Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 21. September 2017, 02:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2016, 17:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48
Beiträge: 679
Red in max ist bestellt. Test dann im neuen Jahr :)

_________________
Andro Treiber G - Butterfly Tenergy 80 Max - Spectol Red Max
G40+ Schläger: Andro Treiber G - Spinlord Waran - Victas 102 Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Freitag 13. Januar 2017, 09:48 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 326
TTR-Wert: 1920
Cosmore hat geschrieben:
Red in max ist bestellt. Test dann im neuen Jahr :)


Und schon Testergebnisse? :-)

_________________
MSP Invictus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Februar 2017, 16:35 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48
Beiträge: 679
Gestern mal ausführlich getestet: Tsp Spectol Red in max (2.1mm) aber in Schwarz auf einem andro Treiber Off:

Am Tisch auf der RH:
Traumhaft sichere Aufschlagannahme, Schupf/Legen über dem Tisch geht sehr gut. Genügend Schnitt und flach genug.
Auf ÜS Angaben sind mir relative viele Bälle ins Aus geraten, wahrscheinlich weil meine normalen KNs härter sind. Das bekomm' ich aber auch noch hin. Beim Block konnte ich schnelle/harte und weiche Topspins gleichermaßen gut rüberbringen, wenn ich mich bewege. Die Kontrolle ist dabei ausreichend. Angriff auf US ist nicht das Problem. Unter Netzhöhe Flip, drüber gerade durch.

Am Tisch auf der VH: Der Schuss geht gut, auf US musste ich aber viel besser aufpassen als mit dem Waran. Das annehmen von Angaben geht auch gut. Meine VH Noppe wäre es nicht. Ich denke allerdings auch dass ich wieder auf NI umsteige und nur selten drehen werde.

In der Abwehr(!) auf der RH:
Huch da geht was! Auch auf dem Off holz! Auf Rollaufschläge konnte ich schon mal guten, langen und flachen US zurück hacken, der dann Prompt unterschätzt wurde. Gegen vorsichtige TS-spieler auf Abwehr (eher langsam und schnittig) habe ich kaum Probleme auch in der langen Abwehr zu senzen, mit enormen Schnitt. Erfahrene Spieler die mich noch als LN-Abwehrspieler kennen haben öfters die eigene Tischhälfte getroffen :) Ergo: Bei tangentiallen Treffpunkt und Handgelenk kommt also Suppe zurück. Bei harten Topspins wirds schwierig. Lieber Blocken. Einen Treibschlag von hinten konnte ich auch zustande bringen, ist aber ungefährlich- hält einen nur im Spiel.

Allgemeines Spielgefühl:
Der Störeffekt hält sich in Grenzen. Die Flugkurve ist nicht ansatzweise so flach/krumm wie beim Waran. Die Blocks/Schüsse auf ÜS sind beiweitem nicht so effektiv wie beim Waran. Lediglich der Schnitt wird hin und wieder unterschätzt. Ich würde mit dem Spectol nicht auf den Fehler des Gegners warten. Bei Tangentialler Spielweise/mit Handgelenk wird der Belag für meine Begriffe ziemlich langsam und kontrolliert. Das werde ich im nächsten Training genauer ausloten.

_________________
Andro Treiber G - Butterfly Tenergy 80 Max - Spectol Red Max
G40+ Schläger: Andro Treiber G - Spinlord Waran - Victas 102 Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2017, 09:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48
Beiträge: 679
Update nach weiteren Trainings: Der Spectol Red bleibt erst mal drauf. Der Blaue ist bestellt.

Die Sicherheit hat sich eingestellt und auf der VH kann ich nun auch ganz passabel Schießen und Aufschläge annehmen. Ich kann damit alles spielen was ich so vor habe. Der Rest ist jetzt Training.

_________________
Andro Treiber G - Butterfly Tenergy 80 Max - Spectol Red Max
G40+ Schläger: Andro Treiber G - Spinlord Waran - Victas 102 Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2017, 10:50 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 326
TTR-Wert: 1920
Klingt gut!

