Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 22. Juli 2017, 10:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Juli 2016, 08:16 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 916
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Naja bei maximal einmal die Woche Training wird sich wohl nicht viel neu erlernen lassen. Auch nach der Seite Text würde ich nun zum Degu I raten.

Warum soll es den unbedingt der Zava sein?

_________________

Wettkampfschläger: RIP: Verloren
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Joola Chen Defender, gerade

Grass Dtecs 1,2 mm

Testschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr (Rh Topspin im Aufbau)

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Juli 2016, 09:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 266
Panteron hat geschrieben:
Warum soll es den unbedingt der Zava sein?

Den Zava habe ich auch mal angetestet, war mir zu schnell für die RH.
Die klassischen KNs à la Spectol oder Clippa sind gut, erfordern aber eine ziemlich langwierige Umstellung, was mich abgeschreckt hat.
Am nächsten an NI sind für mich eindeutig Degu I und Spin Magic, wobei der Degu I schon noch gewisse Einschränkungen mitbringt (RH-TS geht nicht so leicht und ist recht spinarm, Ballon-Abwehr geht gar nicht), sich dafür aber im offenen Spiel etwas druckvoller spielen lässt.

_________________
Nittaku Shake Defence / Tenergy 64FX 1,9 / Tibhar Grass DTecs 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Juli 2016, 11:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 327
Warum der Zava? Ich spiele momentan den Nimbus Delta V in 2,0 mm und grundsätzlich passt der Belag ganz gut, vom Tempo und Katapult her kein Problem.

Wieso ich überhaupt auf NI gewechselt bin ist einfach darin begründet, daß ich einen RH-Topspin ganz gut kann, allerdings brauche ich dafür etwas Zeit, beim Rückschlag ist das (noch) etwas schwierig, vor allem nach 5jähriger Fast-Pause (hab die letzten 5 Jahre bis März dieses Jahr vielleicht insgesamt 15 mal trainiert, seit März also fast genauso oft wie die letzten Jahre zuvor).
Werde mein Training nach und nach auf 2x die Woche ausdehnen, dann kommt auch mehr Sicherheit automatisch.

Wäre mit KN meiner Erfahrung mit dem Pistol nach aber etwas gefährlicher beim Rückschlag durch kurz legen, Stech-Schupf und/oder Konter, der Pistol und Topspin geht aber gar nicht.
Da der Zava ja auch ein Tensor-Belag ist und laut Beschreibung sowohl die Möglichkeit eines Topspins bietet als auch recht NI-ähnlich spielbar sein soll, also die Umstellung relativ einfach wäre, würde das wohl passen grundsätzlich.

Werde mir den Zava einfach mal bestellen und euch allen hier auch nach ein paar Trainingsabenden berichten, ob´s geklappt hat. Den Clippa behalte ich mal im Hinterkopf.

Vielen Dank an alle, die geantwortet haben.

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Neubauer K.O. 1,5 rot (Test, sonst Killer Pro 1,5 rot)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Juli 2016, 12:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 916
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Grundsätzlich lassen sich auch mit klassischen KN Schlagspins spielen, dass ist eine reine Trainingssache. Habe 2 Leute im Verein die das sehr gut mit dem Spectol hinbekommen. Den Degu spielt auch jemand, dieser eher passiv und kontrollierter und der auch mal damit was anleiert. Daher fand ich ihn passend für dich. Naja dann viel Erfolg beim Test. Eventuell ist es ja genau das richtige für dich.

_________________

Wettkampfschläger: RIP: Verloren
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Joola Chen Defender, gerade

Grass Dtecs 1,2 mm

Testschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr (Rh Topspin im Aufbau)

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Zuletzt geändert von Panteron am Donnerstag 7. Juli 2016, 08:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Juli 2016, 14:16 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 861
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Degu klingt ganz gut, sehr spinnig und noch kein Katapult/Tempomonster. Steigern kannst dich immer noch.

@Panteron, Kannst Du bitte Spectol schreiben? ;) Krieg Augenkrebs oder hattest einen Aperol zu viel?^^

_________________
Setup:
VH: Blowfish 1,8 || Grubba Carbon All+ || RH: Feint Long II 1,3
im Härtetest:
VH: Blowfish 1,8 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Juli 2016, 08:19 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 916
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Andy hat geschrieben:
Degu klingt ganz gut, sehr spinnig und noch kein Katapult/Tempomonster. Steigern kannst dich immer noch.

