Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 27. Juni 2017, 06:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Freitag 20. Mai 2016, 10:15 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 131
Ja er ist kontrollierter.
Das UG ist aber doch um einiges schwerer als das im vergleich zum normalen Killer.
Es wurde auch eben das UG vom Killerpro von dem orangebraunen zu einen knallroten UG gewechselt.
Erster Eindruck es steht unter Spannung (was beim orangebraunen nicht der Fall war) und es riecht chinesisch.
Mal sehen wie es sich spielt.
Das optimale Verhältnis zwischen Geschwindigkeit-Kontrolle-Anziehen-Schuss ist in meinen Augen beim Pro die 1,8 Version.
Für mich leider zu schwer deswegen spiel ich die 1,5er.
Beim Aufschlag bekommt man in Kombi mit seitschnitt einen Aufschlag hin der einen nicht abgezogen wird.
Man muss halt immer wirklich in den Knie stehen um den Ball optimal zu treffen... sobald man zwischendurch 'stehend' spielt wird das zu einem Lotteriespiel.
Bei leeren Bällen muss immer aktiv gespielt werden mit zumindest ein wenig Handgelenk sonst hat man damit Probleme.
TS ziehen ist lächerlich... kann man hier und da zum Täuschen des Gegner verwenden weil der Block natürlich sofort runterfallt.
Beim Blocken von fetten TS muss man immer aktiv blocken.
Für jemanden der nur einmal die Wo trainiert halte ich ihn für schwierig ausser er hat halt ein super Händchen...
(ich spiele in auf der VH auf dem Terror. Viel besser geht er auf dem Detroyer... ist mir aber auf der RH zu schnell)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Freitag 20. Mai 2016, 17:43 
Online
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 365
Ja, deutlich kontrollierter. Flattert nicht so extrem wie der normale Killer. Fällt aber trotzdem sehr.

Hatte erst vorhin das "Vergnügen" 1 1/2 Stunden auf die Kombi Killer Pro 1,5/Altes Joola Force (Holz von Amelie S.) Topspin zu ziehen . :mhm:

Sehr störig, sehr anstrengend.... unfassbar wie flach die Blocks teilweise abfallen.

Für mich sind Killer/Killer Pro die Interessantesten Beläge auf dem Markt überhaupt .... und ich habe schon fast alles durch :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Sonntag 25. September 2016, 21:30 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 190
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1505
Habe mir nun auch mal den Killer in 1.3mm rot gegönnt. Meine Ambition bei diesem Test ist von der OX LN weg zu kommen und selbst offensiver am Tisch agieren zu können, prinzipiell spiele ich wenn der Gegner offensiv spielt moderne Abwehr, falls nicht presse ich am Tisch mit der Noppe die Bälle rein und versuche mit der VH zu punkten.
Mein Killer wiegt angeschnitten übrigens 54g, man merkt auch direkt am Schwamm das dieser sehr solide ist und schon richtig hart.
Also langer Rede kurzer Sinn, habe den Belag auf mein VKM geklebt und bin damit in die Halle.
Zu den Spieleigenschaften kann ich bisher nur sagen, dass ich zwar von NI über LN, MLN, KN, Anti, Granit mir alles bekannte schon auf der Kelle hatte, sowas aber noch nicht, was ist das :shock:
Wenn ich es simpel beschreiben müsste würde ich wohl sagen die Noppenköpfe sind dermaßen ungriffig, dass man wie hier ja auch schon beschrieben bei Aufschlagannahme fast wie mit GLanti oder ner nicht allzu griffigen LN agieren kann. Der Block war bei meinen Versuchen mit KN-Technik doch nicht wirklich sicher, habe ich allerdings nur mit senkrechtem Schlägerblatt hingehalten kam der Ball kurz und ist gefallen. Angriff ging dann mit einer Art Topspinbewegung oder auch KN-Technik semi gut, liegt aber eher an mir als am Belag, Rotation konnte ich da nicht groß erkennen der Ball hat aber andere Qualitäten, die Flugkurve und das Tempo scheinen hier eher die punktbringenden Faktoren zu sein. Was mich persönlich am meisten überrascht hat war die Abwehr, die kam vom ersten Schlag an recht sicher. Bei allen bisherigen Versuchen etwas anderes als LN in der Abwehr zu spielen habe ich mich mehr als schwer getan, mit dem Killer nicht. Auch der Schnitt war mehr als ausreichend um einer HL vorne Spielerin die Zähne zu ziehen.
Werde den Belag weiter parallel zu meinem Wettkampfschläger mit LN OX testen und mich dann entscheiden ob ich den Killer Pro im Spielbetrieb einsetze, wenn ich in die Schläge am Tisch genügend Sicherheit bringen kann stelle ich mir das eigentlich als recht ekelig vor, für den Gegner :lol2:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 20:02 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 310
Verein: VFL Oker
Spielklasse: BZL
TTR-Wert: 1780
Hier jetzt endlich der Kurztest zum Killer Pro als Video von uns. Zwischen den Jahren war mal etwas Zeit um ein paar Eindrücke zu sammeln:

