Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Neuheit - Super Spinpips Chop 2
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=23051
Seite 1 von 9

Autor:  Gandalf [ Samstag 16. März 2013, 13:28 ]
Betreff des Beitrags:  Neuheit - Super Spinpips Chop 2

Hallo Zusammen,

möchte kurz meine Eindrücke vom neuen Superspinpips Chop 2 weitergeben.

Ich finde die Kurznoppe von TSP sehr interresant weil sie einen guten Kompromiss eingeht.

Aus dem oftmals" kurzen" Schupfduell herraus kann der gefürchtete:) erste Ball auf dem gezogen wird schon mit viel US gespielt werden. So kann man schon mal des Gegners Quote bei Schüße und Topspinraketen etwas heruntersetzen außer er geht hohes Risiko dabei. Hier kommt die meiner Meinung nach hohe Griffigkeit des Belages zum tragen.

Und nun zu meiner Überraschung: Die lange Abwehr ist durch den neuen langsamen Schwamm sehr fehlerverzeihend möglich. (in 1,5 mm getestet)

Ich hatte oft das Problem das ich mit Noppeninnen sehr stark am Tisch und sehr schwach in der langen Abwehr war.
Bei langer Noppe war es umgedreht.

Für alle die ähnliche Probleme haben wäre diese Noppe einen Versuch wert. Für Noppeninnen Spieler sehe ich die Umstellung als geringes bzw. nicht so lange dauerndes Problem.

Die Noppe habe ich auf dem Joo se Hyuk getestet...... gegen Weltklassespieler natürlich :)

bin gespannt auf Eure Erfahrungen

Autor:  jurik [ Samstag 16. März 2013, 13:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2

Hört sich ja mal interessant an. Kannst du etwas zu der Schnittentwicklung aus der langen Abwehr sagen?

Autor:  RealGyros [ Samstag 16. März 2013, 14:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2

interesssant wären infos zu 0,5 und 1,0 mm

Autor:  Gandalf [ Sonntag 17. März 2013, 09:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2

Hallo,

ich werd mich nochmal zu Wort melden wenn ich die Noppe gegen sehr gute Topspinspieler ( die sicher US Bälle nachziehen können ) testen konnte.

Eins kann ich aber jetzt schon sagen, mit dem Chop 2 kann ich am Tisch sehr sicher spielen.
Mit dem Spectol, Spinpips Chop 1 und Frendship 802 war ich nicht so sicher.
Der TSP Spectol brachte den meisten US in der langen Abwehr, wobei die Aussagen "brachte den meisten US, könnte man auch besser ausdrücken.....er leitete den Oberschnitt des Topspins am besten weiter ohne diesen rauszunehmen.

Schaun wir mal was der Chop 2 da bringt

Autor:  silverchris [ Sonntag 17. März 2013, 16:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2

kn de erzeugen eigenen spin......schnittweiterleitung dürfte aufgrund nicht knickender noppen nicht drin sein

de facto fand ich den spectol auch sehr gut im unterschnitt

Autor:  cronsen [ Mittwoch 20. März 2013, 17:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2

wie siehts mit neuen infos für die hungrige forengemeinde aus :wink:

spiele zur zeit den curl p1r, bin aber nach einigen kn testereien immernoch auf der suche nach der kn die mir in der abwehr mehr kontrolle und vorallem den us, der mich nich zur schießbudenfigur werden läßt.
der spectol war da noch der beste, aber leider ist der in 1,0 zwar relativ kontrollierbar, aber der us in der abwehr läßt doch im gegensatz zur ln doch eher zu wünschen übrig.

außerdem kann ich ja als weltgrößter hou yingchao fan wohl kaum eine ln spielen, also schnell her mit weiteren infos :D

grüße vom cronsen

Autor:  Rana-Hunter [ Mittwoch 20. März 2013, 18:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2

Wen's interessiert: leicht ist er, 37g ungeschnitten in 1,5mm.

Autor:  Pistol Pete [ Donnerstag 21. März 2013, 19:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2

So, kann jetzt, nachdem ich den Belag vier Mal gespielt habe (in 1,5mm auf der RH) , auch meinen Senf abgeben.
Vorweg: Ich bin kein Abwehrspieler und setze den Belag dementsprechend nicht unbedingt so ein, wie es wahrscheinlich im Sinne des Erfinders ist. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit dem Belag.
Ich spiele den Belag auf einem Yinhe Bogen relativ tischnah. Meine Hauptschläge sind Block, Konter und Noppentopspin.
Durch seinen extrem weichen Schwamm fühlt sich der Belag beim Spielen deutlich anders an als andere Kurznoppen. Man hat ne längere Ballkontaktzeit, was mir ein Plus an Ballgefühl gibt.
Der Belag spielt sich wie ein langsamer NI-Belag, nur dass er weniger spinanfällig ist. Die Kontrolle ist meiner Meinung nach überragend. Als absoluter Bringerbelag gibt's kaum besseres.
Der Störeffekt ist naturgemäß eher dezent, aber durchaus vorhanden.
Wie gesagt, spiele ich nur im Notfall Schnittabwehr und kann demnach die Eignung hierfür nicht wirklich beurteilen.
Als leicht störender variabler Bringerbelag fürs tischnahe Spiel ist er jedenfalls super geeignet - habe mit der Rückhand noch nie so sicher Topspin gezogen.
Kann den Belag also jedem empfehlen, der einen leicht zu spielenden langsamen Noppen außen-Belag sucht.

Autor:  cronsen [ Donnerstag 21. März 2013, 20:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2

@pistol pete

so, also gehst du morgen los in deine halle und wirst 2,5 std us abwehr üben, gegen euren besten topspinspieler.
danach wirst du hier über deine erfahrungen in bezug auf us in der abwehr, schnittwechsel, kontrolle und angriff auf zu hohe ablagen berichten.
wirst sehen, macht eh viel mehr spaß als das gekontere und geblocke :wink:

was sagst du zu diesem tollen vorschlag :engel2:

Autor:  Gandalf [ Donnerstag 21. März 2013, 22:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheit - Super Spinpips Chop 2

Hallo Leute,

hier wie versprochen der Test des TSP Chop 2 gegen gute Topspinspieler.

Im Schupfspiel waren meine Gegner der Meinung ich spiele Noppeninnen:), sie mußten ganz schön nach oben ziehen um mit Topspin zu eröffnen demzufolge hatte ich wenig bis garkein Problem mit Abschüssen. Auch kam ich danach super ins Abwehrspiel. Sehr auffallig war das meine Gegner öfters als sonst ins Schupfspiel gingen:)
um sich den besten Ball zum anziehen rauszusuchen.

Die lange Abwehr geht sicher und auffällig flach. Mit dem neuen Schwamm kamen auch Abwehrschläge vor dem Körper mit nicht optimaler Bewegung.

Wenn mehr als 5-6 Bälle geschupft wurden konnte ich das gut mit einem Rückhand Schuß beenden bzw. den harmlosen Block mit der Vorhand hart ziehen.

Aufschlagsannahme war Klasse wenig Fehler.

Block und Treibschläge oder sowas spiele ich sogut wie garnicht von daher keine Angaben.

Das mein Test so positiv ausfällt ist keine euphorische Schwärmerei die Noppe war einfach nur ausgeglichen und sehr gut spielbar.

bis bald ihr Freaks:)

Seite 1 von 9 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/