@Panteron, Kannst Du bitte Spectol schreiben? ;) Krieg Augenkrebs oder hattest einen Aperol zu viel?^^


Spectol, extra für dich. :oops:

_________________

Wettkampfschläger: RIP: Verloren
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Joola Chen Defender, gerade

Grass Dtecs 1,2 mm

Testschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr (Rh Topspin im Aufbau)

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Juli 2016, 08:46 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 327
Noch eine kurze Rückmeldung von mir, warum ich den Zava testen will:

Tensor-Belag (spiele ich jetzt auch mit NI mit dem Nimbus Delta V 2,0 schon)
RH-Topspin tauglich laut Beschreibungen
schnell
Block soll recht eklig sein (im Sinne von schnell und flach)
wenig Umstellungsschwierigkeiten

Den Clippa werde ich im Hinterkopf behalten, hier halten mich die unterschiedlichen Beschreibungen und Testeindrücke (mal NI-änlich, mal Konter-Block-Noppe) erstmal ab vom Test.

Spinlord spiele ich aus Prinzip nicht, da ich das Gehabe des Shop-Inhaber unmöglich finde (Kunde stört eher, als das er willkomen ist).

Werde berichten, sobald der Belag da ist und zwei, drei Mal getestet.

Grüße und nochmals Danke an alle.

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Neubauer K.O. 1,5 rot (Test, sonst Killer Pro 1,5 rot)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. August 2016, 15:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 327
So, hier mal erste Eindrücke vom Zava, getestet auf Barwell Fleet in 2,0 rot.

Sehr katapultiert, weich und schnell!

Der Zava ist bei Aufschlag und Rückschlag variabel aber schwer zu kontrollieren durch den Katapult. Wo der Pistol bei langsamen Bällen gut kontrollierbar ist, setzt beim Zava der Tensor-Katapult gleich ein. Dazu ist der Zava empfindlich auf schnelle Aufschläge, wobei das Trainingssache scheint.

Beim Noppenspin ganz gut, der Ball hat genug Effet und eine komische Flugbahn.

Der passive Block ist ganz gut, der aktive Pressblock schwierig durch den einsetzenden Katapult.
Ebenso schwer fiel mir der Schuss - wenn der kam, wars der Punkt aber die Quote war verbesserungsfähig.

Erstes Fazit: Interessant, aber ich werde zum Vergleich noch einen TSP Super Spinpips in 1,5 testen, weil ich den Eindruck habe, dass weniger Tempo und Katapult für meine Rückhand besser wäre. Werde noch mal berichten...

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Neubauer K.O. 1,5 rot (Test, sonst Killer Pro 1,5 rot)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. August 2016, 09:13 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 327
So, nach zweitem Training und einem Training mit dem Super Spinpips der Vergleich:

Zu beachten, der Zava wurde in 2,0 gespielt, während ich beim SSP auf 1,5 mm gegangen bin.

Der Zava war im zweiten Training schon besser, ich hatte mich an den Katapult wesentlich mehr gewöhnt.
Aber die Probleme und Vorteile blieben gleich:

Pro:
-Effet ist ausreichend vorhanden, sowohl bei Rückschlag als auch Noppenspin
-Spielgefühl ist NI - änlich
-Schnittempfindlich ist der Zava nicht besonders (in Relation)
-Einige Punkte durch Block und Noppenspin gemacht.
-Weich und gutes Ballgefühl

Contra:
-Sehr schnell
-zu katapultig
-Für mich ist der Belag zu anspruchsvoll zu spielen oder anders gesagt: Für den Zava bin ich zu schlecht.


Der Super Spinpips in 1,5 mm (normale Version) war da deutlich besser zu spielen, einfach weil das Tempo etwas geringer war (selbst auf dem sehr schnellen Rutis Power-Testholz) und vor allem gabs keinen Katapult, der zu hoch war.
Sehr angenehm beim Balltreffpunkt und vom Ballgefühl her, interessante Optionen bei Rückschlag und Eröffnung, wobei der SSP sich da schon anders spielt als NI und auch als der Zava.

