Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 13. November 2018, 04:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Dienstag 26. September 2017, 07:19 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1042
TTR-Wert: 2004
Hat den Belag mal Jemand in 2,1 oder Max. getestet auf der VH?
Ist es hier möglich relativ gut mit NI-Technik zu agieren?

_________________
ALEA IACTA EST


MSP INVICTUS
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Oktober 2017, 11:01 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1718
destruktivsatan hat geschrieben:
Hat den Belag mal Jemand in 2,1 oder Max. getestet auf der VH?
Ist es hier möglich relativ gut mit NI-Technik zu agieren?


Ich spiele den XS (nur in 1.9) auf der VH und man kann mit dieser Noppe seeehr NI-änlich agieren.
Von allen getesteten KN (und das waren VIELE !) geht mit dieser Noppe auch ein wirklich anständiger Topspin.
Der einzige, der da in Ansätzen noch hinkam, war der Yasaka Rakza PO.

_________________
TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Butterfly Impartial XS 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Rhino 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Yasaka Rakza PO 2.0mm | RH: Der Materialspezialist Megablock 1.0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Oktober 2017, 13:40 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1042
TTR-Wert: 2004
Danke!
Spielst du den auf einem schnellen oder langsamen Holz?

_________________
ALEA IACTA EST


MSP INVICTUS
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Montag 23. Oktober 2017, 07:47 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1042
TTR-Wert: 2004
Ich habe jetzt den XS in max. auf dem Invictus getestet. Trainiert wurde mit Trainingspartnern zwischen 1700-2000TTR.
Fazit nach etwa 8 Trainingseinheiten:

Sehr schnell.
Beim Block oder Schuss kein Abtauchen des Balls.
Keine Flatterbälle etc.
Sehr guter Bogen beim VH-Topsin.
Geht auch ganz gut paar Meter hinterm Tisch.
Es ist möglich auch in den Aufschlag viel US reinzulegen.
Eine ausgeprägte Schnittanfälligkeit konnte ich bis jetzt nicht erkennen.
Trotz der Geschwindigkeit des XS auf dem Invictus immer noch ein sehr gutes "Spielgefühl/Ballgefühl".

Hat mir in Kombination mit dem Diabolic auf der RH viel Freude im Training bereitet, aber vor allem auch meinen Trainingspartnern, die sich darüber beschwerten, wie schnell die Bälle beim Block oder Schuss zurück kommen. :)

Klasse Belag für die VH. Werde ich definitiv weiter testen......

_________________
ALEA IACTA EST


MSP INVICTUS
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Montag 23. Oktober 2017, 11:08 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 458
TTR-Wert: 1900
Kann ich alles genauso betätigen.

Komischerweise habe ich mit einem SZLC und Stiga 190 kaum Schnitt beim Service generieren können.
Beim Sauer /Tröger Kasalla gings Servicemässig dafür richtig ab :-)

Na ja , bin ja auch kein KN VH Spieler....werde mich mal Intensiv nach der Vorrunde mit einer Umstellung befassen......beim ABS Ball würde KN VH schon Sinn machen.

Mir war der XS Max etwas zu langsam...hatte den Beautry und Spectol RED deutlich schneller in Erinnerung, aber ist auch schon lange her.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Montag 23. Oktober 2017, 12:28 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1042
TTR-Wert: 2004
Den Beautry habe ich auch getestet. Der war in der Tat noch einen Ticken schneller.
Allerdings konnte ich damit weniger Schnitt generieren und der Bogen beim Topspin war nicht so gut wie mit dem XS. Ist aber alles Geschmackssache....
Sollte es im Training weiterhin gut laufen (vor allem mit Plastik) könnte es sein, dass der XS meinen T05 ablösen wird.

_________________
ALEA IACTA EST


MSP INVICTUS
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 23:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 329
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1499
Hallo Leute,
Habe den XS auch ein paar mal gespielt. Ansich ist das Ding ja wirklich gut, mir fehlt nur ein bisschen der Katapult. Vielleicht würde es auch schon reichen wenn der Belag einen weicheren Schwamm hat? Was seht ihr denn als Alternative? Kann auch etwas weniger griffig sein, bin auch mit einem Spectol ansich gut zurecht gekommen.

