Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 15. Dezember 2017, 03:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: KN für halblange/lange Verteidigung
BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 10:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 761
Vor etwa 6 Wochen habe ich mein Lieblingsholz entdeckt, TSP Balsa 2,5. Dazu spiele ich RH einen Dtecs 0,5. Meist aus einer halblangen Abwehr, auch mal weiter vom Tisch je nach Gegner. Die US Abwehr entwickelt sich langsam, da ich intensiv übe.

Jetzt haben die letzten Saisonspiele gezeigt, daß meine Gegner versuchen leichte schnittlose Heber in meine RH zu spielen. Aus meiner Position heraus lasse ich diese fallen auf Tischhöhe und versuche möglichst viel US zurückzuspielen.

Mein Trainer hat nun angeregt eine KN auf der RH zu versuchen, die ich auch in der US Abwehr spielen kann, aber zusätzlich leichter die Option bietet mal zurück an den Tisch zu gehen und offensiver den Ball "reinzudrücken".

Da ich noch nicht ganz so lange auf den Dtecs festgelgt bin, denkt mein Coach, daß ich mich schnell auf die KN umgewöhnen könnte. Und die KN sei für den P Ball wohl besser.

Welche KN könnte da in welcher Schwammstärke empfohlen werden. Gerne auch eine Chinanoppe, ich habe da keine Vorurteile. Meine VH ist ein CJ8000 Spin in 2,1.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 13:22 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 319
Spielklasse: Landesliga WTTV - 1682 TTR
SACH MA ... Wie oft wechselst du denn dein Spielsystem?? Ich hätte schwören können, dass du erst vor Kurzem wieder auf Glanti zurück bist?! :-)

Naja aber zum Thema: Eine KN für die tischferne Abwehr, mit der du auch kontrolliert am Tisch spielen kannst, wäre aus meiner Erfahrung der TSP Spinpips Chop II. Hatte den mal in 1,5mm auf einem JSH gespielt und das klappte ziemlich gut.

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 13:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 761
:lol2: ....Ja, Glanti spielte ich eine ganze Zeit mit kurzen Ausflügen zu NI und KN (Angriff). Jetzt versuche ich mich in der langen Verteidigung (halblang) da ich merke, daß ich das Spiel gerne langsam halte und es mir doch irgendwie leichter fällt den Gegner zu Fehlern zu bringen als selbst aktiv zu werden. Am Tisch mit dem Glanti hatte ich extreme Probleme mit leeren Bällen.

Bisher dachte ich ich wäre mit 49 Jahren zu alt und unbeweglich für reines Verteidigen, aber im neuen Verein haben die Trainer mir gezeigt, daß es viel vom Stellungsspiel und der Plazierung abhängt.

Naja...bisher läufts.

Danke für die Tipps!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 14:58 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51
Beiträge: 328
Zitat:
Jetzt haben die letzten Saisonspiele gezeigt, daß meine Gegner versuchen leichte schnittlose Heber in meine RH zu spielen.

Ich halte es für einen Fehler, die Dinger mit US zurückzuspielen. Ich kontere die einfach. Es kommt zu einem RH Konterspiel ... 3-4 Ballwechsel und Punkt für mich. :D

_________________
Nittaku Shake Defence / Tenergy 64FX 1,9 / Tibhar Grass DTecs 0,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 15:35 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1894
Aehmmm du bist 49 Jahre alt und willst anfangen klassische Verteidigung mit KN zu spielen??? Bist du dir da überhaupt bewusst wieviel mehr du dich bewegen musst und wieviel Training dies erfordert? Bleib besser bei deinem Glanti und trainiere fleissig, auch ein Glantispieler kann passiv spielen, nicht jeder muss wie Maik hier spielen :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 16:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 761
Auch mit 49 kann man durchaus flink sein. Oder den Gegner laufen lassen usw. Ich spiele zudem nicht in einer hohen Spielklasse. Also kommen zwar TS, aber in der Regel nicht sooo schnelle.

Versuchen kann ich es ja mal. Ich habe noch einen Meteor 845ox hier, den werde ich auch mal versuchen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 17:59 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1894
klar nur wirst du jetzt kein Abwehrmonster in einem Monat sondern das wird Jahre dauern bis du erfolgreich spielen wirst.Du fängst ja auch wieder bei Null an und wirst anfangs viele Spiele verlieren. Ich habe auch schon daran gedacht aber der Aufwand ist mir viel zu hoch insbesondere der Trainingsaufwand!Und auch in den unteren Klassen muss man als Defensivspieler ab und zu angreifen können oder was tust gegen jemand der nur schupft? Ihn totschupfen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 18:27 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 761
Deshalb kam meinem Trainer die Idee mit der KN. Er glaubt die Möglichkeiten gegen die Schupfer sind besser.

Es ist egal welchen Belag ich spiele, ich muß immer viel trainieren, um erfolgreich zu Spielen. Erfolgreich würde mir bedeuten meinen TTr Wert um 100 Punkte von zur Zeit 1309 auf über 1400 zu steigern. Das reicht mir....wenns mehr wird schön.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 10:25 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1280
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Versuch doch mal eine offensive LN. Z.B. Curl P-H oder Tibhar Grass Ultra. Defensive KN wie gehabt: Koku 119II 1,0, TSP SSP Chop, Degu II, Speedy Soft 1,0...

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Target AirTec


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2016, 09:31 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1582
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
also von ungefährlichen ln rate ich ab (curl p-h) zb
dann lieber schon ne langsame kn

_________________
Set
Holz: Andro Treiber G
VH: XIOM Omega Asia V 2,0
RH: Sauer & Tröger Hipster 1,5mm


Set
Holz: Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: MSP shockwave 1,5


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de