Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=33690
Seite 1 von 1

Autor:  Torty [ Donnerstag 12. Oktober 2017, 09:54 ]
Betreff des Beitrags:  Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern

Hallo zusammen,

nachdem ich längere Zeit mitgelesen habe, habe ich mich nun angemeldet, um für meinen Tischtenniswidereinstieg Eure Empfehlungen zur richtigen Kombination von Holz und Kurzer Noppe.
Vor meiner Pause habe ich Kurze Noppen (Friendship 799 und 799 Mystery) nur sporadisch auf der Vh gespielt.
Nachdem Studium vieler Vergleiche, Berichte und des Forums habe ich endschieden, es zuerst einmal mit den beiden SpinLord Noppen Degu und Waran zu versuchen, jeweils zusammen mit einem SpinLord Marder II. Am Anfang wollte ich eine Allroundnoppe, in vernünftiger Qualität zu einem günstigen Preis.

So ich hoffe Ihr könnt mit den nun folgenden Hölzern etwas anfangen und mir empfehlen, welches ich mit welchen Noppen nehmen soll. Zur Auswahl stehen:

4 x Butterfly Grubba All+ aus den Jahren 91-94
1 x Butterfly Primorac Off- aus ca. 2006
1 x SpinLord RD1 aus 2010-2012
1 x SpinLord Ultra Aramid aus 2010-2012

Wenn es möglich ist, bitte auch eine Angabe zur Schwammstärke der Noppen mit angeben.

Mir ist klar, das es bessere Hölzer und wohl auch bessere Noppen gibt, mir geht es darum überhaupt wieder zu spielen und mit überschaubarem Materialaufwand (daher gebrauchte Hölzer) trotzdem ein ordentliches Spielgefühl zu entwickeln.

Vielen Dank schon einmal für Eure Mühen

Torty

Autor:  destruktivsatan [ Donnerstag 12. Oktober 2017, 10:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern

Die Frage ist:
Was ist dein Spielstyle?
Willst Du mit der Noppe ziehen (ähnlich VH-Topspin) oder willst Du eher noppentypisch Schießen?

Autor:  Torty [ Donnerstag 12. Oktober 2017, 10:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern

Hallo,

natürlich wieder was vergessen vor lauter Überlegung.

mein Spielstil (sofern man das sagen kann): Linkshänder, beherrsche technisch alle Schläge, neige zur Passivität(d.H. will warten bis der Ball perfekt kommt und verpasse oft den Moment), große Probleme mit der Bewegungskoordination wenn der Ballwechsel länger dauert

Ziel mit den Noppen: aktiveres Spiel, Bewegungen sollen kürzer werden, gefährlichere Vorhand über dem Tisch, Nebenziel: stabilerer Block
Im Spiel soll es wie folgt aussehen: Eröffnung mit Noppenflip - weiter mit VH-Topspin oder Eröffnung mit Unterschnittplatzierung und dann mit Noppentopspin/Schuss nachsetzen. Will die Noppen also sowohl VH wie RH einsetzen, in Verbindung mit dem Marder sehr starke Unterschiede in der Rotation erzeugen

Hoffe das ergibt Sinn

Torty

Autor:  Kogser [ Donnerstag 12. Oktober 2017, 10:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern

Also ich würde das Primorac Off- dafür bevorzugen. Hat ein ordentliches Tempo und gute Kontrolle gerade KN mit Schwamm würde 1.8-2.0 dafür wählen dann geht TS auch gut (ein ehemaliger Mannschaftskamerad hat so gespielt) Tibhar Speedy Soft Dtecs 1.8 auf VH und Tenergy05 2.1 auf RH

Autor:  destruktivsatan [ Donnerstag 12. Oktober 2017, 11:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern

Ja dann eher das Primorac Holz.
Wenn Du eher Topspin spielen willst dann mit dem Degu in 2,0mm

Autor:  Torty [ Donnerstag 12. Oktober 2017, 13:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern

Danke für Eure Vorschläge,

habe ein wenig Bedenken, ob das Primorac mit den Noppen in 1,8-2,0mm nicht zu schnell wird und die Frage: ist den die VH-Topspin Bewegung dann eher kurz oder doch wie bei Noppen-Innen eher lang?

Möchte diese Bewegung möglichst kürzer halten, da ich sonst in der Bewegung verhungere und nicht hinterher komme. Da meine Pause krankheitsbedingt war, wird ich nicht schneller geworden sein.

Vielleicht hab ich auch nur schlecht beschrieben, was ich mir vorstelle, die Noppe soll überwiegend auf der VH gespielt werden, auf der Rückhand soll sie nur im Blockspiel und als Vorbereitung mit einem Flip oder einem leichter Schuss für einen dann Endschlag-NI-Topspin gespielt werden(da wären dann 1,8-2,0mm auch eher zu schnell).

Torty

Autor:  chrisq [ Donnerstag 12. Oktober 2017, 13:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern

Es ist eine kurze Bewegung aus dem Unterarm im fortgeschrittenen Stadium mit Handgelenkseinsatz
Allerdings ist es schon so dass du bei einer KN besser zum Ball stehen musst als bei NI.
Insofern Zweifel ich ob das eine Lösung für dein Problem ist.

Autor:  rapo [ Donnerstag 12. Oktober 2017, 13:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern

Degu auf vh ist auch bei relativ schlechter stellung zum ball recht fehlerverzeihend (vorgestern und gestern speziell beim doppel bemerkt...), er neutralisiert aber dennoch relativ gut gegnerischen schnitt und ist meiner meinung nach uneingeschränkt zu empfehlen da kaum anpassung an ni style notwendig.
Hatte ihn auch auf unerschiedlichen hölzern gespielt, allerdings nicht auf den hier angebotenen...

Autor:  Torty [ Donnerstag 12. Oktober 2017, 14:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kombination Kurze Noppen mit vorhandenen Hölzern

Mir geht es ja um diese kürzere Bewegung. Die Funktionsweise der Kurzen Noppen kenn ich und das ich kein typischer Kurze Noppen Spieler bin ist mir auch klar.
Ziel ist es am Anfang des Ballwechsels die Initiative übernehmen, damit ich die Chance kriege selber zu Verschlagen (natürlich den Punkt zu machen) statt im Ballwechsel darauf zu warten zu spät zu kommen oder abgeschossen zu werden.

Wir reden hier auch über die Niederungen der Spielklassen, höher als 1.Kreisklasse ging es nie, da mein Körper leider nicht so richtig mitmacht.

Torty

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/