_________________
Butterfly Timo Boll ALC - GewO Nexus El 43 2.1 - RH TT Metal Death OX

Ersatz: Donic Baum Esprit - Butterfly Tenergy 25 FX 2.1 - TT Metal Death 0.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2018, 07:51 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1115
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
So ein Training und ein unwichtiges Cup-Spiel später, bin ich eigentlich recht angetan vom XS (in 1.7mm)
Spürbar mehr Power als der Raystorm und auch etwas katapultiger.
Ich will diesen Schritt wagen, weil mein Holz so einen "extrem" flachen Absprung hat und der Raystorm auch noch ziemlich stark nach unten zieht. Zweites Defizit war das geringe Tempo des Raystorm, zB beim passiven Hinhalten, Notblocks etc. Klar für manche bedeutet das Kontrolle, aber ich musste immer viel arbeiten/führen und die Streuung nahm gefühlt zu.
Der XS hat jetzt den erhofften höheren Absprung, was der Eröffnung wohl mal entgegen kommen wird. Dazu braucht es aber noch Zeit, da ich mich erst an das Tempo und somit das nötige zurückhalten bei der Eröffnung verinnerlichen muss.
Blockverhalten passt wie Arsch auf Deckel, ging ziemlich easy, aber auch spürbar weniger starkes Abtauchen, als es der Raystorm zumindest noch etwas liefert, der Gegner merkt dabei "nicht", dass hier eine KN im Spiel ist. Dafür kann man gut das Tempo hoch halten.
Erinnert mich an meine Blowfish-Zeit (ohne den stärkeren ESN-Katapult), deswegen habe ich ihn ausgewählt.

Schnitt sehr gut für eine KN.

Harte Endschläge sind natürlich schneller als Raystorm, auf meinem Off-Holz steppt da der Bär.
Macht definitiv Spass!

Allerdings beeinflusst er irgendwie heftig meine RH. Der P4 übernimmt gefühlt etwas Katapult und ich hatte ein schlechtes, unkontrolliertes Gefühl auf der RH. Ich werde aber noch 2-3 TE abwarten, bevor ich die RH anpassen würde.

Ohne das Problem würde ich damit in die Punktspiele starten, aber so... Bleibt erstmal noch die Spass-/Trainingskombi.

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Curl P4 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Freitag 26. Oktober 2018, 10:13 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2035
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Ich spiele den Raystorm jetzt mit 1,9mm Schwamm auf dem JSH und in max auf dem USD. Für etwas mehr Power reicht das.
Wenn das Abtauchen wegfallen würde, könnte ich das nicht erfolgreich ins Spiel bringen.

_________________
1. Holz USD Normalblatt
VH:Raystorm max
RH:D Tecs 0,5 mm
2.Holz: JSH, verkl.
VH: Raystorm, 1,9mm
RH: D Tecs 0,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Impartial XB / XS
BeitragVerfasst: Freitag 26. Oktober 2018, 17:10 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1115
Verein: TTC Baden (CH)
Spielklasse: 3. Liga NWTTV
Mein Manko ist die Summe aus Absprung Holz und der KN, das ist schon richtig flach.
Ich hab schon an höhere Schwammstärken gedacht (max fällt für mich weg), aber mich erstmal so entschieden. Ich muss das erstmal richtig austesten, ob das was bringt.
Spielgefühl ist aber in Richtung Blowfish (den ich vorher auf einem All-Holz mit höherem Absprung gespielt habe. Es wäre sozusagen ein Tausch von "extrem" flachem Absprung gegen Tempo mit besseren Eröffnungsoptionen.

Werde die nächsten beiden Wochen nochmal richtig testen, bevor dann wieder Ligaspiele anstehen.

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Curl P4 1,5


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de