noch in 1,8 gebändigt bekomme.
Selbst Amir Ahmed, und der hat skills, hat sich wegen der Zickigkeit des Killers von ihm verabschiedet.

wenn es für dich passt: Glückwunsch!

_________________
TSP Classic Defense
Waran II 2,0
Viper soft OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2015, 12:02 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 131
noppenrutscher hat geschrieben:
chrisq hat geschrieben:

Ich würde weiter mit dem Killer intensiv trainieren ;-) bringt mehr in meinen Augen.
HG


kann man so nicht pauschal sagen.
ich spiele den waran auf der VH und muss, da ich LN auf der RH spiele auch mal in die lange verteidigung.
da habe ich aber mit dem killer ganz schlechte karten. hacken ist fast unmöglich und treibschläge und heber sind echt schwer.
da mache ich mit dem killer zu viele leichte Fehler.

ich habe für mich entschieden, dass ich momentan den killer weder in 1,5 noch in 1,8 gebändigt bekomme.
Selbst Amir Ahmed, und der hat skills, hat sich wegen der Zickigkeit des Killers von ihm verabschiedet.

wenn es für dich passt: Glückwunsch!


Er hat ja nichts von langer Verteidigung gesagt.

Klar würde ich den, wenn ich Verteidiger bin oder oft in die lange Verteidigung muss, nicht spielen.
Das ist ein am Tisch-Belag und keiner zum Passivspiel mit wenig Ausnahmen.
Man muss den halt zum Teil mit viel Handgelenk spielen um in zu Kontrollieren.
Auf gewisse Techniken bin ich auch erst nach fast einem Jahr gekommen..
In 1,5 ... 1,8 wäre der mir auch zu problematisch gewesen.
Aber es gibt halt kaum eine kurze (ML) Noppen mit dem Störeffekt..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2015, 13:09 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 425
TTR-Wert: 1521
Du hältst ihn in 2,0 für leichter kontrollierbar?

_________________
TSP Classic Defense
Waran II 2,0
Viper soft OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2015, 14:11 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 131
ich spiele ihn in max - und ja ich halte ihn dann für leichter kontrollierbar.
aber ich wollt den waran thread jetzt nicht mit dem killer hijacken ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2015, 14:39 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 425
TTR-Wert: 1521
Zu spät :mrgreen:

_________________
TSP Classic Defense
Waran II 2,0
Viper soft OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2015, 14:58 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 131
noppenrutscher hat geschrieben:
Zu spät :mrgreen:

Wen interessiert der Waran :lol2: :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. April 2015, 19:43 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1159
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
mahin63 hat geschrieben:
Wenn man mich mit Schupf und Unterschnitt auf der RH festnagelt wäre das das KO-Kriterium für den Waran. Habt ihr Vorschläge ?

Mal zu deiner Frage, nachdem sich die Kollegen -off Topic- mit dem Killer beschäftigt haben. :mrgreen:
Ich teste auf der VH den Tuttle summer in 1,5. Die Spieleröffnung mit einer GrKN ist einfacher als mit einer klassischen KN. Trotzdem ist es wichtig, den US Ball in etwa am höchsten Punkt oder gleich danach zu nehmen.
Für den TS auf den fallenden Ball ist ne KN nicht optimal. Als Techniken empfehlen sich der geschlagene TS (kontrollierter) oder gleich der Schuß - für den TTDD den Waran ja preist. Kenne den Waran auf der RH und da geht der Klappschlag auf US superb. Den "Armzug" auf der VH hab ich davon abgeleitet. D.h. man holt mit leicht geöffnetem Schägerblatt aus und schließt im Balltreffpunkt das Blatt etwas. Muß man sicherlich trainieren, aber wenn man das sicher kann läßt sich jeder flache Ball recht sicher angehen. Mit einem dünneren Schwamm geht die Eröffnung m.E. einfacher, da die Flugkurve mehr gebogen ist.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. April 2015, 09:26 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 17. April 2006, 21:53
Beiträge: 47
Spielklasse: Kreisliga, Bezirksliga
Neppomuk hat geschrieben:
mahin63 hat geschrieben:
Wenn man mich mit Schupf und Unterschnitt auf der RH festnagelt wäre das das KO-Kriterium für den Waran. Habt ihr Vorschläge ?

Mal zu deiner Frage, nachdem sich die Kollegen -off Topic- mit dem Killer beschäftigt haben. :mrgreen:
Ich teste auf der VH den Tuttle summer in 1,5. Die Spieleröffnung mit einer GrKN ist einfacher als mit einer klassischen KN. Trotzdem ist es wichtig, den US Ball in etwa am höchsten Punkt oder gleich danach zu nehmen.
Für den TS auf den fallenden Ball ist ne KN nicht optimal. Als Techniken empfehlen sich der geschlagene TS (kontrollierter) oder gleich der Schuß - für den TTDD den Waran ja preist. Kenne den Waran auf der RH und da geht der Klappschlag auf US superb. Den "Armzug" auf der VH hab ich davon abgeleitet. D.h. man holt mit leicht geöffnetem Schägerblatt aus und schließt im Balltreffpunkt das Blatt etwas. Muß man sicherlich trainieren, aber wenn man das sicher kann läßt sich jeder flache Ball recht sicher angehen. Mit einem dünneren Schwamm geht die Eröffnung m.E. einfacher, da die Flugkurve mehr gebogen ist.


Klapptechnik habe ich gestern schon mal erfolgreich getestet. Leider bin ich nicht der schnellste und muss des öfteren den Ball auch in fallenden Phase spielen ! Was spielt ihr dann, Klapptechnik oder Topspin ? Die gleiche Frage stellt sich bei niedrigen Bällen über dem Tisch.

Eröffnung mit dünneren Schwamm geht einfacher ? Ich habe bis jetzt bei allen getesteten Belägen eine andere Erfahrung gemacht, beim dickeren Schwamm gräbt sich der Ball tiefer in den Belag und war besser für den TS zu führen.

_________________
Holz: Timo Boll ALC
VH: Rakza7, 2.1,rot
RH: Neubauer Killer Pro, sw, 2.0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de