Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 18. August 2017, 17:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Langsame NI-ähnliche Noppe gesucht
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2016, 13:47 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 23:36
Beiträge: 30
Spielklasse: Kreisliga TTVN
TTR-Wert: 1485
Sportsfreunde,

für meine Rückhand suche ich eine langsame Noppe (KN oder MLN), mit der ich Schupf, Abwehr und Topspin gegen Schupf spielen will. Hat jemand einen Tipp?

Kurz zu mir:
- Ich spiele erst seit ein paar Jahren Tischtennis und bin als Verteidiger angefangen. Der RH-Topspin ist noch relatives Neuland für mich. Aktuell habe ich den Dr. Evil getestet, eine mittellange OX-Noppe, die wenig griffig ist. Überraschenderweise hatte ich damit das erste Mal das Gefühl, ich könnte mich dem RH-Topspin nähern.
- Bin mit einem guten VH-Topspin gesegnet, den ich so oft wie möglich und vor allem aus der Halbdistanz einsetze.
- Mit einer LN und zuletzt dem Dr. Evil auf der Rückhand habe ich bisher den Ball im Spiel gehalten (Unterschnittabwehr und Schupf)
- Eine ordentliche RH-Abwehr möchte ich gern behalten, aber zukünftig möchte ich gegen abwartende Gegner auch einmal mit einem Topspin eröffnen oder sogar abschließen können.
- Bitte keine Tipps zum Umstieg auf NI oder Anti, mit Noppen fühle ich mich sehr wohl.

Gedacht habe ich bisher an Spinlord Degu II, Kokutaku Tuple 119, TSP Spinpips Chop Sponge II, TSP Spectol, Friendship 802-40, jeweils in 1,0 mm, weil Kontrolle im Vordergrund steht.

Sportliche Grüße
Wolde


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2016, 14:00 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 302
TSP Spinpips Chop Sponge II

_________________
Holz: Yinhe T6
Vorhand: Joola X-Plode Sensitive 2,0
Rückhand: Dr. Neubauer Rhino 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2016, 14:03 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1978
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Typischer Fall für Feint III 1,1mm.
Erfüllt alle deine Vorgaben perfekt in allen Punkten.
Wenn es etwas mehr in Richtung Noppe gehen soll Feint II, der ist bei TS aber schwieriger.
Deine vorgeschlagenen KN erfordern Technik- Umstellungen und kommen in der Sicherheit nicht an die beiden Feints heran. Dafür kann man gut Druck aufbauen mit Block, Konter, Schuss.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2016, 14:17 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 917
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Novalis hat geschrieben:
Typischer Fall für Feint III 1,1mm.
Erfüllt alle deine Vorgaben perfekt in allen Punkten.
Wenn es etwas mehr in Richtung Noppe gehen soll Feint II, der ist bei TS aber schwieriger.
Deine vorgeschlagenen KN erfordern Technik- Umstellungen und kommen in der Sicherheit nicht an die beiden Feints heran. Dafür kann man gut Druck aufbauen mit Block, Konter, Schuss.


Würde ich so unterschreiben. Kurze Noppen sind sehr anspruchsvoll in der Abwehr und mit dem FL 3 hast du eine solide Abwehrnoppe die sich sehr NI ähnlich verhält. Sie muss sehr aktiv gespielt werden, sprich volle Bewegungen bei Sensen, Schupfen und Topspin, aber lässt alles zu.

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2016, 15:03 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 23:36
Beiträge: 30
Spielklasse: Kreisliga TTVN
TTR-Wert: 1485
Danke für die schnellen Antworten!

Das Thema Langnoppe hat sich für mich dennoch erledigt. Ich habe mit dem TSP Curl P-4 eine LN gespielt, deren Eigenschaften nicht so weit von den Feints entfernt sein sollten. Insgesamt war das Jahr mit der LN zwar sehr erfolgreich, aber ein paar Punkte gibts, die das Thema beendet haben.

- Für LN-Angriffe fehlt mir absolut das Händchen.
- Schupf mit der LN war sehr fehleranfällig und das Drehen wollte mir am Tisch nicht gelingen.
- Mit der LN war ich somit sehr ausrechenbar und wegen der Fehler am Tisch dennoch nicht bombensicher.
- Meine Spiele gewinne ich überwiegend mit meinem für Kreisliga-Verhältnisse ziemlich guten Vorhand-Topspin. Mit der LN habe ich mich aber zu schnell nach hinten drängen oder auf der RH festnageln lassen.
- Der Friendship Dr. Evil OX war dann Spitzentest in den letzten Wochen, der mir im Kurz-Kurz deutlich mehr Sicherheit gegeben hat. Hiermit hatte ich dann zum ersten Mal das Gefühl, das ich sogar mit der Rückhand ziehen könnte. Allerdings sollte gerader der Dr. Evil als relativ glatte OX-Noppe für Topspins nicht der Idealbelag sein.

