Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 21. November 2017, 20:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2014, 09:46 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 17. Juni 2013, 13:05
Beiträge: 20
Ich kann den Chop2 mit dem Chop vergleichen. Der Chop 2 ist etwas langsamer, erzeugt aber mehr Schnitt und der Schwamm ist deutlich weicher als beim Chop. Für mich ist der Chop besser zu kontrollieren, da ich einen etwas härteren Schwamm mittlerweile bevorzuge. Finde den Chop auch im Konterspiel etwas besser.
Den normalen SuperSpinpips habe ich nur mal kurz getestet. Der ist deutlich schneller als der Chop2 aber generiert nicht so viel Spin/Unterschnitt und hat einen mittelharten Schwamm.

_________________
H: S&T Firestarter
VH: Donic Quatro A'Conda soft (1,5)
RH: S&T Hellfire (OX)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2014, 19:29 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 253
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1505
Brom hat geschrieben:
Ich kann den Chop2 mit dem Chop vergleichen. Der Chop 2 ist etwas langsamer, erzeugt aber mehr Schnitt und der Schwamm ist deutlich weicher als beim Chop. Für mich ist der Chop besser zu kontrollieren, da ich einen etwas härteren Schwamm mittlerweile bevorzuge. Finde den Chop auch im Konterspiel etwas besser.
Den normalen SuperSpinpips habe ich nur mal kurz getestet. Der ist deutlich schneller als der Chop2 aber generiert nicht so viel Spin/Unterschnitt und hat einen mittelharten Schwamm.



Danke für die Antwort!

Habe den Chop2 heute noch mal gespielt, lief eigentlich schon recht gut, nur die Schnittempfindlichkeit ist mir eigentlich zu hoch. Das war auch der Grund weshalb ich LN spiele, gibt es also eine Option im KN Sektor die nicht so Schnitempfindlich ist wie der Chop2 sich aber dennoch mit moderatem Tempo für die Abwehr eignet?
FS 799 habe ich schon getestet, der ging gar nicht, Schwamm war viel zu hart :roll:

Hat jemand eine Idee?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2014, 22:19 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 13:21
Beiträge: 30
Spielklasse: TTVN
TTR-Wert: 1550
Moin,
ich habe bis jetzt den Superspin Pips in allen Versionen durch(normal, 21, chop, chop2 alle in 1,5). Die lange Abwehr ging für mich mit dem Chop 2 am besten. Der Belag ist aber ansonsten recht langsam. Ich würde(wenn ich nicht auf LN umsteigen würde) in jedem Fall wieder den chop bevorzugen.

Ich habe mal zum testen einen Spectol in 1,0 probiert. Ich fand den in der langen Abwehr noch besser/sicherer und ich habe das Teil als weniger schnittempfindlich empfunden(ich satzbaukünstler). Für mich war es aber etwas schwieriger da genau soviel Schnitt rein zukriegen. Alle Beläge habe ich auf meinen Stiga IC gespielt.

Gruss

_________________
BTY JSH verkleinert
VH BTY Tenergy 64 1,9
RH TSP Curl P-4 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Freitag 11. April 2014, 10:37 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 7. November 2011, 18:20
Beiträge: 17
Verein: TG Nieder-Roden
Spielklasse: Regionalliga
TTR-Wert: 2100
So hab mir jetzt auch mal den Super Sinpips Chop 2 in 1,0 auf die Rückhand "geschraubt":-)
Momentan spiele ich mit dem Xiom Aigis, Victas VS 401 1,5mm und dem Curl P4 1,0mm.
Ich spiele überwiegend Abwehr mit gelegendlichen Störangiffen mit Vor-und Rückhand.
Habe mir gleich mal einen guten Gegener ausgesucht (TTR-2100) der sehr gut gegen Abehr spielen kann.
Wir spielen immer 3x4 Gewinnsätze um auch einen körperlichen Trainingefekt zu haben :D
Was mir beim Spielen aufgefallen ist:

Schupfen:
Schupfbälle sind mit relativ viel Schnitt oder ganz leer möglich.Hier kann man durch Handgelenkseinsatz selbt Schnitt erzeugen, oder durch einen schnellen Schupf ohne Handgeleng leer schupfen.
Wenn der Gegner mit viel Schnitt schupft kann es passieren das der Ball auf den Noppen "durchrutscht". Das heißt der Ball steigt sehr hoch, und der Ball bekommt einen leichten "Spinkick".

