Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Waran II ?
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=31758
Seite 1 von 2

Autor:  noppenrutscher [ Donnerstag 24. November 2016, 16:07 ]
Betreff des Beitrags:  Waran II ?

Schon jemand damit gespielt?

Autor:  2xkurzenoppe [ Donnerstag 24. November 2016, 16:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waran II ?

Nein, nur darüber nachgedacht. Dann aber verworfen. Grund: nachher gefällt mir der Belag und ich ärgere mich, dass ich ihn vll später nicht mehr nachkaufen kann. Finde Limitierung bei Belägen aus Marketing-Sicht eher ungünstig.

Autor:  noppenrutscher [ Freitag 25. November 2016, 00:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waran II ?

Wenn alle so denken, wird er sicher nicht dauerhaft kommen.

Autor:  2xkurzenoppe [ Samstag 14. Januar 2017, 14:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waran II ?

Nachdem feststand, dass der Waran II auf Dauer kommt, habe ich ihn getestet.

Habe dafür verschiedene Hölzer verwendet: Donic Waldner Dicon, verkleinertes Butterfly Primo und ein Custom-made Carbon-Holz.

Egal auf welchem Holz, die Eindrücke waren stets:

- Belag ist durch Kombi von OG und Schwamm sehr hart. Fand den alten Butterfly Flarestorm (falls den noch wer kennt) sogar vom Spielgefühl weicher.
- Belag ist sehr schnell.
- Wirkt wie sehr schneller China-Beton.
- Katapult ist hoch, Ballabsprung aber extrem flach.
- Eröffnung auf US ist daher recht schwer.
- Winkelanfälligkeit ist hoch. Mir ging der Ball oft ins Netz oder hinten raus bei Bällen, die mit dem "normalen Waran" sicher auf der gegnerischen Tischhälfte gelandet wären.
- Störeffekt ist höher als bei dem normalen Waran.

Insgesamt kein Belag für die breits Masse, anders als sein kleiner Bruder. Ich bin mit 1664 TTR wohl auch zu schlecht dafür.

Wer nur etwas mehr Härte im Vergleich zum Waran braucht, sollte sich eventuell den TSP Spectol Blue anschauen. Der Waran II ist nochmal härter...

Autor:  Neppomuk [ Sonntag 15. Januar 2017, 09:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waran II ?

2xkurzenoppe hat geschrieben:
Ich bin mit 1664 TTR wohl auch zu schlecht dafür...

Der war gut. Was sollen dann die vielen Helden der Kreisklasse hier sagen !?

Autor:  2xkurzenoppe [ Sonntag 15. Januar 2017, 11:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waran II ?

Neppomuk hat geschrieben:
2xkurzenoppe hat geschrieben:
Ich bin mit 1664 TTR wohl auch zu schlecht dafür...

Der war gut. Was sollen dann die vielen Helden der Kreisklasse hier sagen !?


Die Betonung liegt auf dem "auch" :wink:

Ich zitiere die Werbeprosa von ttdd:
"Der härtere Schwamm betont die Stärken im Konter- und Blockspiel und bietet eine enorme Durchschlagskraft für harte Endschläge.
Dadurch eignet sich der Waran II noch mehr als der Waran oder fast jede andere kurze Noppe auch für sehr spielstarke Spieler. Er kann sowohl am Tisch als auch aus der Halbdistanz gespielt werden. "

Autor:  chrisq [ Sonntag 15. Januar 2017, 14:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waran II ?

2xkurzenoppe hat geschrieben:
Nachdem feststand, dass der Waran II auf Dauer kommt, habe ich ihn getestet.

Habe dafür verschiedene Hölzer verwendet: Donic Waldner Dicon, verkleinertes Butterfly Primo und ein Custom-made Carbon-Holz.