_________________
MSP Invictus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 09:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 09:34
Beiträge: 80
2xkurzenoppe hat geschrieben:
Verdammt... heute bin ich schwach geworden und hab mir den Spectol Blue in 1,5 mm geordert. Hoffentlich schließt er die Lücke zwischen klassischen KN mit härterem Schwamm und den Flummi-ESN-KN - so wie einst der leider nicht mehr erhältliche Butterfly Flarestorm.


Und? hat der Blue die Lücke schließen können?

Die Spinpips Blue/Red nun auch lieferbar...
Hätte nichts dagegen einzuwenden, wenn sich jemand für nen Test opfert ;-)

Bin gerade doch wieder am Zweifeln, ob das mit der KN und mir nicht doch noch werden könnte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 14:07 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 19:54
Beiträge: 115
Ich habe den blue auch getestet und seit gestern klebt er in 1,5mm auf meinen Spielholz.
Der Killer pro war mir etwas zu unkontrolliert mit guten Störeffekt und der Waran hat mir wieder zu viel Katapult und kaum Störeffekt. Der TSP liegt so zwischen drin vom Tempo, Kontrolle und Störeffekt.
Gruß Ralf

_________________
Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 72g
VHTibhar Andro Rasanter V43
RH Yasaka Antipower

Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 71g
VHTibhar Qantum SW Max
RH Killer Pro 1,3mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 14:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 900
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
AndiHL hat geschrieben:
Die Spinpips Blue/Red nun auch lieferbar...
Hätte nichts dagegen einzuwenden, wenn sich jemand für nen Test opfert ;-)


Nun hast Du mich angefixt... Hab gleich die ersten Quellen von Reviews beackert :P
Da ich noch Bedarf auf meinem Testholz habe, werde ich mir mal den Spinpips red bestellen...

Ich hoffe auf eine etwas moderatere Noppe als den Blowfish, der mir auf dem Test-Off-Prügel etwas zu unkontrolliert ist. Laut OOAK könnten die Spinpips red passen...

PS der Spectol red kommt vielleicht auch mit rauf auf die Liste, muss erstmal eine Nacht drüber schlafen

Eventuell kann mir jemand hier sagen, ob der Absprung des Spectol Red höher als der des normalen Spectols ist? Liegt er gar auf Niveau von richtigen Spinnoppen?
Und eventuell einen Tempovergleich (auch gern Katapultvergleich) zu ESN-Tensoren (idealerweise Blowfish) liefern? Cogito vll?

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 19:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48
Beiträge: 679
Hi,

passiv ist auch der Red recht flach, nur die Bälle tauchen nicht so stark ab danach. Aktiv kommts ganz auf deine Spielweise an. Durch den weicheren Schwamm sind auch Bälle mit mehr kurve beim Topspin drinnen

Im vergleich zum Blowfish und Hexer ist die Noppe tatsächlich etwas gutmütiger.

Tempo: Der KN spieler in meinen Verein (spielt Off+ und eine BTF Noppe) sagt der Red wäre total schnell und Katapultig. Ich gehe mit dem gleichen Schläger auch in die Abwehr :). Ich kann es dir echt nicht sagen wie schnell der ist Offensiv direkt sehr schnell, tangential sehr Kontrolliert wie ich finde.

gruss cosmore

_________________
Andro Treiber G - Butterfly Tenergy 80 Max - Spectol Red Max
G40+ Schläger: Andro Treiber G - Spinlord Waran - Victas 102 Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spectol Blue /Red Neu auf LARC
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 10:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 900
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Danke für die Info,

klingt eigentlich recht gut, bis auf den passiven flachen Absprung, da das Holz schon einen flachen Absprung hat.
Im PmB-Forum liest man leider auch, dass der Absprung flacher als Beautry und Waran ist.

Dann wirds wohl nur der Spinpips red werden, bei dem der Ball scheinbar höher abspringt als beim Beautry und auch etwas langsamer ist. Obwohl ich gern 2 neue Optionen gehabt hätte...

PS werde noch weiter beim Spectol reinlesen, eventuell bestätigt noch wer einen guten Bogen beim tangentialen Spiel. Aber ein Neukauf wirds sicher nicht werden.

Danke!

Gruss Andy

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de