Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 27. März 2017, 05:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. April 2015, 12:23 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1107
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Der Klappschlag stammt noch aus Brettchenzeiten. Einige hier im Forum waren damals noch nicht in Planung. :ugly: In der tiefen, fallenden Phase ist die Technik wenig brauchbar. Da hilft m.E. nur ein -harmloser- KN-TS mit leicht offenem Schlägerblatt, liften oder schneiden. Ich persönlich drehe dann und nehme den NI.
Falls du mit dickerem Schwamm leichter eröffnest ist das ok. Erfahrungen sind individuell.
Eigentlich ist eine gute Beinarbeit Voraussetzung für ein effektives KN Spiel. Überleg dir das.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2015, 21:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2007, 15:43
Beiträge: 530
So, habe den Waran in 1,5 jetzt mal auf einem Gladiator ausgiebig getestet und bin momentan ziemlich ratlos.
Würde ihn liebend gerne spielen, weil die Unterschnitt Möglichkeiten für KN (prima Aufschläge) absolut ok sind, Die Konter ok sind, der Schuß absolute Klasse ist!
Aber ... wie bitteschön soll mit diesem Belag ein Topspin geblockt werden?
Und bitte jetzt nicht antworten fester in den Ball gehen oder so ähnlich, alles probiert, paar Wochen Zeit gelassen , Block blieb , wenn überhaupt, reine Glücksache!
Und nun?
Degu probieren oder Degu II?

Gruss
PELI

_________________
Spinlord ultraaramid
Vh Spinlord Waran 1,5
Rh Dr Neubauer Buffalo 1,2 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2015, 21:35 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2007, 15:43
Beiträge: 530
Vergessen zu erwähnen, dass ich das Tier auf VH gespielt habe.

Gruß
Peli, ratlos z.Zt

_________________
Spinlord ultraaramid
Vh Spinlord Waran 1,5
Rh Dr Neubauer Buffalo 1,2 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2015, 21:46 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 259
Geht dir der block eher öfters ins Netz oder drüber und auf welche Art von Topspins hast du die Probleme?

_________________
Holz: Yinhe T6
Vorhand: Spinlord Irbis 2,0
Rückhand: MSP Mega Block 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2015, 22:01 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2007, 15:43
Beiträge: 530
Ins Netz, wenn ers so weit schafft!
Blockprobleme bei schnellen Tops langsame kann man ja wunderbar abschießen!

Gruß
Peli

_________________
Spinlord ultraaramid
Vh Spinlord Waran 1,5
Rh Dr Neubauer Buffalo 1,2 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Mai 2015, 06:38 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1107
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Komisch, fand den 1,5er Waran beim Block eigentlich unproblematisch. Daß man beim KN Block das Blatt gegenüber NI etwas öffnen sollte ist klar. Tips: Nimm den Ball am höchsten Punkt, triff ihn vor dem Körper und mach eine kleine, lockere Bewegung gegen den Ball. Und dann brauchst du m.E. vor allem eins: Wochenlanges Systemtraining !
Kenne jetzt die Serienstreuung von Spinlord nicht, aber vielleicht hast du ein lahmes Exemplar erwischt. Ging mit mit anderen TTDD KN schon so.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Mai 2015, 09:07 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 17. April 2006, 21:53
Beiträge: 47
Spielklasse: Kreisliga, Bezirksliga
Bin wieder zurück zum Killer, bekomme die Eröffnung mit dem Waran, insbesondere im Spiel einfach nicht hin.
Habt ihr noch Vorschläge für weitere Tests ? Wahrscheinlich sollte ich eher Beläge mit weichen Obergummie in Betracht ziehen.
Ich hatte hier im Forum schon mal das Thema Mima Itoh und ihren RH-Belag angesprochen (Nittaku Moristo SP). Habt ihr eine Idee, welche
Beläge ähnlich einzuordnen und einen Test wert sind ?

_________________
Holz: Timo Boll ALC
VH: Rakza7, 2.1,rot
RH: Neubauer Aggressor, sw, 2.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Mai 2015, 10:37 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 259
eppopunk hat es eigentlich schon gut beschrieben.

