Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 30. April 2017, 07:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vergleich Spinlord Degu und Waran
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 08:18 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 20:32
Beiträge: 54
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1550
Hallo an alle KN-Fans,

Ich hätte gerne mal einige Informationen von euch zu diesen zwei Noppen. Erstens wer hat diese Noppen schon mal gespielt und wer kann sie Mal für mich im direkten Vergleich beurteilen. Als nächstes muss ich gestehen das ich vorher noch nie eine kurze Noppe gespielt habe und in diesem Gebiet ein Neuling bin und ich mir nicht sicher bin deswegen welche eher zu mir passt. Ich spiele auf der Rückhand lange Noppen und meine Überlegung war das ich mit KN eventuell einige Bälle besser kontrollieren und abschießen kann. Momentan habe ich einen Hexer HD auf der Vorhand wo ich nicht mehr so zufrieden bin.

Würde mich freuen wenn ich viel Resonanz von euch bekommen könnte.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 08:51 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 16:05
Beiträge: 158
Also suchst du eine KN für deine VH. Die LN soll bleiben?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 08:55 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 839
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Hab nur Degu gespielt. Sollte für einen Umstieg gut geeignet sein, da er noch recht spinnig ist und ein NI-mässiges Spiel zulässt (mit "TS").
Ich finde ihn recht weich und mag ihn nur auf einem harten Holz.

_________________
Setup:
VH: Blowfish 1,8 || Grubba Carbon All+ || RH: Feint Long II 1,3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 08:58 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 20:32
Beiträge: 54
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1550
Ja ich suche eine KN für die Vorhand. Mit der langen Noppe bin ich sehr zufrieden. Das einzige Problem was ich habe ist die Vorhand mit viel Schnitt oder im Schuss. Ich dachte mir um das Schnittproblem zu reduzieren wäre ne KN besser und schießen kann ich trotzdem noch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 09:00 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 20:32
Beiträge: 54
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1550
Ich spiele ein All+ Holz von Andro.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 09:49 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1144
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Die Beschreibungen von TTDD passen schon ganz gut. Kenne beide. Dort gibt´s auch ein Vergleichsdiagramm.
Der DEGU ist eher ne Allroundnoppe, sehr nah am NI. Falls du ein variables AR/OFF Spiel anstrebst ist der besser. Allerdings ist er sehr weich, fast schon flummig. Funzt daher am besten mit einem härteren Holz. Hab ihn nicht lange gespielt, aber mit dem weichen Schwamm dürfte er nicht lange halten.
Der Waran kommt der Spielweise einer KN schon näher. Block, Schuß, Konter. Gegenüber einer klassischen KN (Spectol, etc) hat er deutlich mehr Grip und
m.E. auch Kontrolle. Der Paradeschlag ist der Schuß. Schon in 1,5 absolut durchschlagend. Er ist kompakter im Aufbau und daher auf den meisten Hölzern
spielbar. Ein "Kompromiß" könnte ein Tuttle Summer 3C sein. Etwas zahmer als der Waran, aber deutlich aggressiver als der DEGU. Mein pers. Favorit.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 09:58 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 20:32
Beiträge: 54
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1550
Ich persönlich mag nicht unbedingt so extrem weiche Beläge. Denke der Waran passt glaub rein von der Beschreibung besser, hab nur ein wenig bedenken mit der Geschwindigkeit des Belages. Normalerweise tendiere ich eher zu einem 1,8 Waran weil ich immer die dicke auf der Vorhand spiele. Habe schon öfters gehört das er schon in 1,5 schon recht schnell sein soll und deshalb bin ich am Zweifeln.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 10:39 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 839
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Keine Angst, Du spielst doch jetzt auch einen Tensor. Ich würde den auch in 1.8mm versuchen.

_________________
Setup:
VH: Blowfish 1,8 || Grubba Carbon All+ || RH: Feint Long II 1,3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 11:54 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 16. August 2005, 07:13
Beiträge: 1286
Verein: SC 1920 Niedervorschütz
Spielklasse: Hobbyspieler BZL
TTR-Wert: 1673
Der 1.5 er ist einfach kontrollierter als der 1.8 und der Schuss mit dem 1.5er ist völlig ausreichend!

Spiele den Waran auf einem def+ Holz und Kahn von einem 2.0er nimbus oder xiom Sigma pro

_________________
1)
Holz: ULMO Safety Def+
VH: Waran 1,8mm (KN)
RH: C&F III

2)
Holz: ULMO Classic All
VH: 802 2,0
RH: 531a


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 12:16 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 20:32
Beiträge: 54
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1550
Generell würde es mich noch interessieren ob meine Denkweise richtig ist mit meinem Problem was ich habe. Ich denke ich lasse es mal auf einen Versuch ankommen sobald die Runde vorbei ist.