Schuß:
Zu hoch geschupfte Bälle können sehr gut mit einer geraden Bewegung nach vorne Abgeschossen werden. Hier sollte man sehr plaziert schießen, da das Tempo nicht so hoch ist.Aber die Überraschung ist meist so groß, das derr Gegner den Ball nicht zurück bringt.

Abwehr:
Das Abwehrspiel ist mit dem Belag aufwendiger. Man muß immer gut zum Ball stehen, sonst steigt der Ball hoch. Mit viel Rotation gezogene Top Spins muss man mit einer schnellen Handgelenksbewegung "Einwickeln" dann steigt der Ball auch nicht und hat dann auch sehr viel Unterschnitt. Man kann aber auch den Ball mit einem etwas geschlossenem Schlägerblatt "zurückschieben" dann ist der Ball relativ leer.
Hier sind selbst gesteuerte Schnittwechsel sehr gut möglich, was den Gegner zur Verzweiflung bringen kann.

Fazit:
Mit dem Spin Pips Chop 2 konnte ich besser Abwehren als ich gedacht habe. Der weiche Schwamm (indentisch mit dem Curl P4 Schwamm) nimmt viel Tempo raus.Insgesammt war ich aber doch schon einiges unsicherer als mit dem Curl P4, war aber auch um einiges gefährlicher. So das unser Spiel wie immer ausging die ersten 4 Gewinner gingen an meinen Trainingspartner mit 4:3,
Das letzte Spiel konnte ich mit 4:3 Gewinnen.

Noch zur meiner Person:
Habe momentan einen TTR-Wert von ca 2100, und habe in der abgelaufenen Saison in der Regionalliga West gespielt.
Ich hoffe ihr könnt ein paar Infos aus meinem Testbericht ziehen!
Viele Grüße Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Freitag 11. April 2014, 11:00 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 7. Januar 2013, 16:40
Beiträge: 178
Spielklasse: bezirksklasse
TTR-Wert: 1631
hi, hast du zufällig mal den spectol in der abwehr versucht ?
ein vergleich wäre da sehr interessant.

_________________
Stiga all classic-andro r42 max-dr.neubauer killer 1.8 spielstil: hou yingchao


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Freitag 11. April 2014, 11:06 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 7. November 2011, 18:20
Beiträge: 17
Verein: TG Nieder-Roden
Spielklasse: Regionalliga
TTR-Wert: 2100
ja ich habe den Sectol mal vor Jahren kurz angetestet, aber schnell beiseite gelegt, war für mich sowohl am Tisch als auch in der Abwehr nicht spielbar, sprich zu unkontrolliert. Schwammstärke war glaube ich 1,2mm oder 1,5mm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Dienstag 15. April 2014, 14:28 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1576
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
habe die spinpips chop 2 jetzt auch erworben:

würdet ihr eher das RD1 oder das WSC empfehlen? (anmerkung das RD1 (ar/ar+) ist etwas härter das WSC (off-) etwas schneller, beide Hölzer schwingen etwa gleich ein wenig...)

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution El-S 2,0
RH: TSP Spinpips red 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. April 2014, 22:04 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1576
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
hmmm hab ihn auf mein K-4 gepackt....herrje ist das Holz schnell das verleicht dem MX-P Flügel und die SpinPips CII sind
damit ziemlich fix....

der Belag ist eine sehr positive Überraschung, durchweg klasse sicher griffig nicht so schnittempfindlich wie manche hier schreiben

Konter: zum einschlafen sicher
Block: super, tempo lässt sich varieren abstechen usw möglich
Schupf: gut, platzieren gut, neigt aber hin und wieder zum durchrutschen
USSchupf/AUFSCHLAG/Abwehr: guter US, Aufschlag kann man leicht platzieren oder kurz spielen...von hinten kommt der Ball recht flach trifft man wirklich richtig und mit handgelenk.....wirds eklig für den Gegner, das ist aber mit dem K4 schon sehr schwer. für den Notschlag mit US aus der HD ist der Belag aber auch auf dem Holz super

Fazit: sehr schön AR Noppe die auf einem langsamen Holz gut defensiv auf schnellen Hölzern auch prima offensiv gespielt werden kann, dass große tempo offensiv ist nicht da aber man kann besser platzieren und auch mal aus dem Block das Tempo rausnehmen, der Schwamm ist wohl der des P4, störeffekt ist nicht so toll aber durch die temporeduktion schon etwas da

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution El-S 2,0
RH: TSP Spinpips red 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Montag 21. April 2014, 20:11 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 13. Juli 2009, 18:46
Beiträge: 151
Hallo Leute

Ich spiele den P4 1,5 mm. Ich wollte mir mal den L catcher in 1,5 mm ausprobieren. Der habe ich hier noch liegen.