=> Deswegen suche ich nun eine KN oder MLN mit der ich kontrolliert schupfen und abwehren kann, die mir aber die Möglichkeit gibt einen RH-Topspin zu erlernen und in mein Repertoire aufzunehmen.

Sportliche Grüße
Wolde


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2016, 17:26 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 12:02
Beiträge: 98
Du schreibst, dass du gerne TS aus der Halbdistanz spielst. Lässt du dich oft zurückdrängen?

KNs werden ferner ab vom Tisch schwieriger zu spielen, es sei denn, du beherrschst eine gute KN-Abwehr.

_________________
Holz: Sword 309
VH: Xiom Vega Japan 2.0
RH: Spinlord Agenda 1.0

Test:
Holz: Sword 309 Premium
VH: Spinlord Irbis II 2.0
RH: Spinlord Dornenglanz II 0.8


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2016, 21:55 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 23:36
Beiträge: 30
Spielklasse: Kreisliga TTVN
TTR-Wert: 1485
CShock, das ist ein valider Punkt; ich lasse mich tatsächlich oft nach hinten drängen. Das heißt, oft gehe ich sogar freiwillig in die Halbdistanz. Habe ich mir so angewöhnt, habe das Spiel vor mir, habe mehr Zeit und meine Bewegungsabläufe darauf abgestimmt. Als ich vor einem Jahr anfing Langnoppe zu spielen habe ich mir antrainiert, nicht mehr den Rückhandblock am Tisch zu spielen, sondern zurückzugehen und zu choppen. Nun orientiere ich mich immer sehr schnell nach hinten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2016, 22:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 12:02
Beiträge: 98
Also ich habe viel Erfahrung mit dem Spinpips Chop II und dem Spectol. Den Chop II würde ich dir nicht empfehlen. Der hat einen sehr weichen Schwamm und ist beim Choppen nicht so einfach zu spielen wie andere KN. Das Block und Konterspiel ist zwar angenehm, aber durch den langsamen Schwamm sind Abschüsse sehr kraftintensiv. Außerdem hat der Chop II relativ wenig Störeffekt meiner Meinung nach (KN haben generell wesentlich weniger Störeffekt als LN).

Ich würde Dir den Spectol nahe legen in 1.5mm. Ist zwar nicht ganz langsam, aber meiner Meinung nach sehr kontrolliert. Man kann mit ihm auch mal ein Ball "anziehen" und der Abschuss funktioniert auch gut.

Der Spectol ist meiner Meinung nach eher schnittunempfindlich, was ihn auch in der Abwehr gutmütiger macht.

Durch den 1,5er Schwamm kannst du auch mal ein Ball (sollte nicht die Regel sein) von weiter hinten "ziehen" oder kontern. Hier macht aber die Abwehr deutlich mehr Sinn.

Insgesamt finde ich den Spectol sehr nachvollziehbar. Man merkt schnell, was der Fehler ist und wie man es besser machen kann (der Spectol ist ja nicht umsonst wahrscheinlich die beliebteste KN).

Du müsstest dich aber wohl darauf einstellen näher am Tisch zu bleiben. Da sind KN halt wesentlich effektiver.

_________________
Holz: Sword 309
VH: Xiom Vega Japan 2.0
RH: Spinlord Agenda 1.0

Test:
Holz: Sword 309 Premium
VH: Spinlord Irbis II 2.0
RH: Spinlord Dornenglanz II 0.8


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2016, 22:32 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 23:36
Beiträge: 30
Spielklasse: Kreisliga TTVN
TTR-Wert: 1485
Interessant, vielen Dank! Wie wäre es mit dem Spectol in 1,0 mm? Davon erhoffe ich mir mehr Sicherheit in allen Lagen, auch beim Topspin. Meinen Vorhand-TS, den ich mittlerweile mit einem schnellen Belag, 2,0mm Schwamm auf einem schnellen Holz spiele, habe ich auch mit ganz langsamen Material erlernt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Juni 2016, 06:01 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 917
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Ich halte garnichts vom Spectrol in der Abwehr, ist da mMn sehr schwer zu spielen (auch im Verhältniss zu anderen KN). Ganz ok aber auch relativ anspruchsvoll ist der Degu 2, damit kann man auch sehr effektiv Angreifen (insbesondere Topspin) und ich finde ihn im kurz-kurz extrem kontrolliert. Unterschnitt Entwicklung in der Abwehr ist Wahnsinn für eine kurze Noppe, leider muss man meist gut zum Ball stehen.

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de