@mahin

Der Tsp super Spinpips chop 2 ist sehr weich, aber in 1,5 ziemlich langsam, würde da dann eine dickere schwammstärke probieren

_________________
Holz: Yinhe T6
Vorhand: Spinlord Irbis 2,0
Rückhand: MSP Mega Block 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Freitag 16. Oktober 2015, 10:00 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 4. Oktober 2014, 11:13
Beiträge: 61
Ich spiele den Waran aktuell in 2,0 - rot, gelber Schwamm.
Der Waran ist eine zügige aber dennoch kontrollierte Noppe. Unter und Seitenschnitt erzeuge ich damit sehr viel. Die Gegner unterschätzen den Schnitt sehr oft. Softe Top und harte Schlagspins funktionieren ohne Probleme, jedoch ist die Überschnitterzeugung im Vergleich zum US oder SS zumindest bei mir sehr mager - typische KN. Ich mag es :)
Was mich stört, der Belag ist zu klein für mein Holz (NSD). Oben am Rand angesetzr, fehlen im unteren Bereich ca. 1,5 cm...spieltechnisch ist es egal, aber es stört mich dennoch :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Freitag 16. Oktober 2015, 11:20 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 428
Der Waran ist einer der besten KN für aggresives Block/Konter/Schuss Spiel, erzeugt aber noch genug Spin um mal aus der Abwehr zu Punkten.

Der Belag geht im offensives Spiel extrem stark nach vorne und entwickelt selbst in 1,5mm ein sehr hohes Tempo.

An sich kann man alles auf Netzhöhe und höher Abschießen bzw Kontern.
Was man aber nicht machen darf, ist passiv damit Spielen

_________________
Friendship Orgin Soft 1,5mm
Yinhe K-2
Dr. Neubauer Buffalo 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Dezember 2015, 10:39 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 6. Oktober 2014, 10:20
Beiträge: 59
https://www.youtube.com/watch?v=jzB-Dck6R0o

_________________
Blade: Libero TTL (Hand made)
Forehand:SPINLORD Marder 1.5 (Black)
Backhand: TUTTLE Autumn 3D 0.8 (Red)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Samstag 23. April 2016, 15:16 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 199
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1245
Der Waran in 1,5mm ist "the-one-and-only" Vorhandbelag für mich...

Auf der Rückhand habe ich jedoch Probs bei der Schupferei und beim Blocken fühle ich mich auch nicht unbedingt sicher.

Habe mir daher "just for fun" mal einen OX-Waran besorgt und einen Yinhe- Schwamm mit 1,45mm (gemessen, lt. Stempel 1,3mm, die Billigteile von Galaxy-Sport für €2,90 p.St) runtergepappt.

Wenn der org. Waran von ttdd flg. TEK-Werte lt. ttdd hat 11/8/8, dann hat diese Kombi 9/8/9.

Also mit Yinhe-Schwamm ist der deutlich langsamer (aber immer noch schnell), der Ballabsprung höher und für mich die Ballrückmeldung präziser und die Schupferei deutlich einfacher.

Wie gesagt z.Zt. nur ein Fun-Schläger mit ttdd-Waran auf der VH und Yinhe-Waran auf der RH, könnte mich ev. von der MLN auf der RH wegbringen....

_________________
Kampfschläger:
BTY VL// Waran 1,5mm // KoKu 110 m. 1,0mm HRS-Schwamm
BTY VL//Waran 1,5mm //KoKu 119 II 1,0mm (Chinese Sponge)
BTY VL//Waran 1,5mm //DEGU 1,0mm (Summer-Schwamm)

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 199II etc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Juni 2016, 10:42 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 79
Moin,

spiele den Waran 1,8 auf der RH auf nem Yinhe T6. Bin mit dem eigentlich sehr zufrieden.

Allerdings gehen mir bei offensiven Schlägen die Bälle sehr häufig hinten raus.
Wenn ich das Blatt mehr schließe, geht´s ins Netz.

Frage mich, ob die Kombi Waran 1,8 mit T6 grundsätzlich zu schnell ist, oder ob´s an der Technik liegt.
Möchte eher nicht auf 1,5 wechseln, weil dann die Eröffnung per Noppentop nicht mehr so gut klappt.

Bin für jede Anregung dankbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Juni 2016, 13:41 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 416
TTR-Wert: 1521
Spiele auch 1,8 auf dem T6 allerdings VH.
kann mich nicht beklagen, passt alles soweit.
Trainiere mal kurze knackige Bewegungen, also nicht den Ball lang führen sondern ZACK! ;-)
Ich überlege jetzt sogar auf 2,0 zu gehen.

_________________
TSP Classic Defense
Waran II 2,0
Viper soft OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Waran
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Juni 2016, 14:19 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 79
Hatte den Waran auch mal auf der VH. Da hatte ich das Problem nicht. Kurz und knackig treffe ich den Ball eigentlich.
Aber die Dosierung der Länge vor allem wenn ich den Ball sehr frontal treffe (praktisch 90°) fällt schwer.
Eben vieles zu lang.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de