Kann jemandem den SSC2 mit dem L catcher vergleichen?

Der hat glaube ich auch der gleiche schwamm wie der P4 und den SSC2? Der muss ja so ein mittelding ding sein zwischen den P4 und den SSC2.

_________________
Gruss Brokkie


Friendship F-1, VH: DHS H3 neo max, RH: Butterfly Feint Long 2 0,5mm
Im test: Donic Ovtcharov Carbospeed


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2
BeitragVerfasst: Dienstag 22. April 2014, 18:23 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 18:34
Beiträge: 289
Verein: SPG Regau/Vöcklabruck Oberösterreich
Manuel :) hat geschrieben:
Ich spiele den SSC2 jetzt schon einige Zeit und kann mir als KN Spieler ein kleines Fazit erlauben.

Mein Spielsystem ist auf moderne Abwehr ausgelegt.

Der Schwamm ist wirklich sehr weich, kenne kaum was Weicheres - Am besten wohl mit dem 802-40 soft zu vergleichen.

Das Obergummi ist recht griffig, man bekommt genug Schnitt in die Angaben ohne gleich abgeschossen zu werden.
Gerade der Schnitt in den Schupfbällen ist für eine KN überragend, kommt an einen Spectol ran und ist insgesamt deutlich Fehler verzeihender.

Die Aufschlagannahme gelingt mir sehr gut und man kann die Bälle schön verteilen und auch kurz ablegen.
Die Schnittanfälligkeit bekommt man mit der Zeit gut in den Griff, da man den SSC2 auch sehr NI mäßig spielen kann.
Soll heißen: Wer mit NI nicht so Schnittanfällig war, wird es hier auch nicht so sein.




Das Tempo(Ich spiele in 1.5mm) ist nicht so hoch. Liegt wohl auch an meinem TSP x.Series Defense Combi Holz.
Beherzte Schüsse gehen damit aber recht locker und auch Noppentops sind sehr langsam ausführbar.
Auf einem All oder Off Holz ist der Belag wohl auch schon in einer Schwammstärke höher als reiner Offensivbelag zu gebrauchen.

Beim Block, am Tisch, habe ich eine unglaubliche Sicherheit, wobei die Blocks nicht schnell sind und auch Störeffekt ist nicht vorhanden.

Die Schnittentwicklung in der langen Abwehr ist durchaus gut, also eher gesagt die Weiterleitung vom Effet.
Kommt zwar nicht ganz an den Spectol ran, ist aber deutlich sicherer und dadurch für mich auch besser.

Bilder bekomme ich hier irgendwie nicht rein, bin wohl zu blöd :roll:
Kann ich aber bei Bedarf gerne per PN schicken.

Fazit:
Für mich ein absolute "Sau" :-)


Hallo Manuel
Also der Vergleich mit dem 802-40 in Punkto Schwamm, da muß ich dir energisch widersprechen!
Habe beinahe alle FS KN durchgetestet, aber von einem weichen Schwamm habe ich nie was bemerkt, auch wenn in der Beschreibung von einem weichen Schwamm gesprochen wird, gerade im gegenteil, für mich etwas hart und ein ausgesprochen direktes spielverhalten, so wie es bei einer klassischen KN sein soll!
Für mich sind die KN von FS die wohl am besten geeigneten Gummis für ein KN Spiel nahe am Tisch, wobei der 799 einer der schnellsten ist, auch in der Mystery Version, wobei dieser auch sehr gut für leicht TS geeignet ist, da die Noppen sehr eng beeinander stehen!
Das meine Info zu den FS KN! (ist meine eigene Erfahrung)

lg
Wolfgang

_________________
Holz:BTY Gionis All Carb.
VH: Koku 119 II schw. 1,8
RH: 61 second Artist rot

Holz: Stiga All EV
VH: Koku 119II schw. 1,5
RH: CTT National Pogo OX






in der Vitrine als Schaustück
Holz: Stiga Kjell Johanson (aus den 70igern)
mit org. Yasaka Belägen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de