https://youtu.be/XK8nHu0XkCE

_________________
1: NSD mod. / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
2: NSD mod. / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
3: NSD mod. / TSP Regalis Blue 1.7 / der-Materialspezialist Elimination Extra Long ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 20:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
Beiträge: 74
Verein: VfL Oker
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
Ich probiere als NI-Spieler teilweise ja auch mal KN auf der RH im Training aus - kann zum Killer Pro sagen, dass ich noch nie so große Umstellungsprobleme mit einer KN hatte - heißt: Normalerweise kann ich KNs ohne große Umstellungen "spielen", beim Killer Pro hab ich ohne Übertreibung in den ersten Minuten jeden Ball ins Netz geschlagen... Das Teil erfordert für eine KN ein enormes Maß an LN-Technik.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Montag 2. Januar 2017, 09:40 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1170
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
@gentlemac
Gutes video ! Passt. Sauber erklärt und zur Optik passend. Hast ne angenehme Stimme, schon mal überlegt Pfarrer zu werden ;-).
Nur das Gedudel im Hintergrund ist nervig. K I S S Prinzip ! Aber sonst top. Muß ja nicht dein letztes vid gewesen sein.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant, Koku 119II
2. Seite: Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Montag 2. Januar 2017, 23:31 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 27. September 2016, 23:27
Beiträge: 7
Hallo,

mir geht wie dir @giggel. Ich spiele auch LN ox (DTecs). Allerdings denke ich, dass aufgrund der neuen Plastikbälle Rotation fürs Tischtennis nur noch eine untergeordnete Rolle spielen wird. Vor allem wenn man gezwungen ist, bestimmte Balltypen/-marken zu spielen. Bei der Bayerischen konnte man gut sehen, dass kein Spin mehr erzeugt werden kann und im Prinzip alle Bälle abgeschossen werden können. Daher überlege ich auch auf KN (Killer Pro) und einen anderen Belag umzustellen. Welche Schwammdicke würdet ihr empfehlen? 1,3 oder 1,5? Macht es einen Unterschied ob rot oder schwarz? Welches Holz würdet ihr empfehlen? Spiele zurzeit das Donic Applgren Allplay V2. Mit NSD, Tibhar Powerdefence bn ich nicht klar gekommen. Was haltet ihr vom Materialspezialist Terror oder ein Neubauer-Holz? Auf der anderen Seite würde ich gerne auch einen Störbelag (Spin braucht man ja nicht mehr :mrgreen: ) verwenden. Entweder GLAnti (Bison/Grizzly??) oder Super Defence 40 (Soft) oder MSP Mega Block.
Wäre um Tipps dankbar, da ich mich nur im LN, "Normalbelag"-Bereich auskenne. Spiele momentan Abwehr - aber wie gesagt (bzw. befürchtet) wird man damit im Plastikzeitalter keinen Blumentopf mehr gewinnen!
Und: Wie groß schätzt ihr die Umstellung ein? Der Killer lässt sich ja angeblich mit LN-Technik ganz gut beherrschen!


Zuletzt geändert von Mr. Abwehr am Montag 2. Januar 2017, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Montag 2. Januar 2017, 23:32 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 310
Verein: VFL Oker
Spielklasse: BZL
TTR-Wert: 1780
Hi Neppomuk,

danke für das Feedback. Uns macht es halt Spaß hin und wieder mal was aufzunehmen. Ist halt recht aufwendig wenn die Qualität passen soll, deswegen teilen wir uns die Arbeit so gut es geht. Was mich zum nächsten Punkt bringt: Die Stimme im Video gehört dem User "Croudy", welcher auch gelegentlich hier aktiv ist. Er ist auch für den Schnitt und unser Equipment zuständig. Wie gesagt, jeder macht bei uns das was er am besten kann. Meine eigene Stimme ist deutlich tiefer und eignet sich weniger gut für Voiceovers. Geht teilweise eher ins brummelige... :ugly:

Egal, auf jeden Fall kommt ziemlich bald was neues. Und zwar der Test zum "Pimplepark Wobbler". Da sitzen wir gerade dran. Gab kleinere Probleme mit der Technik (defekte SD-Karte, Aufnahmen unbrauchbar), deswegen dauert es etwas länger. Geht aber bald an. :D

_________________
1: NSD mod. / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
2: NSD mod. / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
3: NSD mod. / TSP Regalis Blue 1.7 / der-Materialspezialist Elimination Extra Long ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 00:59 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 32
Hi Gentlemac & Croudy,

zunächst mal vielen dank und respekt für eure tolle arbeit!
Könnt ihr den killer pro mal mit dem hellcat und ggf. noch anderen kn vergleichen?I ich selbst spiele vh ln (z.zt. viper ox) und rh kn (degu).
Eigentlich bin ich mit dem degu nicht unzufrieden, etwas mehr störeffekt bei gleich hoher sicherheit wär aber nicht schlecht..., allerdings mutmasse ich mal, dass die us-entwicklung beim aufschlag mit längeren kn bzw. mln stark abnehmen dürfte. Ich brauch aber den us beim service, viele gegner schätzen den us der kn falsch ein und das bringt mir pro satz ca. 1-3 direkte punkte, besonders, wenn ich nicht zu dicht am tisch aufschlage.

Gruss

Rapo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Killer Pro
BeitragVerfasst: Montag 23. Januar 2017, 17:48 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 27. September 2016, 23:27
Beiträge: 7
Hallo Leute,

ich habe mir einen Schläger schicken lassen und darauf gleich den Killer Pro auf die VH-Seite montieren lassen. Jetzt steht aber auf dem Belag nur "Dr. Neubauer Killer". Wurde da aus Versehen der "normale" Killer aufgeklebt oder ist bei dem Pro auch nur "Killer" zu lesen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de