Pro:
-Kontrolle sehr gut
-Lineares Verhalten
-Effet gut (nicht ganz beim Zava, aber ausreichend)
-gutes Blockverhalten

Contra:
-Druck auf den zweiten Ball (nach einem guten Block) machen, fiel schwer (Trainingssache?)
-Eröffnung wacklig bei Noppenspin, hier muss man mehr aus dem Handgelenk ziehen statt Unterarm
-aus der Halbdistanz harmlos (ist aber nicht sooo wichtig)

Fazit: Der Zava wird wieder verscherbelt, der Super Spinpips wandert auf mein Zweitholz Nittaku Rutis. Für den "Notfall", falls ich doch wieder KN spiele, würde ich den Super Spinpips wählen, der hat mich überzeugt, da man damit alles spielen kann.
Von dem her hat der Test auch was gebracht.
Nicht zu schnell, nicht zu langsam, guter Effet für KN, Ballgefühl ist gut, gepresster Block ist nicht ungefährlich - eine kleine eierlegende Wollmilchsau ist der Belag.
Einzig, daß es mir mit NI mehr Spaß macht ist der Grund, daß ich den Super Spinpips (noch) nicht spiele - weiteres wird von den ersten Ergebnissen mit NI abhängen.

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Neubauer K.O. 1,5 rot (Test, sonst Killer Pro 1,5 rot)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XIOM ZAVA - Fazit und Ausblick.
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. September 2016, 13:38 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 327
Sooo, nach nochmaligem Testen und Spielen von verschiedenen Belägen kann ich ein kurzes Resumeé ziehen.

Ich habe getestet:

TSP Super Spinpips 1,5 rot (Hölzer waren Barwell Fleet, Rutis ST und Custom Blade (Vollholz 5-Ply mit Nußbaum-Aussenfurnier).
Fazit: Der SSP ist auf allen Hölzern sicher spielbar, hat für mich genug Varianten bei Aufschlag/Rückschlag, ich kann relativ sicher eröffnen und der Block kommt immer besser. Der SSP überzeugt aber (noch) nicht ganz, später mehr dazu.
Stärken: Gute Kontrolle, Block sicher, Rückschlag sicher, guter Spielfluss um die VH ins Spiel zu bringen.
Schwächen: Druck auf den Ball zu geben ist schwer, Eröffnung könnte besser sein, Störeffekte gering.

Xiom Zava 2,0 rot (auf Hölzern Barwell Fleet und Custom Blade)
Fazit: Der Zava ist auf einem OFF-Holz (für mich) nicht kontrollierbar, da zu hoher Katapult und der Flummi-Effekt. Gleichwohl ist der Zava SEHR interessant, da man sehr variabel spielen kann: Noppenspin, Block mit fallendem Ball, Konter - gefährlich und schnell. Die Kontrolle ist auf dem langsameren Holz VIEL besser.
Stärken: NI-ähnlich spielbar (Bewegungsabläufe nahezu gleich wie mit Nimbus Delta V auf der RH), Block gut und gefährlich, Noppenspin geht FAST wie mit NI, auch für bessere Gegner sehr unangenehm.
Schwächen: Der Katapulteffekt ist auch auf dem langsameren Holz noch da, dadurch Kontrolle manchmal schwierig, trainingsintensiv bei Aufschlag/Rückschlag und Schupf.

Welchen Belag ich noch testen werde, aber auf meinem neuen Holz (s. Signatur) ist der Killer Pro (in 1,5). Mehr Störeffekt hört sich einfach verlockend an, mal schauen, ob ich als ehemaliger LN-Spieler (offensiv am Tisch) damit zurecht komme.

SOLLTE der Killer Pro mich nicht überzeugen, werde ich den Zava auf die RH kleben und mein Trainingsumfang nochmal steigern. Der Super Spinpips wird auf meinem Zweitschläger (Custom Blade) verbleiben, weil der einfach zu spielen ist und vielleicht brauche ich mal einen Ersatzschläger. Das Eröffnen fällt mir aber beim Zava deutlich leichter (von der Bewegung her "klappe" ich hier nur das Handgelenk schnell nach vorne), das und der fehlende Druck auf den zweiten Ball ist der Grund, warum ich den Zava dem SSP vorziehen würde, sofern der Killer Pro nicht überzeugt.

Fazit: Hoffe auf das Ende der Testerei und bin motiviert fürs Training. :peace:

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Neubauer K.O. 1,5 rot (Test, sonst Killer Pro 1,5 rot)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de