Egal auf welchem Holz, die Eindrücke waren stets:

- Belag ist durch Kombi von OG und Schwamm sehr hart. Fand den alten Butterfly Flarestorm (falls den noch wer kennt) sogar vom Spielgefühl weicher.
- Belag ist sehr schnell.
- Wirkt wie sehr schneller China-Beton.
- Katapult ist hoch, Ballabsprung aber extrem flach.
- Eröffnung auf US ist daher recht schwer.
- Winkelanfälligkeit ist hoch. Mir ging der Ball oft ins Netz oder hinten raus bei Bällen, die mit dem "normalen Waran" sicher auf der gegnerischen Tischhälfte gelandet wären.
- Störeffekt ist höher als bei dem normalen Waran.

Insgesamt kein Belag für die breits Masse, anders als sein kleiner Bruder. Ich bin mit 1664 TTR wohl auch zu schlecht dafür.

Wer nur etwas mehr Härte im Vergleich zum Waran braucht, sollte sich eventuell den TSP Spectol Blue anschauen. Der Waran II ist nochmal härter...


Sehe ich ähnlich nur bei der Eröffnung auf Us hatte ich keine Probleme.
Ich denke dass ist auch Holzabhängig. Bzw man darf den Ball nur kurz anreissen keine zu lange Bewegung dann geht er ins aus.
Auf Kunstfaserverstärkten Hölzer gefiel er mir gar nicht.
Und ich würde auch kein Holz nehmen , daß mehr als ALL bis ALL + ist sonst leidet die Kontrolle zu stark.
Block auf viel bis wenig Spin viel mir auch leicht.
Schuss ist unvergleichlich ;-) Störeffekt ist relativ egal bzw habe ich darauf nicht geachtet da auf den Schuss eh nichts mehr kommt.
Und das Ding erzeugt beim AS oder wenn man zurückschupft (aus dem Handgelenk) ordentlich US

Autor:  noppenrutscher [ Donnerstag 26. Januar 2017, 10:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waran II ?

Frage an die Tester:

bin seit diesem Jahr vom Yinhe T6 wieder zurück auf das TSP Classic Defense.
Rückhand super kontrolliert, was der Grund dafür war.
Problem: die Schüsse. Das TCD ist einfach langsamer und weniger steif als das T6.
Meine Schüsse haben nicht mehr die Qualität/Härte/Schnelligkeit.


Wäre der Waran II eurer Meinung nach eine Lösung?
(Topspin interessiert mich nicht)

Autor:  2xkurzenoppe [ Donnerstag 26. Januar 2017, 13:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waran II ?

noppenrutscher hat geschrieben:
Frage an die Tester:

bin seit diesem Jahr vom Yinhe T6 wieder zurück auf das TSP Classic Defense.
Rückhand super kontrolliert, was der Grund dafür war.
Problem: die Schüsse. Das TCD ist einfach langsamer und weniger steif als das T6.
Meine Schüsse haben nicht mehr die Qualität/Härte/Schnelligkeit.


Wäre der Waran II eurer Meinung nach eine Lösung?
(Topspin interessiert mich nicht)


Also mehr Härte bekommst du definitiv, Temposteigerung aber nur minimal.

Warauf du dich einstellen musst: viel Katapult bei flachem Ballabsprung. Diese Kombination mag nicht jeder. Kenne dein Holz nicht, aber wenn das einen eher hohen Ballabsprung hätte, könnte der Waran II vll eher funktionieren.

PS: falls du einen roten Waran II brauchst, melde dich. Hab ich noch OVP einen hier. Bei ttdd selbst gibt es nur noch schwarz.

Autor:  noppenrutscher [ Donnerstag 2. Februar 2017, 22:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waran II ?

Nach einer Stunde am Roboter mit dem Waran II auf dem TCD bin ich vorsichtig begeistert.
Die Härte des Schwamm verhindert, dass mein relativ langsames Holz übermäßig zum tragen kommt. Der Schuss ist genial und kommt fast dem normalen Waran auf dem Yinhe T6 nahe.
Ich finde ihn kontrollierter.
Selbst der Topspin ist trotz des extrem flachen Absprungs problemlos.
Das ganze klappt so gut, dass ich ihn morgen im Verbandsspiel einsetzen werde.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/