Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 13:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 25. September 2017, 09:57 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 166
Jau, den FS 755 als LN hatte ich vergessen. Der ist wirklich einfach zu spielen, leider auch für den Gegner : )
Mit dem Belag konnte ich von Beginn an spielen aber nach dem ersten Satz wurde ich ab geschossen. Liegt aber auch an mir. Ich hatte einfach kein Händchen für LN, schade!
Und der Degu als KN ist auch ne gute Idee, aber mindestens in 1,8 mm. Der war gut, für meinen Geschmack aber einen Tick zu langsam und der Anschlag war mir zu weich.
Die beiden sind ein guter Einstieg.
Globe 889 und FS 799 kenne ich leider nicht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. September 2017, 14:23 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 17. Dezember 2010, 23:34
Beiträge: 123
Verein: TB Hilligsfeld
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
TTR-Wert: 1510
vorab Euch einen herzlichen Dank für Eure Mühen und Vorschläge. Bedingt durch eine misslungene Knie-OP ist das rechte Knie halt nicht mehr so belastbar bzw. manchmal fehlt die Spannung. Ich habe Eure Vorschläge alle gelesen, von der KN oder Anti zur LN. Habe mir gerade mal die Beschreibung von TTDD über den Degu I und Degu II durchgelesen. Meint Ihr, dass ich mit meiner Noppen-Innen Technik den Belag beherrschen kann? Die Beschreibung von Herrn Köhler ließe darauf schließen. Oder steigt der Schupfball mit falscher Technik komplett in die Höhe und ich werde abgeschossen. Was mache ich bei den schnellen Angaben mit und ohne Sidespinn. Hinhalten, Kontern, Wischen? Ich werde es auf jeden Fall mal mit diesem Belag und zusätzlich einen klassischen Anti versuchen. Welcher FS 799 ist gemeint?

_________________
VH: SpinLord Tanuki 1,8 rot
RH: Gambler Reflectoid 1,5 schwarz
Holz: Re-Impact Smart


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. September 2017, 16:29 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 472
Also ich habe den Degu schon gespielt.
Im Spinspiel verhält er sich sehr ähnlich zu einen NI Belag, sprich man kann selber einiges an Schnitterzeugen ist aber nicht so anfällig.

Auf Seitschnittaufschläge kann man entweder Blocken oder direkt Kontern.

Für das Schupfspiel ist eine KN nicht so ausgelegt, aber man kann es auch durchaus.
Man muss nur das Schlägerblatt anpassen.


Ich meinte den Friendship 799 Mystery

_________________
Xiom Vega Pro 1,8mm
TTM Stone Sour
S&T Hellfire ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. September 2017, 21:00 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 954
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Degu wäre in der Tat schnell "erlernbar", aber ob der deine Probleme löst? Du scheinst Schupf als Antwort geben zu wollen, damit würde ich aber nicht unbedingt schupfen, eher aktiv was machen.
Aber der Belag ist ja nicht so teuer, manchmal muss man selbst ran ;)

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. September 2017, 22:06 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1251
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Den DEGU kannst du gerne testen. Das ist aber die NI ähnlichste KN die ich jemals gespielt habe. Da hat kein Gegner die KN bemerkt. Außerdem sehr flummig. Wunder dich nicht, wenn sich deine Probleme gegenüber NI kein bischen ändern. Wenn dann würde ich eher zum II raten. Der hat wenigstes ein kleines bischen Störeffekt und ist nicht so extrem weich.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Target AirTec


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 30. September 2017, 10:02 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 17. Dezember 2010, 23:34
Beiträge: 123
Verein: TB Hilligsfeld
Spielklasse: 1. Bezirksklasse
TTR-Wert: 1510
Habe gestern den ersten Test mit einer Kurznoppe gehabt. Meine Wahl ist auf den Degu II gefallen. Habe die ersten Versuche in der Stärke 1,1 in schwarz.
Eure Beschreibungen und Hilfestellungen sind wirklich genial. Der Umstieg wird zwar einige Zeit dauern, aber ich hatte gestern schon ein gutes Gefühl mit der Rückhandseite.

Andi hat schon recht, im Schupf liegt nicht meine alleinige Antwort, sondern ich muss aktiver spielen. Hier hatte ich trotz NoppenInnen Technik schon ein gutes Gefühl die Noppe druckvoller am Tisch einzusetzen. Angaben waren auch interessant, da ich mit der Noppe gegen meine Trainingsgegner einige direkte Punkte gemacht habe. Habe gestern versucht meine Technik etwas anzupassen, so dass wirklich wenige höhere Türme von mir kamen. Das werde ich aber noch verfeinern. Muss mir auch etwas mehr abgewöhnen, instinktiv den Schupfball der Gegner wieder mit Schupf entgegnen zu wollen. Cool war der Rückhandtopspin mit der Noppe, den meine Gegner wirklich unterschätzt haben.
Was ich überhaupt nicht konnte, war das Blocken von Topspin die mir länger und druckvoller gespielt worden sind. Am Tisch konnte ich kurze Topspin gut blocken, aber wenn er mir länger oder druckvoller in die Rückhand gespielt wurde, fiel der Ball mir von der Noppe sofort runter, weil ich instinktiv meine NoppenInnen Technik spielen wollte. Lange Abwehr kann ich aber noch nicht. Werde aber weiter testen, der erste Versuch war echt gut.

_________________
VH: SpinLord Tanuki 1,8 rot
RH: Gambler Reflectoid 1,5 schwarz
Holz: Re-Impact Smart


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 30. September 2017, 13:54 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 166
Schön, dass es so gut los ging.
Wenn du dich an die KN gewöhnt hast, kannst du dich ans aktive Spiel wagen. Dh. auch uns Bälle anflippen oder als Noppen TS spielen. Das bringt einen dann gut vorwärts. Die RH wirkt dann auch stärker. Man wird auch nicht so leicht in der RH fest geschupft.

Jetzt viel Spaß mit deiner neuen KN!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 30. September 2017, 17:16 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 232
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1245
Mit der Langsamkeit des Degu II in 1.0 hat Du keine Probleme???

Hab das Teil auch immer mal wieder versucht, sehr gut zu kontrollieren, habe dann aber Spiele verloren weil die Durchschlagskraft bei Schüssen fehlte, aber wenn du damit nicht schießt dürfte alles paletti sein....

_________________
Schläger:
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH Waran 1,0mm AvaloxB 46 Grad
Var 2 : RH KoKu 110 1,0mm, AvaloxC 50 Grad
Var 3 : RH 388 C1 1,0mm

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de