Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 26. September 2017, 15:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spinpips Red/Blue
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juni 2017, 22:11 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 909
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Ich eröffne mal das Thema, da im Spectol-Topic schon langsam damit angefangen wird/wurde.

Da ich eine kontrolliertere Alternative zu meinem Blowfish auf einem Off-Holz suche, habe ich mich im OOAK-Forum etwas schau gemacht und die Spinpips Red auserkoren.

Schwamm 1.8-2mm, augenscheinlich genauso viel Schwamm wie mein Blowfish 1.8mm.
Etwas dickeres Untergummi und etwas weiter auseinanderstehende, horizontal ausgerichtete, konische Noppen.
Dazu ein roter Obergummi, wie ich ihn noch nicht gesehen habe, nicht so halbdurchsichtig, sondern satt und fast leuchtend. Keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll...
Der Schwamm ist ähnlich weich, wie der Blowfish, aber das Obergummi ist gefühlt etwas härter ausgelegt. Auf meinem harten Holz stellte sich ein direktes Spielgefühl ein.

Tempo ist spürbar reduziert gegenüber dem Blowfish, auf einem Off-Holz enwickelt der Red aber beim Schuss genug Bumms, ohne dabei Kontrolle einzubüssen. Katapult ist zu spüren, aber linearer als ESN.
Schnitt ist ca Niveau Blowfish und der Ballsprung ist ähnlich hoch, aber da werde ich später noch genauer drauf eingehen.
Brauche einfach noch mehr Trainingseinheiten, war heute eher ein Umhergeklicker gegen schwache Spieler, da unsere starken Spieler wohl gerade Sommerpause machen...

Erstes Fazit:
- Kontrollierte Spinnoppe
- kein Störeffekt (wie zu erwarten)

Alles in allem habe ich sowas ähnliches gesucht. Der Test wird jetzt intensiviert.

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinpips Red/Blue
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Juni 2017, 22:04 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 909
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Ok habe jetzt noch ein bisschen getestet, am Freitag stürze ich mich übermütig in den Härtetest: Endspiel im Firmensport.
Übermütig, weil ich noch nicht meine Technik dafür umgestellt habe, denn das Ganze funktioniert nicht wie mit dem Blowfish...

Ich kanns nicht ganz hunderpozentig vergleichen, da ich den BF nur 2 Einheiten auf dem Holz gespielt habe.
Aber der Bogen ist nicht so hoch wie mit dem BF, dh die Eröffnung klappt im Moment noch nicht so gut. Da die Noppen härter sind, benötigt es, um Spin zu erzeugen, einen härteren Impact beim Treffpunkt. Dann wird guter Spin erzeugt und braucht sich nicht vor dem BF verstecken. Das bedeutet aber auch, dass ich zur Eröffnung auf einen kürzeren Schupf eine Art harten Flip spielen muss, den ich sonst nicht spiele. Mit dem BF kann ich den einfach wieder "reinheben". Der Flip ist im Moment noch riskant. Das ist ein Punkt, warum der Belag für mich im Moment noch nicht wirklich kontrollierter bzw ungewohnt ist. Ich hoffe, dass die Noppen noch etwas weicher werden...

Beim Blocken habe ich die beste Konstanz, wenn die Blattspitze etwas nach oben zeigt, so ca gegen 10-11 Uhr. Dabei kann man auch noch Tempo rausnehmen. Heute durfte ich gegen ein starken TS-Spieler ran, wo ich das erste mal die Technik umstellte, mal sehen, ob das wirklich zielführend ist.
Kurz-Kurz (ohne zu Eröffnen) ist etwas kontrollierter, da der Katapult dann nicht so stark einsetzt.
Ingesamt ist das Katapult-Niveau ist jetzt nach 3 Einheiten in etwa auf dem Niveau eines abgespielten Blowfishs.

Das Tempo scheint sich noch etwas zu erhöhen, bei harten Schüssen liegt es noch leicht unter BF-Niveau, aber viel fehlt nicht.
mE wird der "Störeffekt" etwas höher ausfallen als gedacht, aber ich werds sehen, was noch geht.

Da mir der FL2 richtig gut auf dem Holz gefällt, werde ich mich versuchen durchzubeissen. Bleibt erstmal weiter drauf, Freitag muss ich gegen harte Brocken ran. Ich hoffe nicht, dass es am Ende heisst: "Übermut tut selten gut" ;)

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: josti, pepe und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de