Gibt es noch Alternativen wo gut zu kontrollieren sind wie der Waran mit ordentlich Geschwindigkeit?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 13:17 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1144
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Die Umstellung vom Hexer HD zu KN wird immer gravierend sein. Selbst bei modernen, griffigen. Du mußt wissen wie du spielen willst, und welche Nachteile du bereit bist in kauf zu nehmen. Für ein Block/Konter/Schußspiel mit Grip und Kontrolle ist der Waran sicher gut geeignet. Hat auch noch genügend Grip für gute Aufschläge. Durch´s Tal der Tränen geht´s aber auf jeden Fall. Das muß klar sein. Schon mal alternativ über Tensor KN nachgedacht ? Hexer pips, Blowfish etc.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 13:21 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1538
Wie sieht es denn beim Degu aus was den Aufschlag anbetrifft? Nur ein geringer Unterschied was den Spin anbetrifft im Vergleich zu NI?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 13:31 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 839
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Die Idee ist schon richtig. Weniger schnittempfindlich und besser im Schussspiel, die richtige KN vorausgesetzt, denn da gibt es einige Kanditaten, die einen flachen Ballabsprung haben. Gepaart mit einem Holz mit flachem Absprung werden die Trefferfenster auch klein.
Nachteil ist halt, dein Spiel wirst du rotationsärmer gestalten müssen. Wenn Du eine Vorliebe für BKS hast, wirst Du es verschmerzen.
Ich würde auf jeden Fall bis zum Saisonende warten. Die Umstellung wird schon etwas länger werden, wenn du nicht an Spielstärke einbüßen willst. Aber sicher machbar in einer Sommerpause. (habs ja selber hinter mir). Der Degu läßt ein normales NI-Spiel zu, musst einfach intus haben, das Blatt weiter zu öffnen. Das dauert ein wenig.
@Noppi Spin ist geringer (logischerweise), aber gut genug um mit Spin auch Punkte zu holen. Mag daran liegen, dass der Gegner denkt, da kommt nichts...

_________________
Setup:
VH: Blowfish 1,8 || Grubba Carbon All+ || RH: Feint Long II 1,3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 18:51 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 20:32
Beiträge: 54
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1550
Generell habe ich eher ein Block und Konterstörspiel, deswegen denke ich nicht das ich da viel einbüßen müsste an Stärke. Das die Umstellung ein bisschen dauern wird ist mir wohl bewusst da ich ja vorher auch lange Zeit nur normale Beläge gespielt habe und danach auf Noppen lang in die Rückhand umgestellt habe. Denke aber nicht das ich für kurze Noppen so lange brauchen werde wie für die langen. Ich benötige halt ne Waffe für den Endschlag wo nicht zu anfällig ist gegen Rotation um die hohen Bälle wo zurück kommen von den langen Noppen weg zu machen oder selbst besser ins Spiel zu kommen mit der Vorhand.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Februar 2017, 19:26 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 203
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1245
kenne sowohl den Waran und den Degu zur genüge und habe bei beiden auch mit anderen Schwämmen rumgemacht.

Der erste Beitrag von Neppo sagt eigentlich alles aus. Insbesondere kann ich nur unterstreichen, dass der normale DEGU viel zu schwammig ist, beim DEGU II sieht es wieder anders aus, der ist jedoch zu langsam.

Du bist ja jetzt auf der Suche nach einem Turmversenker, number 1 for me : 1,5er WARAN!!!

Allerdings mit einer höchst persönlichen Einschränkung für mich:

Bei mir hat der Waran bisher nur auf Schlägern gefunzt, die auch Carbon oder Carbon-Arylate enthalten haben. Bin weder auf Arylate noch auf harten Vollhölzern mit dem Waran zurecht gekommen.

Ach so und wie Neppo schon sagte, der Summer 3C ist eine Alternative, allroundiger aber mit einen immer noch guten Schuss.

_________________
Kampfschläger:
BTY VL// Waran 1,5mm // KoKu 110 m. 1,0mm HRS-Schwamm
BTY VL//Waran 1,5mm //KoKu 119 II 1,0mm (Chinese Sponge)
BTY VL//Waran 1,5mm //DEGU 1,0mm (Summer-Schwamm)

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 199II etc


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de